Jump to content

thornulf

Pilot
  • Gesamte Inhalte

    98
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

31 Aufsteigende Sonne

Über thornulf

  • Rang
    Kosmischer Staub
  • Geburtstag 27.03.1962

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Sachsen-Anhalt (Henningen bei Salzwedel)

Star Citizen

  • RSI Handle
    thornulf
  • Golden Ticket
    Nein
  • Abo
    Centurion
  • Meine Schiffe
    135c
    325a
    Avenger Titan
    Blade
    Constellation Taurus
    Cutlass Blue
    F7C-M Super Hornet
    Herald
  1. Persistance-Test in PU 3.1.2

    Ich möchte meine Frustmeldung von vorhin ein ganz klein wenig relativieren – habe mich eben nochmal ins PU getraut, allerdings auf einem USA-Server, und siehe da: fast drei Stunden lang keinerlei Abstürze oder Disconnects. FPS mit unter 13 immer noch grauenhaft, aber ich habe ein paar Missionen bewältigt und zum Schluss sogar noch mal 600 aUEC für Cargo riskiert. Auf Port Olisar angekommen und gelandet kam ich dann nicht in die Luftschleuse und … 30000 Disconnect! Allerdings – und Achtung! – nach dem Wiedereinloggen konnte ich mein Cargo trotzdem für knapp 630 aUEC verkaufen, hatte also durch diesen Dissconnect keinen Verlust! Soweit funktioniert die Persistenz also schonmal. Wenn das mal immer so wäre … @Aynareth: Meintest Du im letzten Satz wirklich Patch 3.3, oder doch eher 3.2? Ich hoffe doch, letzteres
  2. Persistance-Test in PU 3.1.2

    Du Glückspilz! Ich hatte gestern innerhalb von 2 Stunden 2 30000er-Disconnects, einen Totalsabsturz ohne Fehlermeldung und im Zuge dessen einen Verlust von 2.500 aUEC in Form von Cargo, der mit meiner verloren gegangenen Freelancer nach dem Reclaimen nicht wieder auftauchte. Die ganze Zeit über FPS von maximal 15, allerdings rhythmisch etwa alle 5 bis 10 Sekunden Durchhänger runter bis auf 1, manchmal sogar 0 (!!!) FPS. Ich hoffe inständig, dass in den nächsten Tagen noch ein Patch kommt, andernfalls mache ich Pause bis 3.2.
  3. Deine Videos gefallen mit besser, als die von ... äh ..., als andere Videos. Danke dafür, dass Du Dir so viel Arbeit machst!
  4. Geschwindigkeit im Verse ...

    Moin Compfox, mit "etabliertem Weltbild" meine ich "Das Universum dehnt sich aus", ist "mit einem 'Urknall' aus einer 'Singularität' entstanden", die "Lichtgeschwindigkeit ist eine Naturkonstante (nichts kann schneller sein)" und "einen Äther gibt es nicht". Umgekehrt müssen Wahnsinnsmengen von "dunkler Materie" und "dunkler Energie" in die Computermodelle eingerechnet werden, damit am Ende ein plausibles Ergebnis herauskommt. Mit "dem Fehlen einer öffentlichen Diskussion" meine ich, dass das oben Beschriebene dem interessierten Laien in den Medien präsentiert wird, als sei es bewiesene Tatsache. Beispiel: Leute wie Harald Lesch machen über Wissenschaftler lustig, die in den 50ern/60ern die von Hubble beobachtete Rotverschiebung als eine Art "Ermüdung" interpretierten. (Mir ist klar, dass die "Lichtermüdungstheorie" inzwischen tatsächlich als überholt gilt, und außerdem finde auch ich den Begriff ziemlich unglücklich.) Und ob ich meine, wir Laien sollten über wissenschaftliche Fakten abstimmen, kann nur als Provokation von Dir gemeint gewesen sein. Ich meine auch nicht, dass wir Laien die Diskussion führen sollten, sondern von einer Diskussion unter den Wissenschaftlern, wenn denn eine stattfindet, etwas mitkriegen sollten. Die Programme sind voll von den immer gleichen Gesichtern, die ein- und dieselbe Theorie erklären. Auf ebendiesen Sendern würde ich gern auch mal die anderen Wissenschaftler mit ihren alternativen Theorien sehen. Das ist es, was ich kritisiere. Noch schnell so am Rande, und damit würde ich das Thema gern abschließen (denn wir werden hier zu keinem Ergebnis kommen): Das, was ich kritisiere, betrifft nicht nur das, was ich "physikalisches Weltbild" genannt habe, sondern genauso z. B. die Schulmedizin (Impfthematik) oder – ganz heißes Eisen – die Evolutionstheorie … Ungeachtet all dessen finde ich Contrails an den Raumschiffen schick, auch wenn sie physikalisch vielleicht völliger Nonsens sind. Schließlich haben die Raketen ja auch welche, und hätten sie sie nicht, würden wir sie nicht sehen. Science Fiction macht (mir) nur Spaß, wenn zwischen Science und Fiction ein gewisses Gleichgewicht herrscht, überhaupt zeichnet sich gute Science Fiction m. E. durch den am besten gelungenen Kompromiss zwischen Science und Fiction aus. Gruß thornulf
  5. Auch von mir kriegste ’nen dicken Daumen-hoch! Schön, dass Du Dir die Zeit nimmst, hier und da ein paar Fachbegriffe zu erläutern. Das macht für mich doch noch etwas Themenframden die ganze Sache sehr viel verständlicher.
  6. Geschwindigkeit im Verse ...

    @Chase Hunter Das hab’ ich mir nu’ durch meine Klugscheißerei eingebrockt – geschieht mir recht. Ich bin leider nicht mehr, als ein interessierter Laie, der irgendwie ahnt, dass das etablierte Weltbild so nicht stimmt. Vor ein paar Jahren habe ich im Netz mal etwas intensiver nach dem Begriff "Äther" gesucht, aber nichts weiter dazu gefunden, als hier und dort den Hinweis, dass die Wissenschaft den Begriff scheut wie der Teufel das Weihwasser ... Aber das nur als Beispiel nebenbei. Es ist einfach schade, dass in der Öffentlichkeit keine kontroverse Diskussion zu dem Thema stattfindet – in der Öffentlichkeit würde sie möglicherweise auf einem Niveau stattfinden, dem ich (wie gesagt: Laie) gewachsen bin. Stattdessen kriege ich immer dieselben Gummitücher zu sehen, auf denen ein paar Kugeln rumkullern, während irgendein Deutschsynchronisierter mich davon unterrichtet, dass ich mir so die Krümmung der Raumzeit vorzustellen hätte. Fazit: Von denen, die sich als die Klugen hinstellen, fühle ich mich verarscht, und die, die von denen ich mich nicht verarscht fühle, sind nicht klug (wie ich jetzt von Dir lernen musste). Du siehst, irgendwie bin ich Dir für Deine Antwort dankbar, aber irgendwie auch nicht. Trotzdem nett, dass Du Dich damit befasst und so ausführlich geantwortet hast!
  7. Geschwindigkeit im Verse ...

    @NForcer_SMC Ich glaube, unterm Strich sind wir uns einig. Zu "Alles gut" pflichte ich Dir jedenfalls bei!
  8. Geschwindigkeit im Verse ...

    Genau das hatte ich doch auch geschrieben! Hast Du vielleicht nur die ersten Zeilen meines Posts gelesen? Du bist unsere Rettung!
  9. Geschwindigkeit im Verse ...

    Endlich spricht das mal jemand an! (@Tamaya Wolf) Ich finde diese Plasma-Glüh-Effekte total albern, bin mir aber sicher, dass die Community nie und nimmer darauf verzichten wollen wird weil’s halt "so cool aussieht". Da ich Star Citizen ja gerade dafür mag, dass alles so realistisch und grafisch hoch anspruchsvoll ist, ist dies ein kleiner Wermutstropfen für mich. Die Beschränkung der Geschwindigkeit im All ist physikalisch sowieso fragwürdig, denn außerhalb der Atmosphäre gibt es (nach aktuellem Kenntnisstand*) keine Materie, die einen Vortrieb bremsen könnte. Daher sollten sich eigentlich auch Kondensstreifen (die ja kommen sollen) erübrigen, denn im Vakuum gibt es keine Kondensationskerne. Wahrscheinlich ließen sich noch weitere Fragen aufwerfen (z. B. Schallentwicklung im Vakuum), aber wenn man die reale Physik wirklichkeitsgetreu abbilden würde, wäre das Spiel wohl kein Spiel mehr. * Es gibt überaus spannende Ansätze, die das aktuelle astrophysikalische Weltbild infrage stellen. Wer sich grundsätzlich für sowas interessiert, dem sei http://viaveto.de/plasmaversum.html empfohlen.
  10. Erklärt in 3 Minuten - Währungen

    Mir gefällts, obwohl es sich tatsächlich nicht ganz so flüssig anfühlt, wie Deine vorherigen 3-Min.-Erklärungen. Aber da hast Du selbst die Messlatte so hoch gehängt Mir ist aufgefallen, dass die Formulierung "käuflich zu erwerben" etwas gehäuft vorkommt (bei weitem nicht so gehäuft wie dieses "des Englischen nicht ganz so mächtig" bei gewissen anderen Videoautoren). Ansonsten hatte mir bei einem Deiner früheren Videos besonders gut gefallen, dass Du zum Visualisieren kleine Papierschnipsel mit Zeichnungen benutzt hast – aber das war in diesem Fall wahrscheinlich keine Alternative für die Einblendung der Screens. Ich ahne sowieso erst ganz allmählich und nur ansatzweise, wie viel Arbeit in solchen 4 Minuten steckt. Also unterm Strich: Hut ab! PS. Poste mal den Link zur RSI-Seite damit wir upvoten können
  11. A Schwob isch dabei

    Auch aus der Altmark ein herzliches Willkommen!
  12. Sehr schön, dass Du diese sehr treffende Bezeichnung "Diamant" einführst, da hatte ich eine echte Wortfindungsstörung, aber genau so hatte ich mir das vorgestellt. Solche Bezeichnungen sollten wir für uns festlegen, und dann eines Tages werden wir als Piloten so gut sein, dass wir auf Kommando aus einem wirren Haufen zu einer schönen Formation quasi kristallisieren. Mit dem 2. Punkt hast Du natürlich auch recht ...
  13. Okay, daran habe ich nicht gedacht ... Andererseits meinte ich gar nicht unbedingt Abstände verringern, sondern eine andere Verteilung der Schiffe.
  14. Also Punkt 2 kann ich gleich doppelt unterstreichen. Und zu Punkt 1 würde ich gern ein paar Gedanken äußern: Wäre es filmisch nicht vorteilhaft, wenn die Formation kompakter wäre? Wenn also mehr Schiffe im Bild wären, bzw. die Formation nicht so weitläufig wäre? Bei diesem Flug betrug meine kürzeste Distanz zum (nach Backbord versetzten) Vordermann knapp 300 m. Ein geringerer Abstand erfordert schon einiges an Konzentration und eine sehr ruhige Hand an der Steuerung. Trotzdem ergibt sich im Falle der V-Formation für einen Konvoy mit 16 Schiffen eine Länge von um die 2,5 km – ein Alptraum für jeden Geleitschutz-Dienstleister. Also mein konkreter Vorschlag: Üben von kompakten (und anspruchsvolleren) Formationen. Außerdem halte ich es für absolut sinnvoll, diese im Vorfeld zu planen, sodass zumindest bekannt ist, wie die Formation am Ende aussehen soll. Alles weitere ist dann sowieso davon abhängig, wer gerade online ist, wer aufgrund von bugs vom Server fliegt usw. Alles würde also damit beginnen, dass wir Interessierten uns hier im Vorfeld eine Formation überlegen (ev. im neuen Thread). Meinungen? Einwände? Bin gespannt thornulf
  15. Bravo! Applaus!!! Was für ein grandioser Anblick. Wir schreiben noch gemeinsame Spacegeschichte, ich seh’s kommen. Bin direkt stolz ’drauf, dabei gewesen zu sein.
×