Jump to content

MtheHell

Pilot
  • Content Count

    132
  • Donations

    0.00 EUR 
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

MtheHell last won the day on April 3

MtheHell had the most liked content!

Community Reputation

80 Nicht mehr wegzudenken

1 Follower

About MtheHell

  • Rank
    Kosmischer Staub
  • Birthday 04/10/1975

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Iserlohn
  • Interests
    - FlightSim
    - BVB
    - VoD

Star Citizen

  • RSI Handle
    MtheHell
  • Golden Ticket
    No
  • Abo
    keines
  • Meine Schiffe
    135c
    Arrow
    Avenger Titan
    Constellation Phoenix
    Freelancer

Contact Methods

  • Steam ID
    https://steamcommunity.com/id/MtheHell
  • Website URL
    http://www.leipzigair.eu

Recent Profile Visitors

798 profile views
  1. MtheHell

    Law System

    @KaffeRausch Eine der aktuellsten Übersichten: https://s-wandrei.lima-city.de/StarCitizen/HandelPlaner.php "Scrap" wird demnach auf den Schrottplätzen, Levski und PO angenommen in 3.6.1 LIVE. "Waste" wohl nur nur bei HDMS Stanhope (oder niemand hat groß versucht Müll zu verkaufen und nur die Station gemeldet)
  2. MtheHell

    Law System

    Du hast keine illegalen Waren dabei - die Menge stünde dann in rot neben "Illegal Cargo". Du hast 28 SCU "Commodity Cargo" (=Handelswaren) an Bord. Ich war noch nicht aktuell mit dem Kram nicht unterwegs, von daher kann das nicht mehr stimmen, aber bis 3.6.0 war es so: Waste ist "Müll", den wird man nicht los und wenn für 0,01aUEC/Unit (bei GrimHex oder an den Drug Labs zumindest) und Scrap ist "Metallschrott", der damals in PO, GrimHex und in Levski für ca. 1,6-1,7 aUEC/Unit angenommen wurde).
  3. MtheHell

    Law System

    Keine Ahnung...
  4. MtheHell

    Law System

    Anhalten reicht - Im PTU war manchmal der decoupled Mode eingeschaltet ohne, dass man es selbst getan hat und da hat man dann einen CrimeStat für "UEE: Failure to comply" erhalten, weil man nicht gehalten hat. Aber normal sagen die einem, dass man dann weiterfliegen darf. (Falls sie was finden, werden die Klammern rot - und sie schießen) PS.: @dstardiese "Weevils" sind "Rüsselkäfer"
  5. Ich sage ja auch in erster Linie, dass "Kein LTI" kein Malus ist, nur ein Bonus - und wenn LTI dabei ist, okay - aber es kann (in meinen Augen) kein Ausschlusskriterium sein. Dies widerum wird von manchem aber so dargestellt. Davon ab wird es nicht passieren, dass man "versehentlich" oder durch "Unaufmerksamkeit" ein Schiff verliert. Um das zu schaffen, muss man mehrfach vorsätzlich und bewusst handeln. (Auch das steht bereits fest). Es wird ausreichend Warnungen geben bevor man ein Schiff wählt, das nicht versichert ist - und wenn man die willentlich ignoriert muss man auch erstmal dorthin wo das Schiff zerstört werden kann oder es zum Wrack machen durch eigene Unfähigkeit - und das ist eindeutig zu viel "Habe mich nur verklickt" als das ich das gelten lassen würde...
  6. Ich verstehe diesen Hype um LTI immer noch nicht..? 1.) Wissen wir noch nicht (weil CIG es selbst noch nicht weiß) wie genau überhaupt gerechnet wird. Bekannt sind bisher 3 Varianten, über die CIG nachdenkt: - Versicherung läuft ab Releasedatum in Echtzeit - s.o. , nur kann pausiert werden ("Abmeldung" von Schiffen bei Spielpausen z.B.) - Versicherung läuft ab Releasedatum in "Spielzeit" (mit 1Tag Abzug / Kalendertag-Login) 2.) Wurde mehrfach erläutert, dass die Versicherung lediglich ein "Spielelement" wie z.B. die Wartungs- oder Fuelkosten wird. Die Kosten werden somit derart überschaubar sein, dass jeder Spieler mit Durchführung von nur wenigen Missionen im Monat in der Lage ist ein Schiff für einen ausreichend langen Zeitraum versichern zu können (sinngemäß lt. Chris). Todd Papy hat ergänzt, dass auch wenn man mal komplett pleite sein sollte, es immer die Möglichkeit geben wird eine kurze Versicherungsphase finanzieren zu lassen um Zeit zu haben wieder Geld zu verdienen (Kredit z.B.) 3.) Sind sämtliche Erweiterungen/Customizations von Komponenten über Ausstattung bis Waffen nicht mit LTI inklusiv und müssen sowieso extra versichert werden (bis hin zur Ladung wird das möglich sein) Dazu kommt, dass es wenig Sinn macht zig Schiffe gleichzeitig "aktiv"/versichert zu haben, da man später nicht überall und ständig alle eigenen Schiffe spawnen kann. Man muss dazu in seinem Hangar sein oder dort, wo man die betreffenden Schiffe geparkt hat (wofür u.U. auch Gebühren anfallen, Stichwort "Hangarmiete" wie man auch Habs später wie Hotels bezahlen muss) - und ich glaube kaum, das jemand ausschließlich von seiner "Homebase" aus mit z.B. 20 verschiedenen Schiffen operieren wird. Fighter als Beispiel sind im Großteil des UEE-Raums ("Grüne Zone") relativ unnütz, die braucht man in anderen Systemen, wo man sicher nicht sofort einen Hangar hat (oder ihn sich leisten kann) und die Reichweite der Einsitzer ist zu gering um ständig zwischen "Action" und "Heimat" pendeln zu können. LTI ist also eher als eine "nette Beigabe", ein Bonus zu sehen - aber "Kein LTI" ist sicher weder 'Gamebreaker' noch ein Argument gegen den Kauf eines Schiffs/Fahrzeugs.
  7. Es wurden keine konkreten Schiffe benannt, aber sie halten auch einiges bewusst zurück bei SC aus SQ42, um vorab nicht zu viele Inhalte zu "spoilern". Ich vermute daher kommen die Gerüchte auf Reddit mit Mitte 2020 (SQ42-Beta), ich würde sogar etwas drauflegen und sagen "etwas nach Release von Squadron".
  8. MtheHell

    Law System

    Natürlich ist "Law System Iteration 1" erstmal nur die Einführung verschiedener Rechtsgebiete. Und natürlich funktioniert es jetzt nicht wie es mal soll. Geldstrafen werden automatisch gebucht und mangels "Bestrafungsoptionen" wird halt geschossen. Und das Balancing (Timing, etc.) muss sowieso immer überarbeitet werden. Gleiches gilt fürs "Hacking V1": Das besteht aus "Warten". Das eigentliche Minispiel 'Hacken' kommt ja auch erst noch. Aber gut ist doch, dass es passiert. Es kommt rein ins Spiel und wird ausgearbeitet - dafür haben wir Alpha-Zugriff, sonst wartet man wirklich besser auf den Release und kann dann losmeckern, was einem alles nicht passt. Um da gleich mal Spannung rein zu bringen: Was meint ihr wie "Salvage V1" in 3.8 aussehen wird? Maximal fliegt man mit der Reclaimer an ein Wrack, das "verschwindet" und im Compartement hat man dann x SCU Tungsten, Aluminium und 10 Kisten Scrap. Aber auch das ist dann ein Anfang.
  9. - Naja, die 300i war gerade erst im Verkauf mit dem Customizer, die 600i ist Subschiff im Juni gewesen und war auch kaufbar (für Subs). Die Starrunner hingegen war bisher selten im Verkauf (nur Concept & Anniversary) und die Phoenix kostet Ü300$ und ist limitiert (kein CCU möglich) = Genug Anreiz um wieder Kohle rein zu holen. EDIT: Ich könnte mir vorstellen, dass die Mercury für 3.9 versucht wird - Da kommt mit Orison auch die große Schiffswerft von Crusader Industries und was böte sich mehr an als dann auch ein paar Crusader Schiffe übers Band laufen zu lassen..? (Mein Spekulatius, mitten im Sommer) Es kann ja durchaus sein, dass da Überraschungen in Form von Schiffen kommen - Wer SC Live verfolgt hat in den letzten Wochen, dürfte ja mehrmals von verschiedenen Verantwortlichen (u.a. Todd Papy und John Crewe) gehört haben, dass 1. Die Roadmap nicht verbindlich und ausschließlich ist - auch nicht im Bezug auf die dort gelisteten Schiffe, sondern nur "Highlights" der Patches enthält aus jeder Abteilung, von denen sie denken, dass sie es in den Patch schaffen 2. Permanent und unabhängig von allen anderen Abteilungen die Schiffsteams arbeiten. Ob an Design, Umsetzung, Materialen oder Technik. 3. Es intern keine direkte Liste der zu fertigenden Schiffe gibt, sondern mit Priorität 1 für SQ42 benötigte Schiffe gebaut werden und sonst einfach nach Zeit der verfügbaren Leute und deren Einsatzgebieten. 4. Momentan bereits alle(!) älteren Schiffe, die vor einem nicht genannten Datum erstellt wurden, nochmal geprüft werden, weil sie erst seit dem Tag exakt festgelegt haben wie groß die modularen Bauteile sind. John Crewe hat dies zuletzt noch erwähnt in der 3.6-Talkrunde, dass sie nach Vorbild der 300er und der Vanguard jetzt alle Schiffe nach und nach überarbeiten um dort (später auch usergesteuert "customizable") flexibel zu sein wie sie es immer wollten. Deshalb prüfen sie alle bisherigen Modelle speziell auf den Platz für Schiffskomponenten, aber auch Einrichtungsgegenstände, die man nach Belieben dann tauschen kann, weil sie jetzt genormte Größen haben. Wäre ja ein Träumchen, wenn man z.B. in der Freelancer mal ein überflüssiges Doppelbett raus hauen könnte für z.B. eine Sitzecke oder noch besser statt des Cargo-Unsinns im Dockingbereich mal Schränke für Ausrüstung rein packen könnte. ("Unsinn" deshalb, weil man ja die SCU scheinbar durch den Dockingring rein wirft wenn wir nicht hingucken. Denn durch die Türen passen die Container ja nicht ). Platz wäre hinten ja noch, wenn man dem Turm mal seine beiden Beinchen absägt (=Remote Turret). Dann passen alle SCU auch hinten in den Laderaum. Aber dass bei der Freelancer was schief gelaufen ist, haben sie ja jetzt gemerkt: VTOL-Triebwerke an denen das Landing Gear pappt. Klasse Sache, wenn die Beine dann nach vorne rausfahren. Wird wohl Gründe haben, warum die Lancer dauernd im PTU fehlt, bzw. warum die Triebwerke sich "erstmal nicht" drehen... Ebenfalls sollten auch mal ein paar Spielmechaniken folgen, damit die ganzen Schiffe ihren eigentlichen Aufgaben mal gerecht werden. Ob Exploration, Science, Salvage, Medical, usw. - Dann erst werden Schiffe für mich wieder richtig interessant. - Aber damit rechne ich auch nicht vor 2020, wenn SQ42 "durch" (=Beta) ist und die Teams sich an SC's Gameplay setzen können. (Ja, ich weiß: Salvaging ist dieses Jahr in Iteration 1 geplant - so wie "Hacken" V1 jetzt in 3.6., was momentan als Platzhalter für das eigentliche "Minispiel" einfach "warten" ist)
  10. Nur mal um das zu verdeutlichen: Die Auswahl der Schiffe ist ein reiner Marketing-Gag. Es geht lediglich um die klassischen Farben mit denen der "Imperators Day" / Independence Day / Unabhängigkeitstag abgefeiert wird. Wie im lustigen Screenshot mit den Arrows zu sehen: Rot, Weiß, Blau ...auch bei den Paketen zu sehen in der Anordnung auf den Bildern: (hier: Rot, Blau, Weiß) (und hier: Weiß, Blau, Rot) Und dazu passend die Schiffe Apollo & Cyclone RC (=rot), Phoenix & Starrunner (=weiß) sowie Cutlass Blue & Razor (=blau). Also nicht zuviel rein interpretieren.
  11. @KaffeRauschDie Prowler ist ja quasi ein Tevarin-Schiff. Ein verbesserter Nachbau von Esperia, aber basiert auf den Konstruktionsplänen des originalen Tevarin Dropship.
  12. Ich finde es schon sinnvoll - Eine Javelin auf Daymar reicht ja... Aber ernsthaft - Als ich bei der Marine war, lagen wir mit der Fregatte auch im Hafen Neapels während der Flugzeugträger der Amis vor der Küste vor Anker lag und die "Capri-Boote" als Shuttles eingesetzt wurden. Ich habe auch noch keine gigantischen Öltanker den Rhein hochfahren sehen, dafür gibt es Fluss-Schiffe. Ich glaube nicht, dass das ein Problem darstellt, vor allem, weil es ja weder "jeden Planetoiden" noch "jedes Schiff" betrifft. Aber manche Pötte sind halt eher für den Weltraum als für den Oberflächenbetrieb gedacht.
  13. Die werden entsprechend "mehr Probleme" haben - Alles in Abhängigkeit der Masse des Schiffs (später auch zzgl. Gewichts der Ladung) und der Stärke der Anziehungskraft des jeweiligen Planetoiden. VTOL bedeutet ja, dass die Haupttriebwerke (Main Thrusters) nach unten geklappt werden können um halt mehr Power zum Abheben (oder Abbremsen) nach unten zu haben als mit den wesentlich schwächeren Manöverdüsen (die eigentlich auch nur "den Sturz bremsen" und man das dann "Landung" nennt) Dazu wurde ja bereits gesagt, dass man manche Schiffe eben dann von manchen Planeten nicht "hoch bekommt" (Stichwort: "Gestrandet? Ruf den 'United Wayfarers Club' mit seinen SRVs! ). Auch kann das später eine Rolle für Händler spielen: Wenn Du auf einem Planeten mit sehr starker Anziehungskraft eine Freelancer nicht voll machen kannst, weil sie dann nicht mehr abheben kann zum Beispiel. Dafür gibt es ja dann die Stationen im Orbit an denen man andockt und vielleicht nur mit meinem Shuttle zum Planeten runterfliegt. Noch später (mit Atmosphärenflugmodell) wird sich ebenfalls die Form der Schiffe auf das Flugverhalten auswirken. Eine Eclipse als "Edelbeispiel" gleitet dann förmlich sanft und ohne nennenswerten Schub, wohingegen eine Aurora, Zitat: "bricklike" (=wie ein Ziegelstein) nur mühevoll in der Atmosphäre zu fliegen sein wird, bzw ausreichend Schub braucht um stabil zu bleiben. Dann hört auch das alberne "überm Planeten stehen" auf, was bisher ja wirklich sehr seltsam wirkt (wenn eine Reclaimer 100m über Daymar lustige Drehungen um alle Achsen macht und wie angetackert dabei in der Luft steht). Andere Schiffe wie die Connie oder die Genesis Starliner haben diese "Propeller/Ventilatoren" um in der Atmosphäre besser und stabiler fliegen zu können.
  14. Das kannst Du ja (noch) machen bis VTOL mit dem nächsten Patch kommt - Aber der Afterburner übertaktet von seiner Funktion her den Antrieb (Engines, nicht Thrusters) um "mehr als 100% Schub" (=Throttle) verfügbar zu haben. Mit anderen Worten: Man kann schneller die eingestellte Geschwindigkeit erreichen.
×
×
  • Create New...