Jump to content

Zero Sense

Pilot
  • Gesamte Inhalte

    447
  • Donations

    0,00 € 
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

Zero Sense hat zuletzt am 27. Dezember 2017 gewonnen

Zero Sense hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

406 Unglaublich

Über Zero Sense

  • Rang
    Orbitales Trümmerstück

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Germany

Star Citizen

  • RSI Handle
    Zero-Sense
  • Golden Ticket
    Ja
  • Abo
    keines
  • Meine Schiffe
    Arrow
    Blade
    Constellation Taurus
    Crucible
    Defender
    F7C-S Hornet Ghost
    P 72 Archimedes
    Valkyrie
    Vanguard Warden

Letzte Besucher des Profils

1.164 Profilaufrufe
  1. Wenn wir wirklich mal an weite Reisen im All denken brauchen wir in der Tat etwas ganz anderes. Da hilft auch ein Ionen-Antrieb oder sonst etwas nichts. Denn schnell zu fliegen ist das eine. Das andere ist, die Kiste zu beschleunigen und dann wieder abzubremsen. Und zwar so, dass es einen Menschen dann nicht zerquetscht wegen der hohen G Kräfte bei Beschleunigung und Abbremsung. Hatte da mal einen netten Beitrag gesehen. Es ging um einen Flug zum Pluto. Die Idee war, man beschleunigt auf der ersten Hälfte der Strecke bis zum Pluto, dann fängt man an zu bremsen und nutzt die zweite Hälfte der Strecke um wieder zum Stillstand zu kommen. Will man dabei nicht irre große G Kräfte haben, ist die maximale Geschwindigkeit, die erreicht werden kann ziemlich niedrig. Wenn jetzt unter Euch Leute sind, die in Mathe und Physik gut sind, könnte das ja mal einer ausrechnen. Und selbst wenn wir annehmen, wir beschleunigen "nur" mit 3-4 G. Diesen Kräften wäre man ja dann Monate oder Jahre ausgesetzt. Also das klassische Beschleunigen ist nicht sinnvoll. Wir bräuchten dann etwas, dass wir die G-Kräfte nicht merken. Oder besser ganz alternative Antriebskonzepte, die uns gar nicht beschleunigen, sondern direkt woanders hinbringen. Irgendwas mit Raumkrümmung, also der Raum um uns bewegt sich, aber nicht das Raumschiff. Oder irgendwas mit Quantenverschränkungen (da kommen wir aber in einen Bereich, der meinen Horizont deutlich übersteigt :-) ). Aber so was im Spiel, das wäre so total anders als das was wir kennen, dass darunter die Immersion leiden würde. Wir brauchen etwas vertrautes, sonst ist es uns zu fremd und der Spaß leidet.
  2. @AstroSamwar ein Super Abend. War foh live dabei gewesen sein können. Die Balance aus Musik und Talk hat mir gut gefallen. Die Musik sowieso :-) Finde den Talk eine gute Gelegenheit etwas über Hintergründe zu erzählen und auch Meinungen. Auch Hinweise auf Musiker die man nicht so kennt ist spannend. Eine Möglichkeit wäre noch Content Creator vorzustellen, die nicht super bekannt sind. Ich meine AstroSam, Bored Gamer, Noobifer, die kennt man. Aber da gibt es bestimmt noch andere spannende. Zum Thema chilliger Abend würde z.B. Wautcher (https://www.youtube.com/channel/UCfiqwQJ89LoQ0g6zJFS6Ruw) passen. Der zockt ganz gemütlich, keine Infos, einfach nur naiv und entspannt an Games ran gehen.
  3. Club der Rollenspieler

    @Mephisto75 danke für das Kompliment. Aber hallo, Du hast aber auch ganz schön einen raus gehauen. Coole Story. Erst dachte ich, puh, zum Glück ist meine Cutlass bezahlt und hat LTI, Wollte nicht dass Du bei mir klingelst um Geld einzutreiben. Dann dachte ich, oh, was ein Wandel. Echt cool.
  4. Ja der Benjamin macht schon geile Musik. Und das alles nebenher als Hobby. Hat daheim ne fette Ausrüstung stehen. Hab das MP3 von Deinem Link runter geladen. Danke. Kommt gleich auf den USB Stick um am Donnerstag Abend bei der Heimfahrt auf der Autobahn schön laut. Da kann dann so viel Stau sein wie will :-)
  5. @AstroSamkomme jetzt erst dazu Deinen Stream anzuhören. Gefällt mir sehr gut Sehr entspannend und nette Infos. Kann ich mir sehr gut vorstellen so beim Mining nebenher VerseNight Radio zu hören. Cool. Aber auch wenn ich nicht mine Und was Fireflight bzw. Serenity betrifft. Das ist neben The Expanse für mich das geilste was es je in dem Genre gab. Schade dass Fireflight abgesetzt ist, wenigstens The Expanse haben sie gerettet. Freu mich schon auf die nächste Staffel. Den Remix von Star Citizens "First Light" fand ich auch genial. Mehr davon Gibt es den irgendwo als mp3 zum download? Also falls ihr noch Musik von unbekannten Leuten braucht. Das ist ein Bekannter von mir:
  6. Diary of a Star Citizen

    Diary of Zero Sense. Logbuch #22 - Weitere Missionen für Recco: https://star-citizen-diary.blogspot.com/2019/01/logbuch-22-weitere-missionen-fur-recco.html
  7. Diary of a Star Citizen

    Diary of Zero Sense. Logbuch #21 - Erste Mission für Wallace Klim: https://star-citizen-diary.blogspot.com/2019/01/logbuch-21-erste-mission-fur-wallace.html
  8. Danke für 2018

    Weise Worte, gesprochen von @Sirch(vom wem sonst ) Wünsche Euch auch allen ein gutes 2019. Es kommt soon (TM)
  9. Neues Flugmodell Das ist für mich der wichtigste Punkt. Ich würde gerne komplett decoubled fliegen und dabei so richtig das Gefühl haben, ein Raumschiff über Schubdüsen zu steuern. Das ging eine Zeit lang unter 2.x relativ gut, aktuell kann man im decoubled nicht mal starten. Bin aber gespannt wie decoubled dann in der Atmosphäre wird. Persistenz / ausloggen im Bett Egal wo, ausloggen zu können und an der Stelle wieder zu starten, das wäre geil und würde die Immersion deutlich steigern. Betanken / reparieren Auf die Mechanik freu ich mich tierisch. Würde dann auch gerne möglichst schnell meine Vulcan zum Einsatz bringen und anderen im Verse helfen. So was wie die Fuel Rats bei Elite Dangerous würde mir gefallen.
  10. Rollenspiel (ingame)

    Hey das klingt ja sau gut. Scheinen coole Gesprächsthemen gewesen zu sein. Hoffe es klappt bei mir beim nächsten mal.
  11. Diary of a Star Citizen

    Diary of Zero Sense. Logbuch #20 - Weihnachten in Levski: https://star-citizen-diary.blogspot.com/2018/12/logbuch-20-weihnachten-in-levski.html
  12. erzwunges PvP oder fragwürdiges Spielerverhalten

    Ich übernachte in Grim Hex, von daher habe ich wenig Erfahrung in Port Olisar. :-) Ansonsten kann ich mich nur @Sirchanschließen. Genau meine Meinung.
  13. Rollenspiel (ingame)

    Stimmt teilweise sind sie ausgeblendet, teilweise aber genau der Grund für die Missgeschicke :-) Dass der Auftrag von Recco anders als gedacht endete, oder die jetzt aktuelle Log#19 sind entstanden wegen den Bugs in den Missionen. Im Prinzip erzähle ich, was ich in SC erlebe, etwas ausgeschmückt. Bewußt in der Retro, soll ja ein Tagebuch sein. Wobei mir Deine Story @deftormit der Landung in Loreville sau gut gefallen hat. Und das ist genau, wie ich es mir vorstelle, Ganz ungezwungen, kein Spielleiter, ich lebe meine Rolle in SC. Und Zero Sense wird mal in einer Prospector sitzen und minen und wenn die Vulcan da ist anderen Helfen (während er Drogen schmuggelt ;-) ). Sprich, ich lasse mir durch den Charackter nicht die Vielfalt in SC nehmen. Ich spiele wie es kommt, schmücke das ganze aber noch aus und fühle das was ich erlebe. Wenn dabei nebenher Unterhaltungen sind über laute Grafikkarten oder Mountainbike Touren oder sonst was, was mit dem im Spiel nichts zu tun hat, würde mir das die Immersion nehmen. Und genau die ist mir wichtig. Habe aber nichts dagegen auch mal eine lockere Runde ohne RP zu machen, mein Fokus ist aber RP.
  14. Diary of a Star Citizen

    Diary of Zero Sense. Logbuch #19 -Transport von Virenkulturen: https://star-citizen-diary.blogspot.com/2018/12/logbuch-19-transport-von-virenkulturen.html
×