Jump to content
  • entries
    84
  • comments
    0
  • views
    6,500

Logbuch Friedrich Winters 08.12.2952 (ENOS-Rückblick)


NordlichtEins

850 views

 

Logbuch Friedrich Winters 08.12.2952 (dies ist ein privater Logbuch Eintrag und enthält daher natürlich auch nicht öffentlich zugängliches OOC Wissen)

Ich habe die NordlichtEins wieder nach New Babbage gebracht. Was für Wochen waren das? Aber der Reihe nach. Es fing Ende November an. Ich bekam eine Anfrage für einen VIP Auftrag mit der 890. Treffen in einer Bar einer Orbitalstation. Alles recht geheimnisvoll. Dort traf ich auf Citko und Hermieoth. Zwei Yellowhands. Schon mehrfach hatte ich Mitarbeiter dieser in Hurston ansässigen PMC an Bord. Es stellte sich heraus, dass wir auf den gleichen Auftraggeber warteten. Maximilian Abendroth. Ein reicher Industrieller aus Hurston wie sich herausstellte. Auf seinem Schiff einer 600i namens "Evening Red" eröffnete er uns, dass er vor kurzem Hinweise erhalten habe, seine totgeglaubte Tochter sei am Leben und möglicherweise in der Gewalt eines Entführers. Citkos Yellowhands sollten ein Einsatzteam zusammenstellen um weitere Informationen sicherzustellen. Die NordlichtEins sollte als Einsatzzentrale für Abendroth dienen und gebenenfalls die medizinische Versorgung der Geisel auf höchstem Niveau sicherstellen. Vieles blieb auf Grund der unvollständigen Informationslage vage aber alle Beteiligten willigten in den Einsatz ein und begannen mit den Vorbereitungen für die Operation.

ScreenShot-2022-12-01_22-12-50-7CB.jpg
Wir würden also vorerst auf Hurston bleiben. Mein Team war nicht begeistert. Gerade begannen sich die Wellen zu glätten, die die Ereignisse um "Frachterdank" geschlagen hatten. Ich hatte damals Vorräte über einen Händler Namens Zero Sense bezogen. Wie ich kürzlich erfuhr wird er derzeit mit Haftbefehl wegen Schmuggels gesucht. Vielleicht war das der Grund, warum kurz nach der Lieferung unser Schiff auf Everus festgesetzt, durchsucht und Teile der Fracht beschlagnahmt wurden. Wir mussten zu Frachterdank eine 600i leasen doch nun flog die NordlichtEins wieder und ich hatte eigentlich dem geschundenen Planeten den Rücken kehren wollen. Hätte ich es nur getan!

Aber das Anliegen Abenroths konnte ich nicht abschlagen. Also organisierte ich @Gate Catering, Mr. Kross als Techniker sowie die Ärzte Dr. Sanders und Dr. Harrison. Für die Sicherheit wollte Citko weitere Männer an Bord abstellen außerdem würde Darius der Assistent und Leibwächter Abendroths und Herr Steiner ein Pilot von Abendroth an Bord sein. Ich mietete zwei bewaffnete Cyclones und stellte sie zusammen mit dem Firmenrover in den Frachtraum. Im Hangar der 890 stand eine C8R bereit.

ScreenShot-2022-12-02_22-33-36-438.jpg


Am 02.12.2952 war es soweit. Es sollte los gehen. Dr. Harrison, Dr. Sanders, Mr. Kross und Darius kamen an Bord. Wir starteten und flogen zum vereinbarten Treffpunkt, wo Mr. Steiner mit der privaten 85X der Abendroths unseren Auftraggeber an Bord brachte und dann das Steuer der 890 übernahm. Kurze Zeit später trafen die Sicherheitskräfte und @Gates 135C mit frischen Lebensmitteln ein. Alles war bereit. Nun hieß es warten.

Nach einigen Gesprächen und Funksprüchen bekamen wir ein Ziel. Ein Außenposten auf Hurston auf dem möglicherweise weitere Informationen zu Mariette Abendroth zu finden waren. Wir landeten die 890 einige Kilometer entfernt und Abendroths Assistent fuhr mit den Yellowhands zu dem unterirdischen Bunker. Es stellte sich heraus, dass dort Kräfte von Tyr bereits alles gesichert hatten. Tatsächlich hatten Sie Daten geborgen, die weiter auf einen Schrottplatz auf Hurston verwiesen. Wie nahmen unser Expeditionsteam wieder an Bord, als plötzlich die deaktivierten Türme des Bunkers wieder aktiv wurden und die Nordlicht Eins unter Feuer namen. 

Unsere Backbordschilde leuchtete durch die Nacht als Geschoss nach Geschoss in Ihnen einschlug. Sie hielten. Dennoch Zeit zu verschwinden. Wir starteten in den klaren Nachthimmel.

Abendroth wollte natürlich sofort zu dem Schrottplatz und so stieß die Nordlicht wenige Minuten später an einer anderen Stelle über dem Ozean durch die nächtliche Wolkendecke herab. Doch darunter wurde es nur schlimmer. Zäher Nebel machte eine visuelle Navigation unmöglich und zahllose Radarechos ließen sich kaum von dem Computer auflösen. Irgendetwas störte unsere Avionik und machte das Schiff beinahe unsteuerbar. Wir drehten ab und landeten 12km entfernt vom Schrottplatz. Abendroth bestand trotz eindringlicher Warnungen darauf am Konvoi teilzunehmen und so parkten wir die NordlichtEins und ein Ursa und Cyclone brachen mit 6 Mann unter ihnen Abendroth, Citko und Darius auf zum Schrottplatz.

ScreenShot-2022-12-03_00-01-31-162.jpg
Da saßen wir nun im Nebel berieten uns bei einer Stärkung an Gates Bar, verfolgten Kontakte auf dem Radar, lauschten  dem Funk und bereiten uns auf einen möglichen Rettungseinsatz mit der c8R vor. Langsam erhob sich die Sonne hinter uns und begann den Nebel zu lichten. Unser Einsatzteam kam mit den Fahrzeugen in dem schrottübersähtem unwegsamen Gelände nur langsam voran.

Endlich ist das Wetter so gut, dass die C8R zu einem Erkundungsflug aufsteigt. Nur noch wenige Schiffe sind im Luftraum und die Lage scheint ruhig. Gerne wäre ich selbst in der Luft und könnte die Lage direkt beurteilen. Über die folgenden Ereignisse gibt es unterschiedliche Aussagen, die Faktenlage ist unklar. Nach bisherigen Ermittlungen stellt sich der Ablauf wie folgt dar: Offenbar bricht ein Gefecht zwischen unbekannten Kräften am Schrottplatz und der Söldnertruppe TYR aus. Wir haben zu keiner der Parteien Funkkontakt und wissen zu dem Zeitpunkt auch nicht, dass TYR dort operiert. Unser Konvoy ist einige Kilometer von dem Gefecht entfernt als uns ein Notruf erreicht. Jemand sei lebensgefährlich verletzt und benötige Hilfe. Unsere Ärzte in der C8R landen und geraten sofort zwischen die Fronten. Bei dem Versuch dem Verletzten zu Helfen wird Dr. Harrison niedergeschossen. Dr. Sanders kann sich kurz in die Pisces zurückziehen, wird aber dann ebenfalls angeschossen und bewegungsunfähig als er Dr. Harrison wiederbelebt. Dr. Harrison wird erneut tödlich verletzt und seine Ibrahimsphäre wird aktiviert, woraufhin wir seinen Regerationsprozess auf der Nordlicht Eins starten.

Etwas später wird Dr. Sanders von unbekannten stabilisiert und dann zurückgelassen. Mr. H1de unserer ursprünglicher Patient wird mitgenommen. Unsere C8R ist mittlerweile von Kräften von TYR übernommen worden. Kontakt zwischen Tyr und Nordlicht besteht weiterhin nicht. Dr. Sanders fängt erneut ein Notsignal auf und verfolgt es zu einer Corsair, von der er durch Schüsse verjagt wird, er rekalibriert sein Equipment und ortet Mr. H1de nun bei einer anderen Corsair mit der er Mr. M1de zur Nordlicht fliegt wo dessen Kopfverletzung versorgt werden kann. Unser letzter Cyclone bricht derweil auf um dem Ortungssignal nachzugehen, das von unserer entwendeten C8R gesendet wird, die offenbar in der Nähe des Schrottplatzes steht. Zwischenzeitlich landet eine Cutlass Steel neben der Nordlicht Eins und schwer gerüstete Leute marschieren auf. Nach einiger Zeit gelingt der Funktkontakt. Es stellt sich heraus, dass es sich um TYR Söldner handelt. Wir verweisen sie auf unseren Konvoy der mittelweile 2km vor dem Schrottplatz feststeckt. Es gelingt in der Folge die C8R zurückzuholen und SAR-Bereitschaft wiederherzustellen. Abendroth, Tyr und den Yellowhands gelingt es wertvolle Daten zu extrahieren deren Inhalt aber keine unmittelbare Handlungsoption bietet, so dass wir nach TEASA zurückkehren.

In der Folge zeigte sich bei der Auswertung der Blackbox, das unsere C8R von TYR genutzt wurde. Auch legen viele Zeugenaussagen nahe, dass Dr. Sanders und Dr. Harrison, die unbewaffnet und ungerüstet waren, von Tyr Söldner niedergeschossen wurden, da sie aus Tyr Sicht offenbar feindlichen Kräften halfen. Mein Schriftverkehr mit Kjeld Stormanson in dieser Sache dauert an, verläuft aber derzeit beidseits eher konfrontativ.

Gesamten Artikel anzeigen

0 Comments


Recommended Comments

There are no comments to display.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...