Jump to content

Vicuslupus

Pilot
  • Content Count

    396
  • Donations

    0.00 EUR 
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Vicuslupus last won the day on April 18

Vicuslupus had the most liked content!

Community Reputation

126 Über fast alle Zweifel erhaben

3 Followers

About Vicuslupus

  • Rank
    Orbitales Trümmerstück
  • Birthday 12/29/1974

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Leipzig

Star Citizen

  • RSI Handle
    Vicuslupus
  • Golden Ticket
    No
  • Abo
    keines
  • Meine Schiffe
    Buccaneer
    Constellation Taurus
    F7C Hornet
    Prospector
    Reliant Sen
    Sabre Raven

Recent Profile Visitors

1,540 profile views
  1. Auch ich kann mir gut vorstellen, dass es sich um einen Titan-Suit handeln könnte. Solch ein Gerät könnte durchaus von Tumbril kommen, von denen ja höchstwahrscheinlich das nächste Konzept stammen wird. Cool fände ich außerdem, wenn es verschiedene Varianten gäbe bzw. ein modulares System für verschiedene Einsatzzwecke. Alle Varianten sollten geschlossen sein (luft- bzw. wasserdicht) und über Sprungdüsen verfügen. 1. Basisvariante als Gabelstapler mit Greifarmen zum Transport schwerer Lasten bzw. Kisten. Als Vorlage könnte hier der Suit aus Aliens dienen. 2. Kampfvariante mit Bewaffnung und stärkerer Panzerung und stärkeren Schilden Hier könnte als Vorlage der Suit aus Avatar dienen. 3. Miningvariante mit z.B. Bohrerarm und mehreren entfaltbaren Frachtcontainern, ähnlich der Prospector, zum Minen innerhalb von No-Flight-Zones. Hier bietet sich als Vorlage der "Krebs" aus Subnautica an. Weitere denkbare Module oder Varianten: 1. Salvage: Zange, Laser, Trennscheibe. 2. Exploration: Scanner, bemannte Drohne. 3. Racing: Leichte Version mit verbesserten Sprungdüsen. 4. Diving: Tauchversion Außendruckkompensation. 5. Medical: Krankenwagen mit Trageeinrichtung zur Bergung in No-Flight-Zones. 6. Towing: Traktorstrahl zum Abschleppen in No-Flight-Zones. etc.
  2. Hallo Jonas, herzlich willkommen im Verse und im HQ
  3. Ja, kann ich total verstehen. Aber Videos gibt es ja zum Glück auch schon ganz viele Da muss man eigentlich nichts neues machen.
  4. Danke für den Hinweis. Klar, hätte man auch ald Video machen können, aber wir halten unsere internen Ausbildungen halt nie mit Videos, immer persönlich, daher kann ich nur den Vortrag anbieten. Videos gibt es da aber auch schon sehr gute bei Youtube, falls einem sowas lieber ist. Ich finde es auch einfach persönlicher, es bleibt anpassbar bei neuen Erkenntnissen und außerdem kann man sich während des Vortrages austauschen und direkt Fragen stellen. Aber wer weiß, vielleicht zeichnen wir irgendwann mal eine Session auf
  5. Hallo ihr Lieben, leider hat sich bis heute noch kein einziger für den Vortrag heute Abend angemeldet. Das ist aber ja auch total verständlich, insbesondere am Oster-Wochenende. Ich bin mir natürlich auch gar nicht so sicher, ob überhaupt Interesse existiert, sich solch einen Vortrag mal anzusehen bzw. anzuhören. Falls es doch noch kurzfristig Entschlossene gibt, meldet euch einfach kurz bei mir. Ansonsten setze ich den Vortrag einfach noch mal an einem anderen Termin an, den man dann auch längerfristiger planen kann. Vielen Dank und Frohe Ostern Vicuslupus
  6. Hallo Leute, das STAR TEAM möchte euch alle ganz herzlich einladen, gemeinsam mit uns auf eine Reise durch die Geschichte des Star Citizen-Universums zu gehen. Bei diversen Gesprächen mit anderen Citizens hat sich herausgestellt, dass sich viele noch gar nicht so richtig mit der Geschichte des Star Citizen-Universums beschäftigt haben, aber eigentlich gerne mehr darüber wissen würden. Das ist aber ja auch verständlich. Denn es ist sicher etwas mühsam, all die historischen Informationen zu recherchieren, zumal diese oftmals nur in englischer Sprache vorhanden sind. Im Rahmen unseres internen Ausbildungskonzeptes beschäftigt das STAR TEAM sich natürlich auch mit der Historie des Verse und daher haben wir einen entsprechenden Vortrag ausgearbeitet, um primär unseren angehenden Offizieren, aber auch allen anderen Interessierten die Geschichte von Star Citizen etwas näher bringen zu können. Diesen Vortrag möchten wir auch den HQ-Mitgliedern bzw. der Community insgesamt nicht vorenthalten. Anstelle eines Videos, einer Textwand oder einer reinen knappen Datenübersicht haben wir uns als Präsentationsform für eine persönlichen Darstellung der recherchierten Informationen entschieden, um offengebliebene Fragen direkt aufnehmen und künftig in die Fortschreibung unserer Unterlagen einfließen lassen zu können. Wer Interesse hat, sich einmal anzusehen und anzuhören, was wir über die geschichtliche Entwicklung und die politischen Zusammenhänge im Verse zu erzählen haben, hat bereits am kommenden Wochenende erstmalig die Gelegenheit dazu. Star Citizen History 2075 - 2946 Vom Quantenantrieb bis zum UEE-Kongress 20. April 2019 um 20:00 Uhr Alles was ihr dafür benötigt, ist ein Browser mit aktuellem Adobe Flash Player und Teamspeak 3. Der Vortrag wird live über das Programm TeamViewer gehalten, welches ihr selbst jedoch nicht benötigt. Ihr erhaltet im Teamspeak lediglich einen Browser-Link zum Vortrag und könnt diesen dann online in Echtzeit verfolgen. Da es sich um einen Pilotvortrag handelt und daher noch nicht genau einzuschätzen ist, wie lange dieser dauern wird, bringt bitte außerdem einfach etwas Zeit und Geduld mit. Wichtig! Bitte meldet euch unbedingt für dieses Event an! Um einen möglichst reibungslosen Ablauf gewährleisten und den Vortrag so kompakt wie möglich halten zu können, ist es gerade bei diesem ersten Durchgang zweckmäßig, bereits im Vorfeld so viele technische Fallstricke wie möglich zu identifizieren und abzustellen. Dazu möchten wir uns vor Beginn des Vortrages jeweils kurz davon vergewissern, dass die Teilnehmer über ihren Browser problemlos auf den Vortrag zugreifen können. Vielen Dank für das Verständnis. Wir würden uns wirklich sehr freuen, wenn sich zahlreiche Geschichtsinteressierte finden und wir sind schon sehr gespannt auf euer anschließendes Feedback. Herzliche Grüße Vicuslupus STAR TEAM
  7. Herzlich willkommen im Verse und im HQ
  8. Ich habe das mit dem neuen Flugmodell etwas anders wahrgenommen. Früher war es in der Tat so, dass die Stellung des HOTAS bzw. Joystick den prozentualen Schub wie folgt geregelt hat. HOTAS bzw. Joystick 10% nach vorne = 10% Schub bzw. 10% Beschleunigung. HOTAS bzw. Joystick ganz nach vorne = 100% Schub bzw. maximale Beschleunigung. So konnte man sanft anfliegen und präzise Steuern. Beispiel 1: Maximalgeschwindigkeit Schiff mit Nachbrenner: 1000 m/s. Maximalgeschwindigkeit Schiff ohne Nachbrenner: 200 m/s. HOTAS/Joystick ganz nach vorne = Schiff beschleunigt mit 100% Schub bis auf 200 m/s. Beispiel 2: Maximalgeschwindigkeit Schiff mit Nachbrenner: 1000 m/s. Maximalgeschwindigkeit Schiff ohne Nachbrenner: 200 m/s. HOTAS/Joystick halb nach vorne = Schiff beschleunigt mit 50% Schub bis auf 100 m/s. Beispiel 3: Maximalgeschwindigkeit Schiff mit Nachbrenner: 1000 m/s. Maximalgeschwindigkeit Schiff ohne Nachbrenner: 200 m/s. HOTAS/Joystick 10% nach vorne = Schiff beschleunigt mit 10% Schub bis auf 20 m/s. Die Stellung des HOTAS bzw. Joysticks definierte also bislang sowohl die relative Geschwindigkeit als auch die relative Beschleunigung. Derzeit nehme ich es jedoch wie folgt wahr: HOTAS bzw. Joystick 10% nach vorne = 100% Schub bzw. maximale Beschleunigung bis man 10% der per Speedlimiter eingestellten Maximalgeschwindigkeit erreicht hat. HOTAS bzw. Joystick ganz nach vorne = 100% Schub bzw. maximale Beschleunigung bis man 100% der per Speedlimiter eingestellten Maximalgeschwindigkeit erreicht hat. Man beschleunigt also quasi immer mit 100%. Das fällt nicht auf, wenn man mit einer in der Regel digitalen Tastatur fliegt, macht aber einen immensen Unterschied, wenn man einen analogen HOTAS bzw. Joystick nutzt. Beispiel 1: Maximalgeschwindigkeit Schiff: 1000 m/s. Speedlimiter auf 50% = Abriegelung bei 500 m/s. HOTAS/Joystick halb nach vorne = Schiff beschleunigt mit 100% Schub bis auf 250 m/s. Beispiel 2: Maximalgeschwindigkeit Schiff: 1000 m/s. Speedlimiter aus = keine Abriegelung bzw. bei 1000 m/s HOTAS/Joystick halb nach vorne = Schiff beschleunigt mit 100% Schub bis auf 500 m/s. Beispiel 3: Maximalgeschwindigkeit Schiff: 1000 m/s. Speedlimiter auf 20% = Abriegelung bei 200 m/s. HOTAS/Joystick halb nach vorne = Schiff beschleunigt mit 100% Schub bis auf 100 m/s. Fazit: Die Stellung des HOTAS bzw. Joysticks definiert nun nicht mehr den Schub, sondern nur noch die relative Geschwindigkeit in Bezug auf die per Speedlimiter eingestellte Maximalgeschwindigkeit. Kann das jemand bestätigen oder mich vom Gegenteil überzeugen?
  9. Herzlich willkommen im HQ
  10. Vicuslupus

    Helloooo

    Herzlich willkommen im Verse und im HQ
  11. Vicuslupus

    Guten Tag

    Hallo Mario, herzlich willkommen im Verse und im HQ. Ich bin sicher, das Spiel wird auch dich schnell in den Ban ziehen und ganz sicher auch bei Laune halten
  12. Willkommen im HQ und im Verse, Snake
  13. Agent Vicuslupus (selber UPlay-Nick) meldet sich zum Dienst. Bin zwar erst auf Level 5, aber sobald es geht, stoße ich gerne dazu
  14. Herzlich willkommen im HQ
×
×
  • Create New...