Jump to content

Alter.Zocker

Pilot
  • Gesamte Inhalte

    685
  • Donations

    0,00 € 
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Alter.Zocker hat zuletzt am 29. März 2017 gewonnen

Alter.Zocker hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

276 Wahnsinn

Über Alter.Zocker

  • Rang
    Asteroid

Profile Information

  • Gender
    Not Telling
  • Location
    Oberpfalz
  • Interests
    Segelfliegen, Bogenschießen, Bass spielen

Star Citizen

  • RSI Handle
    AlterZocker
  • Golden Ticket
    Nein
  • Meine Schiffe
    350r
    ReliantTana

Letzte Besucher des Profils

1.408 Profilaufrufe
  1. @Vindicareauch mit dem aktuellen Steuerungsmodell im PTU 3.5.x? PS @ all: FPS in Area 18@ArcCorp unterirdisch zwischen 10 und 20,manchmal auch darunter. Ist aber auch jede MEnge "Reklame-BlingBling" an hier...
  2. Starte gerade mal einen zweiten Versuch mit einer Cutlass. Die erste Cutlass galt auf ArcCorp als verschollen, obwohl ich es damit noch nie dorthin geschafft habe. Ein Claim zeigte mir eine Wiederbeschaffungszeit von 16666666...Tagen an, also habe ich mir eine neue Cutlass in Levski gekauft, Geld hat man im PTU ja genug. Framerates sind doch nicht so einheitlich stabil, wie in PO oder GH, aug LEvski, wo ja aktuell auch nicht gerade der Papst boxt, Einbrüche auf 30 fps, aber wenn man nicht gerade mit E-Sports-Ambitionen unterwegs ist, ein FÜR MICH vergleichsweise verschmerzbares Übel. Der Ship-Shop auf LEvski war auch merkwürdig leer, außer der Cutlass noch zwei Drake-Moppeds und eine Bucaneer, alle anderen Verkaufsflächen leer. PS. Komisch ist auch das HUD, sowohl in Schiffen, als auch zu Fuß: Zu Fuß gibts unsinnige Unschärfen/Flirren, sobald man einen HElm trägt, ohne HElm ist alles scharf (wieso man ohne Helm überhaupt ein HUD sieht, sei mal dahingestellt, war halt schon immer so) Im Schiff passen teilweise die Formate vom Mobiglass immer noch nicht (abgeschnittene Seitenränder), und die Ausrichtung des Zielpunktes z.B. beim QT stimmt nicht mit der HUD-Anzeige überein, bei manchen Schiffen liegt der Zielpunkt unter, bei anderen Schiffen über der HUD-Anzeige. Passt also auch noch nicht richtig, obwohl das früher schon mal ging. PPS. Wieder draufgegangen, diesmal noch in der Umlaufbahn um ArcCorp, als ich den QT für die letzte kurze Etappe zur Area 18 aktivierte, sah ich kurz Blut "auf die Scheibe" spritzen und dann wurde es wieder in einer der LEvski-Habitate hell... Naja, noch reicht das Geld für eine wetere Cutlass, oder ich nehm gleich was Anderes... Also 3. Versuch, nach zwei geschrotteten Cutlasses: Zuerst wollte ich mit einer 600i fliegen, aber bei der Kiste habe ich den Eingang nicht gefunden, es gibt zwar untem am Bauch diverse Luken, aber keine von denen war aktivierbar. Bin damit auch noch nie geflogen. Also andere größere Kiste her, damit der FLug etwas schneller geht. Eine größere Anvil-Kiste mit so schwenkbaren Thrustern dran, Dropship hieß das Dingen glaube ich. Auch hier zwei Zwangspausen wegen überhitzter QT-Antriebe, aber diese Kiste hat einen riesen QT-Tank, der Trip von Delamar/Levski nach Arc Corp verbrauchte nur 0,2% des gebunkerten QT-Treibstoffes... Umso absurder, das selbst bei solchen LAngstrecken-Schiffen alle 5min der Antrieb überhitzt... Aber ich bin trotz spinnender Starmap (die verschwand einfach kurz nach dem zweiten Zwischenhalt, aber zum Glück hatte der QT offenbar schon die Koordinaten und die ENtfernung übernommen, ich bin ohne übers Ziel hinaus- bzw. hindurchzuschießen in der Umlaufbahn angekommen und auch der letzte Hüpfer zur Arera 18 klappte diesmal. BEim LAndeanflug habe ich dann auf Außenansicht geschaltet und bin von senkrecht oben in Richtung Landebucht "gesunken", ohne irgendwo die NoFly-Areas zu streifen, was aber auch nicht ohne Tücken war, denn die zugewiesene LAndebucht war für dieses Anvil-Ungetüm schon sehr eng. Aber es hat geklappt, bis auf ein etwas knirschendes Aufsetzen, dessen Ursache ich kurz nach dem Aussteigen auch sofort erkannte: Am Rande des PAds stand unter einer der mächtigen Schwenktruster meines Anvil-Ungetüms eine M50 mit laufenden Motoren eingeklemmt, evtl. hat sich hier jemand Ungeduldiges in meine Landebucht gedrängelt, während ich übervorsichtig diese schwangere Kuh in das NAdelöhr einfädelte, tja, Pech gehabt, das gibt halt ein paar hässliche Abdrücke im knallroten "Ferrari-LAck"...
  3. Ok, ich bin halt vorm Aufstetzen in ca. 200m gecrasht und da bis dahin mein Schiff ein merkwürdiges zappeliges FLugverhalten hatte, konnte ich jetzt Geruckel zumindest beim Anflug nicht bemerken, aber wie gesagt, weit gekommen bin ich in der Area 18 ja nicht... PS: Achja, das Problem mit überhitzten QT-Aggregaten ist auch noch Murks, zumindest die Kühler haben darauf keinen Einfluss, man kann sie auch abschalten oder ganz ausbauen, der QT überhitzt halt nach festen ZEiten und zwingt einen zu Zwangspausen, was zumindest lästig ist. Im robertschen Fatasie- Universum sollten doch die Standard-Antriebskonzepte der Schiffe wenigstens für systeminterne Flüge ausreichend dimensioniert sein, um einen unterbrechungsfreien Flug ohne Überlastung, Überhitzung und sonstigen "pseudorealistischen" Budenzauber zu gewährleisten... PPS: BEi Schiffen mit zwei oder mehr QT-Einheiten ist laut Onboard-Status-Screen immer nur einer aktiv, vielleicht überhitzen die deswegen derzeit dauernd, wird in Zukunft sicher noch geändert. Macht alles noch den Eindruck, dass noch etwas "Reifung" nötig gewesen währe, aber der Thermin war wieder einmal wichtiger...
  4. Ich hab das Fliegen mit Joystick und Throttle vorerst aufgegeben und bin wieder bei Maus+Tastatur gelandet. NAchdem ich jetzt mal die neue 300i von PO über einen der Reststops bis nach ArcCorp geflogen bin und dabei mit Maus und Tastatur erstaunlich gut zurechtgekommen bin, steht diese Entscheidung vorerst für SC P(T)U 3.5.x für mich fest, solange sich an dem Steuerungsmodell (nicht Flugmodell!) nichts grundlegend ändert. Hier liegt aus Sicht der Joystick und Throttle-Flieger m.E. einfach zu viel im Argen bzw. ist auf HOTAS udgl. derzeit absolut nicht angepasst. Entweder baut man jedes mal stundenlang in den drölfzig Optionen zur Steuerung herum, bis man es evtl. einigermaßen hinbekommen hat, oder man muss gefrustet "Quit Game" machen, denn zumindest in der PTU-Phase gibts fast täglich neue Releases und damit einhergehend die Empfehlung: "Delete des USER-Ordners", und dann fängt die Settings-Fummelei von vorn an. Alle, die das Steuerungsmodell derzeit bejubeln, fliegen ganz sicher mit M+T. Damit geht es tatsächlich erstaunlich smooth und intuitiv, die An- und Abflüge an Stationen und Reststops gelingen routiniert (bis auf die Atmosphärenflüge mit der 300i derzeit, aber das wird sicher bald gefixt, die 300er erscheinen noch sehr W.I.P, derzeit ist ja nur die Basisversion, die alle von der Messe kennen verfügbar, jedoch noch keine der Spezialversionen). Ansonsten konnte man in ArcCorp sogar landen nach zweimaligem NAchfragen (es ging sogar eine der Landegruben auf), aber ich zerschellte beim Anflug an einer der unsichtbaren "NoFly"-Zonen, die dort in den Anflugweg hineinragte oder gar komplett darüberliegt. Ist schon mal jemand da regulär gelandet? Ansonsten scheinen die ZEiten von Ruckeleien entgültig vorbei dank OCS und dergleichen, konstante FPS um die 45-55, wenigstens bleibt uns das Theater diesmal erspart. Ich habe allerdings noch keinen Raumkampf bestritten, da wird sich dann neben dem Steuerungsmodell dann auch das Flugmodell erst noch beweisen müssen. Verbesserungsbedürftig ist das Atmosphärenflugmodell, zumindest bei der 300i, die Kiste fängt an zu schaukeln und zu wippen, dass einem schon vom Zuschauen übel wird, hier bin ich froh, nicht wirklich drin zu sitzen. Erst wenn man das Fahrwerk ausfährt, beruhigt sich die Fuhre etwas, saodass man wenigstens mit um die 50 Sachen einen halbwegs gesteuerten Anflug fortsetzen kann. Selbst das komplette Ab- und Anschalten der Kiste während des Anfluges brachte nur vorübergehend Ruhe in die Fuhre, sobald irgendeiner der Steuer- oder Antriebsthruster wieder aktiv war, begann das Gezappel von vorn. Schön ist die erweiterte Auswahl an IG-Klamotten, v.a. die hinzugekommenen etwas eleganteren Outfits und die Character-Generation, hier hakte es in den Builds von vor ein paar Tagen noch gewaltig. Die Gendervielfalt in allen Ehren, aber bei CIG übertreibt man offensichtlich wieder etwas ins Extreme, insbesondere wenn mir auf GrimHEX gestandene breitschultigere Kerle in Gangsta-Klamotten, aber mit "Kpt'n Janeway-Duttfrisur" hinterm Ladentsich zumaulen, ich solle mich langsam mal entscheiden, läuft es mir unangenehm den Rücken herunter, da waren mir die verpeilt und drogenseelig dreinblickenden "Hosts" mit Kahlkopf/Iro an den Packetannahmestellen doch noch lieber.
  5. Das FM ist großer Mist, hab deshalb derzeit auch kein Bock auf 3.5, auch schon seit der EVO-Phase. Vermutlich will man mit der "Verkomplizierung" der ganzen Sache eine "Authentizität" suggerieren, wo es aber gar keine gibt. Oder man möchte die gehypten Massen einfach nur beschäftigen, weil sich der Zeitplan wieder einmal in die Länge zieht: Ganz nach dem Motto: "Da habt ihr erst mal was, um eine weile zu Üben, bevor Ihr gleich wieder nach mehr Content schreit..."
  6. Bekommt die neue 350r wenigstens auch wieder ein paar konstruktive Besonderheiten ggü. den anderen 300ern, z.B. schnittigeres Flügeldesign, zweiflammiger Antrieb,....? Oder reduziert sich deren esonderheit nur noch auf „innere Werte“...?
  7. Also wenn die 350r so wird, dann freue ich mich um so mehr auf die Mercury zu der meine derzeitige 350r mal per vorhandenes CCU werden wird, sehr schade um die 300er, bei mir ebenfalls mein allererstes Schifflein....
  8. In diesem Zusammenhang muss ich schon über die aktuelle Studie der DAK zum Thema „Geld für Games – wenn Computerspiel zum Glücksspiel wird“ lächeln: Da wurde ermittelt, dass unter den erfassten 12-17Jährigen, hauptsächlich Jungs, über die Hälfte im Schnitt in 6 Monaten 110 Euro in Computerspiele "versenken". Durch die Berichterstattung zu dieser Studie zieht sich m.E. auch ein gewisser "empörungs-heischender" Unterton, halt wieder mal die übliche Mainstream-Meinungsmache. Wenn die wüssten, was allein in der großen deutschen SC-Fan-Community in manchen Einzelfällen so für "Spendensummen" zusammengekommen sind, wirken diese 110 Euro in 6 Monaten schon irgendwie niedlich. OK, die SC-Community ist nicht mehr so ganz in der Altersgruppe der 12-17Jährigen und verdient i.d.R. das "Spendengeld" für CIG auch selbst, aber solche Studien zeigen schon eine gewisse Tendenz, wo in Zukunft noch viel Geld für die Spiele- und Unterhaltungsindustrie zu holen ist. Denn in knapp 10 Jahren (wenn SC dann auch released wird) sind die in der Studie erfassten 12-17Jährigen ebenfalls Selbstverdiener und potentielle "Zusteiger" in SC. Beste Vorraussetzungen also für künftige Sales von virtuellen Schifflein und anderen Dingen mit "exquisiten" Preisschildchen.
  9. Ja wenn denn die zuschaltbaren Scheinwerfer des Schiffes erstens zuverlässig funktionieren und zweitens auch einen halbwegs spürbaren Effekt (sprich Ausleuchtung und Reichweite des Lichtkegels) aufweisen würden, dann sorgt Nebel bzw. dichtes "Brockengewimmel" ganz sicher für ein Plus an Immersion und Atmosphere. Da würde ich dann auch gerne vom Gas gehen...
  10. Derzeit sind die BH (Bounty-Hunt) missionen noch verbuggt, nur ca. jede 4. oder 5. wird korrekt angezeigt (Zielmarker in der StarMAP und auf dem HUD). Das ist unabhängig von der Position des Zielgebiet (Hurston oder näher der "alten" Umgbung um PO). Nur ganz selten taucht später irgendwann (siehe @Wool's) Beitrag dann doch noch der MArker auf, ansonsten kann man diese Missionen gleich wieder "abandon"-en, es lohnt sich nicht, darauf zu hoffen, dass es sich irgendwann noch mal "einrenkt". Der Missionstext ist leider rein generisch und absolut nichtssagend, was das Ziel und dessen Aufenthaltsort betrifft.
  11. Ja bei nur kurzer Überlegung wird einem schnell klar, dass eine Funktion zur Steuerkursvorhersage des Gegners, egal in welcher Form diese auch immer implementiert werden könnte, nicht realisierbar sein wird: Selbst wenn sowas bei KI-Gegnern theoretisch sogar durchaus möglich ist, wird es spätestens bei PVP-Gefechten zw. echten Mitspielern nahezu unmöglich, irgendeine Form von „Ideallinie“, was deutlich über die aktuell umgesetzte Vorhaltehilfe hinausgeht, umzusetzen, selbst bei enormen Serverlatenzen, was dann ohnehin schon das Aus für das gemeinsame Spiel bedeuten würde. Also ich hab jetzt das ATV nicht gesehen, SC interessiert mich aktuell nicht so brennend, aber über irgendwelche Vorhaltelinien oder sonstige „Arcade-Hilfen“, die einem eine Ideallinie im Schiffskampf vorgibt, würde ich mir keinerlei ernsthafte Gedanken machen.🍻
  12. Da kann ich Dir leider keinen Tipp geben, habe bisher die BH (Bounty-Hunt)-Missionen als Nobrainer angesehen, auch weil nur dadurch irgendwann die Miles Eckhard-Serie aktiviert wird. "Dank" der derzeit tumben Gegner-KI (Schiffe bewegen sich fast nicht) konnte man selbst mit einem Frachter oder Racer gegen Hornets udgl. antreten, und dabei pro Einsatz zw. 2880 und 3750 aUEC "verdienen". Derzeit ist aber das Problem, dass bei 3 von 4 Missionen der Missionsmarker nicht angezeigt wird, ergo ich nicht weiß, wo sich das Ziel der Kopfgeldjagd befindet. Irgendwo kam mal der "schlaue" Hinweis, dass mache nix, denn das stünde ja auch alles in der Missionsbeschreibung. Die Missionsbeschreibungen, die ich bisher zu den generischen BH-Missionen gelesenhabe, waren aber absolut nichtssagend bezüglich des Aufenthaltsortes des Ziels. Also generische BH-Missionen trotz "Tontauben-KI" zur Anfangs-Kapitalbeschaffung derzeit auch ungeeignet, leider... PS.: Ich denke mal, vor 3.5.x wird da nicht mehr viel kommen, dehalb bin ich auch erst mal raus aus SC.
  13. Mittlerweile haben wir 3.4.2 im PU, aber wie 3.4.1 hätte das auch noch etwas mehr PTU-Zeit gebrauchen können. Questmaker tauchen auch nur bei gefühlt jeder 3. oder 4. Bounty-Mission auf, im PTU sind wenigstens im Mobiglass öfter wieder neue Missionen aufgetaucht und meistens auch mehr als eine,so dass man dann wenigstens eine dabei hatte, wo der Zielort korrekt markiert war. Im PU gibts nicht so regelmäßig Missionsnachschub, vielleicht hat man inzw. mitbekommen, dass die Spieler hier in kurzer Zeit mit "Tontaubenschießen" (wegen der immer noch nahezu unbeweglichen KI-Gegnerschiffe) viel Geld machen können, und das möchte man irgendwie eindämmen. Aber wenigstens kann man mittlerweile die LAncer MAX abschließen und es soll mehr Umgebungssounds geben. Auf GrimHEX hört man nun bereits draußen auf dem Landepad die Geräusche der Luftschleusen- und Aufzugstüren (vom innenliegenden Stationsaufzug!) und es gibt sehr seltsame Lichterscheinungen, so als ob die "Sonne" ab und zu das Stationsinnere als auch draußen die Landepads in gleißendes Licht taucht, aber wenn man in die Richtung schaut, wo der Lichtschein herkommt (Schattenwürfe, Flare-Effekte,...), dann sieht man da wahlweise nix als schwarzen Himmel oder dunkle Innenseite der Station,je nachdem, wo man grade dieses "Licht-Spektakel" genießt. Die Quantum-Travelei hat auch noch ihre altbekannten Tücken, manchmal geht der QT nicht an, nachdem gespoolt und calibrated wurde, oftmals dreht einem das Schiff willkürlich in irgendeine Richtung entgegen der Flugrichtung sobald man den QT wieder verlassen hat usw. Das leidige Framerates-Problem indes scheint derzeit kein Problem mehr zu sein, konstant flüssig alles. NEbenbei bemerkt, die "Designer" der Reststops müssen wohl vom Fliegen so viel Ahnung haben, wie ich vom Ziegen melken: Mir ist schon mehrfach passiert, dass ich nach dem Auftanken an einem der Reststops dort auf einem der Pads beim anschließenden Abheben kurz darauf mit irgendwelchen Strukturen der Station kollidiert bin, die unsinnigerweise direkt über den Pads in den direkten vertikalen Abflugbereich hineinragen. Insbesondere passiert das dann, wenn man mit der Schiffsnase in Richtung Station steht (was beim Anflug und anschließendem drin Sitzenbleiben zum Zwecke des Auftankens der Regelfall ist). Wenn man dann nicht rückwärts und aufwärts vom Pad starten möchte (weil man nach hinten/oben nix sieht), sondern wie jeder vernünftige Pilot in so einem Falle nur aufwärts mit Sicht auf die vor einem lliegenden Hindernisse, kommts selbst mit kleinen Schiffen und selbst bei perfekter Position auf dem PAD (dank vorherigem Autolanding) unweigerlich zum Crash und wenn die Schilde so kurz nach dem "Hauptschalter Ein" noch nicht komplett hochgefahren sind ist auch das Schiff samt Ladung und allem Drum und Dran erst mal futsch.... Gibt halt noch echt viel zu tun und gefühlt gibts für jeden Bugfix drei neue Baustellen an anderer Stelle... Es ist wirklich Zeit, mal wieder was anderes außer SC zu machen..., hab zur Zeit mal wieder die Carrera-Bahn aufgebaut... Edit: Achja, nochwas ist schon seit einigen "Verssionen" bei mir konstant blöd: Alle Aktionen mit der "F"-Taste, also z.B. in Shops Ausrüstung ansehen, anprobieren oder kaufen; Aufzüge rufen bzw. im Schiff selber die "Touchsreens" bedienen usw. Bei mir "hängt" dann die F-Taste, also so , als ob ich die F-Taste dauerhaft gedrückt halten würde (meine Tastatur ist völlig in Ordnung!). Das führt dann dazu, dass ich mich nur noch merkwürdig verzögert umsehen kann (zu Fuß), das Anprobieren von Ausrüstung/Klamotten geht nicht richtig (ich kann mich in der Anprobe-Ansicht nicht mehr bewegen/drehen) bei Aufzügen oder Türknöpfen bin ich mir nie sicher, ob der Rufknopf bereits beim "Mouseover" aktiviert ist oder erst beim Klicken mit gedrückterm "F" (der Knopf ist bereits beim Mouseover orange markiert und der Aktionstext wird angezeigt) und im Schiff führt das dazu, dass der Haubenrahmen permanent orange leuchtet, so als ob man mit gehaltener "F"-Taste die Haube öffnen möchte, sobald man drin sitzt und normal fliegt ohne "F" gedrückt zu halten. Dieses Verhalten geht auch durch nochmalilges kurzes oder langes Drücken von "F" nicht mehr weg (wie z.B. bei CapsLOCK der Fall). Achja, USER-Ordner habe ich gelöscht, hab sogar das PU neu installiert, keine Änderung...
  14. Kann mich @Cetus-Anur anschließen. HAtte Ende 2016 meine SH damals gegen die Sabre(Comet) upgegradet und war in den folgenden Wochen relativ frustriert, weil die Sabre im Vergleich zur SH so dünnhäutig war. Dazu kam noch, dass die Comet-Variante damals total beschissen bewaffnet war: Innen zwei kleine S2 Massdriver auf Gimbals, außen 2 Pyroburst-Cannona, die aber lange im PU/PTU durch irgendeinen Bug überhaupt keinen Schaden anrichteten. Ich musste damals 4 neue Waffen dranbauen (S3 Panther-Repeater als Leihwaffen), um mit der Kiste überhaupt was anfangen zu können. Aktuell ist wohl das "Balancing" eher etwas zu Lasten der Hornet/SH ausgelegt, aber all das wird sich in den kommenden Jahrzehnten noch zigmal ändern, also keine Panik
  15. Alter.Zocker

    x󠅎ē`suelen

    Willkommen Wilkommen, Flugsimulant mit Airliner-Cockpit in den eigenen vier Wänden...joa das passt sicher gut hierher. Gibt hier auch einen eigenen Fred, wo manch aufwändige und beachtliche Cockpit-Konstruktionen und deren Entstehung vorgestellt werden, da kannst ja mal Deinen Baufortschritt hinzufügen, auch wenn ein 737-Cockpit jetzt nicht direkt SC-bezogen ist. Wie lange bist Du denn “gefleucht”, ich meine in Echt, ganz ohne Simulation und Motor...?
×
×
  • Neu erstellen...