Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 05/26/2019 in all areas

  1. Inhaltsangabe: 02:40 - Raumstationen 03:35 - prefabs 05:45 - Diegetik, Fidelität und Immersion 06:50 - Barkeeper 08:14 - Motion Capture 09:30 - Fazit "Diegetik, Fidelität und Immersion" 10:35 - Vanguard Überarbeitung 14:08 - Abspann "Privateer: Pleasure Planet" Viel Spaß und ein schönes Wochenende!
  2. Was lange währt... War diesmal etwas komplizierter, den Exkurs zu "knacken"
  3. So.....der 1. Tag ist vorbei! Allzu lange konnte ich leider nicht testen, da mir 3.5.1 da mehr oder weniger ständig nen Strich durch Rechnung macht. Ein Grund mehr auf 3.6 zu hoffen, aber das ist ein anderes Thema und gehört hier definitiv nicht hin Kurzfassung: GENIAL!!!!! Aber natürlich gibt es hier Schattenseiten, und auch auf diese werde ich später eingehen. Vorab aber erstmal ein kurzes Feedback warum ich mich für VKB entschieden habe. Virpil macht ganz sicher auch tolle Produkte, aber es gibt da so ein paar Punkte die mir bei VKB einfach bedeutend besser gefallen und dahingehend auch die Gründe für meine Entscheidung waren. Ist aber natürlich nur meine subjektive Meinung Ich fange mal mit der allgemeinen Haptik an. Auch wenn ich keinen von beiden jemals in der Hand hatte, gefiel mir VKB einfach besser. Links Virpil, rechts der VKB.....also meiner Ach ja....und auch wenn es nicht so aussieht.....der Schalter unten/Mitte ist bei dem PRO ein 4-Wege + Push Dann wären da zum einen noch die Verkabelung. Bei Virpil wohl "fest"! Bei VKB ein 4-Pin Kabel zum anschrauben + Blackbox. Heißt im Klartext----> Das Setup wird auf der Box gespeichert und ist Windoof unabhängig Wie das bei Virpil gelöst ist, weiß ich ehrlicherweise nicht. Nur die Tatsache, daß ich das Kabel auch tauschen möchte beruhigt mich ungemein Aber eines noch vorweg.....die "Software" ist auch eine der Schattenseiten. Darauf komm ich aber nachher noch zu sprechen.... Dann wäre da noch ein Punkt "für" VKB......Ich mag es kompakt! Wie man im nächsten Bild sieht, ist der VKB (rot) selbst mit der kleinsten Virpil Kombi (blau) immer noch handlicher. Diese Größe schreckt mich einfach ab.... Und nun zum letzten Vergleichspunkt......der Brake Lever wie auch der Hebel für die Raketen sind bei VKB aus Metall! Wie auch die Handablage. Die sieht einfach stabiler und wertiger aus für mich. Erstmal der Virpil: Und hier mein Gunfighter: So......jetzt aber genug Vergleiche DAS waren aber letztendlich meine Entscheidungsgründe. Im Grunde muss und wird das aber jeder für sich selbst entscheiden. Aber evtl hat das dem ein oder anderen jetzt schon geholfen. Nun gehen wir aber auch mal zu den Schattenseiten, bevor meine Highlights alles wieder gut machen Also....fangen wir mal mit der Verfügbarkeit an. Diese scheint.....im Direktvergleich (also doch noch einer) mit Virpil um einiges schlechter zu sein. Jedenfalls hab ich so den Eindruck bekommen aus meinem Umfeld. Vielleicht waren die Virpil da auch stets an Lager. Keine Ahnung......bei VKB sollte man sich jedenfalls auf lange Wartezeiten gefasst machen! Hab am 25.4. vorbestellt und gestern kam er endlich an! Das wiederum liegt zum Teil auch am mageren Support. Man muß tatsächlich via EMail Kontakt aufnehmen! Versucht man es via Fratzenbuch usw, kann man hoffen überhaupt ne Antwort zu bekommen. Ich hab beispielsweise gestern auch ne Mail geschickt, da bei meiner Lieferung div. Cams fehlen. Und auch da hab ich bis jetzt noch keine Antwort! Es ist eine kleine Manufaktur und scheinbar nur ein 1-Mann Betrieb für Europa in Rotterdam! Ok.....dann sollte man sich dahingehend aber vielleicht mal überlegen was zu ändern bzw aufzustocken. Wenn man solch ein High-End Produkt erwirbt, erwartet man irgendwie auch ein dementsprechenden Support. Aber ok.....wir kennen das ja! Und ich hab mich schon des öfteren gefragt, ob VKB und CIG zusammenarbeiten Dann wäre da noch die Software......versteht mich nicht falsch! Im Grunde ist es ein Wahnsinnstool!!! Aber......für "nicht-so-technik-verrückte" und/oder "nicht-so-gut-englisch-könnende" ist das wie ein Schlag ins Gesicht.....oder man fühlt sich wie der Ochse vorm Berg.....ach....ihr wißt schon was ich meine Man kann so gut wie alles damit machen! Aber dafür muss man sich auch seeeeehhrrrrr viel Zeit nehmen und ebensoviel Frust mit einplanen! Denn ich garantiere es.....am Anfang treibt es einen echt in den Wahnsinn Ich habe es jetzt beispielsweise WIEDER zum laufen gebracht. Ich hatte versucht.....die rot blinkende LED an der Blackbox durch div Maßnahmen zu fixen. Und das, obwohl eigentlich alles super funktioniert. Kurzfassung: Ich lass es jetzt bis auf weiteres einfach blinken.....damit befasse ich mich irgendwann in der Zukunft nochmal..... Jetzt aber zurück zum positven, denn DAS macht alles wieder wett! Das lange warten und auch die kleinen Ärgernisse sind sofort Schnee von gestern, sobald man damit das 1. Mal geflogen ist Hier ein paar Bilder um zu zeigen was man da letztendlich erwirbt. Angefangen mit "Verbindung" zwischen Base und Stick. Wie zu sehen kann man den Stick auch ein Stück weit verdrehen weil im Stick ein Langloch (rot) ist. Und an der Base kann man noch die Nylondämpfer verstellen (blau)Und die grüne Markierung zeigt die Möglichkeit einer 2. Feder. Darauf komm ich im Anschluß...... Jetzt kommen wir zum Innenleben der Base. Wie man oben sieht kann man noch eine 2. Feder einbauen. Dafür sind dann auch Schrumpfschläuche dabei. Warum? Ganz einfach.....man kann ja optional auch eine Verlängerung erwerben! Dadurch wird ändert sich natürlich der Schwerpunkt und das Gewicht! Und um das Ganze dann trotzdem noch in Balance halten zu können sollte man eben an beiden Cams auch jeweils 2 Federn verwenden. und die Schrumpfschläuche sind einfach dafür da, damit die Federn nicht aneinander reiben usw Mitgeliefert werden je nach Typ noch div Zubehör. Bei mir 4 verschieden starke Federn und 1 Paar 30er Cams. Normalerweise sollten es jedoch noch mehr sein. Dahingehend warte ich aber wie weiter oben erwähnt noch auf Antwort. Eigentlich brauche ich es gar nicht da ich nach 3maligen umbauen tatsächlich mein perfektes Setup gefunden habeWie man sieht hab ich die 30er eingebaut da diese eine ausgeprägte Mittelstellung haben, welche ich auch haben möchte. Habe es auch mit den 10ern (Standard) probiert, aber das eiert mir einfach zu sehr rum. Auch wenn man hier nicht wirklich von rumeiern reden kann. Es gefällt mir aber trotzdem besser mit ausgeprägter Mittelstellung. Dazu hab ich dann aber die schwächsten Federn (10er) gewählt. Dadurch hat er aber trotzdem ein tolles Feedback und man muss nicht zu viel Kraft aufwenden. Aber immer noch bedeutend mehr wie bei meinem ausrangierten alten X52 UND ich kann die kleine Base Plate trotzdem nutzen, da das Eigengewicht groß genug ist ohne ein kippen zu verhindern....jedenfalls wenn man nicht zu grob damit umgeht Für mich persönlich ist es so ein Präzisionswerkzeug Und da es durch die kleine Bodenplatte doch recht kompakt ist, kann ich problemlos beiseite stellen wenn es nötig ist. Und falls es den ein oder anderen interessiert.....ich habe auch die passende Hülle bei Amazon gefunden Um alles umbauen zu können braucht man noch ne feine Spitzzange & einen 7er Ringschlüssel. Ein Inbusschlüssel ist im Lieferumfang enthalten. Das aber nur am Rande. Denn zum Abschluß komm ich jetzt zu meinem persönlichen Highlight!!! Wie der ein oder andere mitbekommen hatte war ich ein absoluter "Speed-Limiter-Verabscheuer"!!! Konnte mich einfach nicht damit anfreunden Doch mit diesem genialen Stück...ähm....Stick hat sich einfach alles geändert Denn dieser Joystick passt wie ein maßgeschneiderter Anzug! Die Handablage sollte sich jeder Hand anpassen lassen. Ich habe eine normal große Hand und hab hätte noch 2 Löcher frei zum vergrößern. Jetzt komm ich an alle Knöpfe einfach perfekt und intuitiv ran! Ich hab da jetzt ein gutes Beispiel um nochmal auf den Speed Limiter zurückzukommen: Wie im Bild zu sehen hab ich rot mit Decouple/Couple und blau (vor/zurück) mit dem Speed Limiter belegt. Zum einen passt das einfach perfekt, denn so kann ich fast auf meinen Schubregler verzichten, und zum ander harmoniert das fantastisch mit dem Decouplen im Dogfight! Kann so schnell und ständig umschalten und das macht einfach ein RIESENSPAß Konnte das kurz testen und ich war einfach nur begeistert! Hat zwar lange gedauert bis ich die Bucc zerlegt hab, aber das lag daran, daß ich allen Widrigkeiten zu Trotz NUR mit fixed spiele! Ich weigere mich weiter diesen Assist zu nutzen! Auch wenn es so schwieriger ist zu treffen, da die Waffen überall hin schießen, nur nicht da wo sie sollen. Und die Pips auch alles andere als zuverlässig sind......ich übe trotzdem weiter auf diesem Weg. Umso besser werde ich trotzdem....besonders unter schwierigen Bedingungen Aber zurück zum Thema.....ich kann diese Aussparung nutzen um den Daumen abzulegen. Wenn erforderlich kann ich sofort eingreifen und ne Etage tiefer den Limiter bedienen und so die Hand vom Schubregler nehmen Und natürlich komme ich auch an alle anderen Schalter problemlos ran und es ist wahrlich eine Freude damit zu fliegen! Jetzt heißt es tatsächlich nur noch auf den Throttle zu warten. Vielleicht ja Anfang 2020.....bis dahin werde ich meinen X52 Throttle weiter nutzen.....gezwungenermaßen.... So....war jetzt ein Haufen Zeug als Ersteindruck Vielleicht hilft es ja tatsächlich dem ein oder anderen seine Entscheidung zu treffen. Ich werde natürlich weiterhin testen und ggf weiter berichten. Bis dahin....Fly safe
  4. So Es ist geschafft,.... naja zumindest die Version 1.0 ^^ Ich habe mich bei der unterne platte vermessen weswegen die nun um 12cm tiefer ist als geplant,... da ich aber die Position zum sitzen nicht unangenehm finde bin ich am überlegen ob ich diesen Fehler überhaupt behebe oder mir vielleicht leiber 3 größere Monitore zulege Die Cockpitplatte werde ich mir nochmal neu machen da sie mir nicht schön genug ist, auch muss ich links den Throttle noch leicht schräg positionieren, derzeit ist er gerade verschraubt und das ist dann doch irgendwie unangenhem ihn so zu halten.
  5. In dieser Woche: Großes Vanguard Update + Neue Sendung + Wie eine Rüstung entsteht
  6. Ich wollte mal einen Beitrag starten, in dem wir unsere Modekollektionen zeigen können, da es ja nun doch viele mögliche Kombinationen im Spiel gibt und ich da schon viele schöne Sachen gesehen habe. Postet doch einen Screenshot und schreibt dabei, was ihr wo gekauft habt, damit andere es besser finden. Ich bin gespannt auf eure Outfits! Overal: ForceFlex Undersuit Autumn (Hurston/ArcCorp) Helm: DustUp Helmet Tactical (Port Olisar) Brust: ORC mkV Core Grey (Port Olisar) Arme: ORC mkV Arms Grey (Port Olisar) Beine: ORC mkV Legs Grey (Port Olisar) Overal: TCS-4 Undersuit Black/Grey (Hurston) Helm: CBH-3 Helmet Aqua (Hurston) Brust: TrueDef-Pro Core Black/Aqua/Silver (Hurston) Arme: PAB-1 Arms Aqua (Hurston) Beine: TrueDef-Pro Legs Black/Aqua (Hurston)
  7. Kreation: Der Dieb von Baghdad Unikat - AUSVERKAUFT Müßte alles von Arccorp sein ...
  8. In dieser Woche: Wie man Evocati wird + Merlin und Archimedes im Hangar + Wie man einen Tatort baut *Sorry für einige Standbilder, gab technische Probleme bei mir*
  9. PO / Hurston / Levsky ...der Anzug ist z.T. etwas buggy, vor allem an den Research-Stationen. Ansonsten kommt dies einem RAUMANZUG und meinen Vorstellungen näher als so ein ROBO-KAMPFANZUG -WhyNot-Helmet -SecondLiveUndersuit -Lynx Arms-Body-Legs
  10. Nun da auch das Gehäuse von mir finalisiert wurde, habe ich den ersten Druck angeworfen. Ich drucke das Gehäuse für mich selbst in Grau. Dauer für den Deckel, etwa 5 bis 6 Stunden. Ich hoffe mal nicht das ich noch einen Fehler drin habe. Wird jetzt langsam auf jeden Fall konkreter mit dem Prototyp.
  11. in guter alter Tradition hier noch mal ein neues Video, um die Javelin in 3.5.1 auf Daymar zu finden...natürlich bei Nacht ^^
  12. Die Sache ist doch ganz einfach. Wer sich daneben benimmt muß sich damit abfinden das seine Frau, Freundin, Mann, Freund oder was auch immer erzählt bekommt was für Schiffe der jenige im Hangar hat... Plus den geheimen zusatz Infos das die auch Geld gekostet haben. 😂 Ja ich weiß das ist übel extrem aber....
  13. Hallo @Fhexy, ist Dein Discord - Channel als Konkurenz zum SCHQ zu verstehen? Die Angebote, nach Deiner Aufzählung, finde ich doch alle hier! Was und für wen ist der Wertschöpfungsbeitrag, dass Du hier für Deinen Kanal wirbst anstatt eventuellen Mehrwert hier in unserem Forum allen zur Verfügung zu stellen? Herzlichen Gruß Sirch
  14. Ich habe alles auf Port Olisar gekauft. Undersuit: Odyssey II Undersuit Red/Black Helmet: Oracle Helmet Dark Red Torso: MacFlex Core Dark Red Arms: MacFlex Core Dark Red Legs: MacFlex Core Dark Red
  15. ich hätte gar nix dagegen einzuwenden, wenn Origin alte Patente und Entwicklungsstudien von Wayne Enterprices aufgekauft hätte.
  16. Hab einen Leak zum Origin-Rover gefunden: Und Innen dann so:
  17. Um den Nutzen des Kontrollers zu maximieren, habe ich mich nochmal an das Layout gemacht. Mehr Schalter geht nicht mehr, da ich nun das Leo Board komplett ausgereizt habe was Schalter angeht. Jetzt sollten nicht nur die Berufe sondern ein großer Teil der Schiffsysteme mit dem Controller zu steuern sein. Die Leerräume sind für Beschriftungen vorgesehen, habe Platz genug gelassen um das mit diesen Stanzbuchstaben machen zu können. 32 Button Funktionen: 2x Kippschalter (on) Off (Selbstzerstörung / Schleudersitz) 3x Kippschalter (on) Off (on) 11x Drucktaster 22mm 7x 8,8x8,8mm Schildenergieverteilung 4x Drucktaster 7,8mm (Energieverteilung) 1x Rotary Encoder (Endlos Scrolling) [2 Buttons] 2x Poti / Achse (0-100)
  18. Hey, ihr habt ja den Punkt "Hinrichtung" rausgenommen, Respekt......
  19. Undersuit: Odyssey II Exec ; Mantel: Duotoner Duster, alles aus Grim Hex
  20. Ich möchte hier mal die Gelegenheit nutzen ein Projekt Vorzustellen. In verschiedenen Gesprächen hatte sich herausgestellt das einige sich einen Controller für Bergbau wünschen ( hier besonders erwähnt @Rainhard@Cell24 ). Eine Idee die ich gleich klasse fand, aber etwas weitergesponnen habe, um den Controller auch für andere Berufe nutzen zu können. Schließlich kommen ja noch weitere Berufe wie Abschleppen, Reparieren, Verschrotten usw. Da ich nicht Programmieren kann und auch von Schaltplänen keine Ahnung habe, habe ich @rusti mit ins Boot geholt, der mir was das angeht netterweise weiterhilft. Das Projekt ist nun soweit das ich es hier vorstellen möchte. Sobald alle Teile ihren Weg von China zu mir gefunden haben, kann ich das Gehäuse finalisieren und alles weiterleiten an Rusti, der dann selbstverständlich nur dran arbeiten kann wenn er auch Zeit hat. Er muss eben alles zusammen löten und programmieren. Das Gerät wird als Joystick erkannt und läuft ohne Treiber. Hier mal die Features und paar Bilder. Features: 2x Drehpoti (Achse 0-100%) 4x Zwei-Wege-Kippschalter nicht rastend (zwei Funktionen pro Schalter oben/AUS/unten) Seitenschutz und Sicherheits-Kappen sind Optional 8x Drucktaster 1x Slide Potentiometer (Achse 0-100%) 1x Scrollrad (Endlos drehen), mit Push Button Funktion Maße: BxHxT: 17,5cm x 17,5cm x 4,3cm Das ganze wird von einem Arduino Pro Micro mit ATMega 32U4 gesteuert. Der Anschluss ist Micro USB. Das Gehäuse kann mit einem 3D Drucker ausgedruckt werden, ebenso wie die Knöpfe und die Seitenschützer für die Kippschalter. Die Schrauben die den Deckel halten werden in Messing Gewindehülsen geschraubt, die im Unteren Teil des Gehäuses eingelassen werden. Eine Halterung für die Platine ist ebenfalls vorgesehen. Obendrein wird es dann noch eine Befestigung geben, mit der man den Controller an meine Joystick Halterung montieren kann, die ich bereits auf Thingiverse veröffentlicht habe. Ziel des ganzen ist es - wenn alles funktioniert - dieses Projekt ebenfalls zu veröffentlichen, also der Schaltplan, die Konfiguration der Software und die 3D Teile zum selber drucken. In diesem Beitrag wird es dann in unregelmäßigen Abständen Updates geben. Ich freue mich auf euer Feedback!
  21. https://www.golem.de/news/sun-to-liquid-solaranlage-erzeugt-kerosin-aus-sonnenlicht-wasser-und-co2-1906-141912.html
  22. Die NASA öffnet die Schleuse der ISS für Touristen. 35K pro Person und Nacht soll der Spaß kosten. Ich fang schon mal an zu sparen. Mit etwas Glück wird’s über die Jahre auch noch günstiger. Quelle: Die Suchmaschine deiner Wahl.
  23. Tolle Aktion gestern, auch wenn die Technik nicht so mitgespielt hat, wie erwartet! Dank des Videomaterials von @Chabissind so recht unterhaltsame fünf Minuten Film dabei herausgekommen (jedenfalls im Vergleich zu 5 Minuten in den QT starren) Vielen lieben Dank noch mal an alle, dass ihr euch die Zeit genommen habt!
  24. Hallo zusammen, anbei eine spannende Zusammenfassung von Star Citizen Live Subscriber Event. Zusammengefasst von Starcitizenbase. Wird es mit dem neuen Flugmodell die Möglichkeit geben, nach vorne zu beschleunigen und nach vorne zu strafen auf unterschiedlich Tasten zu legen, da dieses aktuell nicht möglich ist, wenn man ein HOTAS benutzt? Aktuell haben sie es nicht auf dem Plan. Bisher gab es noch kein Feedback aus der Community dazu, aber sie nehmen es gerne auf und setzen es auf die Liste. Es kann aber es etwas dauern, bis dieser Punkt umgesetzt wird. Was verhindert, dass bei der Caterpillar die Rampen nicht bis auf den Boden heruntergefahren werden können? Der Hauptgrund ist, dass einige Trigger fehlen, um der Interaction State Machine (Menü welches bei Türen zum Beispiel angezeigt wird) zu sagen, in welchem Status sich die Frachttüren der Caterpillar befinden. Hier fehlt einfach nur der Code, um die vorhandenen Animationen mit der Interaction State Machine zu verknüpfen, damit die passende Animation dann abgespielt wird. Gibt es ein Update zu Straßen in Star Citizen? Also in den nächsten drei Monaten wird dazu nicht viel passieren, aber es ist nicht vergessen und es wird immer noch daran gearbeitet und vieles getestet. Wie wird die Scanning Mechanik bei der Erforschung des Weltalls helfen? Genaueres kann er nicht dazu sagen, aktuell ist die Scanning Mechanik so aufgebaut, dass es einen allgemeinen Scan gibt, der etwa das Schiff und dessen Status kenntlich macht. Dann gibt es noch einen detaillierten Scan, der als Beispiel Personen und deren Gesundheit anzeigt. Aktuell nutzen sie diese Technik, um die Missionen zu verbessern und um Informationen zu speichern und dann verknüpfen sie dies mit anderen Designelementen, damit man eine Fracht heimlich an einer Patrouille vorbei schaffen muss, welche aber je nach Schwierigkeit einen allgemeinen oder detaillierten Scan durchführt. Wird es UEE Uniformen geben? Uniformen werden offiziell erst ab dem Release von Squadron 42 erscheinen, da das Design, der Ränge zum Beispiel, genau festgelegt ist. Ebenso was es für Fraktionen, Clans etc. geben wird. Es gibt ja schon hier und da Persistenz im Verse. Wie sieht der weitere Weg aus? Aktuell haben sie ein clientseitiges Streaming und sie arbeiten daran ein serverseitiges Streaming zu realisieren. Clientseitig heißt: bewegt sich ein Objekt vom Charakter weg und ist verschwunden, steigt als Beispiel die FPS an, da der PC es nicht mehr berechnen muss. Serverseitig ist das Objekt immer noch da und wird in gewissen Abständen aktualisiert, was Leistung kostet. Die Weiterentwicklung soll sein, dass, solange niemand in der Nähe des Objektes ist, es den Server nicht interessiert und so Ressourcen eingespart werden können. Die Herausforderung ist hier, ein zum Beispiel beschädigtes Schiff serverseitig wieder erscheinen zu lassen, sobald ein Spieler in die Nähe kommt und dass dieses Schiff dann genau den Schaden aufweisen soll, den es vorher hatte. Sie arbeiten mit einigen Entwickler daran, wie und wo sie diese Daten speichern. Sobald dieser Meilenstein geschafft ist, wird man einiges am Game-Code anpassen müssen, aber dadurch auch wieder mehr Leistung erzielen. Wird man als Spieler nur Zugriff auf die Gegenstände haben, die sich im Schiff befinden oder auf alle Gegenstände, welche man besitzt? Aktuell kann er keine Antwort darauf geben, da zu viele Dinge noch dafür zusammen kommen müssen, um etwas genaueres sagen zu können. Was kann man über die Redeemer sagen bzw. wird sich der Hersteller noch ändern? Aktuell ist kein Team an diesem Schiff dran und es ist auch noch nicht sicher, ob sich der Hersteller ändern wird oder nicht. Wird man den Schaden bzw. die Gesundheit des Charakters anhand seines Äußeren erkennen? Zur Zeit haben sie diese Art Schadensstatus wie bei Schiffen noch nicht bei den Charakteren und zur Zeit arbeiten sie an den unterschiedlichen Rüstungen und wie diese gewisse Eigenschaften repräsentieren und man diese als anderen Spieler einschätzen kann. Mit der Salvage-Mechanik Ende des Jahres, wie wird die erste Version davon aussehen und was für Herausforderungen gibt es? Wie bereits erwähnt ist das physische Inventar die größte Baustelle, um bei der Reclaimer die Mechanik nutzbar zu machen. Ebenso kümmert sich ein anderes Team darum, wie die einzelnen Trümmer bei einem Schiff dargestellt werden sollen, welches verschrottet wird. Auch die Persistenz des zerstörten Schiffes bzw. des Inhalts des Schiffes korrekt darzustellen, ist eine große Aufgabe. Wann gibt es ein Update zum weiblichen Charakter, da man beim Tragen von Boxen aus der Egoperspektive kaum etwas sehen kann? Es wird sich sicherlich um ein metrisches Problem handeln, was sie natürlich auf dem Schirm haben und um das sich zeitnah darum kümmern. Sie hatten bei Einführung des weiblichen Charakters darauf hingewiesen, dass es zu Problemen kommen kann. Hier ist es auch wichtig, das Feedback der Spieler zu erhalten. Wann wird die Freundesliste vergrößert werden? Dafür haben sie gerade leider nicht die passenden Leute in Runde, aber es wird wohl nur eine festgelegte Zahl sein, die relativ schnell angepasst werden kann. Wenn Server Object Container Streaming eingeführt wird, wie viele Spieler können dann gleichzeitig auf einem Server sein? Es ist wirklich schwer zu sagen und sehr theoretisch. Natürlich werden sie so viele Spieler wie möglich auf einen Server bekommen wollen. Noch wichtiger und verrückter wird es erst mit Server Meshing. Was gibt es für Pläne, um Spieler während eines langen Quantumsprungs bei Laune zu halten? Darüber diskutieren sie zur Zeit sehr aktiv und schwanken immer hin und her und sind noch nicht ans Ende angelangt, um genaueres darüber zu sagen. Wie sieht die Zukunft aus, Schiffe an Außenposten zu spawnen? Prinzipiell wird es möglich sein, wenn man sein Schiff auf einem Landepad an einem Außenposten geparkt hat, es dort auch wieder spawnen zu lassen. Wie ist der Status der Darstellung der Haare? Aktuell versuchen sie, die Prozesse fertig zu bekommen, damit die verschiedenen Assets für die Haare vorhanden sind. Erst nachdem die Grundlagen vorhanden sind, wird es mehr Möglichkeiten bei den Haaren geben. Auch unterschiedliche Frisuren für den weiblichen Charakter werden nach und nach erscheinen, aber erstmal müssen die Grundlagen stehen. Wird es jemals so etwas wie einen Kompass, welcher im Helm integriert ist, geben? Bei Schiffen wird mit etwas ähnlichem getestet, aber ist noch nicht in Planung für das HUD einen Charakters. Auch die Möglichkeit von Koordinaten eines Planeten wird diskutiert. Diese Zahlenfolge ist aber zur Zeit extrem lang und damit nicht spielerfreundlich. Was machen Narben und Tattoo bei der Charaktererstellung? Sie arbeiten weiter daran und aktuell gibt es Herausforderungen, es überall am Körper zu platzieren und gut aussehen zu lassen und es müsste auch persistent sein. Wann wird es möglich sein, Schiff an Schiff oder Schiff an Raumstation anzudocken? Es ist möglich, viele Schwierigkeiten entstehen dadurch, dass beide Schiffe oder Schiff und Station einen Innenraum haben und jeder ein physisches Gitter hat. Wenn man beide Objekte fixieren kann dann würde ein Andocken möglich sein. Leider steht die Technik noch nicht zur Verfügung. Das ist nur ein Teilaspekt des Problems. Was denkt ihr darüber? Viel Spaß beim diskutieren Quelle: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/17084-Star-Citizen-Live https://starcitizenbase.de/star-citizen-live-subscriber-event-special/ Viel Spaß beim diskutieren
  25. @CoregaTab: Bei aller Liebe, aber das ist zu drastisch. Mit dem Stock? OK. Mit der Peitsche? OK. In den See, mit Gewichten an den Füßen? OK. Aber der Lebensgefährtin den Hangar zeigen? Das verstößt garantiert gegen die Genfer Konvention. Das würde ja bedeuten: Abruptes Ende der Beziehung, Entmündigung und Einweisung in die FU-6. OK alles nicht so schlimm, aber dadurch keinen Zugang mehr zu SC oder zu Ressourcen um die Flotte auszubauen. Argh.
  26. Alle Schalter und Knöpfe sind endlich da. Habe für die Bohrungen ein paar Testdrucke gemacht, damit die Löcher auch passen. Sobald auch die Kabel da sind, kann ich das Gehäuse drucken, wenn ich es zwischen schieben kann und am Prototyp arbeiten.
  27. Der Junge im Video ist auch ziemlich bearbeitet worden... Unschwer zu sehen dass er auch nur Meinungsmache betreibt wie es ja die pösen Medien auch tun. Dass jeder im Netz sein Gedankengut zum besten geben kann ist nichts anderes als wenn Öffentliche Sender jetzt ihre Meinungsmache auch noch im Netz verbreiten, da gibts nichts dagegen einzuwenden da jeder selbst entscheidet von was er sich "bestrahlen" lässt auch wenns die eigene Birne aufweicht.
  28. Ich hab eine Liste gefunden, wo die Komponenten mit (wahrscheinlich vorläufigen) Werten eingetragen sind. Waffen und Komponenten! Der Beispiellink zeigt gleich mal die Schilde: https://www.erkul.games/shields EDIT: Ich habe mir nun noch eine 325A zusammengestellt und habe das Ballistic-Loadout gewählt. Eigtl. mag ich das Sniper-Gameplay dr Omnisky, aber: - meist landet man nach ein paar Treffern eh im Nahkampf - das Ballistic Loadout hat ca. doppelt so viel DPS! - das Schild hat ca. 10% mehr HP (auch wenn hier sicher noch Balancing kommt) Ich vermute die Omnisky-Variante hat das etwas schwächere Schild vielleicht wegen des leicht niedrigeren Energiebedarfs von diesem Schild. Ggf. bekommt man mit besseren Schilden Probleme.
  29. Wie immer wenn ich wenig schlaf bekomme, fallen mir immer neue Dinge ein. So auch beim Controller. Habe nun noch zwei Zusätzliche Achsen einbauen können, da kann man dann nicht nur den Mining Laser mit Regeln, sondern auch den Zoom zum Beispiel. Ich bin froh über euer Feedback, sonst hätte ich das Projekt nicht so weit gebracht und wäre vermutlich beim ersten Design geblieben, Danke! 30 Button Funktionen: 2x Kippschalter (on) Off (Selbstzerstörung / Schleudersitz) 3x Kippschalter (on) Off (on) 11x Drucktaster 22mm 7x 8,8x8,8mm Schildenergieverteilung 4x Drucktaster 7,8mm (Energieverteilung) 4x Poti / Achse (0-100) (2 Räder, 2 Knöpfe)
×
×
  • Create New...