Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Today
  2. Darum mein Tip an alle, das euch nicht auch so etwas "spaßiges" passiert. Wenn ihr in eurem Schiff seit, checkt erstmal dessen Ingame-Chat. Ist jemand an Bord der dort nicht hingehört, wird er euch dort angezeigt und ihr seit gewarnt.
  3. Absoluter Thrill. Ich habe mich in eine Avenger eingeschlichen und mein Adrenalinpegel konnte ich fast schmecken. Das war so eine witzige Erfahrung. Wenn Ihr 13 Minuten Zeit habt, zieht euch das Video rein. Am Ende hatten alle Spaß und niemand war ranzig. Likes, Abos und Kommentare.... ihr wisst schon. goox
  4. Yesterday
  5. Diary of Zero Sense. Log #89 - Erstes Mining mit dem ROC. Bergbau mit dem ROC und ein blöder Unfall wie er nur mir passieren konnte. https://star-citizen-diary.blogspot.com/2020/09/log-89-erstes-mining-mit-dem-roc.html
  6. In dieser Woche habe ich unter anderem folgende Themen für euch: Chris Roberts über die Entwicklung + Sprint Report + Rechtssystem und Waffenfreie Zonen
  7. Last week
  8. Im Moment ist es ja noch total einfach mit crimestat zu landen da keiner in den Stationen Zielen kann und mal ganz ehrlich schaden auf den schilden wird auch nicht verursacht. Wird meiner Meinung auch Zeit das sich daran was ändert
  9. @Hurrikanvor allem wird es interessant sich mit crimestat den Stationen zu nähern, die haben bei der Bewaffnung ordentlich zugelegt.
  10. @SagittariusInteressant ist das bessere Wort. Es bringt neue Möglichkeiten ins Spiel (Unterstützung der Hellen oder der Dunklen Seite) und neue Variablen (die sogenannte "Heat" und die darauf folgende KI-Reaktion müssen gebalanced werden). Ich rechne damit, dass der Spielfokus wieder mehr der Kampf sein wird (Angriff und Verteidigung), zumindest vorübergehend. Es könnte auch das Zusammenwirken von Spielern fördern, sowohl in einer Orga oder auch nur als Unbekannte auf der gleichen Seite (grün oder rot). Vielleicht werden auch von Spielern beider Seiten häufiger Escort-/Unterstützungs-Missionen ausgeschrieben. Ich bin gespannt.
  11. ich finde das Konzept sehr interessant. Wir werden es testen und sehe das eigentlich ganz entspannt, wurde ja von CIG schon angekündigt dass man auch Waffen überall mit hinnehmen kann, dürfen natürlich nicht.
  12. Auf lange Sicht wird es wohl eher darauf hinaus laufen das die Piraten weit mehr NPC Schiffe stoppen und plündern als Spieler. Bei Spielern besteht halt immer die Gefahr sich den Zorn einer vielleicht übermächtigen Orga und deren Verbündete auf sich zu ziehen und das dürfte sich auch äußerst negativ auf's "Geschäft" auswirken. @HurrikanSind wirklich tolle Neuigkeiten. Damit fallen die Rest Stop Stationen als Fluchtweg auch weg.
  13. Alpha 3.11 | Rest Stop Armistice Restrictions Update Beginning in Alpha 3.11, we are allowing ship combat in Armistice Zones around all rest stops. Na das sind ja tolle Neuigkeiten
  14. Aktuell läuft bei uplay/Ubisoft noch ein Sale, da gibt es Breakpoint ab 15 Euro. Eine Variante mit Game Pass 25 Euro. Zusätzlich kann man wie immer weitere 20% Rabatt mit 100 upoints bekommen. Es sind auch weiter Spiele im Sale, falls jemand ein Assasins Creed oder The Division im Auge hat...
  15. @gooxdie Krux an der Erpressergeschichte ist, der Erpresser begeht keine kriminelle Handlung wenn der fleißige Miner /Händler bezahlt. Ergo bleibt nur der Tod, dann ist man sicher dass es einen Crimestat gab und kann die Sache dann als Bounty nochmal nachbehandeln Ich habe mir auch deine Videoreihe zur Piraterie reingezogen. Der Ansatz ist ja ganz gut, die Schmerzgrenze für Wegelagerei währe bei mir allerdings bei max. 15k. Laranite gibts nur noch in geringen Mengen und die Einkaufspreise für begehrte Metalle haben Höchststand. Ich mache pro Tour 70k (Caterpillar) wenn es gut läuft, da muss ich aber auch ordentlich Zeit reinstecken. Klar hat jeder gerade durch Freeflight eine Cat und versucht sicb das ein odsr andere Schiff ingame zu erspielen. Ich bin auf die Cargostations gespannt, da soll sich laut CIG der Handel grundlegend ändern. Edit: zu deinen Videos, in die Caterpillar ist bei Vollbeladung kein reinkommen, auch vorne nicht, es sind überall Kisten davor. Ich weiß es da ich mich selber schonmal ausgesperrt habe, natürlich nachdem ich eingekauft habe.
  16. Lasst uns erst mal in der Diskussion zum Gameplay bei dem bleiben, was bereits jetzt wenn auch nur ganz grob, erkennbar wird (Konflikt zw. Gesetzestreuen und Piraten, unausgewogenes LAW-System)bevor jetzt wieder die Fantasie jeden hier vom Kernthema wegdriften lässt.
  17. ich denke Piraten und Händler sind jeweils eine Seite einer Medaille. was ist mit dem Rand? den Spionen? die wo der jeweils anderen Seite die Ziele vorgeben? ich denke das wäre n Interessanter Ansatz, wo hört legalität auf und wo fängt sie an?
  18. ... es wird sich vermutlich auch die Waage halten. Wenn es zu lukrativ wird und zu viele Piraten ihr Unwesen treiben, wird es sicherlich irgendwann schwer sein noch ausreichend Minernde zu finden. Was dann im Umkehrschluss auch bedeuten könnte das diese Quelle für den Piraten nicht mehr lukrativ genug ist. Ist wie mit Handel und 30k, (von hilfreichen Tricks mal abgesehen) zu viele 30k und der Handel ist auch nicht mehr so interessant... Ich sehe das momentan alles entspannt, soll jeder seinen Spaß haben! Und ab und zu tut es halt auch mal weh... Ist mir x-mal lieber als dass dumme sinnlose Geramme auf den Pads in der Vergangenheit... Gruß André PS ist auch der ideale Ansatz für MC-Gameplay...
  19. Da habt ihr schon Recht, ich bezog mich da zu sehr auf das Szenario von @TheUndertaker:"Armer Schlucker", der die verhältnismäßig geringe Summe von 10k "nicht flüssig" hat. Für den absoluten Anfänger sind 10k halt doch erst mal viel Geld. Da man als Pirat beim Kapern ja schlecht eine "amtlich beglaubigte Kontenauskunft" des potentiellen Opfers einholen kann, muss man halt entscheiden, ob man wirklich gerade den "armen Schlucker" auf seinem Hiinflug mit der gemieteten Prospector zum ersten Mining-Claim hochgenommen hat, oder einen, der nur "arm tut"... PS.: Ob man später "Leihkarren" von denen in Privatbesitz unterscheiden kann? Währe zumindest schon mal ein äußerliches Indiez, wenn auch ein höchst unzuverlässiges...(denn dann würden recht schnell die "Whale" lieber mit Leikisten herumgurken, was sie sich ja auch locker leisten können, nur um für Piraten unattraktiv zu erscheinen...)
  20. Anfangs sind die Verdienste für Piraten halt auch schmäler, ich glaube aber kaum das man da als Pirat wochenlang warten muß bevor man aktiv wird. Wenn es wirklich die erste Tour des Miners war ist es halt Pech für beide.
  21. Naja, wenn er vorher schon ein paar Stunden geminert hat und das Konto reich gefüllt ist... Vielleicht will er ja auch für 10.000 einfach seine Ruhe und meinen "Schutz" erkaufen, anstatt das Schiff neu claimen zu müssen, den ROC woanders claimen und abholen zu müssen und so 30 Minuten Spielzeit zu gewinnen. Hm.
  22. Ja aber es bringt halt nix, den Miner auf seiner ersten Tour zu kapern, sondern man muss ihm etwas Zeit geben, genügend einzusammeln bevor man ihn bzw, seine Reichtümer erbeutet. Edit: Die "Freibeuter ihrer Majestät" mit ihren Kaperbriefen tauchten ja auch erst auf den Weltmeeren auf, NACHDEM Spanier und Portugiesen die in der neuen Welt erbeuteten Reichtümer auf dem großen Teich herumgeschippert haben. Kein Freibeuter hätte jehmals ein Interesse an den Spaniern gehabt, als sie mit leeren Schiffen und skorbutgebeutelter erbärmlicher Besatzung auf dem Hinweg in die neue WElt waren, erst später bei deren Rückreise, mit Laderäumen voller Inka-und Aztekengold lohnte sich das Risiko eines Angriffs...
  23. Worauf sollen Piraten denn da warte? Du machst 2 Touren mit dem ROC und hast genug UEC über die sich ein Pirat freuen kann.
  24. Ich denke deswegen aber auch, das CIG vor der Implementierung eines ausbalancierten Piratengameplay sich zunächst erst einmal darauf konzentrieren muss, einen funktionierenden "Wirtschaftskreislauf" im Spiel zum laufen zu bekommen, damit es dann irgendwann auch für Piraten lohnend wird, all die Risiken einer "Kaperfahrt" einzugehen. Davor werden auch künftige Piraten, wie alle andern, mit der Spitzhacke oder dem Wanderbündel unterwegs sein müssen, denn zunächst liegen die Reichtümer des SC-PU ja noch überall gebunden in GEstein und Erde. Und Handelsgüter müssen ja auch erst mal erwirtschaftet werden, und fallen i.d.R. nicht einfach vom Himmel (wenn doch, sind sie nichts wirklich wert, denn erst die Nachfrage und der Mangel definieren eine gewisse Handelsspanne... Edit: man kann natürlich als mutiger, geübter und schiffsmäßig gut ausgestatter Pirat gleich zu Begin des Wirtschaftskreislaufes versuchen, die andern "Wale" mit ihren durch Echtgeldeinsatz errungen Reichtümern aufs Korn zu nehmen, aber abgesehen von den Risiken wird dann das Griefergeschrei nur umso größer, wenn plötzlich Echtgeld-Gegenwerte über Piratengameplay wenn auch nur temporär ingame Schaden nehmen...
  25. @Alter.Zocker Das Verse ist voll mit Opfern, da fallen ein paar weniger nicht ins Gewicht. Der Rest kann ja schon mal Reichtümer anhäufen.
  26. Beim "Nebeneinander Existieren" von Piraten und deren "Opfern" muss aber auch eines bedacht werden: Wie schon viele erwähnten, aus Sicht des Piraten muss sich das "Beute machen" auch lohnen. Sprich: Es bringt nicht viel, dem armen Schlucker mit seiner kleinen, schwachen und meist leeren Aurora und Co. nachzustellen. Das echte Piratenleben loht sich erst, wenn den "Opfern" auch genügend Zeit und Gelegenheit für das Anhäufen von Reichtum durch "ehrliche Arbeit" (Minern, Traden,...) gelassen wurde, und erst danach auf Beutezug zu gehen. Die Wirtschaft im Spiel muss schon eine gewisse Zeit laufen, die späteren "Opfer" müssen erst mal die Möglichkeiten haben, vielzu minern und zu tradent, damit sie sich zu lohnender "Beute" "heranreifen" und somit auch genügend Reichtümer an Board von erbeutbaren Schiffen herumfliegen... Zuerst kommen die Pflanzenfresser und erst viel später die Predatoren... So wird das was. Ansonsten bleibt den Jägern nur, sich selbst zu überfallen, denn von "Kücken" und "Welpen" werden sie definitiv nicht satt (sorry für die etwas brutalen Gleichnisse, aber so ist es nun mal). Edit: Aber für derlei Philosophien fehlt dem, was heute als "SC" für uns erlebbar ist, noch nahezu jegliche spielerische Grundlage, von daher alles rein akademisch.
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...