Jump to content

DSC - HQ

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    7
  • Kommentare
    49
  • Aufrufe
    2.232.945

Zeitlinie 2712-2942 Ein 200jähriger Konflikt

-SEV-

41.108 Aufrufe

Eine 200jähriger Konflikt

-2712-

Sind die Piratenangriffe auf ein Höchstmaß geklettert, ebenso wie die militärische Abteilung der DSC, die eine Kampfflotte von 157 Schiffen und 2000 Soldaten unterhält, bei lediglich 86 Frachtschiffen. Die DSC-Führung entschließt nun, die Militärabteilung auch als eine solche einzusetzen und greift in den äußeren Systemen C&B Industrieanlagen, Bergbauwerke und Firmenkomplexe an, da diese nicht der UEE Gerichtsbarkeit unterliegen. Aus dem kalten Krieg wird ein offener, der fast 200 Jahre andauert.

mandryk_05.jpg

-2785-

Der andauernde Konflikt mit der C&B-LG zehrt an den Reserven der DSC. Doch da der Gegner gezwungen ist, seine finanziellen Ressourcen in das Militär zu stecken und somit keine Geldmittel übrig sind, Piraten anzuheuern, lassen diese Angriffe stark nach. So schafft es die DSC mit der aufgestockten Kampfflotte und bereits erfahrenen Piloten und Soldaten einige Einrichtungen der C&B-LG zu übernehmen.

thumbbig-202505.jpg

H4-Terminal-WarriorServant.jpg

Die andauernden Scharmützel in den abgelegenen Systemen finden nur am Rand Beachtung der UEE und dessen Bevölkerung. Verschiedene Verhandlungen scheitern.

-2850-

Der Konflikt mit der C&B lockert auf. Statt monatlichen Gefechten gibt es immer weniger Kämpfe, was nicht zuletzt an den immer noch schwindenden Finanzen beider Parteien liegt.

Während die DSC sich auf den Krieg konzentrieren musste, haben andere Firmen das ökonomische Ruder übernommen und sich im Intergalaktischen Markt einen Namen gemacht und etabliert. Die DSC unterhält nur noch die bereits bestehenenden Handelverträge und ist somit, im Verhältnis zu anderen Transportfirmen, die sich voll und ganz auf die Expansion konzentrieren konnten, zu einem kleinen Handelsunternehmen geschrumpft.

-2912-

Greift die DSC Flotte den Bergbau Planeten Minos an, der die Haupteinnahmequelle der C&B ist. Eine große Schlacht entfacht, bei der 1200 Menschen umkommen. Doch die DSC schafft es den Planeten, unter großen Verlusten, zu erobern.

game_informer_cover_by_steve_burg-d2ylupe-992x1157.jpg

Die C&B kapituliert und kurz danach geht das Unternehmen bankrott. Die DSC übernimmt die C&B, entlässt jedoch jeden einzelnen Mitarbeiter. In folgender Zeit verstärkt die DSC wieder das Transportgeschäft, verkleinert die erfahrene Kampfabteilung jedoch nicht und lässt diese, zum eigenen Unterhalt, auch externe Aufträge annehmen.

Die Spionageabteilung wird nach dem Krieg abgeschafft, auch wenn einige Experten behaupten, dass sie nun unter dem Deckmantel der Erkundungsabteilung weiter fortgeführt wird.

-2942-

Sind die angehäuften Schulden wieder abbezahlt und die DSC sieht sich, im Vergleich zu anderem Firmen, wieder am Anfang des Transportgeschäfts. Die wenigen Handelsveträge sind im Vergleich minimal, und als fast vergessenes Unternehmen, muss die DSC sich wieder seinen Platz in der Galaxie erkämpfen.

universum.jpg



4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Wunderbare Zeitlinie, sehr interessant und gut geschrieben. Glaubwürdige Entwicklung und eine hervorragende Grundlage für eine Gemeinschaft, die zusammen Star Citizen bestreiten möchte.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×