Jump to content
AstroSam

[Übersetzt] Technical Dept (reddit)| Inside Star Citizen Brand New Episode | German Deutsch 24.07.20

Recommended Posts

Sehr interessanter Beitrag, wenn auch ernüchternd. 

Was mich hier verwirrt ist die Vermutung, dass der Spielcode nicht sauber genug programmiert wurde, bzw. nicht Modulargenug ist.

Ein gutes Beispiel wo mir hierfür einfällt  wäre ja Fortnite, aufgrund dessen das deren Code so Modular, ist war es den Entwicklern ja möglich aus dem Nichts das Spiel entsprechend der Marktlage abzuändern und anzupassen. 

Wenn ich das nun richtig verstanden habe, bedeutet es im Falle von CIG, das die bei einem unsauberen Code, bei jeder Spielmechanik, welche ins Spielkommt ein Immenser Aufwand da diese neue Mechanik nicht einfach dazu kommt sondern in den Code sauber eingeflochten werden muss und dadurch auch vermutlich wieder andere Mechaniken beeinflusst die dann auch wieder nachjustiert werden müssen(?).  

 

Da frag ich mich aber was CIG mit den ganzen Tools macht, die extra für die Entwicklung erstellt wurden?

ich selbst hatte ja immer das Gefühl, es gibt aktuell so wenig Fortschritt, grade weil so viel an der Hintergrundarchitektur gearbeitet wird um irgend wann auf einfachsten Weg ratzfatz neue Elemente zu bringen. 

 

Das Problem wird sein, je länger alte Fehler wie der 30k oder dieser Loadout fehler nicht behoben werden und mit jedem Build neue hinzukommen festigt sich halt der Gedanke eines "Rattenschwanzes" im Code. 

Ich hoffe ja wirklich, dass wenn es so ist, das CIG sich dessen Bewusst ist und daran arbeitet diesen Los zu werden und evtl. deshalb nicht soo aktiv darüber diskutiert weil es marketingmäßig "nichts" zu berichten gibt. 

 

ich bin mal gespannt ob das Thema, wenn es bei Reddit so hoch diskutiert wird auch seitens CIG mal angesprochen wird und wir mehr erfahren. 

 

Wie seht ihr das?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ging mir auch so, wie immer ein toller Beitrag. Danke AstroSam.

Doch ich fand die Aussage aus dem Reddit auch sehr ernüchternd.

Allerdings denke ich als außenstehender Programmierer kann man nicht wirklich  die Codebasis von CIG analysieren.

Hier sei auf Server Side Object Container Streaming und Server Meshing verwiesen.

 

Ich vermute ganz stark das viele Aufgaben, die später die beiden Systeme zusammen übernehmen, aktuell auf Objekten beim Spieler ausgeführt werden.(Oder im lokalen Game)

Im Hintergrund wird natürlich mit dem Server Meshing gearbeitet und getestet. Der ganze Programmcode ist also weitgehend darauf programmiert.

Aber sobald es wieder an einen Live Release geht, kommen immer wieder die alten gleichen Fehler. Das "Modul" Server Meshing ist nicht da. 

Der Programmierer:"Ach Fuck ja, dass Modul Server Meshing fehlt. Lass mal schnell auf Object x/y legen damit die Leute wenigstens spielen können"

Darum werden auch die ganze Zeit Module nach hinten verschoben, weil sie merken ohne Server Meshing brauchen wir da gar nicht erst anfangen.

 

Soll jetzt keine Ausrede für alle Probleme bei CIG sein. Ich denke aber gerade beim Thema Planet Tec Vx sieht man sehr gut wie gut und modular Programmcode bei CIG laufen kann. Da werden mal von einem zum nächsten Quartal sämtliche Monde und Planeten geändert.

 

Abschließend muss ich sagen habe ich mich jetzt erfolgreich selbst davon überzeugt das es bei CIG richtig läuft :whistling:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja das stimmt Planet tec ist wieder n guter + Punkt für CIG, da scheint es wirklich so zu sein, dass die nur ein paar Stellschrauben drehen müssten und zack haben wir n Look wie bei Borderlands um mal es übertrieben darzustellen.   Auch ist (zumindest wirds so immer gesagt) die KI und vieles was auf Aktion und Reaktion reagiert stark vom Server und dessen Meshing abhängig. Aber umso höher ist auch der Druck das es beim Einschalten vom Server Meshing sich wirklich erheblich verbessern muss.

 

aber mit Objekt Container Streaming haben die es ja auch geschafft.   grade hält sich die Waage, aber die Zeit drückt hier dann doch auf die falsche Seite.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht sollten CIG versuchen 3.11 stabil zu releasen und "spielbar" zu machen. Anschließend sollte dann eine "längere Pause" (ca. 9-12 Monate) erfolgen und CIG sich auf die Entwicklung der Kernsysteme (Server meshing usw.) konzentrieren, die ja die Basis darstellen für weiteren Content. Damit würde dann die Entwicklung insgesamt schneller gehen, da sie nicht so oft eine lauffähige Version zur Verfügung stellen müssen. Nur meine Meinung...:whistling:

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Lücke von 9-12 Monaten kann man ja dann super füllen mit Loopmechaniken und Quests.

Wie im Beitrag ja schon gesagt, einfach n paar Studenten oder so anstellen die hier Content raushauen.

 

Mein Problem ist ja, ich hab nur ne Mustang, gefühlt kann ich ja nur die 2k aUEC Kopfgeldmissionen machen. und davon gibt es nur eine Art. 

.. nur den Namen des Ziels auszutauschen zählt nicht als eigene Mission (so viel zum Thema das man nun tausende von verschiedene Missionen hätte).

 

Hübsche NPCs die einem Aufträge geben ist ja ganz net, aber so Missionsketten wären da schon spannender. Zusätzlich noch Generische Missionen die aber auch verkettet sind. Sollte heute ja auch kein Problem sein.   Töte X, der droppt n Brief, nun zur Höhle, da findet man Gegenstand X, nun entscheiden zu wem man geht, je nach dem gibts ne folgequest.... um mal n einfaches Beispiel zu nennen. 

 

so könnte man die 12 Monate gut füllen und die Zeit nutzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehe ich auch so. Damit hätte CIG Zeit für die wichtigen Kernsysteme, bzw. könnte auch in Ruhe an Modulen weiterarbeiten, die für den neuen "Content" benötigt werden, aber ohne die "neuen" Kernsysteme nicht sinnvoll lauffähig sind. Es könnte dann auch einen Wipe geben, wenn dann die Systeme und DB bereinigt sind. Einfach mehr Zeit um sich auf das "Wesentliche" zu konzentrieren. Wenn sie das sauber kommunizieren würden wäre das wahrscheinlich für die Community kein Problem. Aber CIG und sauber kommunizieren :whistling:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank zunächst an @AstroSam!

Der Reddit-Beitrag hat mir zum Teil zu 100% (!) aus dem Herzen gesrochen: Nachdem ich neulich dann doch mal im 3.10-ptu war, war ich von der Fülle der neu hinzugekommenen Bugs dermaßen entsetzt, dass ich komplett die Lust an SC verloren habe. Und der Satz „Sollen die doch erstmal ’ne Weile auf neue Features verzichten und das stabil und spielbar machen, was da ist“ ging mir genau so durch den Kopf. Und ja, was soll dieses Hunger- und Durst-Gameplay zum jetzigen Entwicklungsstand, während ich mir bei Klesher den Tornister voll abgebauter Mineralien packe, dann am Terminal aber Null Inhalt angezeigt bekomme und folglich nichts abliefern kann?

Oder was nützt mir der hübsche Korridor zum Landen auf Lorville, wenn dann die Hangartore zu bleiben und ich mit meinem Schiff nicht wieder wegkomme?

Dieser ptu-Patch ist eine Katastrophe und dabei sowieso wieder (das sind wir ja schon gewohnt) einen Monat über Release-Termin hinaus – unerfreulich, gelinde gesagt.

 

Und @doCCer: Ich denke schon, dass ein professioneller Programmierer sich auch als Außenstehender sehr wohl ein Bild davon machen kann, wie SC unter der Motorhaube aussieht. Ich habe früher viel mit Flash gearbeitet und fand es immer faszinierend zu analysieren, wie die Bedienoberflächen von Fahrkartenautomaten etc. wohl programmiert wurden – will sagen, wenn man sich mit einem Werkzeug gut genug auskennt, kann man auch recht gut beurteilen, wie jemand anderes damit gearbeitet hat – das ist jetzt freilich sehr vereinfacht gesagt.

 

Ich fürchte, bei CIG fehlt ein bisschen der Blick für’s wesentliche, während andererseits eine Neigung besteht, sich in Details zu verzetteln.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

In 3.9 meiner Carrack sprang ich durch´s Verse, und als ich im Quantum Tunnel war lief ich durch mein Schiff. Dieses di- spornte unerwartet, ich fand mich in den Tiefen des Alls schwebend wieder. Dies war der Stein, Star Citizen erst mal Komplet zur Seite zu legen, auch weil ich immer wieder durch Handel von Wahren und der eintretender Abstürze alles an aUEC verlor. 

Also wartete ich auf 3.10 in der starken Hoffnung das endlich diese Bugs, die Abstürze, die Schiff´s Order Fehler behoben sind. Leider muss ich feststellen das der ein oder andere Bug immer noch da ist, diese stinkenden Leichen die jeder ablehnt von Patch zu Patch mitgezogen werden. Brauch ich gegenwärtig Maskottchen, Ingame Schiff´- Skin´s oder ein GrimHex wo noch nicht´s geschieht, wo wieder nur alles Fassade ist wie bei so vielen anderen Dingen und Schiffen auch. Wo ist mehr Exploration, wo sind Missionen die den Einsatz von Bodenfahrzeugen voraussetzen, wo sind die vor Jahren in ihrer Entwicklung unterstützten Schiffe, auf die wir sehnsüchtig in ihrem vollen funktionalem Umfang für das was sie gedacht waren funktionieren. Ich möchte den in meiner 300i erworbenen Radio Musik wären des Flugs erklingen hören, ich möchte auf einem Mond oder Planet auf der Hut sein vor irgend welchen Lebensformen und nicht immer Grafisch zwar schöne, aber leere und langweilige Oberflächen betrachten. Mit jedem neuen Himmelskörper denke ich mir, ja wieder einer dieser leeren Kugeln die nur von ihrer Beschaffenheit etwas anders aussieht, aber nach 10 Minuten des Überflugs oder ein Bisschen umher fahren und laufen einem das Gefühl gibt, wann kommt die nächste interessantere Lokation. Ich hoffe immer noch das Aufzüge Optisch zu erkennen geben das dieser in bälde sich vor mir öffnen wird und wie lange ich noch warten muss, ein Display das wie zum Teil in Microtec optisch zu erkennen gibt das der Aufzug Knopf gedrückt wurde, und auch auch Aufzug Musik würde das ganze etwas angenehmer machen, zu seinem Hangar gebracht zu werden wie in meinem ende 2018 veröffentlichten beispiel Video. In vielen Teilen muss ich dem Reddit Schreiber recht geben. Für meinen Teil verfolge ich das ganze weiterhin, werde aber pausieren um länger irgendwann mal wieder Begeisterung erleben zu können, als nach jedem Patch und ein paar stunden des Testen´s mich zu langweilen. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denk man sollte nicht zu sehr über so mechaniken wie Essen oder Schiffsskins meckern. cig hat 500 Mitarbeiter, nicht alle arbeiten an neuen Schiffen oder am Code. irgend ne Abteilung hat halt Ihre Aufgabe (Essen) abgeschlossen und würde gerne nun Feedback erhalten, damit man Anpassungen vornehmen kann.  

Klar aktuell macht es keinen großen Sinn Spieltechnisch, aber man solls ja "testen".   wenn es mit 3.14 dann perfekt ist, ist es schonmal ein weiterer abgeschlossener Spielaspekt.

Das selbe gilt auch für die Schiffsskins. es war eh geplant im fertigem Spiel sein Schiff anpassen zu können. wenn die Entwicklung hier schon so weit ist das es getestet werden kann, wiso dann künstlich zurück halten?  

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dieser reddit-Beitrag spricht durchaus einige ernstzunehmende Probleme an. Wenn die Argumente des reddit-users zutreffen sollten, wäre das mehr als beängstigend. Es würde quasi all das absurdum führen, was ich immer wieder als Verteidigung der Entwicklung von SC gegenüber Kritikern vorgebracht hatte. Ich habe zwar selber durchaus CIG für vieles kritisiert und finde es nach wie vor wichtig (und wenn der reddit-bericht zutreffen sollte, sogar noch viel wichtiger), dass die Spenden der Community deutlich zurückgehen müssten, statt sogar noch weiter zu steigen. Aber ich war auch immer in dem Glauben, dass im Hintergrund sehr sehr viele Tools und Assets entwickelt werden und der Programmcode einfach daraufhin entwickelt wird, wie das spätere PU mal funktionieren soll. Wenn jetzt aber hier die ganze Zeit mehr oder weniger nur Flickschusterei betrieben wird und man sich bei jedem Patch einen abrackert und Feature xy irgendwie einigermaßen zum Laufen zu bringen, dann gute Nacht.

Die zunehmend längere Dauer bis ein Patch auf den Live-Server kommt (obwohl die Feature-Liste der einzelnen Patch in diesem Jahr eher überschaubar ist) und dann bei jedem Patch trotzdem zig neue Bugs auftauchen (+ der altbekannten), lässt mich eher befürchten, dass der reddit-user nicht unrecht hat.

Features wie Essen und Trinken finde ich derzeit auch mehr als überflüssig und mir fällt auch kein Grund dafür ein, warum dies für die Entwicklung von Bedeutung sein sollte, dass dies jetzt schon implementiert wurde (noch dazu mit den Fehlern die hierzu immer noch vorhanden sind).

Dass man von SQ42 weiterhin gar nichts mehr hört..., hhm, auch nicht gerade vertrauensfördernd.

Ich weiß nicht, ich hoffe sehr, dass man intern bei CIG einen genauen Plan hat und auch weiß wie man die Pläne umsetzen kann. Die Befürchtung habe ich allerdings, dass das viele Geld das man bisher eingenommen hat und auch weiterhin einnimmt, eher dazu führt, dass man viel zu viele Feature-Bausstellen aufmacht nach dem Motto "das wäre doch cool und dies und das und jenes auch noch"..., und dann vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht und sich heilos verzettelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Kryonoc:

umso höher ist auch der Druck das es beim Einschalten vom Server Meshing sich wirklich erheblich verbessern muss.

Ich denke das ist der Knackpunkt. Sollte das nicht der Fall sein, dann fürchte ich der Reddit User hatte Recht. 

Sollte es danach aber rapide schneller Features und Funktionen regnen, die auch noch schnell Problemfrei laufen, ist die Schwarzmahlerei unbegründet. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wäre erstmal schon zufrieden, wenn sie SQ42 in absehbarer Zeit im releasefähigen Zustand hätten.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verweise mal auf diesen Eintrag. Da beschreibt ja CIG das in der Alpha nur Funktionen dazukommen und alles andere in den Hintergrund rückt. Und sie schreiben das e snur so halbwegs funktionieren muss um neue Funktionen gerade so testen zu können.

 

 

Edited by QuamWave
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Sache @AstroSam, danke für den Hinweis auf Reddit und dessen Übersetzung!

 

Die Frage ist eher, ob CIG denn eine Wahl hat andere Wege zu gehen. Die Komplexität der Simulation beruht ja darauf, dass viele Funktionen ineinander greifen und auch aufeinander angewiesen sind. Das ist das typische Henne-Ei-Problem. CIG muss mit irgend etwas anfangen und dann nach und nach die anderen Puzzleteile ergänzen (z.B. physisches Inventar <>Salvaging <>Schadensmodell <>...). Irgendwann müssen die dafür notwendigen "Hilfstechniken" für Features durch die finalen Verknüpfungen ersetzt werden. Es bleibt ihnen quasi nichts anderes übrig, als erstmal Zwischenlösungen zu programmieren, denn es ist nunmal eine "live-Entwicklung" die davon lebt, parallel von Spielern genutzt zu werden. Die müssen schließlich dafür bezahlen....

 

Es ist quasi der Preis der Freiheit der Entwicklung und von CIG als Entwickler.

Der Reddit-Autor selbst hat keinen Einblick bei CIG, sondern schließt nur seine Schlüsse über Backend und Code. Selbst wenn die richtig sind, kann das aber auch Teil des (riskanten) Plans sein.

 

Ich persönlich bin auch schon immer der Meinung, höchstens halbjährliche Patches würden allen Beteiligten gut tun, aber dafür hat CIG vermutlich Angst um seine Einnahmen. Der Grund für eher sinnlose Features wie Farben, Barkeeper usw. ist für mich rein als Alibi, um mit möglichst geringem Aufwand nach außen einen Fortschritt zu zeigen, während man hinter den Türen an den echten und langfristigen Problemen arbeitet.

Das ist für mich auch der einzige Zweck der Alibi-Roadmap: weil die User in den technischen Tiefen keinen Fortschritt selber erleben können (weil es einfach dauert und nicht offensichtlich ist), gibt es viele solche kleinen, eher sinnlosen aber größtenteils einfach umzusetzenden Gimmicks.

 

Und das könnte auch eine Erklärung sein, weshalb sich so viele Bugs über mehrere Patches hinwegschleppen: CIG weiß um die Bugs bescheid, aber warum sollten sie sich die Mühe machen eine Zwischenlösung zu patchen? Sie wissen, dass dieses Feature zu gegebener Zeit nochmal korrekt und in Symbiose mit anderen Funktionen umgesetzt werden muss, was den Bug und dessen Behebung obsolet macht.

 

Daher vertraue ich darauf, dass CIG schon eine gute Einschätzung seiner Situation und Pläne hat, gleichzeitig aber ein großer Unterschied zwischen Außendarstellung und der eigentlich hinter den Türen ablaufenden Entwicklung besteht. Ich vermute schon länger, sie gaukeln uns offen eine andere Entwicklung/Entwicklungsstand vor, als er hinter den Kulissen abläuft. Nicht weil sie hinter ihrem Plan sind, auch nicht weil der Plan schlecht ist, sondern lediglich deshalb, weil wir den Plan nicht verstehen würden. Weil er "nicht spielbar" ist und weil er keine schnellen Fortschritte offenbart.

Das was wir mit den Patches als Inhalte vorgeworfen bekommen, sind zunehmend nur kleine Leckerlies, extra für die User und den Alpha-Status erstellt, damit CIG "in Ruhe " weiter an den echten und langfristigen Baustellen arbeiten kann.

Edited by Burton_Guster
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Burton_Guster:

...Ich persönlich bin auch schon immer der Meinung, höchstens halbjährliche Patches würden allen Beteiligten gut tun, aber dafür hat CIG vermutlich Angst um seine Einnahmen...

stimme dir da grundsätzlich zu, glaube aber, dass der Grund weniger die Sorge um Einnahmen sind, da sie ja weiterhin Events wie die Invictus Fleet ingame einbauen und Concept Sales mit netten Werbefilmchen anbieten könnten. Man darf aber nicht vergessen, dass die Backer für CIG und die Entwicklung des Spiels einen großen Vorteil bieten. Sie können alle Features die sie einbauen schon testen lassen, selbst Stresstests. Und das alles unbezahlt. Das könnten die mit internem Personal nie stämmen und mit externem Personal wäre es ein großer Kostenaufwand.

CIG kann sich nun mal immer wieder damit rausreden, dass es halt eine Alpha ist und noch kein fertiges Spiel. Also kann man auch immer wieder diese Patches raushauen (die ja spielbar seien, jedenfalls mal mehr mal weniger) und dann prüfen was läuft, was nicht, was muss angepasst werden, wie reagiert die Community drauf usw. und sofort.

Ich finde den Ansatz ja auch nicht mal verkehrt und schlecht. Es muss halt nur auch mal irgendwann zu einem Ziel führen und nicht dazu, dass motiviert durch den weiterhin regen Geldfluss sich immer wieder neue Features ausgedacht werden, die dann eingebaut werden müssen und die vorher nicht eingeplant waren bei der Entwicklung der Engine, Tools und Assets.

Ich wüsste halt schon gerne ob CIG alles im Griff hat, also dass sie ihr Ziel kennen und wie sie dahin kommen. Grundsätzlich würde es mich sehr beruhigen, wenn ich zumindest mal von SQ42 einen aktuellen Stand und einen Releasezeitraum bekommen würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich vermute, das SC momentan eh nur als Test und Experimentierfeld für SQ42 herhalten muss.

Das würde auch die Frage nach den Sinn des halb ausgegorenen Essen und Trinken - Features beantworten, gleichzeitigen aber auch das momentane Desinteresse an Inhalte, die ausschließlich nur für den Onlinepart wichtig sind.

Dazu zähle ich auch die fehlende Stabilität, sowie auch die allgegenwärtige Bugplage, die mit jedem ( Experimentier ) - Patch immer noch schlimmer wird.

 

Wen wunderts.....

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...