Jump to content
toovy

Scoutie’s Geldverdienen im Verse Guide 3.2.2

Empfohlene Beiträge

Scoutie’s Geldverdienen im Verse Guide 3.2.2

insperiert by @mindscout, verfasst durch @toovy 

 

Patchday oder der Account muss mal wieder zurückgesetzt werden. Wer kennt das nicht. Schon peinlich eigentlich. Ist zwar in Arbeit auf der Roadmap, aber sicher auch mit 3.3 wird es uns weiterhin blühen. Echten Männern so etwas anzutun. Dickes Ding.

Da zählt man zu der Elite des zivilen Universums der United Earth Alliance (UEA), ausgebildeter Pilot für Flüge im Weltraum, erzogen um Recht und Ordnung, Handel, Bergbau, Search and Rescue,…kurz fundamentale Stütze unser aller Wohlstand und trotzdem. Nach jedem Major Patch oder Account-Reset wird man in einen Strampelanzug als Arbeitskleidung gesteckt. Da das anscheinend noch nicht reicht, noch ein Helm oben drauf, der den Piloten zur Kaulquappe degradiert. Natürlich Kaulquappe mit Strampelanzug.

Okay, ganz Verzweifelte wechseln einfach in das Lager der Zwielichtigen. Bringt aber nichts. Macht es sogar noch schlimmer. Ich würde es lassen. Welcher Schurke wird schon ernst genommen im Kaulquappen-Strampler-Kostüm. Stellt man sich vor, so eine Freelancer oder Conni zu entern.

 

Um diesen Malus so schnell wie möglich zu beheben, braucht der modische Pilot im Verse aUAC. Persönlich ist es immer eine meiner Top Priorities, nach einem Reset den Space Suite und dazugehörigen Arm, Bein Brust und Helmpartie ansehnlich zu gestallten. Mein Geschmack geht meistens in die Richtung der Angebote auf Grim Hex. Aber auch Port Olisar (PO) und Levski haben schicke Sachen im Petto. Grundsätzlich braucht der modebewusste Pilot um die 10‘000 aUAC für die Flightdeck Haute Couture. Je nach Rüstung +- 2‘000 aUAC. Für Waffen, um die standardmässig beigefügte Spritzpistole gegen was Brauchbares ein zu tauschen, sollte man noch einmal 3‘000 bis 5‘000 aUAC rechnen.

Zusätzlich können seit 3.0 (wirklich brauchbar erst seit 3.2) Schiffswaffen und Schiffskomponenten im Dumpers Depot erstanden werden und mit 3.3 steht wahrscheinlich endlich der mögliche Ingame Schiffserwerb ins Haus. Alleine das ausstatten meiner Sabre mit 4 handlichen Omnisky Kanonen und jeweils Qualität B Komponenten hat satte 120‘000 aUAC verschlungen. Ganz zu schweigen, was dann wohl ein ganzes Schiff kosten wird.

Zusammengerechnet benötigt man, will man ähnlich vorgehen, bis zu 133‘000 aUAC in zwei Schritten:

  1. 13‘000 aUAC Charakter Ausrüstung

  2. 120‘000 aUAC für das Schiff, oder mehr, je nach Anzahl. Ob man die Standard Komponenten überhaupt upgraden möchte – was meines Erachtens rein optional ist, da alle Schiffe voll flugfähig sind – ist jedem selbst überlassen.

 

5b99552a39b75_002GuideCredits.thumb.JPG.96d13206e9a3c87222f422aa1c0d6c6d.JPG

 

Oder alternativ und gegebenenfalls es wird 3.3. verfügbar sein, ganz, ganz viele aUAC wenn man sich ein Schiff kaufen möchte.

  • Anmerkung: In dem Guide möchte ich beschreiben, wie man zu den oben stehenden Vermögen kommen kann, was man dazu braucht und welches Risiko damit einhergeht. Ich möchte ausdrücklich nicht, oder wenigstens so wenig wie möglich, die bereits vorhandene Guides zu Mining, Handel und Komponenten wiederkauen oder wiederholen. Details zu den Spielmechaniken findet man dort. Ich verweise ausdrücklich darauf. Auch, wo man was bekommt, oder kaufen kann, ist in Luna’s Waffen und Komponenten Guide beschrieben.

 

 

Zusammenhang UAC und aUAC

Ursprünglich startete jeder Pilot in das Verse mit demselben Kontostand von 5‘000 aUAC. Dies hat sich jedoch inzwischen geändert, sodass jeder Spieler mit dem Vermögen in UAC aus seinem Account plus weitere 5‘000 aUAC startet. Das bedeutet, der Spieler kann aktiv Einfluss auf sein Startkapital nach jedem Account-Reset nehmen, indem er einfach UAC mit Echt-Gelt kauf. Dabei werden die UAC nicht verbraucht, sondern bilden nur die Rechen Grundlage, wie viel aUAC zu Beginn des Reset dem Spieler zu Verfügung stehen. Ein Beispiel:

  • Besitzt der Spieler 5‘000 UAC auf seinem RSI Account, wird das Startkapital wie folgt berechnet: 5‘000 aUAC plus weitere 5‘000 aUAC, entspricht 10‘000 aUAC zu Beginn;
  • Besitzt der Spieler 150‘000 UAC auf seinem RSI Account, wird das Startkapital wie folgt berechnet: 150‘000 aUAC plus weitere 5‘000 aUAC, entspricht 155‘000 aUAC zu Beginn;

Das Kapital, welches im Spiel (Verse) nun ausgegeben wird, hat dabei keinen Einfluss auf das UAC Kapital im Spiel Konto, so lange sich das Spiel in der Testphase befindet. Ab Release wird sich das dann ändern, ist aber noch ein bisl hin.

Wer also nicht bei jedem Reset den Grind von neuem anfangen will, sondern sofort mit ordentlich Kohle in das Spiel starten möchte, dem bietet sich so die Möglichkeit. Jedoch verliert das Spiel einiges an Herausforderung, die Teile und Ausrüstungsgegenstände selbst zu erspielen. Mir persönlich macht es immer wieder Spass, wenn ich es endlich geschafft habe, genügend zu verdienen, um den Strampler los zu werden. Ich verstehe aber auch die Spieler, die es leid sind nach dem gefühlten 100derstem mal mit leeren Taschen da zu stehen.

 

 

Drei Wege zu Reichtum

Je nach Ausgangslage des Spielers gibt es da verschiedene Strategien. Manche der Strategien sind dadurch von vornherein ganz ausgeschlossen, wenn zum Beispiel das passende Schiff fehlt, andere geben erst die dicken Gewinne, wenn man eh schon reich ist. Deswegen ist am Anfang erst einmal kurz dargestellt was man dazu benötigt, sowie wie hoch das Risiko ist, dabei eine Bauchlandung zu machen. Ich sag nur Telekom Aktien.

 

Erstens: Missionen

Genaue Details zu den Spezialmissionen wie man an „Bounty Hunt“ und „Miles Eckhart“ findet man in dem Guide „Louise’s Special Mission Guide 3.2.2“. Besonders ist dort beschrieben wie man diverse Möglichkeiten frei schaltet.

 

5b99558860250_008GuideCredits.thumb.JPG.c7e1c8b53b96be2175d5c39fc43443d5.JPG

 

Kampfmissionen

  • Schiff: Kampfähiges Schiff - Gladius, Buckaneer, Sabre, Cutlass, Venguard, Avenger und ähnliche Jäger – bedingt Freelancer oder Conni wenn man es drauf hat
  • aUEC-Voraussetzung: keine
  • Gewinndurchschnitt pro 30 min: ca. 1‘000 - 1‘900 aUEC
  • Gewinnchancen mit Glück: ca. 3‘500 - 5‘000 aUEC
  • Risiko: nur bei modifiziertem Schiff, Verlust gekaufter Ausrüstung und Waffen am Schiff

Die erste und konservative Möglichkeit sind die frei verfügbaren Missionen „Patrouille fliegen“, „Piraten Jagt“ („Mercenary“ z.B. „Tactical Raid“) oder „Piraten Nest ausräuchern“ bei denen Piraten im Asteroidengürtel um Yela gejagt werden müssen. Daneben bietet sich die Mission „ECN Allert“ rund um Delamar an. Die Missionen sind leicht Verbugt. Anstatt direkt auf den Marker zu springen, sollte man erst auf Delemar oder einen nahen Asteroiden Cluster springen und die letzten 200 bis 300 KM mit der Hand fliegen. Springt man direkt auf die Mission wird sie als gescheitert gewertet. Alle Missionen ergeben bei Abschuss von 7 bis maximal 10 Gegnern in etwa 1050 aUAC. Je nach Geschick oder Trefferglück schneller oder langsamer, bietet aber eine konservative Geldquelle.

Hat der Spieler genügend Ruf bei den lokalen Sicherheitsbehörden, gibt es noch eine bessere Möglichkeit, die schneller und weniger aufwendig ist: Bounty Hunting. Details wie man den Ruf bekommt und zu der Mission findet man im Guide „Louise’s Special Mission Guide“. Die Mission liefert pro Abschuss 640 aUAC. Da man nur einen einzelnen Gegner abschiessen muss, kann (wenn verfügbar) die Mission mehrfach und geschachtelt angenommen werden. Mit Glück, spawnen die Gegner im gleichen Umfeld, dann lassen sich die oben genannten 3‘500 bus 5‘000 aUAC realisieren. Unter normalen Umständen würde ich aber mit 640 aUAC pro 20 Minuten rechnen, da auch noch andere Spieler diese Missionen gerne fliegen.

  • Tipp von Mindscout: Mit F1 Bounty-Missionen annehmen (es empfiehlt sich nur die Standard-Bountys anzunehmen, nicht die mit über 1000 qAUC Rewards, da das meist Spieler sind und die oft unerreichbar auf Stationen). Sofort zum Zielpunkt fliegen und noch während das Ziel explodiert bereits mit F1 die nächste Bounty-Mission annehmen. Oft hat man Glück und das Ziel spawnt sogar direkt da, wo man bereits ist. So kann man in wenigen Minuten teils mehrere Bountys abgreifen. Einzig wenn es nach Yela geht, muss man manchmal Flugstrecken durch den Asteroidengürtel in Kauf nehmen, wo man nicht den QD nutzen kann.

 

Cargo Missionen kombiniert mit Handel

  • Schiff: Fracht-Schiff – Freelancer, Cutlass, Avenger und ähnliche Frachtschiffe, die begehbaren Frachtraum haben.
  • aUEC-Voraussetzung: keine bis 10‘000 aUAC
  • Gewinndurchschnitt pro 30 min: ca. 1‘000 - 1‘900 aUEC
  • Gewinnchancen mit Glück: N/A
  • Risiko: 10‘000 aUAC Verlust der Fracht. Besonders zu Anfang eines Major Patch vorsichtig sein und Server Performance im Auge behalten. Wenn es zu häufigen Abstürzen kommt, lieber die Missionen ohne Fracht machen.

Im Prinzip kombiniert man simple Frachtmissionen wie „hole Kiste bei A und bringe sie zu B“ mit den in A und B verfügbaren Handelswaren. Dafür ist es wichtig, dass man rudimentär das Preisgefüge im Kopf hat. Hört sich schlimmer an als es ist, denn die einfache Regel „kaufe auf Outpost, verkaufe auf Station“ kann angewendet werden. Wichtig ist, dass man lieber die Finger von Widow und Medical Supplies lässt, da diese Ware oft Probleme mit der Nachfrage haben und man sie ganz simpel nicht verkaufen kann. Eher Corundum, Quarz, Tungsten, Beryl und ähnliche Materialien. Die Mission gibt zwischen 640 und 1‘500 aUAC. Der Handel (Basis Freelancer 66 SCU Kapazität mit Tungsten) noch einmal on top 500 bis 1‘000 aUAC. Besonders die Kombination der Miles Eckhart Missionen „retrieve stolen goods“ mit Cargo sind einträglich und bringen mit einer Freelancer um die 3‘000 aUAC.

 

5b995664a971b_001GuideCredits.thumb.JPG.db5180c2195920571118b683a41fa7a7.JPG

 

Zweitens: Handel

  • Schiff: Fracht-Schiff – Freelancer, Cutlass, Avenger, Caterpillar, Starfarer und ähnliche Frachtschiffe, die so viel wie möglich Frachtraum haben.
  • aUEC-Voraussetzung: 10‘000 bis 150‘000 aUAC je nach Frachtkapazität und Handelsgut
  • Gewinndurchschnitt pro 30 min: ca. 1‘000 – 10‘000 aUEC
  • Gewinnchancen mit Glück: 4‘000 – 30‘000 aUAC
  • Risiko: Verlust der Fracht. Totalverlust! Je nachdem wie viel in die Fracht investiert ist. Besonders zu Anfang eines Major Patch vorsichtig sein und Server Performance im Auge behalten.

Mit dem derzeitigen Spielstand ist Handel ein wirklicher Knochenjob geworden. Waren mit hohen Gewinnmargen (Widow, Stimes, Medical Supplies und die andere Droge wo ich den Namen vergessen habe) wurden in der Nachfrage stark eingeschränkt und können unter ungünstigen Umständen dicke Verluste bescheren. Wirklich sicheren Profit bringen dagegen Corundum, Tungsten, Beryl und ähnliches. Mit viel Glück, bekommt man einmal eine Fuhre Laranite von Tram & Myers zusammen. Prinzipiell bestimmt im Handel im Moment „Masse ist Klasse“, da die Margen gering (unter 8%) sind. In der Wirtschaft wird so eine Situation als Massenmarkt beschrieben. Mit Dickpötten wie der Caterpillar und Starfarer lassen sich gute Gewinne einfahren. Ziel in so einer Situation ist es die Margen zu verbessern, da die Masse ja bereits vorausgesetzt ist. Sprich intensives Studium der Preisgestaltung bei Nachfrage und Angebot. Am besten arbeitet man mit Preislisten oder Web Angeboten wie die von Daniel Burke (https://starcitizen.danielaburke.com/Trade). Auf der anderen Seite sind solche Geschäftsstrategien, die den Massenmarkt mit geringen Margen bedienen, sehr anfällig auf Störungen, da oft immense Investitionen vorausgesetzt sind. In unserem Fall würde ein Abschuss, oder ein Verunglücken der Caterpillar, beladen mit Corundum, einen Verlust von knapp 136‘400 aUAC bedeuten.

Grundsätzlich scheint CIG im Moment die Politik zu fahren, den Handel möglichst unattraktive zu gestalten, damit die Spieler sich stärker auf Bergbau und Missionen konzentrieren. Da das Verse ja im Alpha Stadium eine Test Umgebung für die Entwickler darstellt, nutzen sie dies logischerweise dementsprechend.

 

 

Drittens: Bergbau

  • Schiff: Bergbau-Schiff – Prospector
  • aUEC-Voraussetzung: keine
  • Gewinndurchschnitt pro 30 min: ca. 500 – 2‘000 aUEC
  • Gewinnchancen mit Glück: 4‘000 – 10‘000 aUAC
  • Risiko: keines

Im Grunde die beste Methode um einen kleinen Kapitalstock aufzubauen. Besonders, wenn am Anfang nur wenig Startkapital bereit steht. Der ganz grosse Nachteil ist, dass zwingend eine Prospector vorausgesetzt wird. Wer das Schiff nicht sein eigen nennt, den muss ich leider zu Punkt eins und zwei verweisen.

Details zu der Funktion und der Mechanik des Gameplay Bergbau findet man in dem Guide „Louise’s Mining Guide“. Dort ist auch ausführlich beschreiben, wie man die besonders Wertvollen Flöze findet.

CIG pusht die Mechanik im Moment ganz klar und möchte, dass Spieler so viel wie möglich Testdaten durch das bespielen der Mechanik liefern. Da mit 3.3 diese weiter ausgebaut werden soll, sowie um den Bergbau in Asteroidengürtel erweitert wird, gehe ich davon aus, dass sich diese Politik so schnell nicht ändert. Man kann also davon ausgehen, auch über 3.2 hinaus, gute Profite mit Bergbau erzielen zu können.

 

5b99567833254_007GuideCredits.thumb.JPG.2e31c85394337df4c0ee6286fed64cd6.JPG 

 

Reichtum teilen

Ist dem besten Freund und Wingman gerade die Freelancer - beladen mit Laranit -  um die Ohren geflogen und all sein Vermögen verloren, möchte man gerne mit ein paar Almosen dem Gebeutelten unter die Arme greifen. Also virtuell den St. Martins Umhang in zwei schneiden, oder einfach aus Selbstzweck, um dem anhaltenden Gewimmer im TS ein Ende zu setzen. Dum nur, das es im Moment noch keine Möglichkeit gibt, aUAC zu transferieren. Zumindest nicht im SWIFT Verfahren.

Dafür kann das Player Generated Mission System zweckentfremdet werden. Der Spieler erstellt einfach eine eigene „Service Beakon“ Mission (Personentransport), mit dem Betrag den er „spenden“ möchte übertragen wird. Stimmt sich dann mit dem Mitspieler ab, das dieser möglichst zeitnah mit der Taste „ü“ (entspricht der englischen Tastaturbelegung für „[„ und der Standardeinstellung) die erstellte Mission annimmt. Das ist extrem wichtig, da jeder andere Spieler auf dem Server theoretisch diese Mission auch annehmen kann. Jetzt muss der Empfänger erst einmal in seinem Missionsmenü prüfen ob er die Mission erfolgreich angenommen wurde. Ist das nicht der Fall, muss die Mission durch den Ersteller abgebrochen und neu erstellt werden, bis der Empfänger die Mission in seinem Missions-Log als angenommen angezeigt bekommt. Abschliessend muss die Mission nur noch erfolgreich abgeschlossen werden und schon fliessen die aUAC auf das Konto des Begünstigten.

  • Tipp: Man sollte versuchen die Mission für alle Beteiligten so einfach wie möglich zu gestalten, sowie eventuell sogar mit einem Cargo Run zu verknüpfen. Also zum Beispiel sich in Arcorp Mining 141 auf Daymar abholen zu lassen, da kann der Missionsgeber gleich noch einen Frachtraum mit Tungsten Richtung Port Olisar mitnehmen.

 

 

So, das ist es eigentlich. Ich persönlich finde die meisten Mechanik gelungen und sie macht mir Spass. Sobald - hoffentlich mit 3.3 – das Ingame "Schiffs Rental System" kommt, würde ich mich freuen wenn CIG den Handel wieder grössere Margen gibt. So dass, man sich die Pötte mal zum Testen kaufen kann.

 

Wie immer, bitte schreibt mir Anregungen, Kritik oder Tipps. Ich freu mich immer über neuen Stoff der sich testen lässt.

 

Fly Safe, Louise Hamington

 

Referral Code: STAR-2VFL-WK4R

bearbeitet von toovy
  • Like 3
  • Upvote 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×