Jump to content
Niny

Rollenspiel (ingame)

Recommended Posts

Ich gehöre ebenfalls zu den Rollenspielern. Die Diskussion hier habe ich jedoch bisher verpasst, weil ich am WE 600km hinter mich gebracht habe um Pen&Paper zu spielen - und um anschließend Weihnachtskekse zu backen (RL lässt grüßen).

 

Online habe ich in Star Wars Galaxies RP gespielt und war in einer Skandinavischen Gilde. Wenn das Wetter entsprechend ist bin ich viel auf LARPs unterwegs. Ich übernehme auch gerne mal die Rolle von NSCs um einen Plot zu spielen.

 

@Catulusich glaube du bis mehr RPler, als du dir selber eingestehst. Auch der härteste Rollenspieler spielt sich immer zu einem gewissen Teil selbst. Dem einen macht es mehr Spaß Geschichten zu erfinden, der andere versetzt sich lieber in die aktuelle Situation hinein. Und es bleibt auch jedem überlassen, mit wem er spielen möchte und mit wem nicht.

 

Der Immersion-Braker, dass die Stimme nicht mit dem Geschlecht des Charakters übereinstimmt ist glaube ich weniger problematisch als es jetzt scheint. Ich habe mich selbst dabei beobachtet, dass ich unterbewusst meine Stimme moduliere, wenn ich im Pen&Paper einen Charakter (NSC) verkörpere, der nicht mein Geschlecht hat. Wer das Online nicht mag sucht sich höflich einen andere Spielpartner. Das funktioniert im LARP warum nicht auch Online. Es gibt auch reichlich rollenspielerische Lösungen (z.B. der Charakter ist Stumm und kann nur Chatten). Zusätzlich gibt es Apps, die dabei helfen die Stimme zu modulieren. Mit etwas Übung hört sich das sogar annehmbar an. Es wird sich ergeben.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach ja, ich freue mich richtig, dass die ganzen rpler wieder aus ihren d&d-höhlen kommen. Ich hatte ja vor etwa einem dreiviertel Jahr schon nen Aufruf gestartet, aber vllt. den falschen Ton angeschlagen oder das falsche Konzept angeboten. In jedem Fall freue ich mich über die Blüte gerade.

Zum Thema Bar: es gibt ja schon einige, in denen man sich jetzt schon treffen kann. Ich weiß nicht, ob darüber schon gesprochen wurde, aber da könnte man sich ja jetzt schon treffen.

Gesendet von meinem SM-J730F mit Tapatalk

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wäre da voll dabei sich jetzt schon zu treffen, am geilsten fände ich jedoch wenn sich eine 600i dafür finden liese, muss ja dann in dem Moment keine 600i sein sondern eine Bar irgendwo im Busnissdistrict auf Loreville oder so und dann können sich Händler, Headhunter und religiöse Fanatiker einmal RP technisch beschnuppern :D

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich komm ich absolut nicht aus der RP-Ecke, habe weder DSA noch sonst irgendetwas gespielt.

Allerdings macht es mir unheimlich Spaß, eine Hintergrundgeschichte zu meinem Char zu schreiben und eine eigene Geschichte zu erzählen. Natürlich mit Interaktion der hiesigen Spieler-Gemeinde.

 

Ich merke jedoch, dass mir das "Schreiben" im RP-Stil merklich leichter von der Hand geht, als es dies im Spiel über Kommunikation und Interaktion mit anderen Speilern tut. Vielleicht auch deshalb, weil man "schriftlich" mehr Zeit zum Überlegen und Fortentwickeln der Geschichte hat. Es ist das Eine, sich eine halbwegs interessante Lore für seinen Char auszudenken, aber eine ganz andere, diese Lore weiter zu führen und ins aktive Spiel zu übertragen. 

Aber mal sehen, wie es wird. Werde ich auf jeden Fall entsprechend antesten. Wenn es mir zusagt, mach ich dann auch gerne weiter.

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

@deftor Du musst ja nciht Reden wie im Mittelalter, lediglich nur also Du selbst im Verse. So wuerde ich das machen. Kein Real Life gerede vom Auto...sondern von deiner Cutless die wieder mal Technik probleme hat und du deshalb in die Pampas gesetzt hast oder Du probleme mit der Steuerung hast. Denke es ist leichgter als so manche Denken!

Oder liege ich da Falsch? Ich kann ja in Game dennoch frage wie ein ganz normaler Ingo wie ich denn am Besten meine Routen zum Minern Suche oder Traden usw! Einfach ein zweites Reallife und wenn du schlecht geschlafen hast oder hunger hast :D dito it's RP :D

und solang man im Alpha ist kann man eh ein Auge zudruecken da fehler ja auch in RP geklaert werden muessen wie zb ich die Facecam im team aktiviere usw!

Zum Bleistift: "in RL: Du konntest nicht schlafen weil deine Frau wieder einmal einen ganzen Wald gerodet hat in der Nacht (schnarchen)"  in SC RP:  "...heute hat halt wiedermal die Lueftung im Habitat C6 auf Loreville die ganze nacht gerattert..was eine dreck...bin froh wenn es bald los geht bei unserem Mining Run!"

 

 

@all: wenn das okay ist fuer den rest...bin ich voll Dabei!

Edited by Hagbard
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war mal so frei und habe über das Collab-Tool hier im HQ einen „Club der Rollenspieler“ angelegt. Dieser muss in den kommenden Tagen nur noch von einem Moderator freigegeben werden. Ich möchte an der Stelle nochmal unterstreichen, dass es sich nicht um eine Orga oder dergleichen handeln soll, sondern lediglich um einen Bereich für uns RP-Fans. :)

 

Desweiteren werde ich die nächsten Tage den lieben HQ-Admin bitten, die TS-Reste meiner ehemaligen Orga (aktuell noch unter „Schaun wir mal“ vorhanden) ebenfalls in einen Rollenspiel-Bereich umzubauen. So haben wir die Möglichkeit der Kommunikation, bis die ingame-Mechaniken ausgereift sind. Jeder, der dann diesen Bereich betritt, weiß somit, auf welchem „Terrain“ er/sie sich befindet. Und jeder darf sich hier gerne beteiligen und ist herzlich willkommen! :) 

 

Auch ich freue mich extrem darüber, dass es hier so viel positives Feedback gibt! :D

 

Ich selbst habe auch keinerlei Erfahrungen im „live“ RP. Bin aber definitiv mit dem Herzen dabei. Und sicherlich werden die ersten Aufeinandertreffen da dementsprechend holprig werden... Aber dafür ist ja die Alpha da: um zu testen und zu schauen, wo die Reise hingeht. ;) Und wenn wir uns dann „eingespielt“ haben, läuft es sicher iwann auch ganz easy und fast von allein.

 

 

  • Like 1
  • Thanks 1
  • Upvote 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin auch eher ein Freund vom Schreiben, gerade auch mal wenn man englischsprachig unterwegs ist. Da finde ich das Sprechen eher anstrengend und fordernd, und es fängt an von Spaß und Freizeit in Stress auszuarten.


Na ja, grundsätzlich muss man sich für ein nettes RP eigentlich nur in seine Rolle und seinen Charakter hineinversetzen können, ohne anderen die eigenen Erwartungshaltungen aufzuzwingen. Letztendlich hat jeder andere Spieler auch das Recht auf eigene Reaktionen. 


Ich erinnere mich mal an ein superschlechtes MMO-RP vor ein paar Jahren, das salopp so aussah... Spieler*in: 'Salome haut Balthazar (ebenfalls Spieler) einen rein, dieser kann nicht ausweichen, strauchelt und wird ohnmächtig.' 


Damit wird der arme Balthazar und der Spieler dahinter zum Statisten für jemand anderen. Schön, das Salome so entscheidet ohne ein Risiko eingehen zu müssen, dass Gegenwehr kommt. Umgekehrt hat der arme Balthazar und sein Spieler gar nicht die Möglichkeit sich eine Reaktion, die ihm gefiele, auszusuchen. Und das ist dann natürlich kein gutes Rollenspiel. Meine eigene Freiheit hört, wie im richtigen Leben, in der Regel da auf, wo die Freiheit des anderen anfängt.



Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Yepp...Rollenspieler hier, also...Pen&Paper und nicht innerhalb eines PC Spiels. Jeder Versuch diesbezüglich ist bei mir gründlich in die Hose gegangen.

 

Aber...wen dies tatsächlich interessiert, schaut einmal hier: www.drachenzwinge.de

 

Das ist eine Möglichkeit nette Leute kennen zu lernen und tatsächlich am PC mit Teamspeak schönes Rollenspiel zu erleben. Ob DSA oder Shadowrun oder "was-auch-immer"...eine Runde lässt sich da meistens finden.

 

Viel Spass.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind auch Gegenstimmen erlaubt?

 

Früher zu meinen Sturm- und Drang-Zeiten haben wir viel DSA und später Shadowrun gespielt. Es war immer eine große Gaudi, und während andere in Discotheken abzappeln waren oder den ersten "Iterationen" einer LAN-Party nachgingen, schlugen wir Schlachten, lösten Rätsel, fuhren zur See und - häufig genug - rannten so schnell es die Würfel hergaben.

 

Je älter wir wurden, das ging dann irgendwann mit dem 19ten, 20sten Lebensjahr los, desto mehr saßen wir nur noch zusammen und quatschten. Und irgendwann ist das Rollenspiel eingeschlafen. So geht es mir im Prinzip bis heute: ich schaffe es nicht mehr, mich in andere Rollen hineinzubegeben und habe ehrlich gesagt auch gar kein Interesse mehr daran. Es ist mir zu anstrengend, weshalb ich einfach nur - zurückkommend auf Star Citizen - im verse ein paar nette Stunden verbringen möchte, allein oder zu mehreren, ein wenig quatschen und vielleicht ein wenig fps Gameplay o.ä. Klar kann es sich mal ergeben, gerade bei kämpferischen Auseinandersetzungen, dass man gewissen Rollen bzw. Funktionen einnehmen muss, z.B. ein Tank, ein Scharfschütze, ein Sanitäter o.ä. Aber Rollenspiel, bei dem ich an Verhaltensregeln meines Charakters gebunden bin und immer einen reichen Schnösel, rechtschaffenen Bettler, hinterlistigen Kämpfer, zwielichtigen Diplomaten oder diplomatischen Barkeeper spielen muss? Kann ich mir nur schwerlich vorstellen. Im Prinzip werde ich das spielen, was mein Schiff mir vorgibt: Tankwart, ADAC-Mensch oder Brother in Arms - aber immer werde ich schlicht "der Astro" sein, der im TS dazukommt  :thumbsup:

  • Like 2
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@AstroSamgenau meine Geschichte...Daher der "Astro-Sam"...von "Straßen-Sam(urai)"?

 

Schau dir einmal die Drachenzwinge an, Adresse ist im Post über dir...ich denke das wäre etwas.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@AstroSamNatürlich sind hier Gegenstimmen erlaubt! ;) Und deine Spielweise deckt sich da garantiert auch mit den meisten Citizen. Die Gründe dafür mögen verschieden sein und es ist auch absolut okay. Ziel dieses Beitrags war es ja in erster Linie, jene zu finden, die eben außerhalb des Mainstreams stehen. Weil das RP eben die Spielweise ist, welche ich persönlich bevorzugen werde. Allerdings habe ich auch keine Lust, das in eine Hardcore-Sache ausweiten zu lassen. Ich möchte keinen Zwang entwickeln, mir irgendwelche tiefgründigen Geschichten ausdenken zu müssen, nur um meiner Rolle oder meinem Char gerecht zu werden. Aber noch weniger möchte ich dauernd aus der Atmosphäre gerissen werden. Beispiel: mir erzählt gerade jemand von einem haarsträubenden Kampf gegen einen Vanduul - ich nehme die Geschichte auf, stelle mir das vor und versuche mich in die Lage zu versetzen... und dann kommt Bob um die Ecke und erzählt stolz, dass er sich ne Grafikkarte gekauft hat und gerade den Treiber installiert... Es gibt Menschen, die können Spiele wie „the Witcher“ o.ä. spielen, während sie nebenbei im TS Smalltalk betreiben. Kann ich nicht. Will ich nicht. Sowas macht bei mir die Stimmung komplett kaputt. Ist aber deren Spielweise und auch okay. :)

 

Beim Thema RP haben die meisten wohl gleich ein mehrbändiges Regelwerk vor Augen, woran man sich, sein Handeln und seine Gesinnung strikt halten muss (und die RP-Veteranen mögen mit das nun verzeihen), aber keiner hat wohl (hoffentlich) was dagegen, dass sich ein ausgerufener Rennpilot an einem Abend über die erneute Bestzeit freut, während er sich dann am nächsten Abend frustriert darüber beschwert, dass ihm beim Mining der Laranit-Brocken um die Ohren geflogen ist und er jetzt als Krankenpfleger auf ner Apollo Dienst hat, bis er sich die Reparatur der Prospector leisten kann. Ich glaube kaum, dass dann jemand empört aufschreit „aber du bist doch Rennpilot, du *darfst* doch gar nicht minern!“

 

Atmosphäre ist das Zauberwort. ;)

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir sollten mal nen Termin ausmachen für ne TS Sitzung :)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man muss hier ganz klar die Abgrenzung zwischen MMO-RP und Pen & Paper RP nennen, es ist beides Rollenspiel hat aber nur wenig miteinander zu tun.

Beim MMO-RP ist es so das man sich einen Charakter ausdenkt ohne Charakterbogen ohne Würfel und ihm leben einhaucht und wenn er Rennpilot ist und Miner,.. warum nicht spricht nichts dagegen.

Beim Pen & Paper sieht das gaaaaaanz anders aus da gibt es ein spezielles Regelwerk und es wird wegen jedem Schwachsinn gewürfelt obs geht oder nicht.

 

MMO-RP ist nur die gefahr das es auf Poweremotes verfällt was bei freiem rp unschön ist aber bei geleitete RP Plots vom Spielleiter mit unter erforderlich um bestimmte Ziele zu erreichen.

Beispiel: Ich heuere in der Bar 2-3 Leute an für einen Auftrag (einen Besonderne Ring von irgend einer fiktiven Figur klauen) dabei kommt raus das es sich um einen Hohen Politiker handelt der Dreck am stecken hat usw... . Solche Dinge sind halt mit dem Ingame Tools schwer umsetzbar aber als Story Spieltechnsich wohl möglich müssen aber dann angeleitet werden vom Spielleiter damti eben gewisse Ereignise eintreten.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

nun...ich habe nie P&P RP gespielt, deswegen sind mir auch "Vorgaben" von "Spielleitern" völlig fremd. So was möchte ich in SC auch nicht haben. Keine Vorgaben von ausserhalb, sondern nur meinen Char, die anderen Chars und die Entwicklung einer Geschichte. Oder mehrerer Geschichten. Mir ist klar, dass sich RP an bestimmte Regeln halten muss, z.B. nie die Reaktion anderer Spieler vorweg zu nehmen, im Lore zu bleiben usw.

Aber ein MMO-RP sollte grundsätzlich frei von weiteren Vorgaben sein. Da braucht es mMn keinen Spielleiter. Denn das Game an sich wird die Entwicklung des Chars bestimmen. Wurde ich gerade von einer Horde übler Piraten angegriffen und konnte nur in letzter Not entkommen? Prima Thema beim nächsten Theken-Besuch.  Ein Radegast für alle! Wer waren die Angreifer? Schmiedet man eine Allianz gegen die? Oder weiß der Theken-Nachbar mehr darüber? Vielleicht ein Mißverständnis? 

 

Ich könnte mir vorstellen, dass das Ausleben des eigenen Chars durchaus spannende Aspekte für ein RP liefert, und darauf hab ich Bock. Weniger Lust habe ich an einer "geführten Spielleitung".

Was ich jedoch einsehe, ist, dass man im TS oder im VOIP oder wo auch immer im RP bleibt und nicht plötzlich Fragen aufkommen a la " Kann mich mal jemand adden?"

Aber das gehört dann eher zur Rubrik Selbstdiziplin...

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

@deftor

natürlich sind freie MMO-RPs was sehr feines und machen auch spaß das Problem daran ist das dort in der Regel immer das selbe passiert, Stichwort STANDARDCANTINEN-RP.

99% der Gäste bestellen Whisky und reden darüber was sie erlebt haben oder gerne erleben würden, das ist gut und soll so sein aber spätestens nach dem 10 mal das selbe ist die luft raus wenn dazwischen nicht mehr geboten ist.

Genau hier setzen RP Plots an, RP Plots funktionieren so das ein Spielleiter, einen groben Rahmen gibt zB einen Auftrag, wie das ganze abläuft bestimmen ohnehin die Spieler bis auf diverse Schlüsselereignisse die Eintreten müssen/sollen um zu einem bestimmten Punkt zu kommen.

Solche RP Plots können sehr spannend sein, am besten ist es zu vergleichen mit der Zusammenfassung auf einer Buchrückseite nur das dann eben das Geschehen gespielt wird und der Spielleiter schreibt zB solche Dinge wie (nachdem ihr den Asteoriten gescannt habt erhaltet ihr eine anzeige von organischem Material) nun liegt es an den Spielern ob dies beachtet wird oder nicht.

 

Es ist aber auch so das man sich auf sowas einlassen muss, Plot RP hat aber nichts mit strikt geführten RPs zu tun sondern nur mit der Wahrung eines gewissen Rahmens.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es irgendwie vermessen, in einem Universum, bevölkert von rund 2 Mio Spielern und 98 Mio NPC (oder was auch immer die Anzahl sein wird), davon zu sprechen, dass man irgendwie einen Plot einbauen kann.

Nicht falsch verstehen, ich kann mir vorstellen, was Du meinst. Aber wie soll man innerhalb des Spiels eine Handlung vorgeben?

Was ich mir vorstellen könnte, ist - sofern es denn die Spielmechanik hergibt - dass ein "Auftraggeber" (sowas wie Miles, oder Recco oder wer auch immer), einen Auftrag vergibt und sich daraus eine Geschichte entwickeln kann. 

 

Im Grunde geht es aus meiner Sicht darum, dass ich einen Char habe, der ein Raumschiff fliegt und Abenteuer besteht. Wie auch immer diese gestaltet sein mögen.

Es ist eigentlich kein richtiges RP-Gaming, sondern eine Art der RP-Konversation. Denn der Plot wird vom Spiel bestimmt.

Ob man im Sinne des RP das Spiel "beeinflussen" kann, wage ich zu bezweifeln.

Aber wie gesagt: Ich komme nicht aus dem RP-Bereich, deshalb hab ich keine Vorstellung davon, wie sich sowas entwickeln kann.

Aber wenn ich ganz ehrlich bin: diese ALTIS-Life-Videos aus Arma3 z.B.  entsprechen nicht gerade dem, was ich mir unter MMO-RP vorstelle. Wahrscheinlich hab ich aber nur die falschen Videos geschaut ^^

 

Ich möchte es ganz gerne an einem Beispiel verdeutlichen:

Nehmen wir "Diary of a Star Citizen" von @Zero Sense

Er erzählt eine fantastische Geschichte, was er so erlebt hat, wie es sich entwickelt und ich für meinen Teil bin gespannt, was daraus wird. Tolle Sache, ich lese es wirklich gerne!

Aber!: Er schreibt es aus der Retroperspektive. Bzw: mit Cuts. Diese Geschichte ist schriftlich festgehalten, diverse "Missgeschicke" (die zugegebener Maßen auf Grund der Alpha völlig unvorbereitet kommen) werden ausgeblendet.

Zu Recht! Es ist eine Geschichte, die unterhalten soll (und es auch tut...Danke dafür @Zero Sense)

 

Was mir aber vorschwebt ist eine Geschichte, die quasi auch auf YT laufen könnte. Wie ein Film. Uncut! 

Ich wache auf in PO, hol mir nen Kaffee, checke meine Mails, unterhalte mich mit dem einen oder anderen Protagonisten und bestelle mir mein Schiff auf Pad D07. Dann geht das Abenteuer los. Keine Ahnung, wohin es mich führt. Keine Ahnung, wie lang es dauert. Keine Ahnung, wen ich dabei treffe. Story untold...

 

Es ist definitiv nix für die Alpha, dafür ist alles zu instabil  und nicht persistent, aber für die Zukunft ist es genau das, was mir vorschwebt.

 

 

 

 

Edited by deftor
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rollenspiel ist die älteste Form der Geselligkeit: Geschichten erzählen.

 

Wie ihr über das Pen&Paper denkt, Gesinnungen, Klassen...das alles fest und vorbestimmt ist, das wegen jedem Unsinn gewürfelt wird...mensch, wie gern würd ich euch des kompletten Gegenteils überzeugen. jede Runde hat ihr System (oder mehrere) und Art damit umzugehen.

 

Ja, es gibt dicke Bücher, natürlich...diese zu lesen und damit Charaktere und Geschichten zu erträumen ist für Rollenspieler immer eines der Highlights. Darin zu blättern von vorne nach hinten und wieder zurück...und nochmals, und abermals...das muss i-wie sein.

 

Grüße und viel Spaß wünsch ich euch !

 

 

@AstroSamdie Drachenzwinge hat nichts mit dem Verse zu tun, es ist eine eigene Rollenspieler Gemeinschaft die Tischrunden via TS macht. Ganz altmodisch für alternde Rollenspieler deren Freundeskreis überall verteilt ist.

 

 

Edited by Cole Allard

Share this post


Link to post
Share on other sites

@deftor

was spricht dagegen seine eigene Geschichte in Storyform im Verse spielerisch und fantasievoll mit anderen zu teilen und selbige an einem erlebnis Teilhaben zu lassen das es so ingame nicht gibt.

Im Prinzip ist es nicht viel anders als Fanfiktion zu Star Trek, Harry Potter oder Twilight oder auch Star Wars, was spricht dagegen das ich in der Bar mir paar leute suche die mir aus einem Wrack einer Starfarer Computerdaten bergen? Selbstverständlich wird dort hin geflogen alles abgesucht, der Spieleiter schreibt dann welche Daten gefunden wurden und der Finder entscheidet dann was er damit macht und so entwickelt sich der Plot und bekommt eine zusammenhängende Geschichte, weil der Finder sich zB weigert die Daten raus zu rücken oder diese doch lieber wo anders Verkaufen möchte, da nun der Auftragssteller seine Daten nicht erhält schickt er dir Kopfgeldjäger an den Hals die dich dann in einer Bar oder sonst wo überraschen und versuchen gefangen zu nehmen, hier teilt es sich wieder auf, gelingt es ihnen oder nicht, wenn es ihnen gelingt kannst sie davon überzeugen das sie vielleicht auf der falschen Seite stehen usw.... sowas ist dann ein RP Plot  und das nichts mit Vermessenheit zu tun sondern nur mit der Auslebung eines Charakters in dem Spiel.

 

@Cole Allard

natürlich habe ich stark verallgemeintert mir dem ständigen Würfeln, ich habe auch schon an Pen & Paper runden teil genommen die sind ohne Würfel oder gar nur mit einem W6 ausgekommen weil es dabei um was vollkommen anderes ging, ändert aber nichts daran das meine Aussage deswegen nicht unrichtiger wird, wenn man AD&D Regelwerk hernimmt dann musst du halt wirklich für so gut wie alles Würfeln.

Natürlich haben sich die langjährigen Gruppen weiterentwickelt und gewisse Dinge daran reduziert usw... und Spielen danna uch vollkommen anders sehe ich ja bei meiner Gruppe ebenfalls.

 

Allgemein zum RP in MMOs, es ist nunmal was auf das man sich einlassen muss und auch wollen muss, wenn es in der "Bar" eine Tür gibt die mit einem biometrischen Schloss gesichert ist (rein RP technisch) aber Spieltechnisch ist dort halt nur eine Normale Tür die auf und zu geht dann muss man halt seine Fantasie bemühen und sich das entsprechende Schloss halt dazu vorstellen.

Wenn man dies nicht möchte, kann oder will aus was für Gründen auch immer wird man sich in einem MMO-RP immer fehl am Platz fühlen so wie sich mit 99% Wahrscheinlichkeit eine großzahl der RPler in einem hecktischen FPS eher unwohl fühlen zumindest ist es bei mir so.

 

Als nettes Beispiel kann ich noch ein RP aus meiner WoW Zeit bringen, wir waren in einer Instanz glaube irgendwas um Lvl20 rum und da gans eine Schluch wo man drüber springen musste, mein Ork Krieger in schwerer Rüstung weigerte sich den Sprung zu wagen weil seine Rüstung so schwer ist und er da runter fallen könnte. Die Instanz dauerte normalerweise eine knappe Stunde, wegen dem RP haben wir es auf fast 3,5 gedehnt udn es hatten alle sehr viel spaß dabei dem Ork dazu zu bringen doch zu Springen, auch so kann ein gutes RP ausschauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb deftor:

Aber!: Er schreibt es aus der Retroperspektive. Bzw: mit Cuts. Diese Geschichte ist schriftlich festgehalten, diverse "Missgeschicke" (die zugegebener Maßen auf Grund der Alpha völlig unvorbereitet kommen) werden ausgeblendet.

Stimmt teilweise sind sie ausgeblendet, teilweise aber genau der Grund für die Missgeschicke :-) Dass der Auftrag von Recco anders als gedacht endete, oder die jetzt aktuelle Log#19 sind entstanden wegen den Bugs in den Missionen. Im Prinzip erzähle ich, was ich in SC erlebe, etwas ausgeschmückt. Bewußt in der Retro, soll ja ein Tagebuch sein. Wobei mir Deine Story @deftormit der Landung in Loreville sau gut gefallen hat.

 

Und das ist genau, wie ich es mir vorstelle, Ganz ungezwungen, kein Spielleiter, ich lebe meine Rolle in SC. Und Zero Sense wird mal in einer Prospector sitzen und minen und wenn die Vulcan da ist anderen Helfen (während er Drogen schmuggelt ;-) ). Sprich, ich lasse mir durch den Charackter nicht die Vielfalt in SC nehmen. Ich spiele wie es kommt, schmücke das ganze aber noch aus und fühle das was ich erlebe. 

Wenn dabei nebenher Unterhaltungen sind über laute Grafikkarten oder Mountainbike Touren oder sonst was, was mit dem im Spiel nichts zu tun hat, würde mir das die Immersion nehmen. Und genau die ist mir wichtig. Habe aber nichts dagegen auch mal eine lockere Runde ohne RP zu machen, mein Fokus ist aber RP.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grundsätzlich sehe ich das ganz genauso wie Deftor und Zero. In SC wird jeder Tag schon allein durch das Spiel selbst ein eigenes kleines Abenteuer sein. Ich glaube nicht, dass man sich hier einen „roten Faden“ ausdenken oder sich von jemandem leiten lassen sollte. Wie‘s kommt, so kommt‘s halt. Ich persönlich habe meine Flotte so zusammengestellt, dass ich in SC auch so ziemlich alles machen kann (außer Selvaging... bis jetzt... ^^). Und je nach Lust und Laune werde ich das auch tun. Da habe ich gar keine Geduld, mich auf eine bestimmte Handlung zu fokussieren. Ich will ALLES. :D Heute dies, morgen das. Quasi das Schweizer Taschenmesser des Verse. ;)

 

Aber! Aber aber aber... warum das alles nicht auch mal mit einer kleinen, selbsterdachten Mini-Quest etwas aufwerten? Damit hätte ich absolut kein Problem und bei der Durchsuchung von dem Wrack bzw. Bergung fiktiver Daten wäre ich sofort dabei! So ein paar Abende ist das total okay und spannend. Es sollte dadurch halt nur keine Hauptstory entstehen. Die will ich selbst gestalten und erleben.

 

Lasst uns das doch einfach mal alles ausprobieren. :)

Wenn ich nicht mehr wie Darth Vader klinge, können wir ja vielleicht zwischen den Feiertagen mal nen Termin setzen. Viele haben nun wahrscheinlich auch Urlaub(?) 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Aber! Aber aber aber... warum das alles nicht auch mal mit einer kleinen, selbsterdachten Mini-Quest etwas aufwerten? Damit hätte ich absolut kein Problem und bei der Durchsuchung von dem Wrack bzw. Bergung fiktiver Daten wäre ich sofort dabei! So ein paar Abende ist das total okay und spannend. Es sollte dadurch halt nur keine Hauptstory entstehen. Die will ich selbst gestalten und erleben.

Genau das ist es ja was ich meine, damit hat man dann aber halt auch einen Plot, diesen kann man weitererzählen im RP oder nicht und irgendwann baut sich darauf vieleicht wieder was neues auf so entsteht dann auch wieder ein zusammenhang muss es aber nicht.

Es ist in der Regal ja auch so das sowas nicht alles an einem Abend komplettiert wird oder werden kann und sich dann sowas auch gerne mal 2-3 abende je 3 Stunden erstrecken kann was allerdings durhc aktivitäten im RL begründet ist ^^.

 

Wie schon erwähnt ist die freiheit im RP sehr wichtig und sehr sehr wünschenswert aber das genze nun nur auf die INgame Missionen runter zu brechen und die treffen in der "Bar" , nicht falsch verstehen ich bin absolut für Ninys RP-Bar :wub: , wird auf dauer halt auch fad weil es letztlich immer das selbe ist und bleibt.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmmm....Kinder.... ihr redet zuviel.......... :);)

 

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich komm mit dem Lesen auch nicht hinterher.

Worauf ich aber noch hinweisen will, ist eine schon etwas ältere Idee. Ich weiß auch, dass das nix für jeden ist.
Aber was mir vorschwebt, ist ein informeller Zusammenschluss von RG-Orgas und Einzelpersonen, um dann gemeinsam an solchen Mini-abenteuer zu stricken - und, um so eine Art "Landkarte" oder "Glosar" der RP-betreibenden zu entwickeln.
Am Ende wüsste man beispielsweise: Diese Orga ist vor allem da aktiv und macht dieses oder jenes, arbeitet daran und kann mit jener Orga und ist mit dieser anderen Orga im Krieg... Also nur als abstraktes Beispiel. Das würde dann bedeuten, man fliegt nicht einfach nur ins Goss-system, sondern ins Territorium von jenen, auf der Suche nach dieser Person oder jener Ware - oder bietet diese Information zum Kauf an... Die konkreten Möglichkeiten wären endlos und frei wählbar, da man ja zunächst nur eine Art Steckbrief erstellt. Was sich dann daraus entwickelt, bleibt den Leuten ja überlassen.
Letztlich ist das nichts als eine Erweiterung der Idee mit der Bar, wobei auch eine solche als Knotenpunkt im informativen Zentrum eingebettet sein kann.

Gesendet von meinem SM-J730F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Mundo Schnick

ansich eine nette Idee, ich habe sowas aber schon in vielen anderen MMOs scheitern gesehen, weil dann die vermeintlichen RP Gilden oder Gruppen sich ziemlich rasch aufgelöst hatten oder eben doch nicht viel von RP hielten was aber nichts daran ändert das die Idee ansich gut ist.

Es gibt auch die Orga "Deutsche Rollenspiel Community" leider dürfte das Projekt nicht weiter verfolgt werden da der Start selbigens zu früh war aber eine Informative Seite oder Subforum wo die RP Orgas gelistet sind (muss nicht mal eine richtige Vorstellung sein) würde durchaus Sinn machen die Frage dabei ist halt wie aktuell und wie Real ist das ganze dann ingame Umzusetzen, ist der Member dort dann wirklich RPler oder war das nur mal eine Idee von der Orga und die welche RP wollten gibts garnicht mehr usw...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...