Antarius-Angel

Pilot
  • Gesamte Inhalte

    928
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

77 Nicht mehr wegzudenken

6 User folgen diesem Benutzer

Über Antarius-Angel

  • Rang
    Vollmond
  • Geburtstag 01.04.1987

Profile Information

  • Gender Male
  • Location Deutschland
  • Interests - SF Bücher lesen, arbeiten, Spielen, Filme schaun, Spazieren und Dokumentationen anschauen

Star Citizen

  • RSI Handle Windows7
  • Golden Ticket Nein
  • Meine Schiffe 890
    Carrack
    Constellation Andromeda
    Crucible
    Cutlass Red
    Endeavor
    F7C-M Super Hornet
    Genesis Starliner
    Hull-E
    Hurricane
    Merchantman
    Merlin P52
    Nox
    Orion
    Polaris
    Sabre
    Starfarer Gemini
    Vanguard Harbinger
    X1

Contact Methods

  • Skype Antarius-Angel
  • Website URL https://robertsspaceindustries.com/orgs/BABYLON6

Letzte Besucher des Profils

1.897 Profilaufrufe
  1. ^^ habt Ihr schon das neue Schiff gesehen?
  2. Okay hier meine Vorschläge für Starterschiffe, ungebunden davon wie teuer sie sind. Ich persönlich würde die Hornet, Freelancer, Avenger oder Kore Favorisieren. ^^ Schon allein wegen der Freiheit der möglichen Aufgaben, selbst mit ner normalen Freelancer kann man sich noch relativ gut verteidigen, sogar allein. Größere Schiffe würde ich jedoch nicht mehr allein fliegen wollen. Zudem bietet jedes Schiff zumindest einen kleinen Cargo Bereich, wodurch Waren oder Ersatzteile Mitgenomen werden können. Ausnahme ist hier die Delta aber vlt kann man da wie bei der Alpha ja nen Container ranhängen.
  3. Es ist unser Bestreben, die Station jenseits des UEE Gebiets im neutralen Raum bzw. nicht annektierten Raum zu etablieren. Als Station, ist hier nach Möglichkeit eine Aufgegebene Alien Station zu verstehen, sollte es nicht möglich sein selbst Stationen, ähnlich wie die Außenposten mit der Pioneer, selbst zu erstellen. In der Idealversion würde die Projekt Crew während der Vorbereitungsphase einen neuen passenden Sektor finden, der die Erfordernisse des Projekts erfüllt und diesen würden wir dann kultivieren mit Spielern die sich damit einverstanden erklären die Charta einzuhalten. (Freelancer, Verbündete und Mitglieder des Projekts) Ferner würden wir Spieler die sich das gern anschauen wollen in den Sektor bringen bzw. Ihnen keine Probleme bereiten wenn sie von sich aus den Sektor erforschen möchten. Mehr noch wir würden Ihnen helfen sollten sie von NPCs oder Outsiders angegriffen werden. Outsiders sind Spieler die aktiv gegen das Projekt agieren und sich nicht mit der Neutralität des Sektors abfinden möchten. Mit Neutralität des Sektors ist gemeint das eine Waffenruhe zwischen den Spielern innerhalb des Babylon 6 Sektors ausgerufen wird, um die Interaktionen zwischen den Spielern und die gemeinsame Durchführung von PVE orientierten Events wie Flottenmanövern und Turnieren zu garantieren. Wie gesagt das wäre die Ideal Version, etwa so wie ein Öko Fahrzeug dessen Bestandteile dennoch aus umweltschädlichen Materialien besteht, z.B. Gummi, Lack und andere Schadstoffe. Wir sind keine Idealisten, wir haben nur ein ideales zielen und versuchen diesem so nah wie möglich zu kommen. So erhoffen wir durch die Turniere und die damit einhergehenden Wetten, die über das Jahr verteilt in unterschiedlichen Sportarten durchgeführt werden, dass Interesse am Laufen zu halten. Ebenso mit den Flottenmanövern die bis zu viermal im Monat durchgeführt werden und es auch Gelegenheitsspielern ermöglichen z.B. ins Vanduul Gebiet vorzustoßen. Die dafür nötige Ausrüstung würde vom Projekt gestellt werden, darum auch mindestens ein Jahr Vorbereitungsphase, damit wir das Personal und die Ausrüstung für das Projekt erwirtschaften können. Zudem wird natürlich auch ein Teil des dabei abfallenden Profits in die Kasse des Projekts fließen um eventuelle Unkosten zu decken. Spieler müssen dann lediglich Zeit mit einbringen, entweder als Freelancer, als Projekt Crew Mitglieder oder als Besucher. Für letztere ist der Personen Transporter gedacht, mit dem man von den Inneren Sektoren in den Äußeren Sektor reisen kann, ohne sein hab und gut zu gefährden. Um die Sicherheit darüber hinaus noch zu verstärken versuchen wir möglichst viele Organisationen als Verbündete für das Projekt zu gewinnen, das bedeutet sie erhalten Preisnachlässe (soweit dies für das Projekt noch Rentabel bleibt) und können zudem Schiffe bei der Station Parken. Insbesondere für größere Schiffe die nicht offline gehen können ist das natürlich interessant. So hat man ja auch erfahren das Außenposten nicht offline gehen, würde nun jemand so etwas im Babylon 6 Sektor machen, hätte er den Schutz des Projekts auf seiner Seite. Im Gegenzug für diese Gegenseitigen Schutz Bemühungen erwartet das Projekt lediglich, dass die Koordination der Verteidigung vom Commander des Projekts geleitet wird. Das man also das Projekt als neutrale und stabilisierende Autorität anerkennt. Anstatt sich gegenseitig um jeden Krümel zu schlagen. Um diese Bemühung zu unterstreichen, steht es jeder Organisation die es wünscht frei sich am Projekt zu beteiligen, entweder als Mitglieder innerhalb des Rates der Botschafter oder als verbündeter Berater. Letztere haben den Vorteil, dass sie in alle Planungen involviert werden und Ihnen damit ein Anhörungsrecht zu gestanden wird. Es werden also keine Entscheidungen getroffen ohne das die im Projekt vertretenden Botschafter darüber Informiert werden. Und selbst dann ist eine 70% Beteiligung nötig und natürlich eine Mehrheit innerhalb der Abstimmung. Wobei hier nur Mitglieder des Projekts Stimmen Berechtigt sind. Dabei handelt es sich um 32 Botschafter aus ebenso vielen Organisationen die sich aktiv am Projekt beteiligen und für die Finanzierung des Projekts bürgen. Etwa im Bezug auf das Black Board, dabei handelt es sich um einen Bereich des Spektrums in dem die Projekt Crew Aufgaben für Freelancer erstellt in Form einer kleinen Quest, damit auch RP Spieler angesprochen werden. Diese Quests beinhalten eine Zielvorgabe und eine Feste Belohnung für die Erfüllung der Quest, das Projekt bürgt für diese Belohnungen und damit die Projekt Mitglieder. Organisationen die sich nicht so weit in das Projekt verstricken möchten, erhalten den Status als Verbündete hiervon haben wir eine ganze Reihe unterschiedlichster Formen ausgearbeitet. Generell kann man jedoch sagen, dass jede Organisation die mit dem Projekt zusammenarbeiten möchte als Verbündeter gewertet wird. Entsprechend können diese Organisationen auch mit dem Projekt werben. ^^ Okay hoffe das beantwortet deine implizierten Fragen.
  4. Im Rahmen der Verbesserung unseres Konzepts haben wir den ECO Bereich innerhalb des Projekts Neugestaltet. Diese Angaben sollen verdeutlichen wie der Aufbau zu Beginn der Stationsphase sich darstellen könnte. Zur Erklärung: Economic Bridges Officers (ECO-BO) Der Brücken Offizier und die Verwaltungskraft für diesen Bereich. Der Spieler hier koordiniert die unteren Mitglieder und sorgt für Belegte Planungsstellen. Außerdem faßt er / sie die Berichte für den Rat der Botschafter zusammen. Während des Tages Geschäfts dient er zudem als Ansprechpartner für Organisationen die gern mit dem Projekt als Ganzes Handel treiben möchten. Er ist dem Station Commander unterstellt. Station Manager Coordination Officers (SM-CO) Der Station Manager - Commander ist dem BO. des Bereichs unterstellt und verwaltet, die Finanzen seiner Abteilung. Außerdem kümmert sich dieser Spieler/in um die Erfüllung der Kernziele seiner Abteilung. Im Falle des SM-CO. wäre dies die Vermietung der Räumlichkeiten, auf der Station. Dies Umfaßt die Lagerfläche, die Quartiere, die Geschäfte und die Werbeflächen. Sowie die Temporäre Vermietung von Ständen zur Member-Werbung, Konferenzräumen und Stellplätzen für dauerhafte Unterbringung von Schiffen. Die Vermietung von Landeplätzen ist hier nicht inbegriffen. Book Keeper Senior officers (BK-SO) Dieser Unteroffizier verwaltet die Finanzen rund um das Wettsystem und führt Buch über die Investitionen und die daraus entstehenden Gewinne für das Projekt und die Spieler die eine Wetteinlage geschaltet haben. Außerdem dient dieser Spieler als Ansprechpartner für Spieler die neue Wetten abschließen möchten oder einen aktuellen Stand Ihrer Gelder zu erfahren wünschen. Trading Fleet Coordination Officers (TF-CO) Dieser Spieler/in kümmert sich um die Verwaltung der Wirtschaftsflotte des Projekts. Dabei geht es neben dem Kauf und Verkauf von Waren auch um den Transport von Spielern und das Sammeln von Marktpreisen. Außerdem Koordiniert der TF-CO seine Arbeit mit dem Logistischen Flottenleiter. Merchandise – Transport Senior officers (MT-SO) Der Spieler dieses Teams kümmert sich um den Kauf und Verkauf von Waren, sowie die Routenplanung und die Auswahl der Waren. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit der IR-SO. Informations – Retrieval Senior Officer (IR-SO) Die Spieler dieser Abteilung fliegen durch das Vers und ermitteln Preise, diese Werden anschließend an den MT-SO weitergeleitet damit dieser seine Routen planen kann. Zusätzlich kümmert man sich hier um das eröffnen neuer Kontakte zu Handelspartnern und möglichen Freelancern. Dabei sind die Spieler Berechtigt Freitickets für die PT-SO zu vermitteln. Personal – Transport Senior Officer (PT-SO) Dieser Spieler Verwaltet den Bereich der sich darum kümmert neue Spieler und NPCs aus den Kernwelten auf die Station zu transportieren und anschließend wieder zurück. Während dieses Transports informiert die Crew die Spieler über die Möglichkeiten die das Projekt Ihnen bietet. Turniere, Wetten, Geschäftseröffnung, Lagerfläche, Quartiere, Schiffserwerb, Sammelpunkt usw.
  5. ^.^ autsch naja Spaß muss sein ;). Davon abgesehen finde ich das besonders schiffe wie die Polaris, Idris und Javellin die nur zum kämpfen da sind durch aus Unterschiede benötigen. Wäre doch langweilig wenn am ende jedes Schiff exakt gleich kämpft. Ich meine selbst in World of Warcraft, wo sich jede Klasse so langsam gleich spielt, gibt es noch immer Unterschiede zwischen der Nutzung eines Krieges bzw. einer anderen Klasse. Die Art und weise wie man sie einsetzt ist dort ebenso wichtig wie welche klasse man spielt. (naja früher zumindest) Nun ist Star Citizen natürlich nicht wie wow, in vielen belangen, jedoch die Taktische Freiheit sollte man durch aus berücksichtigen. Und letztlich, <.< ich mag halt keine Torpedos die sind langweilig.
  6. Hi, ich habe mich mal ein wenig mit der Polaris beschäftigt und dabei kamen mir ein paar Gedanken wie man das Schiff umrüsten könnte, ist natürlich nur ne Idee. So wäre z.B. eine one Shot Polaris ne interessante Idee. Dabei ginge es um eine Taktik die z.B. in Star Wars oder Kampfstern Galactica recht beliebt ist. Ein Schiff z.B. die Terrapin ortet einen Gegner in einer gewissen Entfernung, man ermittelt die Koordinaten und springt dann mit der Polaris zu den Koordinaten. Feuert ungelenkte Rail-gun artige Geschütze ab und zieht sich anschließend zurück. Aufgrund der "geringen" Größe der Polaris im vergleich zur Idris, wären hier für zahlreiche Angriffe nötig, weswegen man hier vermutlich eher mit 2-3 entsprechend ausgerüsteten Polaris angreifen würde. Der Vorteil gegenüber den Torpedos die man sonst einsetzen würde, wäre die hohe Geschwindigkeit der Projektile, sowie die Reaktionszeit. Man müsste ein Ziel nicht länger erfassen, man würde das Schiff entsprechend zuvor ausrichten und dann so genau wie möglich Springen. Feuern und wieder weg springen. In Star Trek gab es ähnliche Taktiken nur das man dort Tarnkappen verwendet hat, die es in der Form in Star Citizen ja nicht geben wird. Die Polaris mit Ihrer relativ dünnen Hülle und Ihrer verhältnismässig hohen Geschwindigkeit und Manövrierfähigkeit, wäre hier für Ideal. Man würde angreifen und dann sofort wieder Abbauen, ehe der Gegner eine Ziellösung erhält. Würde man das ganze mit Torpedos probieren, wäre der Zeitfaktor deutlich höher. Nicht nur weil Torpedos ein Ziel erfassen müssen, sondern auch weil diese das Ziel erst einmal erreichen müssen. Dadurch wären Sie anfälliger für Gegenmaßnahmen. Dem gegenüber stünde die Tatsache das solch kleine Rail-Guns, weniger schaden verursachen, sowohl als die größeren Rail-Guns der Idris als auch als die normaler weise ausgestatteten Torpedos der Polaris. Außerdem ist das ständige Springen bei dieser Taktik ein Kostenproblem, da man hier viel Quantom Spritt verbraucht. Auch die Koordination der Angriffe ist ein Problem, da zu vorhersehbares Verhalten dazu führen könnte das die Idris sich auf das Angriffsmuster einstellt wodurch Ihnen der Abschuss der Polaris leicht fällt. Etwa wie im Finale von WingCommander (falls sich jemand an den Film erinnert). Positiv währe hier jedoch zu erwähnen, dass diese Taktik dem Hangar deutlich mehr Sinn bieten würde, da man so eine Terrapin benötigt und diese würde den Hangar nützlich machen. Mehr jedenfalls als ein einzelner Jäger irgend eines anderen Typs. Alternativ Eine Alternativ Idee zu diesem Konzept wäre ein deutlich stärker auf Support ausgelegte Polaris. Statt der Torpedobucht könnte man hier ein umfangreiches Lazarett verwenden dass in Kämpfen deutlich mehr Widerstand leisten kann als eine eher Träge und angreifbare Endeavor. Die dadurch frei werdende Energie könnte man den Schilden zuführen oder das Gewicht dass sonst in den Torpedos konzentriert wäre nutzen um die Hülle aufzuwerten. So könnte eine Polaris als Eskorte für eine Idris oder andere Schiffe dienen und sich eher auf abwehr und Unterstützung konzentrieren, sowie auf das verarzten von verwundeten. Zugegeben im direkten Kampf wäre sie weniger effektiv als die Standard oder die Rail-Gun Version, doch sie könnte in Flotten kämpfen ungleich stärkeren nutzen bieten. Besonders bei längeren kämpfen.
  7. hi, danke für die Tollen Entwürfe. habe es den übrigen Mitgliedern vorgelegt, diese möchten jedoch lieber das Ursprüngliche beibehalten. Habe dir mal ne PN mit dem aktuellen Entwurf für die Präsentation nächstes Jahr.
  8. sieht ziemlich cool aus, nur etwas rot ^^ / bedrohlich
  9. Eigentlich benötigen wir gar nicht so etwas aufwendiges. Wir bemühen uns viel mehr die PDF Prässentationen mit verständlicheren Grafiken auszustatten. Eventuell auch etwas das die Inhalte besser zusammenfasst. z.B. in hinblick auf die Online aktivität https://drive.google.com/open?id=0B5swZj0R-o3fNTVTVWFYclEwS1U In der Vergangenheit haben wir immer wieder zu hören bekommen das unsere Grafiken zudem zu pixelig sind und dadurch unansehnlich. So etwas versuchen wir eben auszubessern. Allerdings ist das in etwa so ^^ als ob ein Blinder versucht ein gemälde zu malen. Sicher es funktioniert irgendwie.
  10. Guten Tag, seit unserem letzten Status Update sind einige Monate vergangen, darum möchte ich hier den aktuellen Status des Projekts wiedergeben: Konzept des Projekts - Status: Aktualisierung Unser Konzept mag als solches ausgereift und fertig Entwickelt sein, muss jedoch regelmäßig mit den neuen Informationen die während der Entwicklung bekannt gemacht werden abgeglichen werden. Zuletzt in Bezug auf das Kolonisierungsprogramm des Projekts. Mitglieder Werbung - Status: Gelb Derzeit haben wir 18 Organisationen für das Projekt begeistern können, im Verlauf des letzten Halbjahres haben wir einige Organisationen die wir bis dahin hatten verloren aufgrund Projekt interner Unstimmigkeiten. Diese führten dazu, dass vereinzelt Organisationen das Projekt aus eigenem Antrieb verließen. Die übrigen Organisationen verblieben im Projekt, wenn auch mit geringer Aktivität aufgrund der eher langsamen Entwicklung des Spiels (ausbleiben von 3.0 bis zum aktuellen Zeitpunkt). Verbündeten Werbung – Status: Rot Derzeit haben wir leider erst 17 Organisationen die sich dem Projekt als Verbündete angeschlossen haben. Besonders innerhalb des letzten Halbjahres haben wir hier kaum nennenswerte Fortschritte erzielen können. Wir hoffen von mit Hilfe einer neuen werbe Strategie nächstes Jahr hier wieder mehr vorschritte zu erzielen. Freelancer Werbung – Status: Grün Obwohl es uns nicht so leicht fällt Verbündete oder Mitglieder für das Projekt zu gewinnen, scheint die Anzahl von einzelnen Spielern die sich für das Projekt interessieren von allein zu steigen. Hier hilft uns natürlich das bis lang gute Image was wir bereits aufbauen konnten. Wir hoffen in Zukunft hier weiter hin so gute Ergebnisse zu erzielen. Projekt Crew Mitglieder Werbung – Status: Gelb Bis lang bietet das Projekt keine Tätigkeiten für PCM an, darum sind wir erfreut, dass sich dennoch vereinzelt bereits einige Spieler für diesen Posten beworben haben. Wir hoffen, dass wir diese Spieler im Verlauf der noch sehr langen Entwicklungsphase weiterhin für das Projekt begeistern können. Zu diesem Zweck haben wir bis lang 2 Geschichten Veröffentlicht und sind an der Planung für einen dritten und finalen vierten Band. Der Erste ist seit kurzem sogar Komplet bei YouTube abrufbar. Marketing / PR – Status: Rot Auch wenn es uns schwerfällt dies nach zwei Jahren Aktivität zuzugeben, unsere Marketing und PR Kenntnisse und Fähigkeiten sind noch immer ziemlich rückständig. Das einzige womit wir überzeugen können ist ein Solides Konzept, sowie einige Fakten die zu unserem Projekt passen. Dessen ungeachtet mangelt es uns noch immer an Linguisten für die Übersetzungen und fähige Sprecher für die Werbevideos. Auch Grafiker für eine Verbesserung der Informationsmappen sind derzeit leider sehr begrenzt. Soweit der aktuelle Status des Projekts, ich hoffe es war für einige von euch interessant und dass euer Vertrauen in das Projekt auch weiterhin Bestand hat (soweit vorhanden). In diesem Sinne einen guten November Start.
  11. habe mir gerade die neue Auflistung der Schiffe angeschaut und dabei ist mir etwas interessantes aufgefallen. Die Hull C hat nun deutlich mehr Cargo als die Merchantmann ^^ Alte Daten: Manufacturer Banu Focus Trade Maximum Crew 8 Standalone Price $350[1] Cargo Capacity 5017.6 Standard Cargo Units[2] Length 155m Height 50m / 70m (in flight) Beam 135m Upgrade Capacity [?] 6 Max Power Plant Size [?] 6 Main Thrusters [?] 2x TR5, 1x TR6 Maneuvering Thrusters [?] 12x TR3 Max Shield [?] 7 Hardpoints Weapons Systems 0× Class 1 (Size 4) 2× Class 2 (Size 4) 4× Class 3 (Size 4) 2× Class 5 (Size 5) Neue Daten: Manufacturer Banu Focus Trade Crew 4-8 Standalone Price $350[1] Cargo Capacity 3584 Standard Cargo Units (-1433,6 SCU) Length 160m (+5 m) Height 65 m (-15 / +5 m unterschiedliche angaben gefunden) Beam 160m (+25 m) Upgrade Capacity [?] (keine Angabe gefunden) Max Power Plant Size [?] 2 x L Power Plant Main Thrusters [?] 2x VTOL, 2 Retro und 3 Main Thruster Maneuvering Thrusters [?] 12 x Fixed MT Max Shield [?] 2x L Shild Generator Hardpoints Weapons Systems 3x Weapon TBC S6 Avilabe 2x CF-557 Gladereen Laser Repeater
  12. Guten Tag, ich möchte diese Gelegenheit nutzen und auf den großen Unterschied hinweisen den unser Team zur Video Bearbeitung innerhalb des letzten Monats gemacht hat. Am Anfang hatten wir noch keine Rechte Ahnung wie man YouTube Videos aufbereiten könnte. Von dem technischen Verständnis wie man das mögliche letztlich in die Praxis umsetzt ganz zu schweigen. Dennoch wollten wir es zumindest versuchen, um mit unserer Geschichte Spielern unser Projekt näher zu bringen. Darum fingen wir 08.10.2017 mit der ersten Folge unserer Geschichte an. https://youtu.be/SPEN1sf1-ng Zugegeben alles noch sehr minimalistisch und auch unser Sprecher hatte seine liebe Mühe mit der Aufnahme. Inzwischen haben wir uns jedoch verbessert, wir haben gelernt was besser ist und was schlechter und wir haben uns neue Ideen zur Gestaltung einfallen lassen. In unserem letzten Video ist uns sogar gelungen Hintergrund Musik mit in das Video einzubetten. https://youtu.be/Ym55r1ECUFs Natürlich, für jene die bereits seit Jahren Videos auf YouTube hochladen mag diese Leistung simpel und vielleicht sogar dilettantisch wirken. Doch wir von der Planung sind stolz auf das was unsere Member innerhalb der letzten Woche gelernt haben und in wie fern sie sich verbessern konnten. In diesem Sinne ein offizielles Lob an unser Projekt Team. Falls auch jemand von euch sich gern an unserem Projekt beteiligen möchte, könnt Ihr euch gern per PN bei uns melden. Wir freuen uns immer wenn wir neue Unterstützung für das Projekt gewinnen können. MFG. Antarius-Angel Freie Falken Babylon 6 Projekt
  13. Offengesagt ist das Babylon 6 Projekt nicht dafür gedacht, dass wir gemeinschaftlich Geld in das Spiel investieren. Die Projekt Crew soll sich das ganze im Spiel später selbst erarbeiten und bekommt Schiffe oder Ausrüstung lediglich über einen Rentenvertrag gestellt. Das bedeutet, selbst wenn eines der Mitglieder des Projekts etwas kauft, so tut dieses Mitglied das in erster Linie für sich selbst oder seine Organisation. Wenn besagter Spieler oder besagte Organisation, sich später dafür entscheidet, der Projekt Crew das "Dingens" zur Verfügung zustellen, dann wird die Projekt Crew es mit in game Währung bezahlen. Also das Schiff / das Gefährt oder sonst was wird gemietet. Ähnlich wie ein Transportwagen, oder es wird in Raten abgezahlt wie ein fernsehr von Saturn. ^^ Der Preis orientiert sich hier bei am Marktwert im Spiel, einzig durch die Möglichkeit das Objekt in Raten zu bezahlen und solange bereits nutzen zu können, unterscheidet es von einem normalen kauf. Nun muss jeder Spieler oder jede Organisation für sich selbst entscheiden, ob Ihnen dieser Preis zusagt. Einen Preis den man aktuell noch nicht abschätzen kann. Darum motivieren wir niemanden sich finanziell am Projekt zu beteiligen, weder bei Schiffen, noch bei anderen RL Objekten wie Flyer oder Gudys. Ich habe durch aus bemerkt das einige Organisationen bereits ziemlich viel Geld in Ihre Organisationen stecken, sei es nun für Conventions oder für andere PR Aspekte. Das Babylon 6 Projekt wird so etwas jedoch explizit nicht machen. Es ist ein ingame Projekt und soll ingame bleiben. Das RL überlassen wir anderen gern. Darum nein, wir sammeln nicht für irgendwelche Sales Gelder und ich persönlich kaufe mir schiffe in erster Linie nach der Optik und nicht nach dem was sie im Spiel eventuell mal bringen sollen.
  14. Um unsere Fähigkeiten zu verbessern, YouTube Videos zu erstellen, haben wir beschlossen auch die übrigen Kapitel und Bände zu vertonen, je immer ein Kapitel. Um die Übersicht zu bewahren haben wir eine Playlist erstellt in der man stückweise die einzelnen Kapitel anhören kann. Natürlich sind unsere Skills in dem Bereich sehr eingeschränkt doch wir hoffen mit der Zeit mehr Übung zu bekommen und die Geschichten dadurch besser präsentieren zu können. Alternativ dazu für jene denen die Geschichte gefällt hier ein Link zur Geschichte: https://drive.google.com/open?id=0B5swZj0R-o3fVGVBU0hURnNqTW8 Wir sind derzeit noch bemüht einen Lektor zu finden der die Geschichte auf Fehler hin prüft. Von daher bitten wir um Verständnis wenn die erste Reinschrift nicht fehlerfrei ist. Hier der Link zur Playlist, für alle die es sich anhören möchten: https://www.youtube.com/playlist?list=PL4ivXwa7K7tVt3GW-3L449Cumv15Z4imA