Jump to content

Elden Ring - ein Meisterwerk !?!


deftor
 Share

Recommended Posts

Hallo Befleckte!

Ich habe mir schon vor Release am 25.02. das Spiel geholt und nun das Wochenende, sofern es meine Freizeit zuließ, gesuchtet.

Es ist tatsächlich mein erstes Souls-like Spiel.

Allerdings frage ich mich, warum ich sooo lange darauf gewartet habe bzw. bislang Scheu hatte, den überaus bekannten hohen Schwierigkeitslevel von Spielen aus dem Hause From Software anzugehen.

 

Ich habe als Samurai angefangen (aus rein ästhetischen Gründen, die Rüstung sah einfach am Besten aus ^^), hab jetzt Margit besiegt und bewege mich derzeit in der Feste. Level 32, glaub ich. Ich spiele allerdings offline, wobei ich zu einem späteren Spielzeitpunkt mir durchaus Coop vorstellen kann.

Aber die meist sinnlosen Nachrichten anderer Spieler und die Spielergeister irritieren mich mehr als dass sie helfen.

 

Elden Ring hat ja in der Presse überaus positive Kritiken erhalten, und ich kann dem für meinen Teil voll zustimmen. Wundert mich, dass es hierzu noch keinen Thread hier gab.

 

Aber ich bin ehrlich: Hätte ich nicht eine so hohe Frustrationstoleranz, hätte ich das Spiel vermutlich schon wieder deinstalliert. Vielleicht hat SC hier mit seinen Bugs auch die Schwelle weiter nach oben gedrückt ^^

 

Das Sterben gehört in Spielen aus dem Hause From Software offensichtlich zum Spielprinzip dazu, das musste ich erst lernen.

Auch, dass nicht jeder Gegner besiegt werden soll oder will, oder zumindest nicht zu dem Zeitpunkt des ersten Aufeinandertreffens.

Keine lineare, geführte Handlung (bloss ein kryptierter, roter Faden), ein riesiges Gebiet mit unterschiedlichsten Biomen (kann man das bei ER so sagen?), jede Menge kleiner und großer Bosse, sowie Unmengen von NPC, die Dir ans Leder wollen, keine Questanzeige, keine Spielstand-Speicherung (ausser beim Beenden des Games), keine Hoffnung...Aber das unbeschreibliche Gefühl des Triumpfes, wenn Du den nächsten Boss gelegt hast!

 

Je näher der Termin des Release kam, desto unsicherer wurde ich, ob dieses Spiel etwas für mich ist. Momentan sind diese Vorbehalte allesamt verflogen. Ob es für mich ausreicht, um bis zum Ende durchzuspielen, weiß ich noch nicht. Aber das unterscheidet Elden Ring nicht von anderen Spielen beim mir.

 

Wie sieht es bei euch aus? Gibt doch bestimmt ein paar Dark Souls, Bloodborn oder Sekiro Spieler hier.

Oder gibt es jemanden, der vorher keine Souls-like Spiele gespielt hat und nun auch mit Elden Ring den vorbestimmen Weg des Scheiten nimmt?

 

 

 

 

 

 

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Na Logo bin ich auch bei Elden Ring dabei 😉

Vorab. Ich habe wie üblich, leider, immer die Probleme, dass mein Gamepad erkannt wird, aber keine Signale durchkommen. Teil des Problems, sind Throttle, Joysticks, Maus, etc. an den USB Steckern. Ich habe leider die Krücke und muss beim Start alles raus nehmen. Wenn das Spiel läuft kann ich auch alle USB Stecker wierder an den Rechner anschließen.

Zudem hab ich leider nur eine 1060 Grafikkarte (Mindestanforderung), da hatte ich am Anfang doch unschöne Grafikfehler. Nach einer Treiberaktualsierung läuft es aber.

 

Dieses Ganze hin und her hat leider dazu geführt, dass ich noch ganz am Anfang bin.

 

Jetzt aber zu dem wichtigsten. Elden Ring scheint wirklich ein Dark Souls 4 zu sein, mit den Erfahrungen aus Sekiro und Bloodborn erweitert. Und das ist genial. Die Dark Souls Reihe gehörte für mich schon immer zu dem besten was es jemals auf dem Gamingmarkt gegeben hat, hier findet diese Reihe eine fantastische Fortsetzung. Es gibt einfach nichts besseres.

Wer sich einmal durch das Prinzip "hard to learn and impossible to master" 😉 durchgebissen hat und anfängt Schimpfwörter zu benutzen, die selbst den abgebrütesten Matrosen die Schamesöte ins Gesicht treiben lässt, der weiß wovon ich rede.

 

Praise the sun @deftor und ich freue mich, wenn wir dann mal in nächster Zeit ins Coop gehen.

 

@Hundehirn Bei Zeiten würde ich Elden Ring an deiner Stelle später mal eine Chance geben, wen dir Sekiro gefallen hat. Aufgrund der offenen Welt, kann man bestimmten "Hürden" erstmal aus dem Weg gehen. Das macht es etwas freundlicher. Und Sekiro war selbst im Verhältnis zu Dark Souls etwas unerbitterlicher was das weiterkommen angeht. Da musste man sich wirklich so lange abschlachten lassen, bis man gecheckt hat, wie der Boss etc. zu erledigen war, damit es weitergeht.

 

Edited by Kentarer
Link to comment
Share on other sites

@deftor Da hast du echt Schwein gehabt, die wenigsten Neueinsteiger können mir dem Spielprinzip direkt was anfangen. Denke das ist auch der Grund, warum es hier im Forum bisher so "vorbei" ging. Daher wunderten mich die durchweg positiven Presseberichte - offenbar muss jeder Gaming-Journalist ein Soulslike-Fan sein. 😄 Es gibt auch genug Beiträge/Kommentare, wie schwer verdaulich es für Neueinsteiger ist..bis hin zum Unverständnis über das Spielprinzip und der Fragestellung "Was tu ich hier eigentlich?".

 

Ich persönlich lass die Finger davon. "Ausweichen..ausweichen...ausweichen..ausweichen..draufhauen...ausweichen .. (repeat)" ist mir bisher nix.  Ich brauche für so ein Game wenigstens eine geführte, packende Story und einen fairen Schwierigkeitsgrad. Nur so konnte ich quasi letzlich "Star Wars Jedi: Fallen Order" überhaupt mögen.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Für Elden Ring gilt, wie für die Vorgänger und Genrebegründer von meiner Seite: Kenn ich alle nicht, nie angespielt, uninteressant. Vielleicht mal irgendwann bei einer Gratisaktion, aber auch nur vielleicht, weil  wie gesagt, uninteressant für mich von dem, was so zu lesen und zu sehen ist…

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Ancient:

Da sie scheinbar Tastatur und Maussteuerung quasi vergessen haben und man ständig mit den Gamepad Buttons zugetextet wird...na, bin raus. War ein kurzes Gaststpiel, ist auch nicht mein Genre irgendwie.

Versteh ich nicht...ich spiele quasi nur mit Maus + Tastatur...bzw. Maus + Movemaster. Aber ist im Prinzip das selbe...

Aber wenn es nicht Dein Genre ist, kann ich das durchaus nachvollziehen. Nur: an der Steuerung liegt es nicht ^^

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb deftor:

Versteh ich nicht...ich spiele quasi nur mit Maus + Tastatur...bzw. Maus + Movemaster. Aber ist im Prinzip das selbe...

Aber wenn es nicht Dein Genre ist, kann ich das durchaus nachvollziehen. Nur: an der Steuerung liegt es nicht ^^

 

Doch, war ein Faktor. Ich war so angenervt, dass ich dieses Gamepad Zeug "Press Y" ... "Press B" etc. nicht wegbekam, im Menü irgendwie seltsam mit Rechter Maustaste rumfuhrwerken musste....der Charakter-Editor war der absolute Alptraum...also bei mir lag es schon an der Steuerung, keine Lust mich damit zu beschäftigen. Das ist meine Toleranzgrenze  aber ehrlich gesagt auch nicht vorhanden. 🙂 Das widerum liegt am Gerne, ich wollte auch nicht wirklich.

Edited by Ancient
Link to comment
Share on other sites

Ich werde mir mit Sicherheit ER, bei Zeiten. auch zu legen.

Die 3 Vorgänger habe ich allesamt gesuchtet und sie zählen definitiv zu meinen Lieblingsspielen.

Normalerweise spiele mit M+T, Dark Souls spielt sich für mich aber am besten mit Controller.

@deftor Wenn du mit ER durch bist, kannst du mit DS1-3 direkt weitermachen 😀

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@Butcherbird Bei ER sind viele neue "Souls"-Spieler hinzugekommen, die bislang, so wie ich, noch keine Berührungspunkte zu den Werken von Hidetaka Miyazaki hatten. In einer FB-Gruppe wird viel dazu "geraten", sich die Dark Souls-Reihe ebenfalls anzusehen. Mir persönlich würde das Setting von Sekiro eher ansprechen, aber das ist ja individuell unterschiedlich. Aber es gibt offensichtlich einen ganz entscheidenden Unterschied, der meine Meinung nach den Erfolg von ER ein wenig begründen kann: In ER kann ich den nächsten Boss einfach umgehen und später versuchen. In dieser Zeit kann ich weiter aufleveln.

So wie ich das mitbekommen habe, sind die anderen Spiele der Souls-Reihe eher schlauchartig aufgebaut, d.h., ich muss erst den "Gebietsboss" erledigen, um weiter zu kommen. Hier kann es mMn extrem frustrierend sein, wenn ich 100+ Anläufe brauche und nicht mal ansatzweise das Gefühl habe, den Boss irgendwie besiegen zu können. Aber ob dem so ist, kann ich derzeit nicht bestätigen.

 

Bzgl. Eingabegeräte spiele ich tatsächlich mit M+T, wobei ich als T-Ersatz den Movemaster nehme. Klappt für mein Gefühl ganz ordentlich. Wobei ich mir eine individuellere Tastaturzuweisung wünschen würde.

 

Link to comment
Share on other sites

Am 28.2.2022 um 20:14 schrieb Ancient:

Da sie scheinbar Tastatur und Maussteuerung quasi vergessen haben und man ständig mit den Gamepad Buttons zugetextet wird...na, bin raus. War ein kurzes Gaststpiel, ist auch nicht mein Genre irgendwie.

Ne die ist da.
Bloß ist die passende Einstellung versteckt.
Wenn du das Spiel gestartet hast, kommst du ja in das erste" Menübild"
Dort wirst du" System" finden.
Im System dann"  Sound und Anzeige" (Ist das 3 von Links)
Dort ist es der achte Menüpunkt. "Gerät für Bildschirmaufforderung"
Dort kann man dann zwischen Gamepad und Maus/Tastatur wählen.
 

Link to comment
Share on other sites

@deftor

 

Du hast in DS meistens die Möglichkeit, an anderer Stelle, erstmal weiter zu machen

und auch zu Leveln. Ist ein breiter Schlauch mit diversen Abzweigungen 😁

Wenn alle Stricke reissen, holst du dir Hilfe von anderen Mitspielern, das funktioniert gut.

Oder du selber bietest deine Dienste an.

 

Link to comment
Share on other sites

Mittlerweile habe ich es auch. Die offene Welt gefällt mir sehr gut.

Allerdings ist es um einiges einfacher als Dark Souls geworden.

Das heißt nicht, das es keine schweren Bosse gibt.

Man kann aber viel schneller leveln, die Runen fliegen einem zur so zu.

Und es gibt erheblich mehr Leuchtfeuer, wenn man von einem Boss gekillt wurde,

sind danach die Wege zu ihm nicht mehr so lang.

Ebenso machen die Aschen die man mit der Glocke herbeirufen kann,

einem das Leben viel leichter. Nicht ganz so weich gespült hätte es mir besser gefallen,

aber es ist trotzdem ein geiles Spiel und wenn man nicht aufpaßt ist dennoch schneller tot

als einem lieb ist. Empfehlen kann ist es auf alle Fälle 🤩

Link to comment
Share on other sites

Bin auch der Sucht verfallen.  Hab alle soulsteile von fromsoftware durch, da musste ich eldenring anhängen ^^.

 

Die Legacy dungeons hätten aber etwas verwinkelter sein können. Ich liebe die Momente wo man ewig irgendwo hinrennt und den nach der nächsten Türe wieder am Anfang ist.

Das kommt hier leider zu selten vor.

 

Auch ist es schwer aufgrund des fehlenden Jornals zu wissen wo man sich grade in einer Quest befindet. Zumal nicht immer alles wiederholt wird. Kurz nicht aufgepasst und die wichtige Info wo man hin muß ist verloren. 

 

Freu mich schon über die ganzen Theorien und geschichtszusammenfassungen wenn ich durch bin

Link to comment
Share on other sites

Ich bin immer wieder begeistert von den Animationen der Waffen-Spezialfähigkeiten.

Die Animation beim Claymore gefällt mir sehr gut ( man macht einen Salto vor dem Schlag).

Ich habe hier auch mal ein Video dazu. Leider müßte bei einigen Schwertern mit dem Stampfen-Talent

noch eine starke Attacke folgen, dann macht man einen Aufwärtshieb und der Gegner fliegt im hohen Bogen.

 

Aktuell habe ich den Bluthundreißzahn +3, mit dem fühle ich mich halbwegs sicher.

Da kann man sich auch mit den Rittern zu Pferd anlegen.

 

Welche Waffen bevorzugt ihr? Habt ihr schon Lieblingswaffen? 

Ich bin erst als Bandit mit Dolchen gestartet, da hat mich Blutinger Finger Nerijus immer zerlegt.

Ich hab dann nochmal flott als Samurai mit Uchigatana gestartet, war mit für den Start dann doch lieber 😄

Man biegt sich seinen seinen Charakter ja später sowieso so hin wie man mag.

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...