Jump to content
Veloc

Kolumne: Geschäftsmodell von Star Citizen bei Gamestar

Recommended Posts

Wer ist dieser Danneberg?

Warum hat der nicht schon früher für Gamestar über SC geschrieben?

 

- witzig, dass er quasi seine eigenen Kollegen von der Gamestar vorführt.

 

Fein geschriebener Bericht.

Allemal.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

hat mir sehr gut gefallen der Artikel und wie ich finde zeigt er endlich mal das Thema SC von einer anderen Seite.

Share this post


Link to post
Share on other sites

da war einer schneller als ich.... aber der artikel ist sehr gut. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann den mal jemand übersetzen und an Chris Roberts senden.

Der hat auch mal Streicheleinheiten nötig  :-D

 

Endlich mal jemand der sich wirklich mit Star Citizen auseinander gesetzt hat. 

  • Upvote 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann den mal jemand übersetzen und an Chris Roberts senden.

Der hat auch mal Streicheleinheiten nötig :-D

Endlich mal jemand der sich wirklich mit Star Citizen auseinander gesetzt hat.

Gute Idee! Gibt's da nicht nen deutschensprachigen im Concierge Support?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein positiver Bericht? Über SC? Wie geht denn das? :blink:

Es gibt wirklich noch richtige Recherche? Krass

 

Trifft 100 % und spiegelt so ziemlich das wieder, warum ich in SC investiert habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wirklich ein überraschend guter Artikel! :thumbsup:

 

 

spiegelt so ziemlich das wieder, warum ich in SC investiert habe.

 

Da schließe ich mich zu 100% an. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann den mal jemand übersetzen und an Chris Roberts senden.

Der hat auch mal Streicheleinheiten nötig  :-D

 

Endlich mal jemand der sich wirklich mit Star Citizen auseinander gesetzt hat. 

Ah, herrlich! Du hast mich heute zum ersten mal zum lachen gebracht! Und recht hast'e auch noch!

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Die gleichen Kritiker bescheinigen hoffnungslos überbudgetierten Titeln wie Destiny die kreative Stagnation. Beschweren sich darüber, dass jahrelange Serien immer nur ein Aufguss des ewig Alten sind. Dass die immer gleichen Spielmechaniken immer wieder kopiert und als neu (»Awesome!«) verkauft werden. Und wenn dann jemand mit echten Ambitionen und Innovationen kommt - dann kriegen alle plötzlich das Muffensausen?

Abgesehen davon, dass man - wenn man will - durchaus sehen kann, dass Roberts' Ambitionen keine Luftschlösser sind, sondern sukzessive umgesetzt werden, müssen wir uns heute wirklich fragen: Wo sollen die neuen, frischen, spannenden Spielkonzepte herkommen, wenn wir Visionäre kleinreden, ihnen das Scheitern prognostizieren (oder bösartigerweise wünschen), ihre Ambitionen als zu hoch verwerfen und großartige Ideen durch nörglerisches Gemoser zerreden?

 

 

Geil... da musste ich von Ohr zu Ohr grinsen. Da hab ich selbst noch garnicht so genau nachgedacht aber jetzt wo er das anspricht. Stimmt irgendwie :D. Sollen die Dauermotzer doch einfach weiterhin ihr Call of Duty Teil XXX und Battlefield Wanneeikel spielen. Jeder plärrt immer nach "innovation" und wenn es einer versucht ist es automatisch zum scheitern verurteilt.....

 

Das einzige Problem welches ich momentan mit Star Citizen habe ist die Steuerung. Aber für das endgültige Spielerlebnis was mich da erwartet, beiße ich mich da auch durch. Ich lerne das schon irgendwann ^^

 

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sauber, dieser Artikel sollte in jeder "schlechten" Diskussion über Star Citizen verlinkt werden. ;)

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Recht hat er, sehr schön geschrieben.

Was hab ich mich über die 50 € von X-Rebirth geärgert um dann ein Jahr lang Patches hinterher zu laufen und nur Müll kam raus..... Aber die PR war gut

Hier zahle ich für ein kleines Schiff 50 € und bereue es nicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

soweit ich das mitbekommen habe gibt es seit kurzen bei Gamestar die möglichkeit eigene Kolumnen zu veröffentlichen. Und das ist so eine. Also kein GS Redakteur sondern ein Freier Schreiber.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, Respekt Benjamin Danneberg,

 

dieser Artikel ist mal super gut geschrieben und bringt alles auf den Punkt. Und wie er schon erwähnte, entscheidet jeder selbst, wieviel er Spenden will und kann.

 

Man schaue sich einfach mal das Kickstarter-Video von 2012 an, vergleiche die Grafik  mit dem jetzt gut bis sehr spielbaren Arena Commander und staune einfach nur. PBR lässt grüßen. Das hätte doch damals keiner gedacht.

 

Auch ich wollte anfangs nur 1-2 Schiffe backen. Mittlerweile sind es doch einige mehr geworden, weil einfach die Werbevideos mich überzeugt haben, und fliegen lassen sich die "meisten" (meine) auch sein V1.0 Was will man mehr.

 

Bisher habe ich keinen Cent bereut.

 

Mal schauen, was die nächste Woche bringt :-D .

 

Wie gesagt, jeder entscheidet selbst, was er will und was er kann.


Zum Glück geht der Monat zu Ende und es gibt wieder Anfang Februar Gehalt. :-D

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Veloc

Danke fürs verlinken des Artikels.

 

Ich meide die GS aufgrund ihrer oft einseitigen Berichterstattung jetzt schon ein Weilchen wodurch mir dieser Artikel glatt entgangen wäre. Endlich zeigt mal jemand das SC nicht nur ein Itemshop mit angeschlossenen "minimalistischem" Ballergame ist  :-D .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmm Benjamin Danneberg, einer den ich nicht schallend auslachen würde wenn er seinen Beruf nennen würde. Scheint auch Köpchen zu haben, wirds schwer haben in Zukunft weil er gegen das "Geschäftsmodell" seiner Branche verstößt. Recherche...sowas von Oldscool und überholt....

Bewirken wird der Artikel gleich null wel der Mensch im allgemeinen so gestrickt ist das er alles was nicht seiner Wahrheit entspricht ausblendet unb ignoriert ( siehe zb Pegida in Dresden bei nem Ausländeranteil von 0,2%) aber er wird seinen Spaß haben weil es irre interessant ist diesen ganzen Wahnsinn zu beobachten er sollte nur nicht versuchen den Wahnsinn zu verstehen...daran geht man kaputt.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Scheint auch Köpchen zu haben, wirds schwer haben in Zukunft weil er gegen das "Geschäftsmodell" seiner Branche verstößt. Recherche...sowas von Oldscool und überholt....

 

Vielleicht kommt guter Journalismus ja mal wieder in Mode...

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich stimme MarcelSchoenfeldt zu, auch ich habe mich als "X" Anhänger verleiten lassen mein Geld zu verbrennen, aber hier kann ich Geld ausgeben oder es lassen (Hilfe, meine Kreditkarte brennt ), aber der Autor spricht mir aus der Seele.

Ich werde mich nicht wieder vor Kollegen über meinen Irrsinn  :senile: rechtfertigen, sonder auf diesen gut geschriebenen Artikel verweisen

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...