Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 12/04/2018 in all areas

  1. @Catulus Es besteht durchaus Sinn darin als Gruppe Situationen zu üben oder auszuprobieren. Wir besetzen Jumptown oder wir erobern Kareha und halten es bis sich die nächste Org schnappt. Man kann ja auch mal einen Piraten um Hilfe bitten. Oder als Geleitschutz mieten. Wir probieren, studieren , testen und üben. Wir finden uns als Gruppe zusammen und spielen mit Freunden. Wir lernen neue Leute kennen und knüpfen Kontakte. Wir holen soviel Gameplay als möglich aus dem vorhandenem Verse raus. Man findet neue Bugs oder entdeckt Exploits. Und das soll alles keinen Sinn machen ? Momentan gibt es kein gut und böse und keinen Permadeath. Also sind der Tod und Crimestat völlig wurscht. Klar gibt es immer wieder Leute die über das Ziel hinaus schießen. Aber selbst dann kann man entweder darüber stehen oder man macht einen Event daraus und setzt ein Kopfgeld aus. Geld lässt sich leicht über das Beacon System verschieben. Lasst uns doch einfach zusammen spielen.
  2. Hallo zusammen! Da sich im Beitrag zu den Erfahrungen mit VKB und Virpil mittlerweile zu viel vermischen würde, starte ich hier einfach mal einen eigenen Beitrag für VKB Sim Produkte, Diskussion und Neuigkeiten. Auch wenn sich die Josticks von Virpil und VKB äußerlich ähneln, - beide sind den Sticks nachempfunden, wie man sie in aktuellen russischen Kampfjets findet - so gibt es doch entscheidende Unterschiede. Der größte Unterschied ist, das die Hat's bei VKB Achsen und keine Schalter sind, was dem Joystick zusätzlich 4 Achsen bringt und die Handablage ist nicht so wackelig. VKB Sim ist eine Russische Firma, die allerdings auch Mitarbeiter aus Deutschland und Amerika hat und deren Produktion in China stattfindet. Wie auch bei Virpil sind die Joysticks, Pedale und andere Produkte High End und nicht einfach nur teuer. Hier wäre zu erwähnen das sämtliche "Verschleißteile" aus Metall sind, andere Teile sind entweder Kontaktlos oder bestehen aus Hochwertigen Kunststoffen auf Industrie Niveau. Alles in allem kann man sagen, das es sich um sehr hochwertige Produkte handelt. Aufgrund der kleinen Auflagen die VKB anfertigt, sind die Joysticks nicht immer durchgängig im Shop verfügbar, was sich allerdings in Zukunft ändern soll. Der Versand erfolgt übrigens aus den Niederlanden. Link zur Europäischen Seite: https://flightsimcontrols.com/ Wer mehr wissen möchte was die VKB Produkte so können, dem verlinke ich hier mal meine Video Playlist dazu.
  3. Puuuh. Also das zu beantworten fällt mir persönlich sehr schwer. Grundsätzlich wäre es mein Traum und Wunsch dieses Universum gemeinsam mit netten Menschen zu entdecken und darin Spaß zu haben. Mit Leuten Zeit verbringen, mit denen man sich versteht, das Teamplay stimmt und auch das Zwischenmenschliche harmoniert. Aber ... aber aber aber... wie es halt mit Träumen so ist, passen die meist leider gar nicht oder nur bedingt mit der Realität zusammen. Fakt ist, dass SC sehr komplex werden wird. Fakt ist auch, dass es viel Zeit in Anspruch nehmen wird. Nehmen wir die aktuellen Beispiele: QT von ca. 15 Minuten und ne einigermaßen erfolgreiche Mining-Session von mindestens einer Stunde. Wer will hier zuverlässig im Turm sitzen (ohne aus Langeweile .... äh .... *versehentlich* zu schießen)? Wer will sich 60 Minuten lang *ruhig* in einer Hornet sitzend Gesteinsbrocken anschauen, während ich in der Prospector mit dem Mininglaser spiele (Warum Hornet? Z. B. Thema Geleitschutz...)? Wer will mir durch 3 Systeme hinterher springen, weil ich mit der 600i einen schönen bunten Nebel entdeckt habe, in der Woche Urlaub hatte und „schonmal“ weitergeflogen bin (während der andere noch nichtmal den Ankunftsplaneten besucht hat, weil er in der Woche ja arbeiten musste)? Oder wer will mir zuschauen, wenn ich zum Xten mal die Rennstrecke nach der besten Zeit/Abkürzung durchrase (während der andere froh ist, dass er im Warmup schon nen Blumentopf gewonnen hat)? Die meisten SC-Spieler sind in einem Alter, welches einen Vollzeitjob, Familie usw. beinhaltet. Viele davon sogar im Schichtdienst. Da ist eine zeitliche und vor allem zuverlässige Absprache durchaus schwierig. Ich befürchte daher, dass ein Auseinanderdriften der Mitspieler hier früher oder später kaum vermeidbar ist. Sofern sie nicht von Anfang an alle auf EINEM Schiff feste Rollen (Stichwort Enterprise) eingenommen hatten. Jeder, der in SC bereits bei einem größeren Event dabei war, weiß, dass sowas richtig Arbeit ist und zum Teil auch sehr nervenaufreibend sein kann - vor allem mit mehreren Mitspielern. Und ich kann @Sirch gar nicht genug dafür danken, dass ich mit der Staffel auch mal diese Seite von SC kennenlernen durfte. Denn keiner kann hier wohl ein besseres Lied davon singen, als er. Ich selbst habe meine Flotte auf Singleplayer ausgelegt und werde diesbezüglich auch erstmal abwarten, wem oder ob ich einer Gruppierung wieder meine Treue schenke. Einige Spielmechaniken fehlen noch oder sind schlichtweg zu ungenau, um sich hier ein abschließendes Urteil bilden zu können.
  4. 3.3.7 ist Live!!!! Party on Lg Stefan
  5. @Darthface Du kannst mit @Nickname die entsprechende Person direkt anreden. Der/die Jenige bekommt dann eine Benachrichtigung. Durch die Zitate werden die Seite teils elend lang und die Übersicht geht flöten =)
  6. @Ninapunaalso auf der Expo hätte ich schon gerne IDCLIP gehabt (für die 300i und Idris) Modding kann gut sein, solange es wirklich offline erfolgt und eigenen Servern. Z.b. habe ich nur aus diesem Grund Skyrim mehrfach durchgespielt. 1. Original 2. mit Grafik Mods, bis die GPU rauchte (damals GTX 690) (teilweise so schön, das man stehen blieb und einfach die Umgebung genoss) 3. mit neuen Spielinhalten = viel mehr Inhalt. Schilde, Schwerter usw. Online hingegen hat das nichts zu suchen, selbst wenn es um gut gemeinte Erweiterungen wie Waffen geht, denn diese versauen das Balancing. Mods aktiv = cheat in diesem Fall, da man nicht sagen kann was es alles verändert. Ich denke mal an die alten Spiele, wo mit Absicht die Grafik reduziert wurde, damit die Leute keine Deckung mehr hatten im FPS. Die Gräser schützen eh nie, aber unter vollen Details war man unsichtbar, auf niedrig war man einfach auf offenem Feld geduckt.
  7. Dem Wiederspreche ich hier nicht, jedoch dreht sich der Artikel einfach nicht um das Thema. Sondern hier und in den Kommentaren vom Artikel wird einfach das Thema in eine falsche Richtung gedrängt. Das der Code Schubser sich so wichtig nimmt seine abgelehnte Bewerbung in Szene zu setzen, stößt mir dann schon eher negativ auf Modding ist nicht gleich Cheaten, auch wenn man an vielen gleichen Ecken anpackt. Cheaten gehört sogar bei Offline Games zum guten Ton (iddqd wer den Hinweis verstehen kann ), in Online / Multiplayer Games hat es nichts verloren. Modding sorgt erst bei vielen Games für Langzeit Spaß und hält diese über ihre Offizielle Lebenszeit am laufen (Bsp. Supreme Commander Modding Szene). Modding hat auch einige Spiele erst durch die Community spielbar gemacht (Bsp. Bloodlines Masquerade), Bethesda Games ohne Mooding undenkbar (Reinfall Fallout 76).
  8. @Cole Allardnein danke, will zu der SQ42 Geschichte möglichst wenig wissen. 2 -3 Schiffe macht für mich keinen Träger. Träger = Bengal Geht ja hier mehr um die Definition, einen Flugzeugträger sieht man auch heute niemals alleine auf See, sondern nur im Verband. Die Idris ist allerdings nicht als Träger definiert in SC. Das die Idris ein mini Träger ist, wissen wir doch. Sehe nur keinen Grund mit einem solchen Schiff immer im Verband unterwegs sein zu müssen. Das Schiff kann sich gegen viele Gefahren selber verteidigen und PVP wird auch nicht an jeder Ecke im Verse auf uns warten. Wer mit 3 Leuten in einer Idris unterwegs ist... naja der hat es nicht anders verdient, wenn das Schiff BOOOM macht. Zumindest alle Stationen sollten gut besetzt sein. Wenn zusätzlich ein paar Vanguards oder HH dabei sind, umso besser.
  9. Du hast noch nie StarMarine gespielt wo du vom anderen Ende der Map durch Wände erschossen wirst? Das ist seit...ähm...langen so. 1.) Als Entwickler redet man nicht über "anti" cheats...man macht es. je mehr du drüber redest um so offener ist deine Software. 2.) Niemand wird ohne Beweis gebannt, Accounts im Wert von teils vierstelligen Summer...schon gar nicht. Ohne Beweis geht gar nichts. 3.) Es ist eine Alpha...ich (von meiner Seite) Hoffe, das die ganzen Cheater ihre Software jetzt ausprobieren, jetzt ist noch der Moment an dem man dagegen was machen kann. 4.) Durch die eigene Engine, die quasi nebenbei hochgezogen wird (Lumberyard?), hat Roberts auf jedenfall viele Möglichkeiten Das...sind meine 5 Cent dazu. Das
  10. Das war ja bereits in den alten SpaceSims so - mW auch Wing Commander - dass du ohne Torpedos keinen Blumentopf gewissen konntest. Das ist ja auch widerum der Einsatzbereich der Hammerhead: die ist ein dediziertes Torpedoabfangboot. Wenn ich immer lese, wie toll die Leute damit einzeln(!!) in den Krieg wandern wollen - gute Nacht... Genauso wenig halte ich die Diskussion Kraken vs. Idris für zielführend. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand so leichtsinnig ist, ob nun Kraken oder Idris, alleine mit den Pötten in den Weltraum zu fliegen. Man sehe sich die originalen Vorbilder an: ein Flugzeugträger hat immer eine Armada von beschützenden Schiffen drumherum, weil das Teil viel zu wertvoll ist, viel zu groß und damit letzten Endes ein gutes Ziel bildet. Aber wie auch immer: den Katzenjammer wird's geben inkl. Hasstiraden, weil Kraken und Idris ja viel zu schwach sind, weil man sie ja gar nicht alleine durchs verse fliegen kann etc. pp.
  11. Das trifft ziemlich genau auch auf mich zu, inkl. neben der Family im Wohnzimmer spielen.
  12. Du könntest das Problem umschiffen und vielen andern hier vielleicht ein erleichtertes "puuuhhh" entlocken, wenn der Club in den 600i & Buyback Club umbenannt wird
  13. Alles kann passieren...da muss keine Doofheit im Spiel sein. Auch das Starten und Landen auf der idris ist etwas das geübt werden will...gerne unter Gefechtsbedingungen. Gehört tatsächlich auch zu einen der ersten Übungen die ich mit der Crew auf dem Tagesplan habe sobald das Ding im Hangar ist. Sprung...nach Ankunft sofort die Staffel raus schicken und alles bereit stellen. Dabei wird auch ein Bug oder Hecktreffer simuliert werden. Ach...das Cap Schiff...ein eigener Sandkasten. Ich kann es kaum erwarten.
  14. Aeh...StarCitizen ist eine Spielwelt die ich hoffentlich in den nächsten Jahren besuchen werde. Damit meine ich, jeder vom OP geschriebene Spielstiel trifft zu. Unter der Woche mit wenig Zeit bin ich gern alleine (wenn auch im TS oder Discord)...es kann aber auch gut sein das ich fix auf der Orion helfe mit 3-4 anderen Spielern und ab und zu am Wochenende werde ich mit der ganzen Truppe unterwegs sein. Mich jetzt in einer dieser drei Kategorien pressen zu wollen wird schwer.
  15. Ich bin auch nur absolut zufrieden mit dem Throtlle, WarBRD Base und T50 Stick und habe die 700 Euro nicht bereut. Das VPC Tool bekommt regelmäßig Updates, jetzt auch wieder mit Autosync, mehr Tasten für den Throttle (jetzt 96) um den Modus Schalter besser nutzen zu können und der VPC Joy Tester wurde auch gefixt. Vielleicht fixen sie noch den VPC Joymapper, das scheint ein interessantes Mapping Tool zu sein. Natürlich habe ich die Teile auch schon auseinandergenommen und Kleinigkeiten optimiert. Am Throttle hatte ein Hat Switch unterschiedliche Druckpunkte - nachjustiert. Dieses Axis Wheel lief nicht sauber und schien irgendwie am Gehäuse zu schleifen - ausgebaut, Grate entfernt und plan geschliffen, dreht jetzt absolut satt. Die Kabelstränge von der Platine in die Throttle Hebel habe ich noch gesleevt und bei der Gelegenheit die Platine im linken Hebel neu eingeklebt, da sich der Heißkleber gelöst hatte. Virpil verwendet an vielen Stellen Heißkleber zur Fixierung. Am T50 Stick hatte ich auch nur einen Hat Switch nachjustiert wegen ungleicher Druckpunkte und den Trigger etwas gedämpft, um diesen metallischen Hall beim Drücken wegzubekommen. Was mir noch besonders gefällt ist, dass viele Standardteile verbaut werden wie Kabel, Stecker, Schrauben, Taster, etc. und der verwendete Kunststoff sehr robust ist. Damit in DCS, SC oder X4 zu fliegen ist ein Traum. Ich bin mal gespannt, was von Virpil noch so kommt. Eine Umfrage zu Wünschen aus der Community für einen nächsten Stick läuft gerade. Marcus
  16. Nein, ist kein Package, ist ein Standalone.
  17. GZ das ist krass aber ein tolles Package 😃👍
  18. So meine Frau hat ja gesagt 😍 (zumindest zum Restbetrag der gefehlt hat)
  19. Definitiv mit Orga. Zwar bin ich derzeit sehr viel allein unterwegs aber langfristig mit unserer kleinen Orga und jederzeit mit allen anderen die ich hier kennen und schätzen gelernt habe auch. Eine Orga finde ich schon wichtig denn mit ihr will man etwas repräsentieren. Wir WILD ACES z.B. sind recht breit gestreut was das Gameplay angeht und außer Piraterie darf sich jeder ausleben wie er möchte. Zwar haben auch wir eine Struktur aber alle haben gleiches Stimmrecht wenn es um unsere Staffel geht. Darunter fällt "Politik und Diplomatie" und auch die Anschaffung von Staffeleigentum (wenn es dann möglich ist). Trotzdem haben wir auch ein Regelwerk und eine Leitung sonst würde es in Anarchie ausarten. Zum Glück haben wir auch keinen selbst gekrönten König der über alles und jeden bestimmt. So etwas hab ich in anderen Spielen erlebt und mit Ende 40 werde ich mir von einem 20 jährigen bestimmt nicht meine spärliche Freizeit vorschreiben lassen. Auch "bewerben" muss sich bei uns niemand. Wir vergeben doch keinen Job! Wer mit uns das Verse erfahren möchte macht sich mit unseren Regeln vertraut und wenn die ihm zusagen ist er dabei.
  20. Ich hab die Lone Wolf Variante gewählt, meine Arbeit lässt leider ein koordiniertes Gruppenspiel nicht zu. Das ist auch der Grund warum ich die HQ-Staffel so schätze! Ich bin und werde auch (Spekulation) keiner Orga beitreten, warum auch? Unser HQ bietet mir alle Möglichkeit um voll dabei zu sein. Es ist ein geben und nehmen, man kann sich auf jeden einzelnen verlassen und und findet immer ein paar Wahnsinnige für waghalsige missionen. Ich hoffe das bleibt so und wir profitieren auch weiterhin von einander. Lg Stefan
  21. also, wenn ich die 10 npc's und auch noch die "agent smith" funktion bekomme dann koennte ich mir schon den lone-wolf vorstellen. aber je laenger ich nachdenke waere so eine kleine gemeinschaft von gleichgesinnten auch ne super sache. org/corp mhhhhhh....wenn ich da die beschreibungen so lese wird einem schon ziemlich schwindlig (diese ganze jobeinteilung und hierarchien etc.) (gut, wenn ich einen "strategischen" posten innerhalb einer org haette, waere das vielleicht auch eine option. es muesste einfach meine "synapsen" zu gluehen bringen....) aber vielleicht mal unten anfgangen. beim rumduesen trifft man andere leute, schliesst sich zusammen, waechst und irgendwan gruendet man eine weyland corp. und sucht dann nach den "engineers"....
  22. Ich bin mir noch nicht sicher wie ich tatsächlich spielen werde bzw. in welcher Konstellation. Ich habe seit 2013 eine vielzahl an Freunden in SC gewonnen im spielerischen Sinne^^ . Diese sind teils in unterschiedlichen Organisationen daher betrachte ich mich eher als Freelancer, der da ist wo er gebraucht wird und auch ab und zu in kleinen Gruppen was unternimmt. Aber auch als Gunner in einer großen Org Aktion an Bord eines Capitals für das größeres Gut kämpft
  23. Ich bin mir noch nicht sicher, ich habe lange div. MMO gespielt und über die Zeit eine gewisse Abneigung gegen das Multiplayer-Spielen am PC/Konsole entwickelt. Gründe dafür sind hinlänglich bekannt bzw. in vielen meiner Beiträge hier nachzulesen. Andererseits haben wir hier über das HQ eine recht nette und auch große Community im deutschsprachigen Raum, was einem sicher auch viel gemeinsames Spiel ohne jeglichen egomanischen Halbstarkenkram ermöglichen wird. Entscheidend für mich wird sein, wie das Gameplay von SC wird, wie CIG die mmo-typischen Probleme handhabt, usw. Wenn alles eher so wird, wie schon vielfach in anderen MMO zu erleben und wie es sich z.T. derzeit auch schon während der Testphase im PTU aktuell abzeichnet, werde ich vermutlich nicht lange und intensiv genug dabeibleiben, damit sich das aktive Spielen in einer großen Gemeinschaft, wie der HQ- Staffel lohnt, dann werde ich nur gelegentlich mal reinschauen, v.a. wenns was Neues gibt und mir das lieber allein, also möglichst ohne menschliche Mitspieler anschauen, sofern überhaupt möglich. Wenn sich SC aber in eine wirklich neue Richtung des Multiplayer-Spielens entwickelt und es schafft, ein komplett anderes gemeinsames Spielen zu ermöglichen, v.a. auch für Spieler, die nur mal gelegentlich für wenige Stunden in der Woche ins Spiel kommen, ohne Timesinks, ohne eingebauten Frustfaktor, dann werde ich sicherlich ein aktiveres Mitglied unserer Staffel und demzufolge auch öfters in der Gruppe unterwegs, als ab und zu allein auf eigene Faust.
  24. Ich werde bestimmt nicht allein durch das Verse fliegen. SC bietet mir endlich die Gelegenheit mit anderen gemeinsam ein Schiff zu fliegen und das ist genau das, was ich mir schon sehr lange gewünscht habe. Das funktioniert am besten in einer festen Gemeinschaft. Dafür brauche ich aber keine starren Hierarchien oder ein Rängesystem, sondern einfach Leute mit denen ich Spaß haben kann. @Stonehenge @Sirch Wenn ihr die Beiden seit die Freelancer gevotet haben, dann ist das aber auch irreführend. Auch wenn die Staffel keine Orga ist, so seit ihr aber mit erheblich mehr als 5 Leuten unterwegs.
  25. Ich finde es sehr gut, das es schon heute genug von diesen Heinis im Spiel gibt. Denn mit solchen Aktionen graben sie sich jetzt schon das Wassr ab, in dem CIG baldmöglichst geeignete Mechaniken dagegen planen und entwickeln kann. Aber soweit zu denken, recht es bei solchen Chaoten dann meistens nicht.
  26. Ich fürchte leider das CIG das Piraten-Gameplay auch aktiv unterstützen wird, und diese wenn auch vielleicht kleinere Spielerfraktion wir sich bestimmt auch lautstark wehren, wenn es zu viele Nachteile gibt. Das Problem ist nur: zum Pirat sein braucht es nicht viel und man kann in 5 Minuten einem Spieler mit anderer Spielweise so viel kaputt machen und stunden..wochenlange Arbeit zunichte machen...da seh ich das Problem. Und dann wird es nur heißen "ja hättest du dir halt noch zwei Spieler (mehr) als Geleitschutz gesucht". Das ist es worvor ich spielerisch gesehen am meisten Angst habe bei Star Citizen.
  27. Nein, Du hast Dich nicht zum "Affen" gemacht, im Gegenteil! Du hast Dich nicht einfach unterkriegen lassen, hast versucht zurück zu schlagen und hast auch im richtigen Moment einen taktischen Rückzug gemacht. Zum Affen hat sich der Typ mit seiner Blade gemacht weil er so wütend auf Dich war und Dich sogar vom Landepad schubste bzw. mit Rammen Dein Schiff zerstörte. Du hast alles richtig gemacht, er hat wie ein Kleinkind dem man den Schnuller weg genommen hat reagiert.
×
×
  • Create New...