Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 24.03.2018 in allen Bereichen

  1. Die Geschichte nimmt weiter ihren Lauf..., die Siedler tappen in das fiese Netz aus Intrigen..., der Outlaw-Informant hat es fein gesponnen! Schauen wir in Episode 2 dem schändliche Treiben der Outlaws zu und werde Zeuge einer unerwarteten und geheimen Mission... Bitte schaut Euch unbedingt auch das Outro an. Dort wartet eine kleine Überraschung. Ich würde mich freuen, wenn es Eure Aufmerksamkeit findet. Zur Einstimmung und weil Episode 1 ja schon sooo lange her ist, schaut Euch diese doch gern noch einmal an. Die Zusammenhänge werden sicher klarer ( https://youtu.be/8EajH9rUIr0 oder hier im HQ-Forum unter Link ). Euch allen, die Ihr Euch so mit Herz und Seele dem gesamten Projekt verschrieben habt... Vielen, vielen Dank! Die Dreharbeiten mit Euch fehlen mir, wer hätte das gedacht! Vielen, vielen Dank auch an alle "Stimmgeber" und das Special-Audio-Team für die phantastische Leistung! Vielen, vielen Dank Dir, liebe Niny, für Deine erneute Super-Leistung im Bereich des Qualitätsmanagements. Vielen, vielen Dank für Eure Geduld.. lange habt Ihr warten müssen! Am übernächsten Wochenende beginnen die Arbeiten für unsere Folge 3. Herzlichen Gruß Sirch Und nun viel Spaß bei "Geheimnisse", der Episode 2 unserer Serie aus Star Citizen (PU 2.6.3):
  2. #Übersetzung des aktuellen ATV vom Donnerstag, 05.04.2018 mit gaaaaanz vielen Inhalten! Also aufgesetzt, aufgepasst - und viel #Spaß! #StarCitizen #Wochenende #Sonnenschein #trotzdem45MinutenAstroSamgucken
  3. Übersetzung des ATV "A Show of Character" - interessanter als erwartet! Viel Spaß und ein schönes Wochenende!
  4. Videos in Star Citizen

    https://robertsspaceindustries.com/spectrum/community/SC/forum/3/thread/reclaimer-cinematic-by-frustmaster
  5. War heute mit meiner Reclaimer unterwegs und was soll ich sagen...sie ist absolut Bugfrei!
  6. Hallo Herde, ich moechte hier die Links zusammentragen, die ich im Zusammenhang mit Star Citizen Performance Guides und Windows Tweaks im Netz gefunden habe und finden werde. Dieses Thema hyped mich in den letzten Tagen dermaßen, da die Einstellungen, die ich gemacht habe, mir ein komplett neues Spielerlebnis in Star Citizen verschafft haben. Ich habe das schon im HQ gepostet, aber ehrlich gesagt gehen mir die Leute und deren Kommentare da zunehmends auf den Sack und ich werde solche Sachen nur noch intern posten. Eine allgemeine Warnung: Inwiefern diverse Veraenderungen an euren Rechnern negative bis vernichtende Folgen haben koennen, kann ich natuerlich nicht sagen. Basteleien in der Windows Registry sind vielleicht nicht immer ohne Risiko, aber die allgemeine Panikmache ist meiner Meinung nach doch etwas uebertrieben. Ich hab in meinen 20 Jahren Berufserfahrung noch keinen Rechner durch Aenderungen in der Registry verloren - und ich hab auch nicht immer wirklich gewusst, was ich da im Detail tue! Wer auf dem sicheren Weg sein will, kann seinen Rechner total simpel z.B. mit einem AOMEI Backupper Image sichern. This is not rocket science! Das kann jeder und die Software ist fuer den privaten Gebrauch kostenlos. Ich benutze dazu eine externe 1TB USB 3.0 Festplatte, auf die ich quasi meine komplette C-Partition so wegschreibe, wie sie ist. Wenn irgendwas schiefgeht, kann ich den Stand exakt so wieder zuruecksetzen, wie er war. Wir nutzen das im Buero auch. Naja, ehrlich gesagt habe ich vor den Tweaks gar nichts gesichert. Aber ich haette auch kein Problem gehabt, meinen Gaming PC schnell wieder neu aufzusetzen. Eine Bitte an die Kritiker: Ich habe mich schon im HQ ueber die neunmalklugen Kommentare aufgeregt. Wenn ihr der Meinung seid, dass solche Maßnahmen nicht erforderlich sein sollten, dass CIG das loesen muesste, dass ihr das bloed oder fuer gefaehrlich haltet... dann ignoriert den Thread einfach. Ich will hier keine Diskussion ueber ethische Bedenken oder persoenliche Meinungen, sondern lediglich eine Quellensammlung, fuer die die Star Citizen und Windows ein bischen unter die Fluegel greifen wollen. Danke! <3 Meine Quellensammlung (to be continued): BoredGamers Windows 10 Ultimate Gaming Tweak Guide BoredGamers Star Citizen Performance Guide 3.1 BoredGamers Console Commands & USER.cfg Guide CTD Mitigation Guide & Help - How To Minimize your "Crash To Desktop" Fury Nvidia Performance guide Prozesse dauerhaft Priorisieren Windows 10
  7. Hallo Community! BoredGamer hat seit einigen Tagen neben seinem YouTube Kanal auch eine eigene Website, auf der er Windows und Star Citizen Performance Guides gepostet hat. Ich kann nur jedem empfehlen, sich diese Guides naeher anzuschauen. Meine bisherigen Erfahrungen mit 3.1 waren nicht besser, als die der meisten Citizen, die grad murrend und motzend durch das 'Verse pupsen. Seit gestern hat sich das geaendert - und zwar, ohne zu uebertreiben, elementar! Ich hatte mich bisher auch mit 8-12fps durch das Spiel gebuggt. Nachdem ich den Windows Guide in Ruhe durchgearbeitet habe, spiele ich grad dauerhaft mit 30-40fps. Anflug auf Levski mit 25fps. Es ist ein anderes Spiel! Mir wird fast schwindlig dabei und die Wolle ist nass! Meine Specs: Intel Core i7 6800K 6x 3.40GHz 16GB G.Skill RipJaws DDR4-3200 DIMM 500GB Crucial MX200 SSD GeForce GTX1060 Die Guides: Windows 10 Ultimate Gaming Tweak Guide Star Citizen Performance Guide 3.1 Der Windows Tweak Guide ist sehr umfangreich und beinhaltet alle Teile des Star Citizen Performance Guide. Ich habe den Windows Tweak Guide komplett gemacht, kann also nicht genau sagen, welcher Teil da drin die echte Magie fuer meinen Rechner war. Ich kann nur jedem raten, vorher eine Komplettsicherung (Image) des PCs zu machen, falls irgendwas schief geht. Wobei, hatte ich auch nicht... no risk, no fun! Ach ja, die Ladezeit von Star Citizen hat sich bei mir in etwa halbiert und das hier ist kein verpspaeteter Aprilscherz! Viel Spaß!
  8. Videos in Star Citizen

    Und nochmal Reclaimer!!! Bämmm!!!
  9. Item 3.2 Wahl

    3.2 Features Wahl https://robertsspaceindustries.com/comm-link/engineering/16468-Alpha-32-Feature-Survey Schaue mir gerade die Liste der wählbaren 3.2 Features an . . . welche denkt Ihr machen Sinn für 3.2 ? 1. Synchronsprünge wären interessant für gemeinsame Aufträge/Aktionen ; würde ich hierfür wählen, macht es wohl auch Sinn, für das Party-Bildungs-System zu stimmen; eins davon ohne das Andere bringt glaube ich nicht so viel 2. Verbesserte Abriegelung/improved interdiction würde wohl der Piraten-Spielweise einen klasse Aufschwung geben . . . 3. Dienstbakenverbesserung/improved service beacons hätte zur Folge, dass ich als Solospieler mehr Möglichkeiten/Spielinhalt hätte 4. Mitgliedervereinigungen klingt recht interessant, bedeutet wahrscheinlich viel Entwicklungsarbeit; für dieses Feature bin ich gerne bereit zu warten, damit das richtig zünden kann 5. Teamchat wäre nice, kann aber meiner Meinung nach noch warten, TS und Discord funzt ja . . . was die Integration von Spectrum ins PU angeht: erfordert viel Programmierarbeit, würde lieber warten bis das richtig rund läuft; was genau das bringen wird kann ich mir noch nicht so recht vorstellen 6. Wirtschaft/Einkaufen(economy/shopping) hört sich auch gut an, möchte ich aber erst haben, wenn ship- und character customization/Ausstattung gut läuft 7. Item 2.0 hängt wahrscheinlich eng mit economy/shopping zusammen, eins ohne das Andere wäre wohl nicht wirklich zufriedenstellend 8. FPS Kampf AI finde ich nicht so interessant, das liegt daran dass ich fps üben muss; wenn die so programmiert werden, dass auch fps Anfänger wie ich eine Chance gegen die AI haben kann ich damit leben Zusätzlich freue ich mich über Kommentare zu den Profession Based Mechanics-Wahlmöglichkeiten (Salvage/Repair/Refueling); welches davon wählt Ihr warum ? Ich danke Euch Allen im Voraus für jegliche Gedanken und Anregungen, die die Wahl der 3.2 features betreffen, sowie jeglichen sonstigen Kommentar :-)
  10. Vorstellung SC Deck

    Ein kleines Update: Mit langsamen Schritten dem Ziel entgegen... Ich bin bei der 3D Konstruktion inzwischen auf Fusion 360 umgestiegen und es macht doch einiges einfacher. Das Gehäuse ist bis auf 4 Schrauben (Ich muss noch die passenden finden) fertig. Ich geh davon aus das ich morgen den ersten Probedruck starte. Wenn sich das Gehäuse dann als benutzbar heraus stellt werde ich davon erst mal 10 Stück in China drucken lassen. Die benutzen wesentlich bessere 3D Drucker als ich sie mir leisten kann somit hat man dann auch perfekte Gehäuse. Die notwendige Umstellung von "Keyboard-Emulation" zu serieller Kommunikation ist fast fertig. Dies ist nötig um aus einem "dummen" Eingabegerät ein Display zu machen welches später auch Daten aus der SC API anzeigen lassen kann. Nun geht es daran das notwendige PC Programm weiter zu entwickeln das es auch die entsprechenden Aktionen ausführt. Inzwischen sehe ich gute Chancen das ich mit dem Projekt im Laufe des Jahres fertig werde. Von einem mechanischem Gelenk zum verstellen des Displays habe ich Abstand genommen da das Display nicht sonderlich Blickwinkelstabil ist und ein verstellen somit keinen Sinn macht.
  11. Hallo zusammen, Dank der unermüdlichen Hilfe von @Stonehenge und @Seebo finde ich nun relativ sicher den Weg zum Drug-Labor. Wenn es hell ist.... Ich habe heute in den frühen Morgenstunden den Weg in einem Live-Stream aufgezeichnet. Vielleicht ist dies für den einen oder anderen ja ne Hilfe. In der ersten Hälfe steige ich im Rückwärtsgang senkrecht vom Drug Labor nach oben auf, ab der zweiten Hälfte fliege ich vom OEM 4 (Richtung 6) direkt hin. Das Video ist nix besonderes und ohne Tamtam: https://youtu.be/7Di8QKbgLXg Viel Freude beim “Nachflug“ Herzlichen Gruß Sirch
  12. Videos in Star Citizen

    Upvotes könnt ihr das Teil hier: https://robertsspaceindustries.com/community/citizen-spotlight/11279-MISC-Razor-Cinematic-By-Frustmaster
  13. Star Citizen Deck

    Mit langsamen Schritten dem Ziel entgegen... Ich bin bei der 3D Konstruktion inzwischen auf Fusion 360 umgestiegen und es macht doch einiges einfacher. Das Gehäuse ist bis auf 4 Schrauben (Ich muss noch die passenden finden) fertig. Ich geh davon aus das ich morgen den ersten Probedruck starte. Wenn sich das Gehäuse dann als benutzbar heraus stellt werde ich davon mal 10 Stück in China drucken lassen. Die benutzen wesentlich bessere 3D Drucker als ich sie mir leisten kann somit hat man dann auch perfekte Gehäuse. Die Umstellung von "Keyboard-Emulation" zu serieller Kommunikation ist fast fertig. Nun geht es daran das Programm weiter zu entwickeln das es auch die entsprechenden Aktionen ausführt. Inzwischen sehe ich gute Chancen das ich mit dem Projekt im laufe des Jahres fertig werde. Bei der ganzen Arbeit ist mir noch die Idee gekommen das ich den BSA Trader (die Handelsrouten Geschichte) auch gut implementieren kann. Wäre doch geil wenn man sich zu beginn eine Handelsroute zusammen stellen lässt und diese dann später auf dem Display (sozusagen als "Navi") anzeigen lassen kann.
  14. Dies und Das

    Nettes Spielzeug, ein neuer Fleetview... http://www.starship42.com/fleetview/
  15. Dies und Das

    Ich hab heute unerwartet Post von CIG bekommen. Eine schwarze Concierge Card und ein gedrucktes Chairman´s Club Booklet ... Die Executive Edition von der F8C sieht von Innen schon geil aus ( Nein, diese Version hab ich nicht ) ... https://imgur.com/r/starcitizen/914zG
  16. Spectrum ist Online

    Spectrum ist jetzt in der Version 3.7.4 online und endlich können Rollen verteilt werden. Rollen hab ich jetzt für Jeden verteilt und es sollte eigentlich klappen. Infos von den Evocati gibt es jetzt nur noch für Vollmitglieder im Spectrum und Abstimmungen können auch nur von Vollmitgliedern gelesen und geschrieben werden. Unsere Wissensdatenbank (ARK) ist nur ab Black Lamm lesbar, ebenso wie der Basar.
  17. Frage zu Bugs and Crashes

    Was ist denn mit euch los ? Thallus hat freundlich um eine Auskunft gebeten. An seiner Stelle wäre ich auch angepißt. Man kann nicht erwarten das ein neues HQ-Mitglied den schrägen Humor hier versteht. Wenn er er seinen Enttäuschung zeigt, ihm dann noch ein paar Rote rein zudrücken, finde ich persönlich mehr als Scheiße.
  18. HiHo HQler, heute habe ich einen tollen Tip von [BWC] aniron aus dem Spectrum forum bekommen.Wer mehrere Joysticks Throttle und Pedale von verschiedenen Herstellern benutzt oder Joysticks die mit einer rudimentären Software daherkommen, können auf die Software "Joystick Gremlin" von WhiteMagic zurückgreifen, er hat sich die Mühe gemacht und hat dafür eine Software geschrieben, die alle Geräte in einer Software vereint, und ähnlich umfangreich ist wie die Thrustmaster Target Software. Ich habe mich mit der Software etwas auseinandergesetzt und fasse mal kurz Zusammen: Sie ist der Hammer! Mit Gremlin muss man weniger Scripten, da Gremlin vieles schon in der Benutzeroberfläche integriert hat, zudem sind die Actionen (Events) übersichtlicher. Es gibt auch einige Funktionen die bei Target nicht vorhanden sind, wie z.b die Integration von Audiodateien und das sehr einfache schreiben von Makros. Das kann die Software: Vereint mehrere Eingabegeräte (Joysticks, Throttle, Pedale, Tastaturen, Mäuse) von verschiedenen Herstellern Eine Grafische Benutzeroberfläche für alle Geräte und deren Konfigurationsaufgaben, die zudem auch noch leicht zu bedienen ist Zusammenführen mehrerer physischer Geräte zu einem einzelnen virtuellen Gerät Beliebige Anzahl von Modes mit anpaßbarer Modeumschaltung. D.h. ihr könnt alle Tasten und Achsen mehrfach belegen, in dem ihr entweder einmal einen Button drückt und dauerhaft in dem neuen Mode bleibt, oder durch gedrückt halten in dem Mode wechselt. verschiedene Container die das Verhalten der Taste ändert (Standard, Kette oder Zeit basiert) Makrofunktion, einfaches Aufzeichnen komplexer Tastenkombinationen Individuelle Audiowiedergabe bei Betätigung einer Taste Text to speech (Sprachausgabe) Funktion. Ihr könnt einen beliebigen Text eingeben und der wird bei Betätigung einer Taste Vorgelesen Achsen-Reaktionskurven-, und Totzonen-Konfiguration mehrere Achsen zu einer zusammenführen eine Achse in zwei aufteilen Python-Skriptunterstützung Das Projekt wird auf GitHub gehostet (https://github.com/WhiteMagic/JoystickGremlin). Es gibt einige andere Tools, die einige der oben genannten Funktionen zur Verfügung stellen, wie zum Beispiel: Universal Joystick Remapper Universal Joystick Controller Joystick-Kurven FreePie AutoHotkey Im Vergleich zu Joystick Gremlin haben die obigen Funktionen entweder aufgrund spezifischerer Aufgaben eine begrenzte Funktionalität oder erfordern mehr manuelles Codieren, da sie ein universelleres Werkzeug sind. Wenn das Programm nicht funktioniert oder abstürzt, würde sich White Magic über einen BUG-Report auf Spectrum sehr freuen. Einige Debug-Informationen, wenn auch unvollständig, werden in% userprofile% / Joystick Gremlin / debug.log gespeichert. Damit helft ihr die Software besser zu machen. Links: Der Thread von White Magic auf Spectrum: https://robertsspaceindustries.com/spectrum/community/SC/forum/50174/thread/joystick-gremlin-joystick-configuration-tool Github: http://whitemagic.github.io/JoystickGremlin/ White Magic's Dosier auf der RSI Seite: https://robertsspaceindustries.com/citizens/WhiteMagic Handbücher und Tutorials: Handbuch in Englisch auf Github: http://whitemagic.github.io/JoystickGremlin/interface/ Handbuch in Deutsch Download: Vorschau:
  19. Ich find´s gut südländische und afrikanische Sprachen im Wechsel zu benutzen, um unser internationales Verständnis für andersartiges Sprachgut zu dokumentieren , auch wenn diese etwas sehr befremdlich klingen. Freue mich schon auf nächste Woche, statt Suaheli ist dann, glaube ich, wieder eine bayrische Woche dran, klingt ähnlich, versteht aber auch fast keiner.
  20. First Light [Alpha 3.0 Trailer Theme] Uplifting Trance Remix

    Moinsen zusammen, ich habe seit Anfang des Jahres mein (virtuelles) Audio-Equipment etwas aufgestockt und mir den Remix nochmals vorgenommen, da ich u.a. mit der Abmischung nicht ganz zufrieden war. Die neue Version klingt breiter und klarer.
  21. Ja Leute, und wieder ists soweit, nachdem ich über Ostern nicht daheim war, hatte ich erst jetzt in den letzten 3h Gelegenheit, das PU3.1 zu besuchen. Ich kam bereits ab Donnerstag ins PTU3.1 und war dort auf ein paar kurze Besuche, bevor ich dann über Ostern weggefahren bin. Die Stipvisiten im PTU waren aber nur sehr kurz (leider) und wurden immer durch einen Gamecrash beendet. Ich hatte mir u.a. mal eine Terrapin und ein ander Mal eine Connie-Aquila geschnappt (war ja alles verfügbar) und bin damit nahc GrimHEX gedampfert um meinem Avatar etwas ansehnlichere Ausrüstung und Klamotten zu kaufen. Aber jedes Mal beim Shoppen und Anprobieren kackte dann die Session ab, viel mehr konnte ich nicht testen. Nun aber ist das PU3.1 live, das Update ging übrigens dank des folgenden Tipps einiger hier an anderer Stelle für mich sehr schnell, da ich ja bereits die Files des PTU3.1 wenige Tage zuvor geladen hatte (s.o.): Durch einfaches Umbenennen des Ordners "StarCitizenPTU" in "StarCitizen"(so heißt nämlich der PU-Ordner) hatte der Deltapatcher nur wenige MByte zu aktualisieren, denn ein Großteil der Dateien aus dem PTU-Client von vor einigen Tagen ist jetzt im PU identisch geblieben. Alternativ können natürlich ganz Vorsichtige auch den Inhalt des PTU-Ordners in den PU-Ordner kopieren, ich weiß aber gar nicht, ob das PTU seit dem PU-Release überhaupt noch benutzbar ist, daher macht das eigentlich keinen Sinn und belegt nur wertvollen Platz auf der SSD... Also gings nach der aus dem PTU bekannten neuen und noch sehr rudimentären Charaktererstellung auch schon los. NAch dem Aufwachen in PO also zuerst mal das Mobiglass gecheckt. Beim Aktivieren Desselben gibts schon die ersten sichtbaren Veränderungen: Die "Benutzeroberfläche" wirkt aufgeräumter und übersichtlicher, Texte sind besser lesbar, auch der "Hintergrund" überstrahlt nun nicht mehr, wie früher den dargestellten "Bildschirminhalt" des MobiGlass. Die Buttons für die einzelnen Seiten sind nun unten in einer Linie angeordnet und auch die ganze Bedienung von diesem virtuellen Dingens erscheint mir deutlich flüssiger und weniger hakelig, als in 3.0x, aber gewisse MAcken gibts immer noch: MAnchmal hackt es beim Aktivieren des MobiGlass, dann drückt der Avatar zweimal aufs Armband, oder was er da auch immer hat und erst beim zweiten Mal baut sich der "Bildschirm" auf. Das war früher auch schon so, allerdings blieb es nicht bei diesem "Doppelklick", sondern es kamen weitere "MAcken" dazu: Man konnte nix mehr einkaufen, weil der Kaufen-Screen immer wieder vom Hauptmenu verdrängt wurde, die Navigiererei zu QD-Punkten klappte nur noch sporadisch, manchmal verklemmte sich das komplette Spiel, v.a. wenn man während des Fluges das MobiGlass nutze (z.B. zur QuickDrive-Navigation), dann war das Schiff nicht mehr steuerbar, weil das User-Interface im MobiGlass-Mode war (erkennbar am grünen Mauszeiger) aber vom MobiGlass war nüscht zu sehen, da half nur, das Spiel hart zu beenden und damit auch das Schiff, mit dem man gerade fliegt samt Ladung und ggf. installierter Modifikation (Waffen) zu verlieren. Das ist mir bisher in 3.1 alles nicht passiert, also hier beim MobiGlass gibts mit 3.1 einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung, es bleibt aber noch genug zu tun, dazu später gleich noch mehr. Der Blick aufs MobiGlass verriet mir auch, dass im Gegensatz zum PTU hier im PU das Startguthaben wieder auf magere 5000 aUEC geschrumpft wurde, im PTU gabs noch 20000. Aber erst mal raus aus der Koje und unten am Schiffsterminal geschaut, ob die eigenen Karren wohlbehalten den Sprung auf 3.1 geschafft haben. Und gleich mal die Sabre Comet aufs Pad geholt, in gewohnter Routine muss ich ja die bisher unbrauchbare Standardbewaffnung umtauschen... Hier gibts schon die nächste Änderung: Während man derlei Umbauereien am Schiff in 3.0x am besten noch auf dem Pad in PO erledigte (die analoge Funktion übers MobiGlass war damals noch absolut unbrauchbar und massig verbuggt), klappt das in 3.1 nicht mehr (im PTU gings auch schon nicht mehr). Nun also ist man offenbar gezwungen, Modifikationen am Schiff (Waffen, andere Schiffssysteme wie Kühler, Power-Plants, Quickdrives, Schildgeneratoren usw.)alle übers MobiGlass vorzunehmen, evtl. geht das auch noch im Hangar, habe ich noch nicht probiert. Die Modifikation der eigenen Schiffe übers MobiGlass funktioniert auch noch nicht fehlerfrei, obwohl schon bedeutend besser als noch in 3.0x: Besitzt man mehrere Schiffe, so werden immer sämtliche Komponenten aller Schiffe im MobiGlass als verfügbar angezeigt, egal ob diese schon verbaut wurden oder nicht, d.h. wenn ich z.B. im ersten Schritt meine Sabre mit 4 Panther Repeatern ausgerüstet habe und dann einen weiteren Panther Repeater (ich habe seltsamer weise auch 6 von den Dingern, obwohl ich eigentlich nur 4 gekauft hatte) dann unter die Nase meiner 350r schraube, fehlt dafür eine der Panthers an der Sabre, obwohl noch zwei im Vorrat liegen. Selbiges gilt auch für alle anderen Schiffskomponenten, wenn ich Ausversehen z.B. den QuickDrive meiner 350r durch einen anderen ersetzen will, muss ich höllisch aufpassen, dass ich nicht gerade den meiner Sabre im MobiGlass auswähle, denn sonst fehlt der dann in der Sabre und dann gäbe es beim nächsten Flug mit dieser Kiste sicher erst mal große Augen beim Drücken auf „B“… Richtig schwierig wird das Ganze natürlich bei identischen Ausrüstungsteilen, wie den Panther-Repeatern. Ich kann nicht mehr wie früher in 3.0x aus einer Liste wählen, wo mir z.B. 6mal eine einzelne Waffe „Panther Repeater“ inklusive Einbauort angezeigt wird, sondern es steht da nur noch einmal die Waffe zur Wahl mit der Stückzahl 6. Woher dann beim Ausrüsten die Waffe kommt (von einem andern Schiff, wo sie bereits verbaut wurde oder aus dem Vorrat), lässt sich übers MobiGlass nicht steuern. Hier muss also noch nachgebessert werden. Also nach dem Ausrüsten das Schiffs rauf damit aufs Pad (Schiffe, die bereits auf dem Pad stehen, lassen sich nicht modifizieren) und ein Ausflug nach GrimHex, Ersatz für den Standard-Weltraum-Strampler beschaffen. Dort im „Kolonialwarenladen“ angekommen, also erst mal routinemäßig die Ausrüstung zusammengestellt ein paar leichte Rüstungsteile, Helm und Undersuit dazu, der Einkauf klappt zunächst ohne die altbekannten Mucken mit dem MobiGlass. Komischerweise funktioniert, wie bereits im PTU der „Equip Now“ Button auf der Kaufen-Seite nicht, selbst wenn man das Teil gerade bezahlt hat. Also erst mal alles Nötige kaufen und dann eben im Mobiglass separat ausrüsten. Beim Anlegen der gekauften Rüstungsteile kommt es jedoch zum Error 30008, und ich lande im Hauptmenue. Nach erneutem Login stellte ich fest, das Teile der soeben gekauften Ausrüstung weg sind bzw. irgendwie nur teilweise vorhanden sind, und nicht anlegbar sind: Der Calico-Torso z.B. fehlt komplett, die Calico-Legs werden zwar im MobiGlass gelistet, aber ohne bildliche Darstellung und sind auch nicht ausrüstbar. Nur die Calico-Armpanzer werden normal angezeigt und lassen sich auch anlegen. Helm und Undersuit hatte ich vorher gekauft und bereits angelegt, die Teile sind auch noch da. Es scheint also, dass durch den Error 30008 (irgendein Netzwerkfehler) mir zwar das Geld/aUEC vom virtuellen Ingame-Konto abgezogen wurde, die erworbenen Artikel aber verschollen sind. Wenigstens die Calico-Legs sind nach einer Weile dann wundersamerweise komplett im MobiGlass aufgetaucht und waren dann auch ausrüstbar, der Torso fehlt aber nach wie vor und das Geld dafür ebenso. Habe das schon mal im IssueCouncil mit Screenshot gepostet. Nun Aber auf ins Abenteuer: Im MobiGlass gabs eine Mission: „Bergung einer Blackbox aus einer havarierten Starfarer und Ablieferung derselben auf PO“ Mich interessierte hauptsächlich, ob diese Missionstypen nun problemlos abschließbar sind, im Gegensatz zu 3.0x, wo diese so gut wie nie funktionierten, weil der Heini am Abgabepunkt nur stumm wie ein Bekiffter geglotzt hat und die Lieferung nicht angenommen hat. Da ich aber gerade mit der Sabre auf GrimHex stand, musste ich erst mal zurück nach PO und das Schiff wechseln, denn in der Sabre kann man nicht mal ne Aktentasche hintern Sitz klemmen… Also die 350r rausgeholt, vorher noch sicherheitshalber ordentliche Waffen dran (2x Badger an den Flügeln ein Panther unter die Nase, fertig ist der flinke Knallfrosch) und Abflug zur Wreck-Site. Dort angekommen erst mal Überraschung: Im Moment, wo das Schiff nach dem Verlassen des Quickdrive noch nicht steuerbar ist, aber schon wieder mit Normalgeschwindigkeit fliegt, taucht direkt vor mir massiver Fels auf, ich beuge mich instinktiv zur Seite und hebe die Hände zum Schutz vor mein Gesicht und erwarte den Crash…aber nix passiert, mein Schiff glitcht durch die Felswand des Asteroiden und eine Sekunde später kommt die Meldung „Quantum Drive disengaged…“. Noch etwas irritiert greife ich wieder zu den Schiffskontrollen, alles funktioniert, keine rot blinkenden Schadensmeldungen, ok soweit. Lange bleibt mir allerdings keine Zeit, mich nach dieser virtuellen Nahtoderfahrung zu besinnen, denn die Schiffsysteme erfassen justament in diesem Augenblicke feindliche Schiffe…Piraten! Eine Gladius soso. Naja, irgendeinen Grund muss es ja für die Havarie der Starfarer gegeben haben oder der Kerl ist da gerade auf Plündertour unterwegs, egal, der kluge Citizen hat ja vorgesorgt und vergleichweise schweres Geschütz unter die schwarz-gelbe Rennsemmel geschräubelt (Eine Möglichkeit, die ich derzeit an der 350r so überaus schätze). Also die Gladius aufgeschaltet und alle Waffen gruppiert, mich interessiert brennend, wie die NPC-Piraten in 3.1 unterwegs sind und wie das Balancing aussieht. Schon ist der Feind in Reichweite, die 350r geht in den Seitenstrafe und losgehts. Anscheinend ist die Steuerung der 350r verbessert oder die Piraten fliegen recht stupide, jedenfalls sieht es die ersten Sekunden sehr gut für mich und meine 350r aus: Multiple Salven meiner Repeater hämmern auf die Schilde der Gladius ein, die sich auch dank der neuen HUD-Screens in 3.1 schön sichtbar rot färben und anfangen zusammenzubrechen. Dabei fällt es mir erstaunlich leicht, mit der wendigen und einst hibbelig zu steuernden 350r den Vorhaltepunkt schön lange und kontinuierlich auf dem Ziel zu halten. Dauerfeuer-Rausch-stellt sich ein und schon fliegen die ersten Trümmer der Gladius, der Pilot flucht über Funk. Doch dann flammen meine eigenen Schilde auf, etwas irritiert werde ich aus der Dauerfeuer-Trance gerissen: Feindliche Verstärkung ist eingetroffen: Mindestens eine weitere Gladius und noch was anderes, ich habe aber keine Zeit die feindlichen Ziele durchzuschalten und auf dem HUD zu identifizieren. Die aktuelle Gladius ist schon sturmreif geschossen, ich muss da erstmal dranbleiben, bevor der wieder seine Schilde allzuweit aufladen kann. Also immer weiter im Seitenslip, das macht mich hoffentlich auch für die Verstärkung schwieriger zu treffen, aber weitere Treffer bleiben nicht aus und anscheinend feuert nun auch irgendwer Raketen. Es kracht und scheppert um mich herum und nun fängt es auch im linken HUD-Status-Screen, in dem das eigene Schiff dargestellt ist, rot zu flackern an. Und kaum habe ich mich versehen, werde ich anscheinend vom Jäger zum Gejagten: Die paar Sekunden Unaufmerksamkeit meinerseits ob der neuen Situation reichten der sturmreifen Gladius, um sich meinem Sichtbereich und damit dem Wirkbereich meiner Waffen vorerst zu entziehen, ein weiteres Krachen von achtern und im Lärm unverständliche Warnmeldungen untermalten, was sich gerade auf dem linken Statusscreen abspielte: Der Steuerbord-Flügel der 350r fehlte und irgendwas im Bereich der Schiffsnase flackerte rot auf. Ich kämpfte gleichermaßen mit den Schiffskontrollen und meiner Konzentration, mir wurde durchaus bewusst, dass seit 3.1 der Verlust des eigenen Schiffs ungleich lästiger und schmerzhafter geworden ist: Die Versicherung verlangt für das Claimen ab sofort relativ viel Geld, oder man muss sehr lange auf die Ersatzlieferung warten. Also Konzentration auf ständige Ausweichmanöver mit den Strafe-Düsen während ich versuche, die schon beschädigte Gladius wieder vor die Flinte zu bekommen. Natürlich hat der trotz schon beträchtlicher Schäden an seinem Schiff wieder seine vollen Schilde und seine Waffen scheinen auch vollumfänglich zu funktionieren. Davon kann indes bei mir keine Rede mehr sein: Der verlustig gegangene Steuerbordflügel hat logischerweise auch die dort montierte Waffe mitgenommen und das rote Flackern an der Schiffsnase im Status-Screen soll wohl die dort montierte Waffe sein. Ich verfüge also nur noch über meine Backboard-Waffe in Form einer einzelnen Badger-Repeater (wohlgemerkt Size 2) und werde von drei Piratenschiffen umschwärmt. Aber die 350r ist anscheinend mit 3.1 ein tapferes Schiff geworden, denn trotz der erheblichen Blessuren funktionieren Steuerung und Antrieb nachwievor tadellos. Schnell habe ich die waidwunde Gladius wieder im Sichtbereich und beharke deren Schilde mit meiner verbleibenden Waffe, während ich durch wechselnde Seitwärts-Slips versuche, mir das Feuer der beiden anderen Schiffe vom Leibe zu halten. Nach ein paar Umkreisungen wird meine Hartnäckigkeit in Form eines Feuerballs direkt voraus belohnt: Einer weniger. Jetzt rasch die zweite Gladius aufs Korn genommen und in der selben Taktik mit viel Seitwärtsslip versuchen, einerseits gegnerische Treffer zu vermeiden, andererseits aber den Vorhaltepunkt möglichst lange auf dem anvisierten Gegner zu halten, während der Repeater unablässig feuert. Da die Schiffssysteme nun nur noch eine einzelne Waffe mit Energie und Kühlung versorgen müssen, ist das auch problemlos längere Zeit im Dauerfeuer möglich. Und so kommt es nach etwas zähem Ringen dann endlich zur zweiten Explosion, die ich durch die Cockpitscheibe beobachten kann. Die zweite Gladius ist ebenfalls Geschichte. Während des letzten Dogfights bemerkte ich schon, dass das Feuer auf mich selbst deutlich nachgelassen hatte. Das Aufschalten des letzten Ziels bestätigte meine Vermutung, der dritte Pirat saß in einer spärlicher bewaffneten Aurora. Für meine wendige und flinke 350r war es jetzt kein Problem, immer schön außerhalb der Waffenreichweite der Aurora zu bleiben, während ich den Gegner immer schön im Trefferbereich behalten konnte. Jetzt nur nichts falsch machen, nicht, dass noch eine Aurora meiner bisher tapferen 350r doch noch ein unrühmliches Ende bereitet. Aber nach ein paar Umkreisungen verwandelte sich auch die Aurora in eine flammende Trümmerwolke und ich konnte endlich durchatmen. Behutsam inspizierte ich mein Schiff in der Außenansicht, und in der Tat fehlte da auf der rechten Seite allerhand vom Flügel und hier und da am Rumpf waren vielerlei Spuren des Kampfes zu sehen. Viel hätte die 350r sicher nicht mehr einstecken können. Aber nun herrschte wieder Ruhe und Einsamkeit zwischen den Sternen und in Sichtweite schwebten die Trümmer der Starfarer. Dort musste also der Flugschreiber zu finden sein dessenthalben ich überhaupt hierher gekommen bin. Alsbald hatte ich die 350r längsseits des Wracks in Position und verließ den Pilotensitz und ging von Bord zur EVA. Die Blackbox der Starfarer war dank der nun perfekt funktionierenden Helmlampe schnell auf einem der oberen Decks gefunden und aus dem Wrack gebracht, auch der Rückweg und vor allem der Einstieg in mein eigenes Schiff mit der Blackbox in den Händen verlief unerwartet reibungslos. Kein Herausglitchen der Box aus dem Schiff, keine Abpraller beim Einsteigen. Auch beim Platznehmen auf dem Pilotensitz mit der Box noch in den Händen wurde diese einfach im Gang hinterm Pilotensitz abgelegt, Perfekt. Jetzt musste nur noch der Heimflug ohne Zwischenfälle verlaufen und dann die Übergabe in PO funktionieren. Kurz darauf war ich auch schon im Anflug auf PO, mir wurde ein Landeplatz bei Strut A zugewiesen, obwohl ich beim Anflug auf diesen schon erkennen konnte, dass mein Abgabepunkt irgendwo bei Strut D sein musste. Aber ich wollte auch kein Crime-Stat-Level riskieren wegen Landung auf einem nicht zugewiesenen Landeplatz. Also Landung wie vorgeschrieben, der alte Trick mit dem Hinaushüpfen aus der offenen Luke ohne die Leiter zu nutzen funktioniert immer noch, die Box, sicher in den Händen haltend stiefelte ich also zur Luftschleuse in Strut A. Ein kurzer Blick zurück zum Pad offenbarte mir noch mal den jämmerlichen Zustand meiner 350r, es war in der Tat sehr knapp gewesen, die 350r als Rennmaschine verfügt sicher nicht über allzuviel Panzerung und ist ja auch nicht wirklich zum Kämpfen gemacht. Drinnen offenbarte mir dann der nun mit 3.1 sehr viel gesprächigere Typ hinterm Tresen, dass er mit meinem Gerümpel nichts anfangen kann, nachdem ich ihm die Box mit „Make a Delivery“ auf den dafür vorgesehenen Abstellplatz gestellt hatte. Das ganze Handling beim Abliefern solcher Einzelpakete scheint nun wesentlich sauberer abzulaufen, es braucht keine ewigen Versuche mehr, das Paket/die Box auf der vorgesehenen Stelle zu platzieren. Aber die Geschichte ist hier noch nicht zu Ende, die Mission ist noch nicht erfüllt denn der Typ kann mit meiner unter Lebensgefahr geborgenen BlackBox nüscht anfangen, ja er wird auch schnell pampig, weil ich nicht augenblicklich meine rot blinkende Blackbox von seinem Schreibtisch entferne. So schnell gibt der ware Citizen aber nicht auf. Ich schnappe mir also meine BlackBox wieder und strebe zur nächsten Luftschleuse. Der Missionsmarker weist mir grob den Weg und im Nu stehe ich wieder draußen auf einem der Landepads für die größeren Pötte während direkt schräg gegenüber in ca. 500m Entfernung der Abgabepunkt im Bereich von Strut D anzeigt, wo ich nun hin muss. Dank meiner mittlerweile durch vielerlei EVA’s in Schwerelosigkeit geübten Bewegungsabläufe bin ich schnell quer über die Station durch den mittleren Ring von Strut A zu Strut D mit der Blackbox hinübergeschwebt und betrete erwartungsvoll die nächstgelegene Luftschleuse. Drinnen liegt dann der Tresen des Annahmefritzen direkt gegenüber, mit wenigen zielstrebigen Schritten stehe ich vor dem Heini und wähle wieder „Make a delivery“. Nach seiner freundlichen Aufforderung platziere die meine BlackBox wieder problemlos auf der vorgesehenen Abstellfläche auf dem Tresen und der gute Mann schaut sich das Teil kurz an, klimpert was auf seiner Tastatur und lässt daraufhin meine Blackbox unter seinem Tisch verschwinden, während bei mir auf dem Mobiglass der Lohn für all die Plackerei eintrudelt. Es hat tatsächlich geklappt, ich habe bis hierhin sicher gute 1,5-2h ohne Unterbrechung gespielt. Ein kurzes Wechseln der Schiffe zeigte mir aber auch, dass der demolierte Zustand meiner 350r nun persistent bleibt, die Kiste wird nicht mehr „magisch“ repariert, wenn man sie einfach in PO oder anderswo neu anfordert. Also führte mich zum Abschluss dieses SC-Spieleabends mein Weg mit etwas flauem Gefühl im Magen mit meiner ramponierten 350r zum nächstgelegenen Cry-Astro zur Reparatur all der Schäden. Das flaue Magengefühl rührte daher, weil ich gerade auch angesichts der hier im Forum schon mehrfach erwähnten horrenden Versicherungsgebühren von über tausend aUEC von recht beträchtlichen und möglicherweise für mich unbezahlbaren Reparaturkosten ausging (ich hatte zu diesem Zeitpunkt u.a.dank der gerade abgeschlossenen Mission noch etwas über 260 aUEC auf dem Konto). Aber die Reparatur der doch erheblich beschädigten 350r inkl. der verlorenen/zerstörten Waffen kostete fast schon lächerliche 3 (in Worten Drei) aUEC, das Wiederauftanken und Auffüllen von „Quantum-Sprit“ weitere 3 aUEC, also alles vergleichsweise erschwinglich im Gegensatz zu ganz realen Reparaturen unserer fahrbaren Untersätze im realen Leben. Es lohnt sich also, vor allem in aussichtslosen Kämpfen ggf. lieber das Weite zu suchen und das Schiff irgendwie zum nächsten Cry-Asto Stützpunkt zu retten und reparieren zu lassen, als dessen Totalverlust in Kauf zu nehmen und es dann von der Versicherung gegen eine ungleich saftigere Gebühr wieder hinstellen zu lassen. Tja, in Word sind das jetzt 6 Seiten Text geworden, ich traue mich fast nicht, das jetzt als Beitrag im Forum abzulegen…Allen, die diesen Wörterberg dennoch auf sich nehmen wollen, viel Spaß beim Lesen und Nachempfinden!
  22. Fragen zur Fracht

    @Dr. Bo Man verliert seine gekauften Schiffe auf keinen Fall, auch wenn sie ohne Versicherung geschrottet wurden, es ist einfach nur teurer sie wieder zu holen. Solange muß man halt als Galeeren-Sklave auf einer Idris schuften. Ich versuche den Post von den Devs zu finden, ich kann es aber nicht versprechen. Edit: Da isser
  23. Wie wichtig LTI sein wird wissen wir erst wenn CIG ihr Versicherungssystem veröffentlicht hat bzw. wenn das Spiel released wird. Gerade auch im Hinblick darauf wieviele Schiffe jemand im Hangar hat, wie groß/teuer die betreffenden Schiffe sind (und was CIG für ein System für die Nicht-LTI-Schiffe plant, also ob z.b. die Fortfführung einer Versicherung immer teurer wird je öfter man sie schon in Anspruch nehmen musste etc., es soll ja sicherlich auch verhindert werden, dass jemand statt sein Schiff reparieren zu lassen es lieber komplett zusammen schießt um es von der Versicherung ersetzt zu bekommen). Insofern sind alle Aussagen bzgl. der Wertigkeit von LTI Vermutungen und Wunschdenken, aber kein Fakt. Genauso ist es bzgl. NPCs, wobei ich hierbei zumindest sagen kann, dass CIG sehr wohl stark auf den Einsatz von NPCs setzt, wohlwissend, dass so ein komplexes Spiel mit dem entprechenden Zeitaufwand gar nicht auf Basis des reinen Teamspiels umgesetzt werden kann. Es ist kein RB6, Battlefield, PUPG oder sonstwas, wo ich auch mal nur ne halbe Stunde spielen kann. Kaum jemand wird jederzeit 5 echte Mitspieler zusammenbekommen um z.b. seine Reclaimer zu bedienen. Der Aufwand in der Entwicklung der AI und KI ist nicht umsonst so eminent. Die NPCs sollen so lebensecht wie möglich sein, das beinhaltet auch der Einsatz der eigenen NPCs. Deren Skill ist halt auch abhängig davon wie groß ihr Talent ist, ob sie geschult werden, ob sie ihrem Talent entsprechend eingesetzt werden, ob sie sich wohlfühlen, wieviel sie kosten etc. Man wird sicherlich verhindern wollen, dass ein 1-Spieler + NPC besetztes Schiff einem einigermaßen fähigen Echtspielerschiff gleichwertig ist. Aber sie werden auch nicht unfähig sein und sie werden vor allem gegenüber vielen anderen NPC-Schiffen gut genug sein können. Und darum geht es. Zum eigentlichen Thema: Es war schon oft Thema und es gab schon viel Kritik an CIG, aber die melken die Kuh solange sie Milch gibt. Und dabei haben sie bisher auch die größte Kreativität an den Tag gelegt. Das ganze Verkaufsgebahren (vor allem die exorbitante PReisgestaltung) ist eigentlich mein größter Kritikpunkt an CIG. Ich finde es extrem dreist Schiffspreise von mehreren hundert Dollar aufzulegen für erste einigermaßen höherwertige Schiffe. Das sind mehrere AAA-Spiele in der complete-Edition. Auch kein Wunder, dass sowas einen Grau- bzw. Schwarzmarkt erst interessant macht. Ich sage auch schon lange, dass meiner Meinung nach alle Schiffe die mit Echtgeld in der Pre-Release-Phase gekauft werden LTI haben sollen. Gerne auch nachträglich. Ebenso bin ich der Meinung, dass es eine permante Umschmelzmöglichkeit geben sollte, zumindest aber deutlich mehr Tokens als nur einer alle drei Monate. Denn solange immer wieder neue Schiffe/Vairanten kommen, solange kann man seine Schiffsplanung auch nicht abschließend umsetzen. Und natürlich muss es auch eine Möglichkeit geben ein Schiff downzugraden und nicht nur per CCU aufzuwerten. Dass CIG dies nicht umsetzt mit der Begründung es gebe diesbezüglich technische Schwierigkeiten ist im Grunde genommen so dermaßen frech dreist gegenüber den doch angeblich ach so geschätzen Backern, dass allein dies schon ein Shitstorm wert wäre. Noch eine Bemerkung zum Grau/Schwarzmarkt. Es gibt dort (ebay, reddit etc.) Leute vor denen man sich hüten sollte Geschäfte zu machen, sowohl als Ver- als auch Einkäufer. Aber es ist längst nicht mehr so wie zu den Zeiten bevor CIG mit Konzeptverkäufen wieder LTI-Schiffe angeboten hatte. Mittlerweile ist sogar so, dass man gegenüber dem Kauf bei CIG direkt noch Geld sparen kann, weil viele Schiffe (sogar Originalschiffe, also nicht "nur" upgegradete Schiffe) unter dem Originalpreis mit VAT verkauft werden. Das ist auch ein Grund warum CIG nichts gegen den Graumarkt hat, weil sie davon auch profitieren. Ihre Schiffe werden so oder so gekauft. Entweder von dem der das Schiff sowieso haben will oder von dem der damit zu einem späteren Zeitpunkt ein Geschäft machen will. Und auch der jeweilige Nachkäufer hat dann was davon, weil er sich z.b. ein bisschen VAT spart oder ein Schiff noch zu einem späteren Zeitpunkt als Concept-Paket kaufen kann wo er es sich eher leisten kann oder will. Man könnte noch viel, viel mehr dazu schreiben, aber der Text ist eh schon viel zu lang geworden.^^ Dabei belasse ich es erstmal.
  24. THE AEGIS DYNAMICS RECLAIMER

    Schon gesehen? Diese Details, die @Frustmaster wieder mal eingefangen hat, genial...!
  25. Gelandet auf Kudre Ore...
  26. THE AEGIS DYNAMICS RECLAIMER

    Nachdem niemand helfen wollte und ich keine Reclaimer spawnen konnte. Glück gehabt. Einem ist der Lift abhanden gekommen Eine Dragonfly passt gerade so in den Lift, wenn man die Klappen als Referenz nimmt. Müsste man später nochmal richtig testen, im gelandeten Zustand. Aber vllt interessant für den ein oder anderen ^^
  27. THE AEGIS DYNAMICS RECLAIMER

    Zur Erinnerung
  28. Free Flight im Singleplayer geht, aber die Landing Pads sind definitiv noch zu klein dort
  29. 600i Club

    Origin 600i bereit, auf CASSEL GOSS II zu landen Quelle: https://robertsspaceindustries.com/community/citizen-spotlight/11081-600i-CASSEL-GOSS-II
  30. 3 points
    Hey Leute, Wie ich gerade gelesen habe, würden es einige toll finden, wenn es jmd. gäbe der bei der Erstellung von Reports hilft, da viele nicht so gut englisch können. Da ich viel im Issue Council (IC) unterwegs bin - sowie in einer gruppe aktiv bin die reports qualitativ abarbeitet - biete ich gern meine Hilfe an. Auch will ich hiermit der Flut von Duplikaten und schlecht geschriebenen Reports entgegenwirken. Bitte werft auch einen Blick in meinen "Issue Council - Guide"! Wenn ihr einem Bug begegnet, antwortet bitte auf dieses Thema in folgender Form: 1. In welcher Version ist das passiert? (zb: 2.6.3-523988) 2. In welchem Modus ist das passiert? (zb: Universe/Vandool Swarm/Free Flight..) 3. Mit welchem Schiff / Mit welcher Waffe ist das passiert? 4. wie oft konntest du das reproduzieren? (5/5, 1/5, sehr selten) 5. wie konntest du das reproduzieren? (schritt-für-schritt erklärung) 6. weitere infos u. beweise (screenshots/videos) Mir ist wichtig dass ein Bug reproduzierbar dargestellt ist. Das heisst ihr müsst selbst testen ob ihr ihn in der form wieder reproduzieren könnt und wie oft. Je nachdem, kann ich euch Tipps geben wie ihr den Report richtig erstellt; oder ich kann das Ticket auch für euch erstellen*. *Falls ich den Report im IC erstellen soll gehe ich folgendermassen vor: 1. Suche nach anderen reports / known issues. 2. Sollte ich keinen anderen report finden und dies leicht zu reproduzieren ist, werde ich sofort einen report schreiben. 3. Falls dies selten ist werde ich zuerst ein Ticket im Bugtracker meines Teams eröffnen um zu prüfen ob, wie oft und wie dies auch für andere reproduzierbar ist. 3.1. Dann werden wir im Team entscheiden ob es sinvoll ist einen Report zu schreiben. 4. Ich werde eine Stellungname unter jeden Bugreport hier schreiben um euch zu informieren ob und wann ein report im IC geschrieben wurde. ** Bitte versucht Spam/Duplicates im vornherein zu vermeiden, wäre schön wenn ihr wenigstens vorher nen kurzen Blick ins IC werft obs den Bug schon gibt ** Hier noch ne kleine Such-Hilfe fürs IC: Such mit nur einem Wort nach deinem Thema Ändere den wert am unteren Rand auf 100 Anzeigen pro Seite Nutz die Browsersuche (strg+f) für spezifische Suchwörter. Zuletzt möchte ich euch bitten mir bei etwas behilflich zu sein. Ich habe im Spectrum zum Thema Issue Council einige Verbesserungsvorschläge gepostet. Währe nett wenn ihr dem Thread einen upvote gebt damit CIG da einen Blick drauf wirft. https://robertsspaceindustries.com/spectrum/community/SC/forum/3/thread/suggestions-to-improve-the-issue-council Danke /N0c
  31. Dies und Das

    Auszug aus dem Artikel, in dem es eigentlich um den Werdegang von Crusader Industries geht ... Könnte eine Ankündigung für einen Truppentransporter sein ( z.B. für den Nova ). Mal schauen ob man demnächst davon noch etwas hört. Im Jahr 2812 rollte der erste Träger von Crusader, die Jupiter, vom Band. Zuerst haben sie die Jupiter benutzt, um ihre Shuttles an andere Märkte zu liefern, aber es dauerte nicht lange, bis die solide Handwerkskunst des Schiffes bekannt wurde und die Bestellungen kamen herein. Der Umsatz stieg nach dem ersten Jahr schnell an und übertraf die Produktionskapazität des Unternehmens. Darauf achtend, nicht den Fehler von Seraphim zu wiederholen, reinvestierte Dunlow sofort die Gewinne in zusätzliche Produktionsstätten rund um das Imperium. Die Armee unterzeichnete sogar einen neuen Vertrag mit der Firma, ihre Fahrzeugtransporte für den Transport von Bodenfahrzeugen, zu den Frontlinien, zu nutzen. Zum Stolz von Dunlow waren seine Schiffe auch wichtig im ganzen Reich, um in die vom Krieg zerstörten Gebiete staatliche Hilfe zu bringen, in denen es nötig war.
  32. Hier die versprochene Ergänzung mit dem neuen System:
  33. Ich bin überglücklich und voller Adrenalin! Nee, nicht was manch einer jetzt so bei sich laut oder leise denkt! Ich habe den Inhaltlichen Teil von Folge 2 inklusive Sprache (Audio-Files der Sprecher) fertig. Gerade rendert diese Rohfassung. Rohfassung, weil nun einzig Intro, musikalische Untermalung und Outro fehlen! Ich darf Euch also verkünden...... Folge 02 der Season 01 geht am kommenden Wochenende auf Sendung. Ich verzichte auf eine eingehende Qualitätskontrolle und bitte Euch mit dem von mir zusammengeschnipselten Ergebnis zu Leben. Aus Aufwandsgründen mache ich um Intro und Outro auch nicht wieder so ein Brummbarium! Habt vielen Dank für Eure schon fast unmenschliche Geduld und das mir entgegengebrachte Verständnis! Herzlichen Gruß Sirch P.S. ich bin schneller als der andere Chris!!! Nachtrag von 23:24 Uhr: Rendern ist beendet. Film hat, bis auf 2-3 kleine aber notwendige Eingriffe, in meinen Augen den Test bestanden. Mit anderen Worten... ich habe keine verzögernden Fehler gefunden! Jute Nach, mein Urlaub ist ja leider seit heute vorbei!
  34. Neues Schiff

    Wenn du dir wirklich sicher bist, dass du die Summe investieren willst, dann such dir doch einfach mal zwei, drei Schiffe in dem Preissegment im Pledge Store aus, die dir zusagen würden. Dann kannst du eines davon kaufen, testen und wenn es dir nicht zusagt, kannst du es nach 24h wieder einschmelzen und von den Store Credits, die du dafür wieder bekommst, holst du dir das nächste. Bis dir eins gefällt, das behält du dann einfach.
  35. Nun, ich finde es ja ausgesprochen spannend, dass sich Leute hinsetzen, um ein Optimum rauszuholen. Gefällt mir persönlich sehr. Etwas versuchen und schauen, ob es besser wird. Aber ich glaube nicht, dass das die Lösung des Problems sein kann. 80 oder 90 % können und werden nix am System anpassen, geschweige denn tief ins System eingreifen wollen. Ein Spiel muss installiert werden und laufen. Tut es das nicht, hat der Entwickler etwas übersehen. Da wir hier in einer Alpha-Phase sind, die u.a. auch die Probleme auf den Systemen der User identifizieren soll, ist eine Systemoptimierung der beschriebenen Art aus meiner Sicht wenig hilfreich für die Gesamtentwicklung des Spiels. Dazu zählt auch die user.cfg. Aber ich kann verstehen, dass man alles versucht, um überhaupt "testen" zu können. Ich selbst nutze auch eine user.cfg, hab aber so gut wie alle Einstellungen auskommentiert. Dass SC derzeit vielfach unspielbar ist, ist (noch) kein Problem der Hardware/Einstellungen der Spieler, sondern eines der Entwickler.
  36. Upcoming Patch

    Also ich habe gestern abend und heute früh mehrmals im PTU nach Herzenslust „getestet“ , gegenüber dem PU 3.0/3.0.1 konnte ich keine schlechtere Stabilität feststellen und die Framerates sind ebenfalls vergleichbar, wenn nicht sogar leicht besser. Von gestern abend zu heute früh gabs auch wieder mindestens 1 Update. Ich pers. finde es schon besser, den Verlauf der Spiele-Entwicklung bei allen noch offenen Problemen im PTU echt mitzuerleben, als einfach nur monatelang den Issue-Council zu befüllen mit Fehlern, die vermutlich schon irgendwo gemeldet sind, aber keine direkte und glaubhafte Rückmeldung zum Status der gemeldeten Probleme zu erhalten. Im Gegensatz muss man jedoch permanent das dümmliche Ami-Marketing-Gesülze von wegen „awesome“ und „soon“ erdulden und im gleichen Atemzuge dann miterleben, wie fast schon händeringend durch ständige Sales von immer neuem Kram mit z.T. schwer erkennbarem Nutzen Geld gehortet wird. Mir wäre es lieber, ich würde in zeitnäheren Abständen echten spielbaren Content in Form des PTU zum selber Testen bekommen, im Gegensatz dazu könnte ich komplett auf diesen ganzen Community-Bespaßungs-Bohei mit Developer-videos, ATV, 10 for the Chairmen und all das ganze Social-Media-Gedöhnse verzichten.
  37. PTU 3.1

    Man kann sich den 30GB Download auch sparen wenn die Daten des Livegames an entsprechender Stelle in den PTU Ordner schiebt. Dann sind es nur die 10GB auf 3.1. hat bei mir wunderbar geklappt 🤓
  38. Upcoming Patch

    Genau das ist das Problem. Egal was die machen, es wird gemeckert. Warten die um ggf noch eine Woche zu optimieren dann meckern die, die keinen Zugang zur PTU hatten. Bringen die den Patch so wie wir es die letzten Tage erlebt haben, dann meckern alle weil es nicht zu gebrauchen ist.
  39. Upcoming Patch

    Na ja, deutsches Forum... Steht ja auch im Titel: Star Citizen Headquarter - your verse, your community, since 2012
  40. Ion Tempest Branding

    Hier bekommt ihr die aktuellen Grafiken als .PNG und den One Drive Link zur jeweiligen Affinity Datei. Logo RSI Logo RSI 24x24 Logo TS 16x16 Logo Affinity - https://1drv.ms/u/s!AreUvPOZYW52o1Ql_soPUNhBCHPd Cover RSI Cover RSI Affinty - https://1drv.ms/u/s!AreUvPOZYW52o0zlf9rCknXsKhjC Badge HQ Badge HQ Affinty - https://1drv.ms/u/s!AreUvPOZYW52oG_ObLyASoX68NqC Header HQ Header HQ Affinity - https://1drv.ms/u/s!AreUvPOZYW52oGana2jHuda5GKVi Viel Spaß beim Basteln. TWENTY10
  41. Ohne bisher auch nur eine Folge gesehen zu haben, kann ich diese Serie hier wohl bedenkenlos als fetten "Serien-Tipp" anpreisen Sender AMC (Breaking Bad, The Walking Dead), Producer Ridley Scott (ohne Worte), Buchvorlage Dan Simmons (Hyperion). Da werden wir uns vor der Glotze bestimmt nicht langweilen Die Serie startet heute auf Amazon Prime. HYPE!!! https://www.n-tv.de/leute/The-Terror-bringt-das-kalte-Grausen-article20339295.html
  42. ION TEMPEST Eine Orga rekrutiert

    Und dann kommt das was dir beim Essen noch nie passiert is,.........der Braten beißt zurück ach ja, und natürlich viel Erfolg für die neue Orga ION Tempest
×