Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 11/15/2012 in Einträge

  1. 2 points
    ArcCorp Landing Concept Art Stanton II ist der Heimatplanet von Hurston Dynamics, eines Konzerns, der unter der Führung einer Aristokratenfamilie Waffen produziert und diese Welt dabei hat ausbluten lassen. Die Ökosphäre von Stanton I ist großflächig zerstört und durch die Bergbauindustrie und den Verarbeitungsprozess die meisten einheimischen Lebensformen ebenfalls. Hurston stellt verschiedene Serien bewährter Waffen her, weshalb sich ein Besuch von Piloten, die auf der Suche nach einer spezialisierten Bewaffnung sind, hier lohnen könnte. Der Planet produziert ebenfalls eine Auswahl an Munition, die an andere Unternehmen verkauft wird und wofür Transportunterstützung immer gut bezahlt wird. Arbeiter werden importiert und bekommen einjährige Verträge in Fabriken oder im Bergbau; nur wenige verpflichten sich erneut. Stanton hat immer Bedarf an billigen Arbeitkräften und ist eine gute Quelle für Händler auf der Suche nach Ausgangsstoffen aus Antimaterie. Quelle: Concept Art & Beschreibung
  2. 2 points
    ArcCorp Bar Concept Art Stanton I, Heimat des Großunternehmens MicroTech, ist ein großer und ein im Allgemeinen kalter Planet. Die Temperatur ist das Ergebnis eines Fehlers während des UEE terraforming Prozesses, welcher zu einer ungewöhnlich dichten Wolkendecke geführt hat. MicroTech produziert hier MobiGlas, mittlerweile ein standardmäßiger Bestandteil digitaler Unterstützungstechnologie, die von jedem benötigt wird, der durch das Weltall reisen will. Trotz dem MobiGlas so allgegenwärtig ist, hat sich MicroTech auf alle Arten von Elektronik spezialisiert, solche die in Schiffssystemen vorhanden sind inklusive. Dieser Planet ist ein guter Start, um nach fortgeschrittener Sensortechnologie Ausschau zu halten, welche den entscheidenden Vorteil bei Dogfights bedeuten könnte. Freie Flächen auf dieser Welt werden an kleinere Unternehmen verpachtet, inklusive mancher Mitbewerber von MicroTech...vermutlich, damit das Großunternehmen sie im Auge behalten kann. Unternehmensaufkäufe unter den Start-ups von Stanton I gehören zum Alltag. Besuchern wird geraten sich für die Arbeitssuche und Neuigkeiten über die aktuelle Frachsituation in Wallys Bar zu melden; frag nur nicht nach Wally. Quelle: Concept Art & Beschreibung
  3. 1 point
    Hersteller: Aegis Dynamics Maximale Besetzung: 1 Leergewicht: 22 Tonnen Einsatzzweck: Abfangjäger Die Aegis Avenger war lange Zeit das Standard Patrouillenschiff der UEE Polizei. Obwohl das Schiff bereits altert, hat es einen robusten und verlässlichen Rumpf und die Kapazität, einen für diese Schiffsgröße überdimensionalen, Antrieb zu verwenden. Es ist daher eine gute Plattform für Kopfgeldjäger mit einer Menge Anpassungsmöglichkeiten. Aufrüstungs-Slots: 4 Frachtraum: 10 Tonnen Triebwerks-Modifikationen: Max. Triebwerkstyp: 1 x TR5 Schubdüsen: 8 x TR1 Aufhängungen: 2 class 1: 2 x Joker Suckerpunch Distortion cannon 1 class 2: 1 x Kruger Intergalaktische Tigerstreik T-21 2 class 3: 2 x Talon Stalker IR
  4. 1 point
    Eigentum: Xi’An übergangsweise Planeten: 4 Umlaufzeit: Hadur II 247 SET, Hadur III 363 SET Importe: Schwermetalle, Düngemittel, Wasser, Sauerstoff, Schwermaschinen Exporte: - Kriminalitätsrate: - Schwarzmarkt: Waffen Strategischer Wert für UEE: Blau Beschreibung: Hadur war Teil der Perry-Linie und wurde als Teil des Akari/Kray-Vertrags an die Xi’An abgetreten. Die Xi’An haben begonnen, zwei der Planeten zu terraformen und sind im Zuge dieses Prozesses bereit, sowohl menschliche Arbeitskräfte anzustellen, als auch von Menschen gelieferte Güter zu kaufen. Scheinbar unendliche Lieferungen von Schwermetallen, Düngemittel, Schwermaschinen und sauberem Wasser werden benötigt, und die Xi’An zahlen wie immer gutes Geld für Dinge, die sie brauchen. Die Xi’An und das UEE patrouillieren das System weiterhin gemeinsam, wobei eine Eliteeinheit der UEE-Polizei nahe der Aussenmarkierung des System stationiert ist. Beide Regierungen sagen aus, dass es sich hierbei um ein Beispiel für die sich entwickelnde Freundschaft zwischen den beiden Mächten handelt und deshalb ist es nicht ungewöhnlich, wenn ein Schiff der Xi’An Seite an Seite mit UEE-Patrouillenschiffen fliegt. Als Folge davon ist das System in der engeren Auswahl für zukünftige UEE/Xi’An-”First Laser”-Militärübungen. Original: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13095-System-Unlock-Hadur
  5. 1 point
    Eigentum: Xi’An Planeten: 6 Umlaufzeit: Shorvu 615 SET, Xi 831 SET Importe: Elektronik, Schwermetalle, Industriemaschinen Exporte: ausgelagerte Waffen Kriminalitätsrate: Niedrig Schwarzmarkt: überschüssige Waffen Strategischer Wert für UEE: Lila Beschreibung: Rihlah (ein Wort der Xi’An, das soviel bedeutet wie “Quelle der Stärke”) ist das erste System nach der Perry-Linie. Rihlah war ursprünglich ein Sammelpunkt für die Streitkräfte der Xi’An und wurde als militärische Zone entwickelt. Alle Planeten und Ressourcen in dem System wurden militärisch genutzt, um beim Aufbau und Erhalt der Verteidigungsmöglichkeiten des Systems zu helfen. Die Xi’An haben ihren Aufbau in der Region heruntergefahren, was das System in eine Identitätskrise gestürzt hat. Für industrielle und gewerbliche Zwecke umgewidmet hat Rihlah seine Systeme zur Abwehr von Eindringlingen heruntergefahren...erstmal. Eine Folge dieses Wandels ist, dass die starke Militärpräsenz dazu verwendet wird, um die Grenz- und Systemsicherheit zu gewährleisten, was es zu einem unpassenden Ort für Schmuggler macht, in den Raum der Xi’an einzudringen. Das System beheimatet zwei bewohnte Xi’An-Welten, Shorvu und Xi. Standardwarnungen für den Umgang und den Handel mit den Xi’An gelten für alle Siedlungen auf beiden Planeten. Original: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13092-System-Unlock-Rihlah
  6. 1 point
    Eigentum: UEE Planeten: 5 Umlaufzeit: Hyperion 342 SET Importe: Luxusgüter, Nahrungsmittel, Arbeitskräfte Exporte: Kieselerde (Siliziumdioxid) Kriminalitätsrate: Voll, Angefüllt Schwarzmarkt: Drogen, Lustbots (Pleasure Bots) Strategischer Wert für UEE: Blau Beschreibung: Fora ist, aus Mangel an einer besseren Beschreibung, ein bekanntes Piratensystem innerhalb des UEE-Raums - das einzige seiner Art. Die Heimat von Hyperion, einem staubigen Aussenpostenplaneten, hat sich zu einer sicheren Zone in einer Gegend des Weltraums entwickelt, die übersät ist mit Außenseitern (Outsiders) und Banu. Piraten, Schmuggler und noch Schlimmere bezeichnen diesen Ort häufig als ihr Zuhause und sie werden großteils von der lokalen Polizeitruppe ignoriert. Probleme beim Terraforming führten dazu, dass die Welt überflutet wird mit immerwährenden HyperClay-Sandstürmen (Hypertonerde/Hyperlehm). Dieses Zeugs überzieht fast jede Oberfläche und hat aber dabei so einen geringen Siliziumgehalt, dass es zum Abbauen unbrauchbar ist. Hyperion hat eine einzige Landezone, Shoel, und praktisch keinen Export. Wenn Sie allerdings auf der Flucht sind, ist es ein gutes Versteck - Kopfgeldjäger kommen nur sehr selten in diesen Teil des Weltraums. Die anderen Welten in dem System sind vollständig tot, bieten aber eine gute Möglichkeit, größere Raumschiffe zu verstecken. Fora bietet aber noch ein zusätzliches interessantes Detail: es ist wahrscheinlich die sicherste Gegend, um unentdeckt in den Raum der Banu einzufliegen. Als Folge davon wird man hier jede Menge Schmuggler in der Umgebung des System antreffen...gelegentlich auch ein Team für Spezialoperationen des UEE. Original: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13093-System-Unlock-Fora
  7. 1 point
    ArcCorp Store Concept Art ArcCorp, Stanton III, ist die visuell beeindruckenste der bekannten Welten. Während anderen Planeten, sogar das verschmutzte Hursten Dynamics, ein wenig ihres natürlichen Ursprungs erhalten haben, ist ArcCorp eine mittlerweile vollständig konstruierte Welt. Alle Landschaften wurden künstlich geformt, in Zonen aufgeteilt und bebaut, ohne der Natur auch nur etwas Raum zu lassen. ArcCorp baut Fusionsantriebe in Massenproduktion, indem sie die unterirdischen Ressourcen von Stanton III nutzen, um jedes Jahr Antriebe für hunderttausende ziviler Raumfahrzeuge bereitstellen zu können. Händlern, die auf ArcCorp docken, sei geraten, dass sie neben Waffenangeboten auch fast alles Andere hier finden. ArcCorp verpachtet Grundstücke an jeden und so haben hunderte kleine Unternehmen ihre neue Heimat in der Nähe der nördlichen Polarregion errichtet. Auf Xi'An spezialisierte Anthropologen behaupten, dass ArcCorp einem Xi'An Fabrikplaneten am nächsten kommt, weshalb viele von ihnen sich unsere Zivilisation eines Tages in eine ähnliche Richtung entwickeln sehen. Quelle: Concept Art & Beschreibung
  8. 1 point
    Eigentum: Entwicklungssystem Planeten: 2 Umlaufzeit: Etos 345 SET Importe: - Exporte: - Kriminalitätsrate: Mittel Schwarzmarkt: Biologika Strategischer Wert für UEE: Orange Beschreibung: Osiris ist eine kleines System mit zwei Planeten: der bewohnte Planet Etos (Osiris I) und der äußere Gasriese, der ideal zum Auftanken ist. Etos wurde nicht von den Menschen besiedelt und wird großteils auch von anderen Rassen nicht beachtet. Wissenschaftler glauben, dass es irgendwann möglich sein wird, Etos zu terraformen. Etos befindet sich sehr nahe zum Stern am Rand der bewohnbaren Zone. Das Leben auf Etos ist hauptsächlich nachtaktiv, wobei das etosianische Äquivalent zu höheren Primaten gerade beginnt, aufzutauchen. Höherentwickelte Lebensformen haben ein interessante Anpassung herausgebildet: eine dicke, gummiartige Haut, die sie vor der schädigenden Strahlung des Sterns schützt. Andere Lebensformen haben sich so entwickelt, dass sie die Sonne überhaupt meiden und in kompletter Dunkelheit in einem ausgedehnten Netzwerk an unterirdischen Höhlen leben. Obwohl Etos technisch gesehen von einem UEE-Mandat gesichert wird, wird wenig getan, um den Planeten vor Wilderern und anderen Kriminellen, die ihn als Basis nutzen wollen, zu beschützen. Original: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13091-System-Unlock-Osiris
  9. 1 point
    Eigentum: Gesetzlose Planeten: 3 Umlaufzeit: Mya 275 SET Importe: - Exporte: Graphit, Kristalle, Schwermetalle Kriminalitätsrate: Keine Schwarzmarkt: Luxusgüter Strategischer Wert für UEE: Lila Beschreibung: Leir II, Mya, ist die Heimat der Outsider (Außenseiter), eine Randgesellschaft, die die Zivilisation ablehnt. Leir war eine terraformierte Geschäftswelt, die aufgegeben wurde, als Kultisten eine bewaffnete Machtübernahme durchführten. Anstatt die Welt zurück zu erobern, wurde beschlossen, keine schlafenden Hunde zu wecken, die Gruppe abzukapseln und darauf zu warten, dass sie sich gegeneinander richten. Überraschenderweise ist das nie passiert. Die Gruppe hat sich sehr schnell als blühende Gesellschaft stabilisiert und es geschafft, recht gut in die Welt zu passen. Die Outsider, die von sich behaupten, die Arroganz der Menschheit zu bekämpfen, und die sich weigern, irgendetwas aus ihrem Schutzgebiet zu exportieren, unterhalten nun scheinbar normale Beziehungen mit vorbeikommenden Händlern. Für erhebliche Ausgaben können hochwertige Güter gekauft werden, obwohl die Outsider selbst noch immer nichts von anderen Planeten einkaufen. Die Outsider unterhalten eine starke lokale Miliz, die mit Spitzenraumschiffhüllen operiert (anscheinend ihr einziges Zugeständnis an Güter von anderen Welten). Auf den anderen beiden Planeten des System arbeiten ungehindert von den Outsider Bergarbeiter. Keiner der Planeten ist terraformt und als Folge daraus werden Standardlieferungen von Maschinen, Sauerstoff, Nahrungsmittel und Luxusgüter benötigt. Original: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13090-System-Unlock-Leir
  10. 1 point
    Eigentum: UEE Planeten: 3 Umlaufzeit: Ergo 344 SET Importe: Elektronik Exporte: Wasser, Nahrungsmittel, Rohöl Kriminalitätsrate: Mittel Schwarzmarkt: Drogen, Sklaven Strategischer Wert für UEE: Blau Beschreibung: Nemo ist ein von Menschen besiedeltes System im mittleren Bereich rund um eine tropische Wasserwelt, Ergo. Ergo produziert riesige Mengen von Unterwasseröl und ist besiedelt mit einer Reihe von Plattformstädten, die in den Orbit gesetzt wurden. Obwohl es keinen Zweifel an der Tatsache gibt, dass der Planet größtenteils deshalb existiert, um bevölkerungsreichere Systeme zu versorgen, haben die Ergonianer ihre eigene Kultur entwickelt. Im Gegensatz zu anderen Wasserwelten hat sich auf Ergo kein heimisches Leben entwickelt, also werden Besucher, die hoffen, außergewöhnliche Fische zu sehen, enttäuscht werden. Das Highlight im Nemo-System ist der sogenannte “Raumwal” (“Space Whale”). Ein natürlich entstandener Asteroid in einem sicheren Orbit um Nemo III, die aussieht wie ein Wal von der Erde, der im Weltall ausgesetzt wurde. Die Einheimischen haben sich den Wal zu Eigen gemacht und eine Touristenfalle für Besucher errichtet. Dort findet man jederzeit verfügbare T-Shirts und Schnapsgläser mit Sprüchen, wie zum Beispiel dem naheliegenden “I Saw the Space Whale” (“Ich habe den Raumwal gesehen”) bis zum absolut unerklärlichen “Ergo, I Got Blubbered” (“Ergo, Ich wurde getrant/gewalspeckt”). Nemo II ist eine Ressource- und Raffinierungswelt, die a Vielzahl an mittelwertigen Legierungen produziert. Original: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13087-System-Unlock-Nemo
  11. 1 point
    Eigentum: Gesetzlose Planeten: 7 Umlaufzeit: Gonn 286 SET, Uriel 355 SET Importe: Sauerstoff, Reaktoren Exporte: Schwermetalle Kriminalitätsrate: Mittel Schwarzmarkt: Waffen Strategischer Wert für UEE: Lila Beschreibung: Oberon IV, Gonn, beheimatet eine starke Bergbaugemeinschaft, ähnlich denen, die in den entferntesten Orten auf der Erde gefunden werden können: eine Gruppe von Menschen, anscheinend gleichgültig ihrem eigenen Wohlbefinden gegenüber, in einer unglaublich rauen Umgebung. Die Welt ist nicht terraformiert, und die Bewohner müssen extremer Hitze und Kälte trotzen, um zu überleben...aber die Arbeit zahlt sich aus durch gewaltige Exporte an Titanium, Durasteel und Tungsten. Unzählige automatisierte Raffinerien erlauben es den Bergarbeitern, veredelte Metalllegierungen statt einfachen rohen Erzen anzubieten. Das historische Herzstück des Systems ist Oberon V, Uriel. Eine der traurigsten Vorfälle im modernen Terraforming, Uriel reprräsentiert den Versuch, die Kerntemperatur anzuheben, um den Mangel an Hitze von Oberons Neutronenstern auszugleichen. Der Versuch galt als sicher und als er fehlschlug wurden drei Kolonieschiffe, die dorthin unterwegs waren, gefangen und gezwungen, entweder sich mühsam unterirdisch durchzuschlagen, oder an den Belastungen zu sterben. Eine Gesellschaft, aufgebaut auf Wettbewerb und Familie, hat sich entwickelt, wobei die sieben größten Clans um die Kontrolle über die geringen Ressourcen konkurrieren. Einige oberirdische Siedlungen sind in den letzten Jahren entstanden, doch sie alle haben ein klares Ablaufdatum. In fünf Jahren wird ein Schwarm von Insekten mit einem 70-Jahr-Zyklus jegliche organische Materie über dem Meeresspiegel verschlingen. Jeder Versuch, die Bedrohung vor dem Stichtag auszulöschen, ist bis jetzt fehlgeschlagen. Wie das Sprichwort sagt, das Wertvollste, das man im Oberon-System verschiffen kann, sind Urielianer weg von dort. Original: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13088-System-Unlock-Oberon
  12. 1 point
    Eigentum: UEE Planeten: 5 Umlaufzeit: Persei 385 SET, Reisse 315 SET, Mentor 510 SET Importe: Nahrungsmittel, Elektronik Exporte: Arbeit, Forschung Kriminalitätsrate: Niedrig Schwarzmarkt: Stims, Kunstwerke Strategischer Wert für UEE: Grau Beschreibung: Rhetor ist die Heimat des Herzstücks von UEEs privatem Universitätssystem. Mit seinen drei getrennt bewohnbaren Planeten, von denen jeder höchstklassige Institute aufweisen kann, ist Rhetor das Ziel der Wahl sowohl für angehende Raumschiffingenieure als auch für Dolmetscher von romantischer Literatur der Xi’an. Ein Abschluss an einer höheren Schule im Rhetor-System, auch von einer weiterführenden Universität, garantiert fast sicher einen Job auf der Erde oder auf Terra. Persei, Rhetor II, ist die Stätte für Thinktanks und theoretische Forschung. Er ist die Heimat des elitären, von der Regierung finanzierten UPARQ-Campus, ein Beraterstab, der den Großteil der technologischen Entwicklungen der UEE in den letzten Jahren beaufsichtigt hat. Als Folge davon ist der Zugang zu Persei extrem limitiert: Studenten ohne Unbedenklichkeitsbescheinigung müssen gar nicht erst anfragen. Eine Eliteeinheit der Navy ist hier dauerhaft stationiert. Rhetor III, Reisse, bildet den genauen Gegensatz: er ist das Herz der Jugendbewegung in der UEE. Seit sechs Generationen befindet sich Reisse in Opposition zu der politischen Gruppe, die gerade über das Imperium herrscht. Der vierte Planet, Mentor, weist zwar eine ähnliche Anzahl an Studenten auf wie Reisse, aber das deutlich kältere Klima scheint dafür verantwortlich zu sein, dass sie sich eher auf anwendungsorientierte Studien konzentrieren. Rhetor V ist ein wunderschöner, vielfärbiger Gasriese: man findet hier sehr oft Studenten und Piloten, die sich eine Dosis “Color” verabreichen und auf den Planeten starren. Rhetor wird vom “Earth Sights Trust” (Stiftung für Sehenswürdigkeiten) als ein Nationalpark erhalten; auftanken ist hier strikt verboten. Original: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13085-System-Unlock-Rhetor
  13. 1 point
    Eigentum: Gesetzlose Planeten: 6 Umlaufzeit: Pyro VI 710 SET Importe: Sauerstoff, Nahrungsmittel Exporte: - Kriminalitätsrate: Hoch Schwarzmarkt: Drogen, Atomics Strategischer Wert für UEE: Lila Beschreibung: Pyro ist ein gesetzloses Grenzsystem mit einem hellen Stern, der derzeit eine ausgedehnte Novaphase durchläuft. Pyros Sonne wurde zur Nova lange bevor die Menschheit zu den Sternen aufbrach, und es ist sehr wenig über den ursprünglichen Aufbau des Systems bekannt. Sechs ausgebrannte Planeten blieben über, auf keinem davon ist Leben möglich. Jeder Planet in dem System befindet sich auf seiner eigenen Stufe des Zerfalls: angefangen bei Pyro I, der langsam vom Stern verschluckt wird, bis zu Pyro IV, der in einen Meteoreinschlag aus seinem Orbit gestoßen wurde und langsam vom Gasriesen Pyro V aufgesaugt wird. Grundsätzlich gibt es wenig Interessantes im Pyro-System. Kurz nach der Entdeckung des Systems wurden die verbliebenen wertvollen Metalle der Planeten abgebaut und der Gasriese Pyro V dient bestenfalls als mittelmäßige Auftankstation (die Atmosphäre enthält nur einen schwachen Wasserstoff-Mix). Unbekannte Personen haben eine mysteriöse Raumstation im Orbit um Pyro errichtet. Die am wenigsten beschädigte Welt im System, Pyro VI, ist noch immer ein unbewohnbarer Planet...warum also eine tadellose Raumstation dort gebaut wurde ist unbekannt. Die derzeitigen Bewohner, hauptsächlich Piraten und andere Kriminelle, die eine Zeit lang untertauchen wollen, sind glücklich darüber, sie zu haben. REISEWARNUNG: Jedes Raumschiff mit ungenügenden Schilden wird einigen Schaden durch Pyros Stern erleiden, während es das System durchquert. Original: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13096-System-Unlock-Pyro
  14. 1 point
    Eigentum: Vanduul Planeten: 2 Umlaufzeit: n/a Importe: Arzneien Exporte: - Kriminalitätsrate: - Schwarzmarkt: Arzneien Strategischer Wert für UEE: Lila Beschreibung: Die Vanduul nannten dieses System Korathen. Die Menschheit Tiber. Für die Soldaten und Piloten der UEE Expeditionstruppen hatte es einen anderen Namen: der Grinder (Mühle, Mahlwerk). Aus historischer Sicht war Tiber ein Sammelpunkt für Stoßtrupps der Vanduul, die sich auf einen Angriff auf UEE Territorium vorbereiteten. Die UEE hat unzählige Versuche unternommen, dieses System still zu legen. Von Antimateriebombardierungen der zwei verkohlten Planeten bis zu groß angelegten Militärkampagnen gegen Kriegsschiffe der Vanduul, die dort stationiert waren. Nichts davon war jemals erfolgreich, und die Versuche kosteten unzähligen Menschen das Leben. Tiber II ist auch bekannt als die Grabstätte (Tomb), eine große Welt, die die zerstörten Wracks von tausenden Raumschiffen und Waffen angezogen hat. Gelegentlich planieren Bombardierungen den Müll, aber neue Schichten türmen sich regelmäßig auf. Furchtlose Bergungscrews könnten Tiber II als gute Quelle für alte Technologien ansehen, obwohl die Bergungscrew, die fähig ist, den regelmäßig anzutreffenden Streitkräften der Vanduul entgegenzutreten, muss noch gefunden werden... Die Vanduul haben vor Kurzem begonnen, Tiber I für ihre Kriegsmaschinerie “abzuernten”. Gewaltige Reklimatoren ("Reclimators") der Vanduul schälen buchstäblich den Planeten, um mit dem geschmolzenen Erz neue Schiffe zu produzieren, die jene ersetzen sollen, die im “Grinder” verloren wurden. Original: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13084-System-Unlock-Tiber
  15. 1 point
    Was sind Versicherungen? Piloten können in Star Citizen ihre Schiffe, Modifikationen und ihre Fracht versichern. So wird sichergestellt das die Fracht das Schiff oder die Modifikationen ersetzt werden falls das Schiff zerstört wird.Wie im richtigen Leben müssen diese Policen regelmäßig mit „Galactic Credits“ (der in-game Währung) bezahlt werden, ist das nicht der Fall verfällt die Police und im Schadensfalle wird kein Ersatz bezahlt. Wird die Versichung teuer werden? Wie im richtigen Leben werden Versicherungen ein Teil der Spielerfahrung ausmachen, das trifft ebenso auf Lande- und Handelsgebühren ( wenn man sich in einem System mit ausgebauter Infrastruktur und funktionierendem Rechtssystem befindet), Treibstoff (es sei denn man sammelt es selbst von einem Gasriesen), kaufen von Handelswaren, Hilfskräfte mieten, aufrüsten des Schiffes oder eben auch ein neues Schiff kaufen. Bei einigen der zusätzlichen Versicherungsleistungen wie Schiffupgrade oder Fracht Versicherungen wird die Höhe der Versicherungsprämie davon abhängig sein wie hoch das Risiko für die Versicherungsgesellschaft ist. Fracht und Schiffupgrades lassen sich für 5 Gefahrenstufen versichern. Das beginnt mit Stufe 1 für sichere Systeme, bis hin zu Stufe 5 für die gefährlichsten Systeme. Alles über Stufe 5 ist nicht versicherbar. D.h. eine Stufe 3 Versicherung für Fracht wird alle Verluste abdecken die in Systemen der Stufe 3 oder niedriger entstehen. Mit einer Basis Versicherung werden die Finanzen nicht übermäßig strapaziert, stattdessen werden die Kosten in einem angemessenen Rahmen bleiben im Verhältnis zum zu erwartenden Gewinn, abhängig vom angeflogenen System. Wie bekomme ich eine Lebenslange Versicherung? Jeder der eins oder mehrere Schiffe vor dem 16.11 2012 erworben hat, erhält automatisch eine Lebenslange Versicherung für alle von ihm gekauften Schiffe. Das schützt eure Investition die Ihr in das Spiel getätigt habt bis in alle Ewigkeit. Jeder der nach dem 26.11 ein Schiff erwirbt bekommt ein Vericherungspaket dazu. Dieses kann nach einem Zeitraum zwischen 2 und 12 Monaten ablaufen. Abhängig vom Schiffs und Versicherungstyp. Eine Lebenslange Versicherung gibt es nicht für Modifikationen und Fracht.Was passiert wenn ich mich nicht Versichert habe?Der Spielercharacter muss sich im ein neues Schiff von seinem Geld kaufen, hat er nicht genug Geld hat er die Möglichkeit Missionen für jemand anderen zu fliegen (NPC oder Spieler) bis er genug Geld hat sich ein neues eigenes Schiff zu kaufen. Werden die Schiffe die ich meinem Account hinzufüge eine Lebenslange Versicherung haben? Benutzer die sich vor dem 26.11 2012 angemeldet haben und mindest 1 Schiff gekauft haben können zusätzliche Schiffe mit lebenslanger Versicherung innerhalb nächsten 12 Monate erwerben.User die sich später angemeldet haben können Schiffe mit einer Versicherungsdauer zwischen 2 und 12 Monaten erwerben. Kann ich meine lebenslang versicherten Schiffe verkaufen? Ja. Die Versicherung bleibt für das Schiff erhalten wenn es legal verkauft oder verschenkt wurde.Wird das Schiff gestohlen oder erobert, erlischt die Versicherung. Kann ich meine Versicherung übertragen? Nein. Versicherungen können nicht von einem Schiff aufs ein anderes übertragen werden. Kann ich mit meinem versicherten Schiff andere Schiffe rammen, weil ich mein Schiff ja wieder bekomme? Das ist zwar möglilch, aber keine gute Idee. Nachdem das Schiff durch diesen "Unfall" verloren gegangen ist, wird es einen ziemlichen Aufwand erfordern bis das neue Schiff bereitgestellt und wiedder startklar ist. Zusätzlich wird es immer länger bis ein neues Schiff bereitgestellt wird, je öfter man die Versicherung in einem bestimmten Zeitraum in Anspruch nimmt. Kann ich Alien Schiffe oder Einzelstücke versichern? Nein. Die einzige Ausnahme sind die Vanduul Jäger die während der Finanzierungskampagne auf der RSI Seite gekauft wurden. Diese Schiffe haben eine Lebenslange Versicherung. Wie soll Versicherungsbetrug vermieden werden? Ein Schiff kann nicht ohne einen Rumpf ID Code verkauft werden. Die Inanspruchnahme der Versicherung macht die alte Rumpf ID ungültig.Wenn ein Schiff gekapert oder gestohlen wurde, wird der neue Besitzer das Schiff nicht an einen normalen Schiffshändler verkaufen können. Ist die Versicherungspolice in Anspruch genommen worden, und jemand fliegt mit dem gestohlenen Schiff in ein gut bewachtes System, wird die Rumpf ID das Schiff als gestohlen ausgewiesen. Die Polizei wird hinter dir her sein und eine Landung auf dem Planeten wird verweigert. Es gibt aber die Möglichkeit ein „heißes“ Schiff in weniger angenehmen Systemen im SC Universum zu fliegen, vielleicht bekommt man auch eine Landeerlaubnis und vielleicht bekommt man eine gefälschte Rumpf ID. Das erfordert aber einen hohen Aufwand und wird nicht günstig werden.Zuguterletzt nimmt die Gerichtsbarkeit Versicherungsbetrug sehr ernst. Kann nachgewiesen werden das ein Spieler mit einem anderen Spieler einen Versicherungsbetrug durchgezogen hat, wird die Versicherung für dieses Schiff für ungültig erklärt, und der Spieler wird möglicherweise eine Menge Crdits aufbringen müssen um wieder eine weiße Weste zu erlangen. Quelle: http://www.robertssp...faq-and-update/
  16. 1 point
    Caterpillar Hersteller: Drake Intergalactic Crew (max): 5 Masse (leer): 68,000 Kg (Schwer auf Grund der Rüstung) Fokus: Schwerer Händler (Pirat) Drake behauptet zwar ein defensives, modulares Schiff zu bauen, das zumindest äusserlich in etwa seiner Namensgebung entspricht, hauptsächlich für Handel, Expeditionen und Rettungsmissionen ausgelegt... Aber in Tat und Wahrheit ist die Caterpillar nichts anderes als der Böse Zwilling der Freelancer. Entworfen als Unterstützungsschiff für Piraten, bietet die Caterpillar einen grossen Laderaum für Diebesgut und eine schwere Panzerung als anderer Frachter seiner Klasse. Desweiteren hat die Ctaerpillar Platz für bis zu 5 Crewmitglieder Trotz der schweren Panzerung sollte sich die Caterpillar nicht ohne Begleitschutz auf Beutezug machen. Upgrade Kapazität: 8 Cargo Kapazität: 20 Tonnen Engine- Modifiers: 2 Max. Klasse: Anti-Matterie Thrusters: 2x TR5, 8 x TR2 Hardpoints- 4 x Klasse 2: Ausgerüstet 2 x Behring M2A Laser Kanone 2 x Klasse 3: nicht Ausgerüstet 2 x Klasse 4: Ausgerüstet 2x Behring M5A Laser Kanone (Geschützturm), 1x L-Sys Mark III Traktor Strahl
  17. 1 point
    Hersteller: Roberts Space Industries Crew (max): 4 Masse (empty): 75,000 kg Fokus: Langstreckenhandel / Raumüberlegenheit Wenn Sie sich einen schönen Kopgeldjäger vorstellen, der seinen eigenen Weg durch eine Galaxie voller Feinde bahnt, dann ist es die Constellation. Die Constellation, ein Mehrpersonen-Frachter ist das beliebteste Schiff in der Aufstellung der laufenden Produktion von RSI. Constellations sind beliebt bei Schmugglern und Händlern gleichermaßen, weil sie modular, leistungsstark sind... und geradezu Symbolisch aussehen. Die Constellation umfasst zwei bemannte Türme, eine große Ladefläche und ein kleines Flugdeck, dazu in der Lage, einen kleines Schiff zur eigenen Verteidigung zu starten. Upgrade Kapazität: 14 Fracht Kapazität: 35 tonnen Antrieb- Modifiers: 4 Max. Class: Anti-Matter Thruster Class: 4 x TR6, 8 x TR3 Waffenaufhängungen- 2 x Class 1: Equipped 2 x Behring M3A Laser Cannon 4 x Class 2: Equipped 2 x A&R Pike IV Neutron Gun 6 x Class 3: Equipped 2 x Behring Judge missiles (Friend or Foe) 2 x Class 4: Equipped 1x Behring M5A Laser Cannon (turret) Interresant - Kurzstrecken P52 Raumjäger vergleichbar mit… Paradigm, Salvia, Armored Transport, Millennium Falcon
  18. 1 point
    System: GossEigentum: United Earth Empire Planeten: 3 Umlaufzeit: Goss I 50 SET, Cassel (Goss II) 244 SET, Goss III 309 SET (Standard-Erden-Tage) Eigentum: UEE Planeten: 3 Umlaufzeit: Goss I 50 SET, Cassel (Goss II) 244 SET, Goss III 309 SET Importe: Nahrungsmittel, Energielieferungen Exporte: Elemente Kriminalitätsrate: Niedrig - Mittel Schwarzmarkt: Entführung, Diebstahl Strategischer Wert für UEE: Blau Beschreibung: Im Allgemeinen als das optisch atemberaubendste System des Imperiums betrachtet, ist das Goss-System ein Doppelsternsystem, gelegen an der Spitze eines gewaltigen Emissionsnebels. Beständige Bänder aus Türkis, Gold und Dunkelorange färben den Himmel von jeder Position innerhalb des Systems. Alle drei Planeten des Systems sind bewohnbar. Der Hauptanteil der Wirtschaft stammt aus dem Tourismus, aber die Gossianer rühmen sich damit, selbstversorgend zu sein. Langstreckenhändler finden hier nur wenige Schnäppchen, da das System sehr wenig Ertragreiches für den Export produziert und die Rohmaterialien intern beschafft, indem die benötigten Rohstoffe von den inneren Planeten abgebaut und geerntet werden. Das wichtigste Ziel ist die üppige und florierende Erholungswelt von Cassel (Goss II). Die Oberfläche besteht hauptsächlich aus tropischen Regenwäldern, in denen stattliche Vergnügungsbauten für die Touristen und Dutzende von (Start-)Arkologien, die die Nachkommen der ersten Siedler beherbergen, verstreut gebaut wurden. Goss I, eine Welt mit geringer Atmosphäre, besitzt reichliche Vorkommen an Schwermetallen. Vereinzelte, gutbezahlte Minenarbeiter bilden einen vernünftigen Markt für Luxusgüter und Schwarzmarktgegenstände, obwohl die strikten Exportbestimmungen des Systems das Ausführen von Rohmaterialien verbieten. Der “Olympus Pool” (“Pool des Olymp”) hat auch eine Schattenseite. Der selbe Nebel, der die Touristen erfreut, bildet auch einen effektiven Schleier für einige aus der Tiefe operierende Piratenclans. Grundsätzlich geben die Piraten darauf acht, den Tourismus auf Cassel nicht zu beeinträchtigen...aber es wird vermutet, dass der farbenprächtige Himmel mehrere Operationsanlagen und Nachschubpunkte der Clans versteckt. WARNUNG: Schwerkraftauswirkungen des Doppelsterns haben dazu geführt, dass bestimmte Abschnitte des Systems für Raumschiffe ohne Level-7-Schilde oder höher nicht passierbar sind. Schlagen Sie in den aktuellen Gravitationskarten nach, bevor Sie eine Durchreise in Angriff nehmen.
  19. 1 point
    System: KellogEigentum: Entwicklungssystem Planeten: 6 Kellog II 390 SET, Kellog VI 78.538 SET (Standard-Erden-Tage) Eigentum: Entwicklungssystem Planeten: 6 Umlaufzeit: Kellog II 390 SET, Kellog VI 78.538 SET Importe: Kriminelle, Nahrungsmittel Exporte: Antimaterie Kriminalitätsrate: Sehr niedrig Schwarzmarkt: Drogen, biologische Güter Strategischer Wert für UEE: Blau Beschreibung: Gelegen in der Nähe des Vanduul-Territoriums ist das Kellog System geprägt von einem starken Zwiespalt. Kellog II (“Xis”) wurde vom UEE-Subkomitee für Entwicklung & Erweiterung (E&E) zur ‘Entwicklungswelt’ für eine primitive Spezies erklärt. Als Paradieswelt mit üppigen Urwäldern wäre sie andererseits ideal für die Besiedlung durch Menschen. Es gibt einen kleinen Markt für Medikamente und andere organische Güter, die unter einem gewissen Risiko auf der Planetenoberfläche gesammelt werden. “Flo-Pets”, im Mittelpunkt eines kurzfristigen Trends zu exotischen Tieren innerhalb der Oberschicht auf der Erde, wurden anfänglich hier illegal gefangen. Der äußere Planet des Systems ist die berüchtigte QuarterDeck Gefängniswelt, eine Hochsicherheitsstrafvollzugsanstalt, die hundertausende hartgesottene Kriminelle beherbergt. Das UEE erlaubt den Gefangenen, in einer Antimaterieraffinerie zu arbeiten. Aus diesem Grund ist der Treibstoff sehr günstig und die Rohmaterialien, die für dessen Erzeugung benötigt werden, sind manchmal heiß begehrt. Kopfgeldjäger sollten wissen, dass die Aufnahmebeamten von QuarterDeck bekannt dafür sind, vernünftige Prämien für gefangene Kriminelle zu bezahlen. E&E-Bestimmungen sehen vor, dass sich niemand an diesem System zu schaffen macht, und aus diesem Grund sind auch die anderen Planeten für Bergbau- und Erkundungszwecke tabu. Die kleine Armee aus Polizei und Wachen, die QuarterDeck überwachen, stellt sicher, dass sich niemand in die Planeten oder die Lebewesen auf Kellog II einmischt. Sollten sie jemanden erwischen, müssen sie sie jedenfalls nicht weit transportieren. Original: http://www.robertssp...-kellog-system/
  20. 1 point
    System: TyrolEigentum: Niemand Planeten: 7 Tyrol V 393 SED (Standard Earth Day) | SET (Standard-Erden-Tage) Eigentum: Niemand Planeten: 7 Umlaufzeit: Tyrol V 393 SED (Standard Earth Day) | SET (Standard-Erden-Tage) Importe: - Exporte: Mineralien, Elemente Schwarzmarkt: Menschenhandel, Drogen, Söldner, was immer man will! Strategischer Wert für UEE: Grau Beschreibung: Tyrol liegt in der Nähe des Banu-Protektorats und ist ein Pulverfass. Der Stern ist in der Roter-Riese-Phase seiner Evolution und Wissenschafter sagen voraus, dass er bald zur Supernova wird. Aus diesem Grund hat das UEE das System zur wissenschaftlichen Forschungszone erklärt, um der Wissenschaftsgemeinde die Möglichkeit zu bieten, die Auswirkungen der Supernova aus der Nähe aufzuzeichnen. Das bedeutet außerdem, dass es in diesem System keine wirkliche Polizeipräsenz gibt. Wenn Sie die Forschungsstationen meiden, finden Sie alle Arten von frei verfügbaren Siedlungen auf den Planeten. Die meisten von ihnen werden für Schmuggeloperationen genutzt, während manche einfache Lager von “Hausbesetzern” sind, die auf der Suche nach kostenlosen Immobilien sind, bevor das System explodiert. Tyrol V beherbergt derzeit die am besten organisierte Siedlung, bekannt als Haven (Hafen/Zufluchtsort). Die Planetenoberfläche ist von der ersten Entwicklung des Stern zur Roter-Riese-Phase verbrannt, und die meisten Humanoiden benötigen eine Art von Wärmeabschirmung in ihrer Kleidung, um Blindheit und Sonnenbrand zu vermeiden. “Haven” ist in den Fels eines gewaltigen Canyons gebaut, um die Temperatur niedrig zu halten. Was als kleines Netzwerk aus Tunneln begann, wuchs, als immer sich mehr Flüchtlinge, Kriminelle, Ausgebürgerte und Gesetzlose entschieden, zu würfeln und sich in einem sterbenden System zu verstecken. Bekannte Sprungverbindungen zum Charon System (UEE) und ins Territorium der Xi'An. Original: http://www.robertssp...d-tyrol-system/
  21. 1 point
    System: OdinEigentum: United Earth Empire Planeten: 4 Umlaufzeit: Osiris II 487 SED (Standard Earth Day) | SET (Standard-Erden-Tage) Eigentum: United Earth Empire Planeten: 4 Umlaufzeit: Osiris II 487 SED (Standard Earth Day) | SET (Standard-Erden-Tage) Importe: Nahrungsmittel, medizinische Vorräte Exporte: - Schwarzmarkt: Waffen, Edelsteine Beschreibung: Odin ist eines der ältesten Systeme, die von Menschen besucht wurden. Vor 50.000 Jahren war Odin ein dynamisches Sonnensystem, ähnlich der Erde oder Terra. Seit diesem Zeitpunkt ist Odin's Stern zu einem weißen Zwerg geschrumpft und hat damit seine Planeten in eisige Alptraumwelten verwandelt. Odin II liegt innerhalb der sehr kleinen 'grünen Zone', und beheimatet eine Vielzahl von temporären UEE-"Deep Freeze"-Expeditionen. Ohne lebende Vegetation ist es ein idealer Platz für Waffenlabore. Hier und da kommen Schmuggler und behaupten, es wäre ihr System, aber sie kommen nicht oft, und bleiben nicht lang...Odin ist sogar für Piraten und ausgebildete Killer zu kalt. Der Mond von Odin II, Vili, wird regelmäßig als Testanlage für Waffen verwendet. Resultierend daraus hat sich ein Schwarzmarkt für Waffen in dieser Region entwickelt: der Großteil ist Müll, aber es gibt Berichte von Piloten, die einen guten Deal für ausrangierte Spitzenteile aus militärischen Überschüssen gemacht haben. Es gibt einen dicken Asteroidengürtel, höchstwahrscheinlich die Überreste eines Planeten, der es nicht geschafft hat. UEE hat zwar formal das Abbauen in diesem System untersagt, aber es wird wenig dafür getan, dieses Gesetz durchzusetzen. Das Feld ist größtenteils uninteressant, aber kühne Bergarbeiter sind bekannt dafür, dass sie auf beträchtliche Edelsteinvorkommen stoßen, die ihre Unternehmungen lohnenswert machen. Odin IV ist ein Gasriese und beherbergt eine vom UEE gesponserte Wasserstoffverwertungsstation und ein Treibstofflager. Obwohl alles andere, wie Unterkünfte, sehr spartanisch ein- und hergerichtet sind, ist der Treibstoff trotzdem bemerkenswert günstig. Bekannte Sprungverbindungen zu Baker, Helios und Osiris. Original: http://www.robertssp...ed-odin-system/
  22. 0 points
    System: OrionEigentum: Aufgegeben Planeten: 8 Orion III 466 SET (Standard-Erden-Tage) Eigentum: Aufgegeben Planeten: 8 Umlaufzeit: Orion III 466 SET Importe: - Exporte: - Strategischer Wert für UEE: Rot Beschreibung: Die Kolonie auf Orion III (“Armitage”) wurde auf feierliche Art ins Leben gerufen; es war das Endziel des Projekts “Farstar” (“Ferner Stern”), eine UEE-Initiative, die darauf abzielte, den Einflussbereich der Menschheit zu erweitern, indem immer fernere Kolonien gegründet wurden. Bis zum heutigen Tag ist sie die fernste Welt, die jemals von Menschen besiedelt wurde. Die entfernteste Kolonie der Erde entwickelte sich sechs Jahre...bis zum ersten Angriff. Armitage wurde, wie später festgestellt wurde, gelegentlich von den Vanduul als Futterwelt genutzt. Vorbeikommende Clans hatten den Planeten als Quelle für frisches Vieh markiert und kamen ab und zu für Schlachtungen zurück. Nach dem brutalen Erstkontakt in diesem System wurden fast umgehend Überfällen auf die Kolonie ausgeführt. Es ist nicht klar, ob die Vanduul durch die Anwesenheit der Menschen in “ihrem” System verärgert waren, oder ob sie einfach begierig nach neuen Opfer waren... aber die Überfälle begannen fast umgehend und ihre Häufigkeit und Grausamkeit nahm zu. Innerhalb von sechs Monaten wurde Orion fünfzehn Mal angegriffen; die Verluste unter den Kolonisten waren schrecklich. Das UEE war mit einer schwierigen Entscheidung konfrontiert: das Verlagern der Navy zu solch einen entfernten Stern wäre schwierig und teuer gewesen, ohne bestehende Versorgungsketten. Im Endeffekt wurde Orion als formelle Kolonie der Menschen aufgegeben und die Flüchtlinge ließen ihre Wohnungen und Besitztümer zurück, um den langen Weg zurück in das Imperium anzutreten. Heute ist Orion III eine zerstörte Welt. Zerstörte Siedlungen der Menschen und Überreste vereinzelter Lager der Vanduul sind nach wie vor auf der Oberfläche, aber zum größten Teil ist der Planet entvölkert. Die Oberfläche des Planeten, früher großteils bewohnbare Ebenen, ist heute durchlöchert mit Einschlagskratern und Verbrennungen von Antimateriebomben. Es gibt heutzutage wenige Gründe, Orion zu besuchen; das System ist nach wie vor sehr entfernt gelegen und bietet keinen Export... Bloß Leute auf der Suche nach Nervenkitzel bzw. jeder, der seinen Mut gegen die Vanduul testen möchte. Original: http://www.robertssp...million-unlock/
  23. -1 points
    Freelancer Builder: MISC (Musashi Industrial & Starflight Concern) Crew (max): 2 Mass (Leer): 55,000 KG Focus: Langstrecken Erkundung / Schwerer Händler MISC ist bekannt dafür effiziente, modulare Mittelklasse Schiffe zu produzieren. Der primäre Zweck dieser Schiffe ist der Transport verschieden großer Waren. Die Freelancer wird gern von Großunternehmen als Langstrecken Handelsschiff genutzt. Jedoch wird die Freelancer mindestens genau so oft von Unabhängigen Kapitänen, die am Rande der Galaxie operieren, als Erkundungsschiff eingesetzt. Man sollte sich nicht von der Alien Technologie auf der Brücke überraschen lassen. Die Freelancer verdankt einige ihrer internen Systeme einem Technologieaustauschabkommen mit den Xi'An. Upgrade Kapazität: 10 Cargo Kapazität: 20 Tonnen Modifiers: 3 Max. Klasse: Anti-Matterie Antriebsdüsen: 2x TR5, 8 x TR2 Waffenaufhängungen 4 x Class 2: Equipped 2 x Behring M3A Laser Kanone 2 x Class 3: Equipped 2 x Talon Stalker Lenkraketen 1 x Class 4: Equipped 1x Behring M5A Laser Kanone (Geschützturm) vergleichbar mit… Galaxy, Gea Transit, Humpback, Imperial Shuttle
×
×
  • Create New...