Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Goox'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Categories

  • Schiffe
  • Systeme
    • Planeten
  • Rassen
  • Waren
  • Versicherungen

Categories

  • Fanseiten
  • Organisationen
  • Youtube

Forums

  • Star Citizens Headquarters
    • Ankündigungen
  • DSC HQ
  • DARKmatter Crew
  • Black Sheep Alliance
  • ISFA - Imperial Starfleet of Austria
  • Pilots Hangar
    • Check-In
    • Bereitschaftsraum
    • Rollenspiel
  • Lets Play
    • Demnächst
  • Dark Matter Crew private
  • DSC Empfang und Vorstellung neuer Piloten
  • Star Citizen (Squadron 42)
    • Guides
    • HQ - Rookieschule
    • HQ Staffel
    • AstroSam's HQ Kanal
    • Infos zu SC
    • Gameplay
    • Raumschiffe, Upgrades & Tuning
    • Locations in Star Citizen
    • Ausrüstung und Dekoration
    • Modding und Modeling
    • Technik
  • Freie Koalition
  • Flight Deck
  • Community Content
  • The Outer Rim
  • Stargazer
  • Auxilius Nova
  • The Hydra Corp
  • Exchange Corp.
  • Star Citizen Allianz der Rollenspieler
  • Rhön-Bomber Staffel
  • Wild Aces
  • ///ANDROMEDA Corporation
  • SolStar Dynamics
  • TWILIGHT OF THE GODS
  • HQ Construction Team
  • Star Racing Gruppe
  • Star League
  • Horizon Alliance
  • -REDACTED-
  • Roedas HQ Channel
  • OX Corporation
  • PENTA CONTACT
  • PENTA NEWS
  • Discussion
  • SYNS - Alles rund um die Firma
  • Alles außer Star Citizen
  • Rezeption
  • W4ff3 Rekrutierung
  • VRM recruitment
  • RHEIN✠UNION in HQ
  • Isle of Hope Corporation Topic
  • Ratsschneke
  • Administration
  • Mitgliederbereich
  • Customerservice
  • Story Bereich
  • Story Bereich
  • Universalthread
  • Essen und Trinken's Themen

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Termine
  • BSA Termine
  • DSC Mission Calendar
  • PENTA RACING DAY
  • STAR TEAM Events
  • Termine Intern

Categories

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Organisations
  • Allianzen, NAP`s und Koalitionen
  • Kreativgruppen
  • Andere Spiele

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Steam ID


LINE


Skype


AIM


MSN


ICQ


Yahoo


Jabber


Website URL


Location


Interests


RSI Handle

Found 4 results

  1. Fortsetzung von "Der Starfarer Pilot" http://www.star-citizens.de/topic/835-der-starfarer-pilot/ Catcarth - Sektor 13 09:00 Ortszeit (Nächster Tag) * Sev streifte durch die vollen Gänge des Observatory Circle.* Ein rießiges Gebäude, dass das herausstechende Zentrum von Sektor 13 darstellte. Einem Industriekomplex, in dem Waffen und Produkte aller Art, bis hin zu Spielzeugen hergestellt wurden. Sämtliche Anlagen, Fabriken und Maschinen wurden um das Observatory Circle herum errichtet, in dem die Büros von hunderten Firmen ansässig waren, um Ihre Produktionen zu überwachen. Doch war es mehr als ein Bürokomplex. Inmitten der dreckigen Fabriken, bot das dieser Gebäudekomplex eine Unterkunft für Arbeiter, Geschäfte und verschiedenen Dienstleistern. Vom Arzt, bis hin zum billigem Freudenhaus. Dieses rießige Gebäude war eine in sich geschlossene Arbeiter-Stadt, die alles beherbergte, was man zum Leben brauchte. Die ansässigen Firmen, unterhielten dieses Gebäude und so stach das es aus dem verdreckten, und Smogverseuchten Sektor, in einem glänzendem metallischen Schein hinaus. Doch war es auch das Zeichen für Gewinnmaximierung, Arbeiterausbeutung, Arbeitsoptimierung und sogar Sklaverei. Nirgens sonst waren Reich und arm so dicht bei einander. Die Firmenbosse und Geschäftsführer, fanden in oberen Teilen dieses Konstrukt platz. Mit jedem tiefer gelegendem Geschoss, wurde wohlstand geringer, ehe man das finstere Erdgeschoss erreichte, das den Slums in nichts nach stand. *Sev bewegte sich durch die Menschenmassen, der mittleren Etagen.* Wieder hatte er seine Schwarze Kaputze seines Umhangs über sich gezogen um nicht erkannt zu werden. Denn das Gefühl verfolgt zu werden, ließ sich nicht abschütteln. Das Kartell würde nicht ruhen, ehe er unter der Erde war und so musste Sev mehr als zuvor auf sich acht geben. *Er erreichte den Flur-HW und bog ihn diesen ab.* Die Menschendichte wurde immer geringer und als Sev die große Tür 573 erreichte, erblickte er nur noch wenige, mehr oder weniger vertraunserweckende Gestalten. Er öffnete die Tür, die in die deklarierte Werkstatt führte und trat hinein. Einige Regale standen herum, auf denen Technischer Kram verteilt lag, von dem Sev nicht mit Bestimmtheit sagen konnte, was diese Geräte darstellen sollten. Einige Sitzmöglichkeiten in der einen Ecke, ein Thresen in der anderen, doch niemand war da. * Laut brüllte er* " Hallooo?!"
  2. Kefka

    Hauptmenü

    [MIssionslogs] [Personalakten] HAUPTMENÜ 20. November 2999 Talby´s Schiff näherte sich der Funkbarke. Ein schwaches Signal und auch noch gut getarnt. Er ahnte, wer hier auf Hades II auf ihn warten könnte und dass hier eine Funkbarke ein gut getarntes Rettungssignal von sich gab, verhieß nichts Gutes. Ein Kommunikationssignal ging ein, Captain Talby Bowman, seit Dekaden ein Fährmann in den dunklen Gewässern der Milchstraße tippte mit leicht zitternder Hand auf seine Konsole und öffnete den Kanal. "Hier Talby, bitte sag mir, dass du es bist, du verdammter Narr!" Auch andere Finger auf anderen Schiffen öffneten Komm-Kanäle, die Exchange Corp und Ihre Koalitionspartner sind mit ihrer gesamten getarnten Flotte ins System gekommen. Die Koalitionsflotte selbst stellte auch nur einen kleinen Teil der intergalaktischen Flotte dar, die sich aus allen Völkern zusammensetzt und hier ums nackte Überleben kämpfen soll. Die finale Schlacht, deren erfolgreicher Ausgang so wichtig für das weitere Überleben der Menschheit sein wird, ist nicht mehr fern. Und einer musste Vorbereitungen in stiller Heimlichkeit treffen, damit die Unterzahl etwas "ausgeglichen" wird. "N´abend Ihr Höllenhunde, Kefka hier. Ich habe es geschafft. Ich habe alles in die Wege geleitet. Ich weiß nicht wie lange ich es noch mache, die Wunden scheinen tiefer zu sein, als vermutet. Lungenschuss... na ja... das war wohl die letzte "gute Gelegenheit". Schön, dass ich Euch noch einmal sehen darf, auch wenns nicht gerade das Hilton ist." *nghhh* Es knisterte kurz, dann waren ungewollte Zuhörer geblockt und das Gespräch lief nur noch über die verschlüsselte EXCO-Comverbindung. Eine inoffizielle Neuentwicklung des technisch versierten Terence Skill. "So, besser. Nun sind wir unter uns. Wenn ich tot bin... *nngh.. argh* wenn ich tot bin, dann schafft meine Leiche... ...meine Leiche hier weg. Ihr wisst doch, dass ich vor 3 Jahren nach dem "Unfall" im Cathcard-System mit einem Kunstherzen ausgerüstet worden bin. In dem *hust* in dem Scheissteil findet Ihr einen bioadaptiven Datenstick. Is wie´n kleines Gehirn. Na ja... schaut mal in die Schlafnische auf meiner Lancer. Reißt die kleine Leselampe ab, dahinter ist ein grauer Port. Rein biologisch, sieht aus wie´n Arschloch, harrrharrr *hust nghh* Da steckt ihr das Ding rein. Der Rest läuft dann automatisch. Was Ihr und NUR Ihr sehen werdet, kann man fast als meine Memoiren bezeichnen. Mein Leben, meine Geheimnisse und auch meine innersten Gedanken - alles auf diesem Biostick. Für UEE-Techniker natürlich nicht auszulesen. Der Stick und die dahinter stehende... die dahinterstehende Technologie ist im allgemein bekannten Teil dieser Galaxie nicht bekannt. Jetzt macht nicht so große Augen. Die Geschichte, wie ich an diesen Stick kam, ist auch drauf. *hust* Ich glaube nicht, dass ich das Ende dieses Weges noch sehen werde. Versprecht mir, dass Ihr die Menschheit beschützt. Ha, wer hätte gedacht, dass wir am Ende unserer Tage noch zu wahren Samaritern werden *hust* Jetzt bringt mich erst mal raus hier verdammt, es ist nass und schuppig." Nach der Landung eilten sie in den Tunnel, in dem Kefka im Sterben lag. Sie barten ihn auf und trugen ihn so schnell es ging auf das provisorische Krankendeck von Chueche´s Conni. Die Laderampe fuhr in zeitlupenartiger Zähflüssigkeit herunter, jede Sekunde dehnte sich bei den alten Raumfahrern zu einem Leben. Während goox noch genau diese Gedanken verfluchte, schlossen sich schwache, kalte Finger um sein Handgelenk. "goox, mein Bester..." Es war Kef, sein rasselnder Atem im Wind und im Regen, veranlasste goox sich zu ihm hinunter zu beugen: "Was ist, alter Kamerad?" "... ich habe mein Bestes gegeben. Haaahaahahahaha" *hust hust hust* "Spar Dir deine Kraft, Kef, du bist gleich in Sicherheit und dann bringt dich Chueche so schnell es geht raus hier. I-Flow wird euch den Rücken frei halten." "Nun, ich musste einfach lachen, hab mich grad an meine Zeit als Rekrut erinnert... ich hab doch kurz unter Goldsteen auf der Eisenstein gedient. Tja, habe Euch jemals erzählt, was er in meine Empfehlung geschrieben hat?" "Mindestens hundert Mal im Laufe der letzten 50 Jahre, Kef, mindestens hundert Mal. Er schrieb, dass du ein ´Mann mit einem Gespür für gute Gelegenheiten´ wärst! Und weißt du was Kef? Ich glaube Goldsteen hatte verdammt recht! Kef? KEF??? SCHEISSE NEIN MANN, NEIN NEIN NEIN! WACH AUF, MANN!" Kefka war tot, doch er konnte seinen bescheidenen Beitrag für den Sieg der Menschheit noch beisteuern und was für ihn persönlich noch viel wichtiger war - er konnte seinen Freunden, seinen einzigen Vertrauten das Geheimnis des Biosticks weitergeben. Sein Vermächtnis wusste er im Moment seines letzten Atemzugs in den besten Händen, die er sich nur vorstellen konnte. Zwei Wochen vergingen, schwere Verluste auf beiden Seiten. Ein unbekannter Feind, der in schierer technologischer Überlegenheit und erdrückender Übermacht in die Milchstraße eindrang, konnte für dieses Mal abgewehrt werden. Die Menschheit feierte in einem glückseligen Kollektiv, die Kr´Thak, die Xi´An, selbst die Reste des Vanduul-Territoriums, die Banu und alle anderen Völker, deren Existenzen kurz vor der Auslöschung gestanden hatten, erhoben sich in einem frenetischen Aufschrei des Überlebens. Doch nicht jeder fand Grund zum Feiern. In ruhiger Andacht öffnete Talby die Einstiegsluke von Kefkas Freelancer mit einem alten Trick. Wie oft hatte er Kefka gesagt, dass er den Steuerungsmechanismus austauschen soll? Die Mitglieder der Exchange Corp gingen langsam, ja beinahe zögernd in Kefkas Allerheiligstes. Nun, nach seinem Tod, erweckte das Schiff den Anschein eines Mausoleums. goox hielt den Biostick in Händen. Unruhig und von Trauer erfüllt fummelte er die angeklebte Leselampe ab. Dahinter sah man den... durchaus ekligen Bioport. Er steckte ein. Plötzlich ging der Schiffsalarm los, die Schotts schlossen sich, rotes Warnlicht flutete den Innenraum und der kleine Monitor neben dem Captain´s Chair leuchtete auf. Die Lautsprecher ertönten: "Hallo Leute" begann eine fröhliche, beinahe provokante Stimme, die einen verschmitzten, wenn nicht gar amüsierten Unterton hatte. Sie gehörte Kefka. "Keine Panik, wenn Ihr das hier hört, muss ich wohl tot sein. Ihr wisst ja, ein letzter Scherz musste einfach sein, dachte es kommt gut, wenn Ihr trauerklöße ein wenig roten Alarm auf die Lauscher bekommt. Ich konnte einfach nicht anders. Ich habe also das Zeitliche gesegnet und ihr herzallerliebsten Bruchpiloten seid doch tatsächlich in der Lage gewesen, diesen Biostick samt meines Schiffs sicher nach Hause zu bringen. Dafür gebührt Euch mein aller größter Dank." Die Lautsprecher verstummten und sollten auch nie wieder einen Ton von sich geben. Alles was nun kam, kam in reinem Text und Bildern. Ordnerweise Daten, Terabyte mit Kartenmaterial, Koordinatentabellen, Listen, Texten, Personenprofilen und vieles mehr. Alles war fein säuberlich dokumentiert und gelistet... [MIssionslogs] [Personalakten]
  3. [...] Sei es wie es sei, folgendes ging mir nicht aus dem Kopf: Gewisse Einträge in den Archiven waren mit Schadcode unleserlich gemacht worden und da wurde ich neugierig." I-Flow lehnte sich in seinen schweren, braunen Nappa-Sessel, grinste anzüglich durch seine Zigarre und hustete dann förmlich heraus: "Kefka, du mein lieber, du findest alles interessant. Hättest Gelehrter werden sollen, oder einfach ein Bibliothekar. Aber Scheiße nochmal, trotzdem bist du ein Goldjunge, wenn´s um Geschäfte geht. Egal, jetzt komm aber langsam zum Punkt, okay! Ach ja.... Zigarre gefällig?" Kefka lehnte schweigend aber höflich ab, er machte sich nichts aus legalen Drogen. Außer Whisky natürlich: "Vielleicht ist in der Kristall-Karaffe noch ein Tropfen für mich..." Talby hatte schon Glas und Karaffe in der Hand und einige Augenblicke später spülte sich Kef die rauchbefallene Kehle. Monsun gegen die Dürre, herrlich. "Nun gut... lange rede kurzer Sinn: Was passiert, wenn man ein Kartenhaus zu hoch baut? Richtig, es fällt in sich zusammen. Und so kam es dann auch. Direkt vor dem ersten tevarischen Krieg, in dem die UPE sich das Elysium-System einverleibte, hatte ein tevarischer Kriegsherr den Großteil von Goldsteens illegalen Infrastrukturen übernommen oder zerstört. Es heißt weiter, dass die Überreste des Kartenhauses, die meisten Führungspersonen der Banden und Logistiker, sich von Goldsteen lossagten, sich auf die Flucht vor dem tevarischen Kriegsherrn begaben und in ein anderes System flogen - samt aller Schätze, die noch übrig waren. Ich konnte mir Bestandslisten ansehen. Die UPE konnte nach dem gewonnenen Krieg lückenlos aufzeigen, was alles fehlte. Megatonnenweise Virenbomben. Ich meine die Virenbomben, die ganze Planeten von organischer Materie befreien und deren virale Fracht sich dann rückstandslos zersetzt!" Die Augen von Talby, I-Flow und goox wurden größer. Jeder war Geschäftsmann, um die Möglichkeiten zu erkennen. "Kefka... hast du mal darüber nachgedacht, WARUM diese Dinger seit drei langen Jahrhunderten von keinem Volk dieser Galaxie gebaut werden? Das sind Planetenkiller, diese Teufelswerkzeuge löschen Milliarden Leben innerhalb einer Woche aus und wenn jemand infiziertes mit einem Shuttle zum nächsten Planeten des Systems floh, so war auch dieser Planet dem Tod geweiht! Ich weiß nicht, ob ich es moralisch vertreten kann, überhaupt weiter darüber nachzudenken!" "Nun ja..." wandte Talby ein, "Sehen wir es mal so: Noch erzählt uns Kefka eine schöne Geschichte, ein Märchen von vor knapp 500 Jahren. Fünfhundert Jahre!!! Alles ist erst mal rein hypothetisch und ich bin einfach auf den Rest gespannt. Meistens wird heißer gekocht, als gegessen. Ich denke gerade an viel Leid, aber auch an viel Geld. Darüber hinaus mag ich Kefkas Märchenstunden" ein kindliches Lächeln flog über seine Lippen. Zustimmende Gesten rund um den Pokertisch. Kefka fuhr fort: "Ich kann deine Bedenken nur zu gut verstehen. Ich habe bereits Flügelmänner verloren. Familie auch... das brauch ich hier niemandem nochmal erzählen und ich stimme dir zu, goox. Ich komme später nochmal zu den Virenbomben. Des Weiteren stehen in den Listen der Archive 53 Tonnen elaquirianisches Harz, bekannt für seine Supraleitfähigkeit und die vielen Verarbeitungsmöglichkeiten. Ihr wisst genauso gut wie ich, dass man es nur von den Kr´Thak bekommt. Und die siedeln nun mal auf der anderen Seite des Xi´An-Territoriums, also unerreichbar für 99,999% der UEE-Bevölkerung. Es gibt keine bekannten Sprungverbindungen dorthin, die nicht erst über Xi´An-Raum führen. Der Tod für jeden Händler... oder Schlimmeres. Goldsteen aber hat es geschafft, er hatte die Flotte, die Informanten, die Routen. Er war im Krell-System, welches bis heute offiziell als von Menschen unbetreten gilt! Das alles zu einer Zeit, in der die Kr´Thak dort noch keine Vorherrschaft hatten. Das ist einmalige Ware, Männer!" Kefka sang schon fast. "Das stimmt und außerdem..." "Dazu kommt" unterbrach Kefka, der nun völlig euphorisch wurde und I-Flow unbewusst über den Mund fuhr "dass seltene medizinische Pflanzen - natürlich in Permafrostzellen - raus geschafft wurden, bevor die UPE oder die tevarischen Kriegsherren Zugriff darauf hatten. Sagt einem das Hades-System noch etwas? Talby wusste natürlich sofort, was gemeint war: "Natürlich, ein toter Haufen Schutt. Nach einem fürchterlichen Krieg ging das ganze System vor die Hunde. 3 Völlig zerbombte Scheißhaufen von Planet und der vierte ist sogar zerbrochen. Das Ding kreist da immer noch rum. Da lebt nichts, da handelt nichts, da IST nichts!" "Talby, wenn ichs nicht zu gut wüsste, dann würde ich fast sagen, dass ein gewisser Talby dort schon Handel getrieben hat!" amüsierte sich goox, der höchstpersönlich den Flügelmann in dieser gottlosen Kanalisation von Planetensystem gespielt hat. "War ein übler Anblick von soviel planetoider Masse auf dem Radar und 0,0 Lebens- oder Energiesignaturen weit und breit. Junge mir lief ein Schauer über den Rücken." "Ich soll langsam zum Punkt kommen und ihr zelebriert hier eure Albtraummissionen. Grandios, macht rruhig weiter! Jedenfalls stammen diese Pflanzen von Hades II, dem größten Massengrab der Geschichte. Also auch hier wieder einmalige Ware! Die Liste lässt sich noch fortsetzen, ich habe hier der Kürze halber aber eine Kopie für jeden von euch." Er zog drei Exemplare mit jeweils 13 Seiten Papier hervor. "Papier? PAPIER? LEBEN wir jetzt schon in einem Märchen? goox konnte fast nicht mehr vor Lachen, seine Zigarre wackelte bedenklich und drohte fast den letzten Flug anzutreten, bevor er sich wieder fasste und die Tabakröhre geschäftig zurechtrückte. "Na ja... Ihr denkt doch nicht, dass ich mir eine Softcopy aus dem Archiv mitnehmen konnte! Das wäre registriert worden, da könnt Ihr euch drauf verlassen. Habe schon genug mit Militärarchiven zu tun gehabt. Außerdem lässt sich Papier leichter verbrennen, als ein Datenknoten und bei weitem nicht so leicht wiederherstellen! Bei dieser Geschichte gehe ich auf Nummer sicher. Auch ein Grund warum ich persönlich und völlig unangemeldet herkomme." Die allgemeine Stimmung hatte sich nun wieder etwas beruhigt und die drei Freibeuter, oder auch Freihändler - das legte jeder für sich ein wenig anders aus - studierten mit leuchtenden Augen die Liste, blätterten vor und zurück, weil sie manchmal dachten, sich einfach verlesen zu haben. "Und das Zeug lagert noch irgendwo da draußen? Im Ernst? Nach 500 Jahren?" erkundigte sich Talby durchaus skeptisch. "Ich habe keinen Bericht gefunden, der das Gegenteil andeutet. Ich habe Missionsbriefings gelesen, in denen es um die Suche und Bergung dieser Güter ging. Es gelang niemandem, da die Spuren nach den Tevarischen Kriegen mühsam rekonstruiert werden mussten. Nur die UPE wusste davon. Die Missionen wurden etwa 20 Jahre nach Kriegsende begonnen, scheiterten aber immer wieder an den instabilen Machtverhältnissen der Region. Die Xi´An weiteten ihr Einflussgebiet aus, Sprungpunkte wurden ein für alle Mal unzugänglich und die Xi´An selbst wussten gar nicht, was sich da auf einem gewissen Planeten unter ihren Füßen befand. Ich sollte wohl lieber sagen: Befindet." "Und du meinst jetzt allen Ernstes, diese verdammten Kaltblüter von Xi´An haben diesen Schatz noch nicht gefunden?" "Da bin ich mir sogar sehr sicher, denn eines steht fest: Wenn ein Volk wie diese schuppigen Kriegstreiber Virenbomben gefunden hätte, die sie aufgrund ihres mangelnden Verständnisses für transgene Viren einfach mal nicht selbst herstellen können, dann hätten wir es irgendwo mitbekommen. Wenigstens eine Bedrohungsstudie wäre in den verschlüsselten UEE-Datenbanken aufgetaucht! Und ich sag euch was: Da war NICHTS! Kein Eintrag, keine Erwähnung. Das Zeug liegt immer noch dort, wo es vor 500 Jahren versteckt wurde und WIR vier wissen davon. Nicht mal meinem Kontaktmann auf der Eisenstein habe ich davon etwas erzählt, er hat lediglich ein paar Flaschen seltenen Whisky aus meinem Privatbestand erhalten, sowie eine frische Ladung graues Öl, damit er auch wirklich dicht hält. "Okay" I-Flow war auf einmal todernst "ich sage mal, wir überprüfen noch ein paar Sachen, ich kenne da jemanden... jeder von euch kennt irgendwo irgendjemanden. Wir behalten alle wichtigen Details zurück. Nur das Nötigste teilt euren Informanten mit. Wir müssen zaghaft unsere Fühler ausstrecken, denn ich rechne fast damit, dass wir nicht die einzigen sind, die diesem Schatz hinterherjagen. Ich hatte es heute morgen schon irgendwie im Urin, dass das ein verdammt interessanter Tag werden wird..." "Tja, du sagst ja immer, Mittelstrahl birgt Wahrheit, hehe! Könnte sein, dass du ausnahmsweise mal keinen Bockmist erzählt hast, I-Flow" Talby griente sich regelrecht einen ab. "Fangen wir mal ganz nüchtern an. Grundlegendes gilt es zu klären: Wir brauchen die genauen Koordinaten des Planeten." "Nun ich weiß schonmal, dass es einer der beiden geheimgehaltenen Bioreservatplaneten im Eealus-System sein muss. Ich werde nach dem Lunch einen Sprung machen und mich mit jemandem treffen, der mir vielleicht helfen kann. Ein Historiker und Xi´An-Kenner" steuerte Kef hinzu. "goox, ich weiß, dass du hier der beste Logistiker von uns bist, auch wenn ich mich ungern unter den Scheffel stelle" Talby kam gar nicht mehr raus aus dem Grimassen-schneiden, dieses kleine Märchen schien ihn regelrecht zu beflügeln, "kannst du mal einen fachkundigen Blick auf die Stückzahlen und Güterarten werfen?" "Klaro, das versteht sich doch von ganz alleine. Ich werd erstmal schauen, was wir von dem ganzen Zeug auch wirklich los werden, rechne mal unsere Schiffe zusammen und schau ob am Ende noch Kapazitäten übrig sind oder ob wir mehrere Flüge machen müssen. Wir kommen zwar mit unserer Tarntechnologie heutzutage relativ leicht in die Territorien rein, aber mit DER Ladung wieder heil rauszukommen... Ich check das einfach alles mal durch..." "Alles klar, Logistik, Koordinaten... Talby und ich werden uns mal ganz leise umhören, ob da jemand etwas ähnliches planen könnte. Ach ja und nochwas Leute, das brennt mir schon seit Kefkas Auftauchen auf der Seele, wie billiger Fusel in der Kehle: STRAIGHT FLUSH, HARRR HARRR HARRRR!" Süß-saure Mienen drehten sich erst zu I-Flow, dann zu Kefka und wieder zu I-Flow. "Ihr beiden... das war doch alles ein abgekartetes Ding!!!" donnerte goox in herzlich-rauhem Tonfall. in Anbetracht des baldigen Gewinns, konnte er den Verlust dieser Runde leicht verschmerzen. So setzte Kefka sich mit dem halbvollen Whiskyglas zu den anderen Schlitzohren, ließ sich träge in einen der antiken Sessel fallen und das Pläne-schmieden begann. ---wird fortgesetzt--- (Anmerkung: ein Erstversuch, einige Elemente aus verschiedenen Stories hier im SC-HQ zu verflechten, Meinungen, Anregungen und vor allem Ideen sind sehr willkommen!)
  4. Die Tür knarzte und ein paar kaum erkennbare, glühende Zigarren drehten sich synchron Richtung Tür und starrten in die verquarzte Leere hinter dem Rauchschleier. "Nabend meine Herren, ich habe Neuigkeiten." Kefka, der Jungspund nahm den Hut vom Kopf, denn hier wurden keine Hüte getragen. Er legte ihn neben die anderen Kopfbedeckungen und hängte seinen schiefergrauen Trenchcoat an den letzten freien Haken. "Mir ist etwas zu Ohren gekommen, es hatt etwas mit goox letztem Kontakt mit Seveneyes zu tun" Unruhiges Murmeln und das schmatzen einiger Münder, die die Zigarren paffend zum aufglühen brachten, waren zu vernehmen. "Erzähl schon, wir sind gerade bei einer fantastischen Partie Krypt-Poker" goox schaltete sich mit seinem lauten Organ ein: "Ach I-Flow, jetzt mach mal halblang, du ziehst uns das letzte Hemd aus und Kef ist dir nur eine willkommene Ablenkung, um uns nochmal heimlich ins Blatt zu schauen, vergiss es man! Aber Recht hat er trotzdem, was hat das alte Siebenauge jetzt schon wieder ausgeheckt??? Ich dachte es wäre alles geregelt, verdammt!" "Ach jetzt entspannt euch mal, Ihr alten Männer, das war doch nur ein kleiner Scherz, wie soll ich denn sonst eure Aufmerksamkeit erregen. Ich meine, jedesmal wenn ich diese Tür öffne und mir eine tabakgeschwängerte Suppe aus Schweiß, gutem Whiskey und guten terranischen Lungentorpedos die Sicht versperrt, dann sehe ich euch stoisch und fast geistesabwesend in eure Blätter starren und jeder von euch könnte glatt als der Möchtegern-King des Monats durchgehen, wenns ums Pokerface machen geht." Ein Whiskeyglas knallte schwer auf die Eichentischplatte "Meine Güte Kefka, du bist der Witzbold des Tages, weißt du wie mir die Lunte geht, wenn ich zur Zeit ´habe Neuigkeiten von Seveneyes´ höre, hmm???" ertönte goox´ Barriton. Kefka blieb unbeeindruckt, er kannte den Raumbären nun schon eine wenig und wusste, wie er damit umzugehen hatte. "Also passt auf, wir sollten uns doch einen hübschen Beinamen für unsere kleine... "Unternehmung" überlegen, stimmts!? Irgendetwas... stilsicheres, einfaches, aber prägnantes, wars nicht so? Ich habe durch einen guten Bekannten aus meiner Zeit auf der USS Eisenstein die Möglichkeit bekommen, mir ein paar UEE Militär-Archive anzuschauen. Ich bin da auf ein paar Interessante Dinge gestoßen. Unter anderem ging es da um Beziehungen, die ein gewisser Admiral Goldsteen - im Ahnenbuch auch als Goldstein bekannt - vor einigen Jahrhunderten mit irregulären Verbänden pflegte. Sagt euch das "Goldsteen-Kartenhaus" etwas?" "Nein" "Kein Plan" "Nie gehört" "Was für ein Vertrag?" "...erzähls schon" "Nun, es war noch vor den beiden Tevarischen Kriegen, als einer dieser Goldsteens - dessen familiären Clan ja jeder kennen sollte, der UEE-Geschichte für wichtig hält - als betagter Admiral kurz vor Dienstzeitende anfing, mit verschiedensten lokalen Piraten-Banden und Freihändlern aus mehreren zu der Zeit noch beinahe unbekannten Systemen zu verkehren. Diese Systeme waren zur damaligen Zeit nur wenigen Militärs für Ersterkundungen und vorsichtige Diplomatie zugänglich. Dieser Goldsteen nutzte seinen mlitärischen Einfluss abseits der überwachten Systeme, um Kontakte aufzubauen. Kontakte zu einheimischen Händlern, Piratenbanden und anderen Freischaffenden. Mit der Zeit entwickelte er Querverbindungen durch ganze 6 Systeme, etablierte getarnte Handelsposten und Depots, sicherte mit seiner kleinen, aber modernen Flotte wichtige Knotenpunkte gegen Konkurrenten, engagierte Fremdenführer und machte sich das Know-How der Einheimischen zu Nutze, um wertvolle und seltene Ressourcen zu erbeuten. Später wurde dieses "Netzwerk" bei der UPE bekannt als das "Goldsteen-Kartenhaus". Natürlich ist diese Akte bis heute streng geheim, da die Reputation einer bis heute einflussreichen und historisch wichtigen Familie auf dem Spiel steht. Kein Imperium beschmutzt freiwillig die eigenen Helden. Sei es wie es sei, folgendes ging mir nicht aus dem Kopf..." ---wird fortgesetzt--- (Anmerkung: ein Erstversuch, einige Elemente aus verschiedenen Stories hier im SC-HQ zu verflechten, Meinungen, Anregungen und vor allem Ideen sind sehr willkommen!)
×
×
  • Create New...