Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch   

  1. Letzte Stunde
  2. Aber noch ein Explorer Schiff ? Wenn ich es richtig im Kopf habe ....haben wir bislang 8 Schiffe zum Erforschen. Und mit diesem Schiff wären wir dann bei Nummer 9. Ist das nicht ein bisschen zu viel ?
  3. Heute
  4. Ich hab von mehreren Personen gehört, dass es nur sowas wie eine Demo ist und kein komplettes 3.0. Ich denke aber wir werden ab heute durch die Livestreams mehr erfahren.
  5. Bin sehr gespannt, wie man die Carrack Besitzer zu einem Wechsel überreden will... 615p deutet schon sehr auf eine große 315p...
  6. nicht so darauf geachtet. Hatte einen gamecrash, Und 5 minuten vor demoende hat mir jemand das triebwerk abrasiert, bin nur noch geeiert
  7. Also ich hoffe ja, das wird keine Exploration-Variante. Dann müsste ich nämlich eine Menge einschmelzen, um mir eine zu holen. Denn so viel Echtgeld wollt ich eigentlich zunächst nicht mehr reinschieben ^^
  8. Da könnte ein Update von Aquila zur 600 nicht verkehrt sein, zumindest es mal da haben :-)
  9. Ob es wirklich bei den zwei Varianten bleibt?
  10. Da es von Origin ist, wird die Begründung wohl in der Wertgkeit der Komponenten und der Verarbeitung liegen. Sollte sie in der Größe der Constellation liegen, wird wohl noch ein Rover und ein Snub Schiff dabei sein. Auf jeden Fall wird das Marketing uns schon davon überzeugen, dass dieses Schiff wieder unverzichtbar und seinen Preis wert ist. Gesendet von meinem SM-P600 mit Tapatalk
  11. Hmm.... eine Exploder Version ? Wenn es den so ist.....wird Sie wohl größer sein oder kleiner sein als Mutter aller Explorerschiffe.............die Carrack ?
  12. Ich vermute mal einfach das Hightech Komponenten verbaut sind.... wobei dir StarLiner als Multifunktionales Schiff auch in die Preisklasse fällt....
  13. Trotzdem braucht man gute Gründe wieso der Haufen 400€ +/- kosten soll xD
  14. die Form der 890Jump ist ja auch schon mal vorhanden, das sie so spitz zusammen läuft.... die Verwandschaft sieht man zur 890Jump sehr... was ich auch gut so finde :-)
  15. Das Bild von @KaffeRausch könnte wohl doch echt sein... Sieh dir den Tweet von @RobertsSpaceInd an: https://twitter.com/RobertsSpaceInd/status/900145584807571465?s=09
  16. Quelle: StarCitizenBase Grüße Citizens, die Gamescom ist da! Das Community Team hat auf dem Messestand und im Studio alle Hände voll zu tun. Aber keine Sorge, wenn ihr nicht persönlich an der Gamescom teilnehmen könnt. Wir bieten euch ab Mittwoch einen vielfältigen Stream auf Twitch. Hier findet ihr den genauen Zeitplan. Und damit werfen wir direkt einen Blick auf die kommende Woche. Heute haben wir eine neue Folge Citizens of the Stars veröffentlicht! Diese Woche steht der Musiker und Komponist Matthew Fossa im Citizen Spotlight. Und John Crewe erhält die Chance, sich an die Spitze der Quantum Questions Bestenliste zu setzen. Am Dienstag veröffentlicht das Lore-Team eine weitere spannende Geschichte aus dem Star Citizen 'Verse. Am Mittwoch kehrt Loremaker's Guide to the Galaxy zurück! Ein Mitglied des Lore Teams wird euch mit auf eine Reise in die Mysterien und die detaillierte Geschichte hinter dem Universum von Star Citizen nehmen. Am Donnerstag läuft eine Standalone Version des Burndown Segments, um euch weiter über die Fortschritte an 3.0 zu unterrichten. Around the Verse wird im wöchentlichen Rhythmus ab dem 31. August zurückkehren. Und jetzt kommen wir langsam dem krönenden Abschluss der Woche näher! Schaltet am Freitag um 21 Uhr unbedingt bei unserer fünften jährlichen Gamescom Präsentation auf Twitch ein! Wir haben euch Einiges zu zeigen! Das war's für diese Woche, wir sehen uns im 'Verse! Tyler Nolin Community Manager Die Wochenplanung Montag, 21. August 2017: Citizens of the Stars (RSI | SCB) Dienstag, 22. August 2017: Wöchentlicher Lore-Post (RSI | SCB) Mittwoch, 23. August 2017: Loremaker's Guide to the Galaxy (RSI | SCB) Donnerstag, 24. August 2017: Burndown (RSI | SCB) Vault Update Freitag, 25. August 2017: RSI Newsletter (SCB) Gamescom Präsentation (21 Uhr deutscher Zeit auf Twitch) Community Spotlight: 21. August 2017 Die Einsendungen der Star Citizen Community versetzen uns immer wieder in Erstaunen. Egal ob Fan Art, Cinematics, ein YouTube Guide oder sogar ein 3D-Modell eures Lieblingsschiffes; wir lieben alles davon! Vergesst nicht, eure Inhalte im Community Hub hochzuladen, um sie vielleicht bald schon hier wiederzufinden. Besucht den Community-Hub >>> RC Origin 300i Black_Hawk hat mehrere Monate daran gearbeitet, seine Leidenschaft für Star Citizen und RC Modellbau in einer ferngesteuerten und einzigartigen Origin 300i zu verbinden. Das Modell sieht großartig aus und wir hoffen, bald auch Bilder von ihr in der Luft zu sehen. Zum Post im Community Hub Piraten Radio von Paladin Piraten Radio ist der erste Teil einer Serie, in der die besten Piloten des Clans VEMOD ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Zum Post im Community Hub UEE-Propaganda-Poster von The Titan The Titan hat sich etwas Zeit genommen, um Propaganda Poster für einige der größten Helden des UEE zu entwerfen. Zum Post im Community Hub Quelle: RSI Übersetzung: StarCitizenBase Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub | Spectrum
  17. Quelle: StarCitizenBase Der deutsche YouTuber Trakkar bietet euch auch diese Woche wieder eine Podcast-ähnliche Zusammenfassung der wichtigsten Themen aus dem Star Citizen Universum. Dabei geht er auf den aktuellen Zeitplan für die Alpha 3.0, Citizens of the Stars, die Folge Bugsmashers und Around the Verse - Outposts & Environmental Storytelling ein. Ihr könnt Trakkar auch auf Patreon unterstützen: zu Patreon. Viel Spaß beim Anhören! Zeitmarker: Zeitplan Update: 0:38 Loremaker's Guide - Tiber: 02:20 Bugsmashers: 05:15 Around the Verse: 06:53 Quelle: Youtube Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub | Spectrum
  18. Quelle: StarCitizenBase In diesem Show Case der CrashAcademy stellen euch Sawyer und WEEZEN das Nyx System genauer vor, welches besonders durch die Landezone Levski auf Delmar bekannt ist. "In diesem Showcase schauen wir uns ein weiteres Sternensystem aus Star Citizen an: Nyx. Das Nyx-System ist insbesondere wegen seiner Landezone Levski auf Delamar für uns interessant, weil diese Landezone in die Alpha 3.0 zu Testzwecken integriert werden soll!" Zum YouTube-Kanal: klick hier! Direkten Kontakt, exklusive Bilder und vieles mehr könnt ihr erhalten, wenn ihr den Kanal auf Patreon unterstützt. Quelle: YouTube Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub | Spectrum
  19. Quelle: StarCitizenBase Vor 2943 war Original Systems am besten bekannt für die Action-RPG-Spielereihe ULTIMATE. In nur acht Jahren entwickelte sich Original von Teenagern, die MobiGlas-Spiele im Hangar ihrer Eltern programmierten, zu einem globalen Multimedia-Konzern. Und alle Hinweise deuten darauf hin, dass sich noch bessere Titel in Arbeit befinden. Kürzlich erlebte die Firma einen massiven Zuwachs (und eine stratosphärische Zunahme in verkauften Einheiten), durch die diesjährige Veröffentlichung des ziemlich erfolgreichen Arena Commander Space-Combat-Spiels. Firmengeschichte Die Geschichte von Original Systems geht zurück bis in die späten 2920er, als der werdende Gründer Henry Garrity mit MobiGlas Spieledesign im Self-Land Hangar seines Vaters begann. Das Endergebnis war Ackbar, ein RPG, welches mit keinem, bis dahin für das System veröffentlichten Spiel zu vergleichen war. Das Spiel verkaufte sich gut und wurde ein Hit im aufkeimenden Mobigaming-Marketplace. Garrity behandelte das Spiel als Prototypen für ULTIMATE, das Rollenspiel-Szenario, welches für dutzende Sequels verantwortlich sein und das Ansehen des Gamings stark beeinflussen würde. Der Erfolg brachte Garrity schnell einen professionellen Publishing-Vertrag bei der Industrie-Größe Oakhurst Online ein, die die ersten drei ULTIMATE-Titel veröffentlichen würden, bis ein Streit über die Qualität der inbegriffenen, holografischen Karten die Parteien entzweien würde. Im Jahr 2936 tat sich Garrity mit seinem Bruder, einem Finanzexperten, und Spieleentwickler Charlie Bass zusammen, um Original Systems zu gründen. Im selben Jahr veröffentlichten sie Bass' "Caves of Terra", ein Plattformer-Action-Spiel, und Garritys "ULTIMATE IV", welches bei vielen noch als sein Meisterstück gilt. Im Jahre 2940 hatte Original Systems ein Dutzend Titel veröffentlicht und beschäftigte 300 Entwickler in mehreren Studios. Die Firma hatte eine starke Nische im Markt erschlossen und es galt die allgemeine Meinung, dass sie die Rollenspiel-Designer waren, die es zu schlagen galt. Niemand ahnte, dass es für Original noch weitere Berge zu erklimmen galt! Im Jahre 2940 schloss Garrity eine Freundschaft mit dem aufstrebenden, terranischen Entwickler Tristan Blair. Blair hatte eine Reihe erfolgreicher Spiele für interaktive Heim-Display-Wände veröffentlicht und war begierig darauf, in eine leistungsfähigere Welt einzutauchen, abseits der MobiGlas-Entwicklung. Diese wurde durch dedizierte Gaming-Hardware ermöglicht. Garrity bot ihm schnell an, seinen neusten Titel zu veröffentlichen, ein Ultimate-artiges RPG namens "Times of Myth" und stellte ihn danach ein, um weitere Titel bei Original zu designen. Das Endergebnis war bahnbrechend: die Veröffentlichung von "Arena Commander". ULTIMATE Reihe Sich stark bei Garritys abwechslungsreichen und esoterischen Geschmäckern bedienend, erlaubt es die ULTIMATE Reihe den Nutzern, eine Welt mit einem Mix aus mittelalterlicher Fantasy bis hin zu aktuellen Weltraumabenteuern zu betreten. Ein typisches ULTIMATE Szenario kann alles enthalten, von berittenem Schwertkampf bis Laser-Distanz-Kriegsführung. Alles eingewickelt in fesselnde Geschichten, die die Spieler zwingen, wichtige Urteile zu treffen, statt einfach nur einander niederzuschießen. Bis heute wurden sechs Hauptreihen-Teile von ULTIMATE veröffentlicht und mit jedem setzen sich die Abenteuer des Hauptspielers in einem bizarren, fiktionalen Reich weiter fort. Unerwarteterweise hat sich ULTIMATE als ungewöhnlich beliebt bei den Xi'An herausgestellt. Die Xi'An C-sphere Organic Entertainment Corporation kontaktierte Original Systems mit der Anfrage, Ultimate III, das erste Stück menschlicher Entertainment-Software, für die Alien-Nutzung zu portieren. Der resultierende Werbungsmarathon machte Garrity zu einer kleinen Berühmtheit unter den Xi'An und bescherte dem Spiel ein ganz neues Publikum. Arena Commander Gelobt von Spielern überall in der Galaxie und von jedem Reviewer des Optimum Glas (die einzige 6-Sterne-Review, die erstmal vergeben wurde) bis hin zum New Terran Journal, hat Arena Commander Original Systems Ruf komplett verändert und die Art und Weise, wie Spiele entwickelt werden, gewandelt. Anders als ULTIMATE, fokussiert sich Arena Commander auf viszerale Immersion: das Spiel zu spielen ist so nah wie möglich an der richtigen Erfahrung, eine aktuelle Aurora oder Hornet zu fliegen, dran, soweit es moderne Technologie simulieren kann. Ebenfalls anders als ULTIMATE, ist Arena Commander kein MobiGlas Titel. Stattdessen nutzt es die leistungsfähigsten Computer, die es gibt. Es kann auf allem gespielt werden, von dedizierten Gaming-Desktops bis hin zu (am besten) den internen Computern an Bord von Raumschiffen. Während die meisten Entwickler davor zurückschrecken würden, ein Spiel zu erstellen, welches vom Endnutzer ein Raumschiff zum Spielen erfordert, blieb Blair unbeeindruckt ... und die Verkäufe stützen seine Behauptung, dass Nutzer für die bestmögliche Erfahrung upgraden würden! In seinem Herzen stellt Arena Commander Piloten in 1-gegen-1 Dogfighting-Duellen und einer Reihe verschiedener Umgebungen gegenüber. Scheinbar ist alles simuliert, von visuellen Schadenszuständen bis hin zum Gefühl der Spielerhand beim Bewegen des Joysticks. Außerdem erweitert sich die Funktionalität des Spiels mit einer Reihe optionaler Erweiterungspakete, von denen jedes gegen eine zusätzliche Gebühr neue Schiffe und Szenarios hinzufügt. Echte Militärpiloten wurden zum Testen des Spiels während seiner Entwicklung zur Hilfe gezogen und sie waren sich alle einig, dass es die akkurateste Raumkampf-Simulation sei, die Privatnutzern zur Verfügung stehen würde. Um Arena Commander hat sich eine engagierte Fan-Basis überall im UEE gebildet und die Fans hängen ständig an Blairs Lippen, nehmen an Conventions teil und warten gespannt auf jede neue Erweiterung. Beim Spiel spricht man schon von einem expandierenden Franchise, mit Plänen für eine Arena Commander Holovid Serie oder sogar einen Feature-Film, der sich in der frühen Phase der Produktion befindet. Gespräche über Arena Commander 2 erreichten bereits ein paar Monate nach Erscheinen des ersten Teils ihren Höhepunkt. Die Zukunft Analysten schlagen vor, dass der unglaubliche Erfolg von Original Systems in den letzten 18 Monaten der Beginn ihres ultimativen Endes sein könnte. Bis vor kurzem hatte die Firma eine Veröffentlichungsvereinbarung mit Brainscape Inc., welche die Kosten der Veröffentlichung neuer Spiele deckte. Die öffentliche Nachfrage nach Arena Commander war groß, jedoch haben alle beteiligten Parteien viel Geld ausgegeben, um den ausstehenden Bestellungen nachzukommen. Die Kosten des Aufsetzens dieser Infrastruktur bedeuten, dass sich Originals nächster Titel, sei es "ULTIMATE VII" oder "Arena Commander 2" (oder Blairs Nebenprojekt, einer historischen Luftkampf-Simulation), in ähnlich großen Mengen verkaufen muss, damit die Firma überleben kann. Besorgniserregend ist auch, dass manche fürchten, dass die Firma Gefahr läuft, von einem größeren Publisher in einer feindlichen Übernahme aufgekauft zu werden. Wenn das passiert, könnte der Einfluss auf Originals einzigartige Kultur und authentische Kreativität in Sachen Spieleentwicklung katastrophal ausfallen. Quelle: RSI Übersetzung: StarCitizenBase Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub | Spectrum
  20. Quelle: StarCitizenBase Astro Sam hat sich mit seiner ruhigen Stimme und seinen prägnanten & informativen Begriffserklärungen inzwischen einen Namen in der deutschen Star Citizen Community gemacht. Eine weitere Herzensangelegenheit von ihm ist die Geschichte (Lore) des Star Citizen Universums. Genau dafür hat er nun ein neues Format gestartet: HörZeitRaum ("Weil es im Weltraum ist, weil es ein Zeitraum ist und weil es zum Hören ist.") Dabei handelt es sich um einen sehr schönen Podcast, in dem nicht nur Astro Sam selbst spricht. :-) Den Anfang innerhalb dieses Formats machen die sogenannten Zeitkapseln, in welchen die Geschichte des Star Citizen Universums vom Jahr 2075 bis 2942 erläutert wird. Die gesamte Playlist findet ihr hier. Über Patreon könnt ihr ihn übrigens für weitere Unterformate (z.B. übersetzte Bücher) unterstützen. Die beiden neuen Folgen decken die Jahre 2158 bis 2261 ab. 2158 - 2231: 2232 - 2261: Quelle: YouTube Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub | Spectrum
  21. Gestern
  22. Ja Freitag, wohl während des Events
  23. Wann startet der Sale ? Freitag ?
  24. Danke für die Hilfe, immerhin funzen 2 Browser wieder das reicht erst mal. (Chrome is doof )
  25. Sry, dann halt nicht Windows, mein Vater hatte das selbe Problem, bei ihm am PC war das Datum verstellt und deshalb waren die Zertifikate ungültig.
  26. @GroZ Der Joystick kommt vor der Maus raus, die Platten wo die Öffnungen abdeckt werden nach hinten gezogen und auf die Seite geschwenkt . Der Monitor kommt leider erst am 5 September. Zuerst war ich Zwischen LG 38 Zoll oder der neue 49 zöller von samsung am 🤔 überlegen. Aber die Preise sind mir ein wenig zu deftig , und dank dem letzen Unwetter muss zuerst einiges repariert werden , am Heim 🏡
  27. Den Tweet mit der Skizze kenne ich nicht. Also bin ich diesbezüglich erstmal skeptisch, bis ich offizielles Material bekomme.
  28. @masterX244 Hattest du das Gefühl, es ist ein komplettes 3.0, oder war es ein Mond als standalone part extra für die GC?
  29. Ältere Aktivitäten anzeigen