Jump to content
rusti

Suche Vorschläge für Schalter und Knöpfe im Cockpit

Recommended Posts

Ich fürchte der Beitrag wird etwas konfus, weil ich selber noch nicht genau weiß, was ich will. Aber manchmal hilft ja ein Brainstorming. Daher meine Bitte um Ideen, Rat und Vorschläge.

 

Was habe ich vor? Ich baue mir ein "Armaturenbrett" für SC, dass aber gerne auch für andere Space- / Flugsimulationen tauglich sein soll. In diesem Armaturenbrett werden 2 MFDs sein. Keine echten, sondern die Thrustmaster Cougars. Die Frage, ob dahinter irgendwann ein Monitor kommt oder ein Tablet oder ein Touchscreen lasse ich noch offen. Zwischen den MFDs habe ich einen Platz reserviert für Instrumente. Je nachdem, ob SC dann wie Flight Simulator zusätzliche Monitore unterstützt, um dort Instrumente auszugeben, oder ein Interface wie DCS bietet, werde ich später entscheiden, was dort hinkommt.

 

Darunter, und darum geht es mir jetzt, ist Platz für Tasten, Knöpfe, Schieberegler, Schalter, ... Die Frage lautet, was würdet ihr dort wie anordnen? "Kampffunktionen" wie Chaff und Flare, Boost, Decouple, Strafe, Lock nearest enemy, .... sollen auf das HOTAS kommen. Aber Fahrwerk, Quantum Travel, Self Destruct, Eject, vielleicht Energiemanagement, .... kämen dort hin. Um die Frage also noch mal zu präzisieren:

 

1. Was würdet ihr auf das Armaturenbrett und nicht auf das HOTAS legen?

2. Welche Art Eingabegerät würdet ihr für die jeweilige Funktion wählen? Taster, Schalter ON-OFF, Schalter (ON)-OFF, Schalter ON-OFF-ON, Drehgeber, Drehpotentiometer, Schiebepotentiometer, Schalter mit Sicherheitskappe, ... 

Dabei habe ich die Schalter für 6mm Loch (also eher klein) und für 12mm Lock (also wie am Thrustmaster Warthog) im Sinn.

3. Wie würdet ihr die Schalter oder Taster anordnen und warum?

 

Auf beigefügtem Bild sieht man bereits die drei Button Boxen die ich einbauen will. Sie haben transparente Deckel, weil ich sie grün hinterleuchten will. Aber das ist ein anderes Thema.

 

Bin gespannt auf Eure Anregungen.

 

IMG_3304.jpg

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, also wenn du das Cockpit für verschiedene Simulationen nutzen willst, schränkst du dich mit den mechanischen Tasten/Schaltern mMn doch selbst sehr ein, denn wenn du sie erst einmal installiert hast und dann beim Zocken feststellst, dass der eine Schalter doch lieber nach links muss und der andere Taster vom Handling her besser auf die rechte Seite passt, bist du ständig am hin und her schrauben. ;)

  Wäre es nicht günstiger statt der Schalterboxen ein paar Tablets zu verbauen und die ganze Sache dann mit PowerGrid laufen zu lassen? Da kannst du dann alles so anordnen , wie du es für die jeweilige Simulation brauchst und bist wesentlich flexibler. Klar machen so mechanische Schalter und Taster schon was her, von der Optik und von der Haptik, aber flexibel für verschiedene Simulationen ist dann dann mMn nicht unbedingt.

 

Edit: Was mir aber gerade beim grübeln so einfällt, wäre u.a. auch eine Kombination aus mechanischen Schaltern und dem PowerGrid. z.B. könntest du einen großen, mechanischen PowerOn Schalter einbauen, der dann den Strom vom Cockpit (Instrumente, Tablets) einschaltet und Drehregler zur Helligkeitsregelung für die einzelnen Beleuchtungselemente etc. . Also quasi, dass du die mechanischen Bedienelemente für die unveränderliche "Hardware" benutzt und das PowerGrid dann individuell anpasst für die jeweilige Simulation. Das wäre dann eine gute Mischung aus Flexibilität/Optik und Haptik.   

 

   

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zunächst eine Entschuldigung an @AidanP, weil ich diesen Thread erstellt habe und dann nicht im Auge behalten habe, ob jemand darauf antwortet. Daher meine Antwort erst jetzt nach etlichen Wochen.

 

Der Punkt mit Powergrid ist absolut valide. Ich habe auch schon damit experimentiert, der Funke ist bei mir aber nicht so recht übergesprungen. Grundsätzlich ist der Platz oben in der Mitte aber für eine Tablet, Touchscreen oder einfach nur Screen mit Instrumenten-Lösung freigeblieben.

 

Trotz mangelnder Flexibilität, überwiegt für mich der Aspekt der Haptik und des verzugslosen Reagierens. Der Eject Knopf muss groß, schwer und mit Schutzkappe sein, dachte ich mir. Die Beschriftung der Knöpfe wollte ich austauschbar gestalten, um eine gewisse Flexibilität zu haben. Aber die Anordnung ist natürlich statisch. Daher auch meine Frage. Ich könnte natürlich reihenweise generische Knopf- oder Schalterreihen verbauen. Das ist dann flexibler, aber für alles suboptimal. Das ist nicht die Idee.

 

Ich glaube, ich schiebe das erstmal auf die Lange Bank. Offensichtlich ist CIG noch im Begriff in größerem Stil am MMI der Raumschiffe zu schrauben. So lange hat es wahrscheinlich keinen Sinn, sich Gedanken über die Anordnung von Knöpfen für das Energiemanagement oder ähnliches zu machen. Schade.

 

Die Helligkeit der Hinterleuchtung völlig unabhängig von Arduino und USB mit einem Poti zu regeln ist eine gute Idee! Das behalte ich auf jeden Fall im Auge.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hardware: Schalter (verschiedene Größen und Modelle z.B. ON-OFF-ON, ON-OFF, ON-ON, ON-OFF-(ON)), Drehgeber, Knöpfe, Arduino Pro Micro, LED-Strip, Netzteil usw.

Software: Arduino (entsprechende Bibliotheken, um die ButtonBox als USB Joystick erscheinen zu lassen), vJoy, Joystick Gremlin

 

Oder kürzer: ja, ich habe da einen Plan :blush: Ob der dann klappt, wird sich zeigen.

 

Kibo? Kirchheimbolanden? In jedem Fall Gruß zurück.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Rusti,

ist da schon was draus geworden?  Habe gerade meinen Teensy 3.1 (mit dem Arduino verwandt) zum virtuellen Joystick geflasht. Da könnte man ja ggf. Erfahrungen austauschen.

Meine Idee geht dabei weiter in Richtung WiFi-Anbindung mit dem ESP8266. Dann könnte ich eine eigene API (wohl  'ne REST) einer App fürs Tablett bereitstellen.

Dann nur noch das UI des Cockpit nachbauen...

Mal sehen was eher fertig wird, ich, Star Citizen, BER, Stuttgart 21.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe an meinem "Prototyp" jetzt Joystick Buttons in Form von ON-OFF Schaltern, ON-OFF-ON Schaltern und Drehgebern. Das Arduino ist bespielt und die Buttons funktionieren in der Systemsteuerung. Allerdings habe ich extrem wenig selbst erdacht, sondern nur vom Wissen anderer Leute profitiert und marginale Änderungen vorgenommen. Zur Zeit bin ich an mechanischen Arbeiten und warte auf Material. Vorgestern habe ich grüne LEDs eingebaut für die zukünftige Hinterleuchtung sowie Anschlüsse bzw. eine Kabeldurchführung, um das ganze an Strom und USB anschließen zu können. Richtig spannend wird, ob meine Beschriftungs- und Hinterleuchtungsidee funktioniert.

 

Den Teil mit WiFi und API habe ich nicht verstanden, sorry.

 

Hier mal ein Bild, noch ohne LED strips.

 

Wo ich auch noch dran bin, sind die Schalter mit den LEDs. Die sind eigentlich für 12V und leuchten, wenn der Schalter an ist. Also 3 Pins am Schalter. An 5V wären sie mir auch noch hell genug. Aber da ich ja auch noch den Pullup Widerstand in Reihe habe, ist es dann nix mehr. Außerdem will ich Signal und Beleuchtung eigentlich nicht wirklich mischen. Daher habe ich gestern mal einen Schalter geschlachtet, um den vierten Pol rauszuführen und die Beleuchtung (ich will sowieso ein Orientierungslicht, das immer an ist) separat zu verdrahten. Wenn das klappt, poste ich dazu auch Bilder.

 

Will sowieso alles dokumentieren, wenn es denn mal "fertig" ist. Aber eben erst dann, wenn ich auch weiß, ob die Dinge so klappen, wie gedacht.

 

 

IMG_3485.jpg

  • Like 4
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...