Jump to content

Alter.Zocker

Pilot
  • Gesamte Inhalte

    655
  • Donations

    0,00 € 
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Alter.Zocker hat zuletzt am 29. März 2017 gewonnen

Alter.Zocker hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

269 Wahnsinn

Über Alter.Zocker

  • Rang
    Asteroid

Profile Information

  • Gender
    Not Telling
  • Location
    Oberpfalz
  • Interests
    Segelfliegen, Bogenschießen, Bass spielen

Star Citizen

  • RSI Handle
    AlterZocker
  • Golden Ticket
    Nein
  • Meine Schiffe
    350r
    ReliantTana

Letzte Besucher des Profils

1.249 Profilaufrufe
  1. PU 3.4.1 Murks und Prächtig...

    Mittlerweile haben wir 3.4.2 im PU, aber wie 3.4.1 hätte das auch noch etwas mehr PTU-Zeit gebrauchen können. Questmaker tauchen auch nur bei gefühlt jeder 3. oder 4. Bounty-Mission auf, im PTU sind wenigstens im Mobiglass öfter wieder neue Missionen aufgetaucht und meistens auch mehr als eine,so dass man dann wenigstens eine dabei hatte, wo der Zielort korrekt markiert war. Im PU gibts nicht so regelmäßig Missionsnachschub, vielleicht hat man inzw. mitbekommen, dass die Spieler hier in kurzer Zeit mit "Tontaubenschießen" (wegen der immer noch nahezu unbeweglichen KI-Gegnerschiffe) viel Geld machen können, und das möchte man irgendwie eindämmen. Aber wenigstens kann man mittlerweile die LAncer MAX abschließen und es soll mehr Umgebungssounds geben. Auf GrimHEX hört man nun bereits draußen auf dem Landepad die Geräusche der Luftschleusen- und Aufzugstüren (vom innenliegenden Stationsaufzug!) und es gibt sehr seltsame Lichterscheinungen, so als ob die "Sonne" ab und zu das Stationsinnere als auch draußen die Landepads in gleißendes Licht taucht, aber wenn man in die Richtung schaut, wo der Lichtschein herkommt (Schattenwürfe, Flare-Effekte,...), dann sieht man da wahlweise nix als schwarzen Himmel oder dunkle Innenseite der Station,je nachdem, wo man grade dieses "Licht-Spektakel" genießt. Die Quantum-Travelei hat auch noch ihre altbekannten Tücken, manchmal geht der QT nicht an, nachdem gespoolt und calibrated wurde, oftmals dreht einem das Schiff willkürlich in irgendeine Richtung entgegen der Flugrichtung sobald man den QT wieder verlassen hat usw. Das leidige Framerates-Problem indes scheint derzeit kein Problem mehr zu sein, konstant flüssig alles. NEbenbei bemerkt, die "Designer" der Reststops müssen wohl vom Fliegen so viel Ahnung haben, wie ich vom Ziegen melken: Mir ist schon mehrfach passiert, dass ich nach dem Auftanken an einem der Reststops dort auf einem der Pads beim anschließenden Abheben kurz darauf mit irgendwelchen Strukturen der Station kollidiert bin, die unsinnigerweise direkt über den Pads in den direkten vertikalen Abflugbereich hineinragen. Insbesondere passiert das dann, wenn man mit der Schiffsnase in Richtung Station steht (was beim Anflug und anschließendem drin Sitzenbleiben zum Zwecke des Auftankens der Regelfall ist). Wenn man dann nicht rückwärts und aufwärts vom Pad starten möchte (weil man nach hinten/oben nix sieht), sondern wie jeder vernünftige Pilot in so einem Falle nur aufwärts mit Sicht auf die vor einem lliegenden Hindernisse, kommts selbst mit kleinen Schiffen und selbst bei perfekter Position auf dem PAD (dank vorherigem Autolanding) unweigerlich zum Crash und wenn die Schilde so kurz nach dem "Hauptschalter Ein" noch nicht komplett hochgefahren sind ist auch das Schiff samt Ladung und allem Drum und Dran erst mal futsch.... Gibt halt noch echt viel zu tun und gefühlt gibts für jeden Bugfix drei neue Baustellen an anderer Stelle... Es ist wirklich Zeit, mal wieder was anderes außer SC zu machen..., hab zur Zeit mal wieder die Carrera-Bahn aufgebaut... Edit: Achja, nochwas ist schon seit einigen "Verssionen" bei mir konstant blöd: Alle Aktionen mit der "F"-Taste, also z.B. in Shops Ausrüstung ansehen, anprobieren oder kaufen; Aufzüge rufen bzw. im Schiff selber die "Touchsreens" bedienen usw. Bei mir "hängt" dann die F-Taste, also so , als ob ich die F-Taste dauerhaft gedrückt halten würde (meine Tastatur ist völlig in Ordnung!). Das führt dann dazu, dass ich mich nur noch merkwürdig verzögert umsehen kann (zu Fuß), das Anprobieren von Ausrüstung/Klamotten geht nicht richtig (ich kann mich in der Anprobe-Ansicht nicht mehr bewegen/drehen) bei Aufzügen oder Türknöpfen bin ich mir nie sicher, ob der Rufknopf bereits beim "Mouseover" aktiviert ist oder erst beim Klicken mit gedrückterm "F" (der Knopf ist bereits beim Mouseover orange markiert und der Aktionstext wird angezeigt) und im Schiff führt das dazu, dass der Haubenrahmen permanent orange leuchtet, so als ob man mit gehaltener "F"-Taste die Haube öffnen möchte, sobald man drin sitzt und normal fliegt ohne "F" gedrückt zu halten. Dieses Verhalten geht auch durch nochmalilges kurzes oder langes Drücken von "F" nicht mehr weg (wie z.B. bei CapsLOCK der Fall). Achja, USER-Ordner habe ich gelöscht, hab sogar das PU neu installiert, keine Änderung...
  2. Super Hornet oder Sabre?

    Kann mich @Cetus-Anur anschließen. HAtte Ende 2016 meine SH damals gegen die Sabre(Comet) upgegradet und war in den folgenden Wochen relativ frustriert, weil die Sabre im Vergleich zur SH so dünnhäutig war. Dazu kam noch, dass die Comet-Variante damals total beschissen bewaffnet war: Innen zwei kleine S2 Massdriver auf Gimbals, außen 2 Pyroburst-Cannona, die aber lange im PU/PTU durch irgendeinen Bug überhaupt keinen Schaden anrichteten. Ich musste damals 4 neue Waffen dranbauen (S3 Panther-Repeater als Leihwaffen), um mit der Kiste überhaupt was anfangen zu können. Aktuell ist wohl das "Balancing" eher etwas zu Lasten der Hornet/SH ausgelegt, aber all das wird sich in den kommenden Jahrzehnten noch zigmal ändern, also keine Panik
  3. x󠅎ē`suelen

    Willkommen Wilkommen, Flugsimulant mit Airliner-Cockpit in den eigenen vier Wänden...joa das passt sicher gut hierher. Gibt hier auch einen eigenen Fred, wo manch aufwändige und beachtliche Cockpit-Konstruktionen und deren Entstehung vorgestellt werden, da kannst ja mal Deinen Baufortschritt hinzufügen, auch wenn ein 737-Cockpit jetzt nicht direkt SC-bezogen ist. Wie lange bist Du denn “gefleucht”, ich meine in Echt, ganz ohne Simulation und Motor...?
  4. Schnelles Geld - Ein Geschenk für ALLE Handels-Piloten ! ;)

    Diesem “Bug” ist zu verdanken, dass auch alle anderen npc-schiffe (Bounty hunt!) faktisch wie Schießbudenfiguren im All rumhängen. Ich erwähnte diesen Umstand in meinem Mecker-Thread zu 3.4.1. Somit sind BH-Missionen derzeit noch lukrativer, da gibts für Hinfliegen und einzelnes flugunfähiges Schiff abknallen jedesmal zw. 3-4k aUEC, und da meistens immer eine BH-Mission irgendwo im MobiGlass angeboten wird, kommt man so in einer halben Stunde locker auf +20k also gut das Doppelte. Macht zwar nicht viel Spaß, aber es bringt viel Geld und geht sogar mit Einsteigerschiffen oder Frachtern mit besseren Steinschleudern bewaffnet...
  5. Fake News über Star Citizen auf youtube ??

    tut mir leid, wenn ich das immer noch nicht verstehe...was ist daran ? Erstens gehts in dem Videobeitrag wie auch der SQ42 Roadmap doch nicht um SC sondern um SQ42. und zweitens, selbst wenn wir hier mal SC und SQ42 miteinander vermischen, was ist an der “News” denn so doof? Nur der Versprecher? Oder die Info, dass SQ42-Release nun erst nach dem Betatest, also frühestens zum Jahreswechsel 20/21 geplant ist? Sorry, ich bin da wohl schwer von Begriff...wurde denn bisher wirklich deutlich von einem früheren Release gesprochen? Die bisherigen Aussagen zu den “alten” Release-Plänen war doch eher sehr wage und bei realistischer Sichtweise recht unrealistisch. Ich versteh den Wirbel, den der Eingangspost wegen dieses relativ belanglosen Video-Beitrages suggerieren will nicht so recht...
  6. Fake News über Star Citizen auf youtube ??

    Versteh die ganze Aufregung immer noch nicht. In dem Video gings um die kürzlich publizierte Roadmap zu SQ42, und die darin postulierten Meilensteine. Es ging weder um SC(das MMO), noch um absichtliche Falschinfos oder gar Schüren von Hate bzw. Shitstorm. Ende 2019 kommt laut Roadmap bei der Featureitis von SQ42 (nochmal: nicht SC) der Deckel druff, es folgen in Q1/2020 die Alpha und in Q2/2020 dann die Beta und laut Plan dann Ende 2020/Anfang 2021 der Release von SQ42. Ist doch alles kein Drama oder Hate-geschüre, steht aktuell hoch offiziell in der Roadmap von CIG so drin (ob es dann auch so eintritt, wie geplant, steht auf einem anderen Blatt). Das Einzige, was an dem Beitrag etwas verwirrend sein kann, ist das Ende der Feature-Implementation 2019 als „Spiel ist fertig“ zu kommunizieren. Das Spiel wird, wie andere hier schon erwähnten, nicht nach dem Ende der Feature-Implementation released, sondern nach erfolgreichem Betatest.
  7. PU 3.4.1 Murks und Prächtig...

    Zu FPS kann ich nix sagen, ist nicht mein primäres Tätigkeitsfeld in SC. @CatulusDas ist richtig und ganz normal für den derzeitigen Entwicklungsstand., Wie gesagt, dass ist nicht Gegenstand meiner Kritik. Das “GoLive” ins PU der Version 3.4 in ihrem derzeitigen Entwicklungsstand halte ich für verfrüht . Testing Focus sollen u.a. alle möglichen Missionen sein. Ein Beispiel: Die Reihe um Recco scheint nach eigener Erfahrung immer noch nicht richtig zu funktionieren, und das, obwohl schon seit vielen 3.4.x PTU-Builds in den HOC’s steht, dass diese Missionsreihe korrigiert sei und nun korrekt funktionieren soll. So lässt sich die Reihe nur schwer testen, wenn schon gleich die erste Teilaufgabe wegen wirklich aaaaltbekannter Probleme/Bugs an der Abgabe des Missionsobjektes scheitert. Das ist nur ein Beispiel, ich habe andere Missionen noch nicht in 3.4.1 getestet, weil einerseits erst bestimmte Vorr. zu erfüllen sind (Miles Eckhard) oder die Anreise nach Lorville ansteht. In Levski soll es ja eine weitere Reihe geben um einen neuen NPC/Missionsgeber (Drogenschmuggler?), aber den habe ich noch nicht gefunden. Deshalb hatte ich mich auf eine Mission konzentriert, die gleich verfügbar und ohne große Vorbedingung auch startbar ist. Vielleicht hatte ich aber auch Pech, und alles Andere läuft wie am Schnürchen...allein, mir fehlt da etwas der Glaube🤓
  8. PU 3.4.1 Murks und Prächtig...

    War ja mein Reden, der Release von 3.4 ins PU erscheint mir vom Reifegrad der Entwicklung verfrüht. Das musste offenbar aus marketingstrategischen Gründen unbedingt vor den Feiertagen raus, ganz egal, in was für einem Zustand. Das ist auch der Kern meiner Kritik an dieser Stelle. Nicht der Umstand, das es div. Bugs gibt, das ist mir schon klar...
  9. Fake News über Star Citizen auf youtube ??

    Steh grad aufm Schlauch, hab das verlinkte YT-Video des Eröffnungsbeitrages angeschaut. Passt doch alles bis auf einen Versprecher:”...Release geplant Ende 2019...”(muss Ende 2020 heißen, was ja auch logisch ist, wenn Alpha und Beta jew. erst im Laufe von 2020 beginnen). Hab jetzt nur solange geschaut, bis es um XBOX- Games for free ging, kommt da später noch mehr zu SC, was dann evtl. so grundlegend falsch ist?
  10. PU 3.4.1 Murks und Prächtig...

    Ihr macht mich mit Eurem Wein schon fast neidisch 🍷🍾. Hab zur Abwechslung mal einige Kopfgeldmissionen gemacht, aber auch hier hocken die gesuchten “gefährlichen” Jungs in Tontaubenmanier in ihren Schiffen, ohne sich irgendwie dem Abschuss zu widersetzen...Na wenigstens wird gut gezahlt, jedes Eliminieren einer solchen Ladung “Mülls” bringt 3-4k aUEC,mund dabei ist das größte ingame-Risiko noch, dass man in die bewegungslosen Schiffe hineinkracht... Ja die richtigen Missionen ( Recco Battaglia z.B.) sind auch noch verbuggt: Ich hatte zwar geschafft, die Packung mit Erzproben auf Yela abzuholen und in meine 350r einzuladen, aber zurück in Levski wollte wieder mal niemand das Zeuch haben, und die Packstation zeigte beim Versuch, die Kiste da abzugeben, jedesmal nur vielsagend “Error”...dem hatte selbst ich dann auch nichts weiter hinzuzufügen.
  11. PU 3.4.1 Murks und Prächtig...

    Ach echt jetz, warum hast Du mir dass denn nicht gleich gesagt...? Irgendwie stelle ich mir mit SC aber keine Wirtschaftssim oder Weinhandel (um beim Beispiel von @CoregaTabzubleiben) vor, sondern Abenteuer, Fliegerei im Weltall, Neues auf fremden Welten entdecken, auch Kämpfe gegen andere Schiffe(Piraten, Kopfgeldjäger, usw) usw. Und ja ich weiß, kommt alles soon(TM)... Das momentane "Wirtschafts-Sim-Setting" jedoch mit Mining, Handel mit Waren bzw. Drogen usw. reizt mich halt nicht sonderlich und mir fehlen dafür auch die geeigneten Schiffe. Ich kann derzeit fast nur PewPew-Missionen machen, weil der Fuhrpark (Sabre und 350r) sonst nix weiteres hergibt. Einige "Search..." Missionen gehen auch noch, solange ich da nix an LAdung irgendwo sicherstellen muss. Und normalerweise macht mir das auch Spaß wenn es funktioniert. Zugegeben, Hurston mit seinen Monden und der Stadt Lorville bietet schon sehr viel zum erkunden und entdecken, das ist schon was fürs Auge, aber auch der neue "Business-District" in Lorville wirkt dennoch etwas unfertig und leer. Mal sehen, ob die Missionen dort jetzt funktionieren. Ich hab 3.4.x ja schon eine Weile im ETF verfolgt, und auch dort war man sich bis zuletzt einig, dass ein "go-to-PU" selbst im letzten PTU-Zustand nicht ratsam wäre, Ferienzeit hin oder her. PS : Zum Glück bekommt man die ingame gekauften Bordwaffen nach CTD mittels Arena-Commander-Trick zurück. Achja, das E.S.P ließ sich mittels "Standard-Tastenbelegung" (Strg+O) nicht abschalten, aber Neubelegen dieser Funktion auf eine andere Taste klappte dann mit "ESP Off". Fehlt nur noch, dass die AI-Schiffe sich ein wenig realistischer bewegen....
  12. PU 3.4.1 Murks und Prächtig...

    Bin gerade mal ein paar Minuten im PU 3.4.1 geflogen. Das Positive: Es gab keine Chaoten um PO oder GH, die auf alles schießen, was sich bewegt und die FPS waren recht stabil bei 60. Das wars aber auch schon. Hatte meine Sabre in GH aufgerüstet um eine altbekannte Baller-Mission "Clear Low Riders Nest" zu machen. Das was da geboten wurde, war schlicht entäuschend. Die gegnerischen Schiffe bewegten sich nicht von der Stelle, waren aber wegen des nach wie vor unbrauchbaren Steuerungsverhalten in Gegnernähe (dank verbugtem E.S.P.) fast noch schwerer zu treffen, als bei 3.0 im Fluge. Der Missionsfortschritt (Auf zum nächsten Waypoint) kam bereits, nachdem gerade mal die Hälfte der Gegner am aktuellen Waypoint erlegt war inkl. ablaufendem Timer. Aber selbst nachdem der Timer abgelaufen war, bevor ich dann am nächsten Waypoint ankam, ging die Mission normal weiter (Überraschung, eine neue Welle an Hostiles...). Nach dem dritten Waypoint gabs dann einen CTD mit CH. Naja also für mich siehts so aus, dass man mit PU 3.4 besser noch bis nach Weihnachten gewartet hätte, dieses zwanghafte "GoLive" noch vor den Feiertagsferien war Murks, im derzeitigen Zustand des PU 3.4.1 ist der Shitstorm über die Feiertage recht vohersehbar...
  13. erzwunges PvP oder fragwürdiges Spielerverhalten

    Themen wie diese haben wir hier in letzter Zeit öfter in der Diskussion, zumindest das ist ein Indiz, das die IG-Sitten rauher werden, Ursachen sind hier und in den anderen Threads von Anderen als auch von mir vielfach genannt und diskutiert worden. Das Positive (haben auch schon viele vor mir erwähnt): Solange es in der "prerelease"-Phase (PTU, Alpha, BEta,...) rauh und unfair zugeht, hat CIG zumindest die Chance, dieses zu erkennen, geeignete Gegenmaßnmamen einzuplanen und diese ggf. auch schon vorab zu testen, ohne das auf Spielerseite außer kurzzeitig verletztem Stolz und Kränkung zumindest IG nicht viel weiterer Schaden angerichtet werden kann, da noch nichts persistent ist. Dieses Problem ist aber definitiv vorhanden und es obliegt CIG hier entsprechend wirksam zu reagieren. Das ist eine der Aufgaben, die ähnlich wie große Teile vom Gameplay bisher noch gar nicht für mich erkennbar angegangen wurden. Dass muss erst mal nichts Negatives bedeuten, es gibt ja genug andere Baustellen, aber der Spielspaß für alle später steht und fällt mit der Art und Weise, wie Unfairness und Griefereien vom Spiel gehandhabt werden. Insbesondere spätestens dann, wenn ein gewisses Maß an Persistenz, v.a. beim virtuellen IG-Besitz Einzug hält, MUSS in meinen Augen deutlich erkennbar werden, dass etwas auch in dieser Richtung "Griefing-Prevention" unternommen wurde. Negativ ist natürlich die direkte Bestätigung meiner Vorbehalte gegenüber MMO, dass entgegen des vielen Fangeredes "...die SC-Community ist doch sooo viel 'erwachsener' und 'ethisch gereifter', da finden solche Dinge eher selten statt..." auch bei SC vieles zwischen den Mitspielern eben doch genau so abläuft, wie in unzähligen anderen MMO davor auch schon, es sei denn CIG schafft es, wirksamer als all die anderen MMO-Betreiber bisher etwas dagegen zu tun. Das wird uns ja auch andauernd versprochen, also warten wirs mal ab und sind gespannt, was da kommen wird. Um so heftiger es aktuell abseits der guten Sitten zugeht, umso eher wird CIG gezwungen, etwas dagegen zu tun, sonst springen die Ersten schon während der Testphasen ab und kaufen künftig auch keine Schifflein mehr usw... Think positive, nutzt die "stade Zit" vielleicht auch mal für eine SC-Pause, wenns zu nervig wird, der nächste Patch kommt gewiss...
  14. Die vielzitierte Immersion und der Störfaktor Mensch

    Generell lässt sich zu dem Thema diueses Threads auf SC bezogen ja noch nciht viel sagen, weil das komplette Gameplay bzw. die Storyline noch fehlt, bzw. noch so viel davon offen und unklar ist. Klar ist auch, dass es zumindest bei SC als Multiplayer-Spiel IMMER zu Konflikten jeglicher Art zwischen Mitspielern kommen wird, auch das ist erst mal ganz Normal, sowas passiet auch bei einer Runde "Malefiz" oder "Mensch ärgere Dich nicht" und gehört zu einem gewissen Maße auch zu der Spielidee. NAtürlich gibts beim anonymisierten Online-Spielen bei vergleichsweise großen Zahlen an Mitspielern natürlich auch verschärfte Formen des "Andere ärgern" bzw. "Sich ärgern lassen", ganz unabhängig, auf welche Weise das im Einzelnen geschieht. Für den Spielebetreiber wird dieses Phänomen aber erst dann zum Problem, wenn ihm dadurch wirtschaftliche NAchteile entstehen, z.B. ein Zukunftsszenario mal ganz Extrem formuliert: Mit der Zeit "erobern" Pro-Player und große wirtschaftlich starke Orgas das robertsche Verse und bestimmen dort quasi die Regeln z.B. durch ihre Überlegenheit (z.B. teures overpovered-Equip, Vorteile durch Training aber auch Metawissen oder auf eine Orga bezogen Übermacht durch deren schiere Größe usw...). Erst wenn diese Ingame-Machtverhältnisse dazu führen, dass eine signifikante(!) Zahl an Spielern aus Frust über die herrschenden Verhältnisse das Spiel dauerhaft verlässen könnten, wird der Betreiber etwas dagegen unternehmen. Damit wird er natürlich nicht bis zum Ende warten, sondern es wird vermutlich in kleinen Schritten kontinuierliche Anpassungen und "Gegenmaßnamen" geben. CR "verspricht" ja auch unablässig, dass in SC "alles Anders" wird, als in allen bisherigen MMO und seine Fans werden ebenso wenig müde, dies zu wiederholen. Mir und allen anderen "Mit-Diskutanten" dieses Threads hier bleibt daher nur abzuwarten, auf dass das angekündigte Onlinegaming-Paradies "StarCitizen" in ferner Zukunft endlich Realität wird. Erst dann wird sich letztendlich zeigen, wie revolutionär dann mit dem "Störfaktor Mensch" umgegangen wird. Zum aktuellen Zeitpunkt indes wird selbst bei CIG noch niemand(und ich bin mir sicher, CR höchstselbst ebensowenig) wissen, wie dieser Umgang mit dem "Störfaktor Mensch" selbst im Groben mal aussehen wird.
  15. Die vielzitierte Immersion und der Störfaktor Mensch

    Um bei den "Freibeutern" zu bleiben: Die von Dir genannten Spione (Wirtsleute, Hafenarbeiter, Mannschaftsgrade,...) gingen mit Ihrer Tätigkeit aber auch ein signifikantes Risiko ein (Je nach "Seite" Schafott der Krone oder Planke der Piraten). Diese Risiko geht ein Char (Pirat oder UEE-getreu) eines Spielers, der noch einen weiteren Char auf der Gegenseite über einen Zweitacc. spielt, nicht ein. Weder IG, noch Seitens RSI/CIG, da es, wie bereits gesagt, nicht verboten ist, mehrere Acc. zu nutzen (bringt ja Geld in die Kasse und "poliert" etwas die Statistik von CR). Der Vergleich hinkt hier also etwas. Generell habe ich nix gegen mehrere Accounts bei einem Spieler, aber das bietet Demjenigen vermutlich gewisse Vorteile gegenüber anderen "Mitspielern", die eben diese Informationen durch Metawissen usw. eben nicht haben. Ob und wie "intensiv" diese dann (ausge-)nutzt werden, liegt ganz Individuell am Einzelnen und hier ist alles offen, da man halt mit der gesamten ethischen Bandbreite rechnen muss und die vielerwähnte Annonymität leider doch bei etlichen Mitspielern die gute Kinderstube bzw. jegliches ethisches Maß fahren lässt. Das ist "lediglich" meine pers. Erfahrung aus vielen Ingame-Online-Erlebnissen der letzten 10 Jahre, daher gleich vorweg: Das Letzgesagte ist nur meine pers. Vermutung
×