Jump to content
Necromonger

Endeavor/Hope Infos & Spekulation

Recommended Posts

also ein komplett begehbarer Planet mit Höhlen und whatever bietet für mich ein anderes Erkundungsgameplay als ich es mir mit einer Endeavor erwünsche und erhoffe.

 

Zudem wird dieser Planet von Heuschrecken überflutet sein ^^ dann noch zig PvP Sniper und Gankfest kann losgehen, dann dauert es noch 4 Monate und es ergeht SC wie NW und PvP wird optional ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

EVE geht es auch nach mehr als 4Monaten ganz gut und die haben auch open PVP. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Jabberwocky04Genau das ist eher meine Befürchtung - was nützut die ganze Freiheit, wenn man doch nur zu Planeten und Monden fliegen kann!? Ich glaube CIG hatte aber schonmal was zu geplanten freien QT-Navigation gebracht - zum Glück!

 

Ich fände es schlimm, wenn man sichim Raum nicht frei bewegen kann. So hat man wenigstens auch die Chance durch indirekte Routen Piraten z.B. zu entgehen, die einen aus dem QT ziehen wollen.

 

Um den Bogen zurück zum Thema zu spannen: Ja, man könnte so auf einfache eiße DataRunning und und Erkundung im Sinne von Langstrecknescans eine große BEduetung geben, wenn man Koordinaten erst entdecken muss und dann auch nursolche pekannte Koordinaten anspringen kann. Aber das wäre für mich eine herbe Enttäuschung für SC wenn nicht ein K.O-Kriterium. Da würde man es sich viiel zu einfach machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lieber viele Trash Planeten zum Erkunden aus dem Weltall als alles Leer und mit dem Raumschiff nix zu tun, außer als Transportvehicel für das Bodenfahrzeug :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was nützt es dir denn, wenn du einen "Trash-Planet" entdeckst, der nix weiter als eine Textur ist? Ein Mal drumherumfliegen und gut!?

Und wenn es wie in Elite Milliarden solcher Planeten gäbe, die wären dennoch absolut leer. Also genau dass, was du nicht willst: Leere.

 

SC und Elite sind zwei grundverschiedene Spiele. Elite versucht eine Größe zu vermitteln und der Spielspaß besteht (solange ich es noch gespielt hatte) nur darin, das nächstgrößere Schiff zu erwirtschaften.

 

StarCitizen soll eine lebendige Welt darstellen, die von eigener Lore getrieben wird. Diese zu erleben und in den vielfältigen Systemen/Planeten zu "entdecken" soll den Spielspaß ausmachen.

Natürlich ist die Anzahl an Planeten dann stark begrenzt, aber auf jedem gibt es dafür wiederum viele interessante Orte und Umgebungen zu erkunden. Es geht aber nicht um "Größe", sondern um "Dichtheit und Atmosphäre". Genau so sind größere Schiffe nicht automatisch "besser" als kleinere, sondern meist nur anders im Gameplay.

 

Es sind zwei grundverschiedene Konzepte, die sich nur den Begriff "Raumschiffe" teilen. Man muss nicht beide mögen...der eine ist mit Elite besser aufgehoben, andere mögen lieber SC - selbst wenn da noch vieles im Unklaren ist und die Entwicklung uns noch so manches Quäntchen an Gedult abverlangen wird.

 

Man muss auch bei StarCitizen mit einer Sache ehrlich sein: keiner von uns - wirklich keiner - wird am Ende der Entwicklung das Spiel bekommen, was er sich jetzt ausmalt und erhofft. Es wird Ecken und Kanten haben und jeder stört sich an der einen oder anderen davon. Darum sehen viele hier (mich eingeschlossen) SC eher von der anderen Seite her: auch wenn es nicht perfekt werden kann..... es ist alleine deshalb schon "perfekt", weil es absolut alternativlos ist und das Gebotene schon jetzt unserer Fantasie so viel Futter gibt, wie wir es uns buchstäblich erträumen.

 

Eine Leistung, die ein Spiel wie Elite niemals erreichen könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

du wiederholst die Argumente der anderen.

 

für mich ist Erkundung mit einem ErkundungsRAUMschiff kein Rummfahren/Laufen auf einem Planeten.

 

natürlich gibt es viele ANDERE Baustellen, die cool sind, aber die haben nichts bis wenig mit dem Erforschen des Weltraums und neuer Systeme  zu tun!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du verstehst mich nicht ganz, es geht nicht darum SC zu rechtfertigen oder irgendetwas zu argumentieren, sondern grade neuen Usern zu erklären, wie/was StarCitizen ist oder werden soll.

Natürlich hat jeder seine Meinung und Vorstellung zum Thema und natürlich ist das Bild von den Usern, die sich über Jahre intensiver mit SC auseinandergesetzt haben auch nicht 100%ig (wer hat schon eine Glaskugel), aber wir müssen uns im klaren sein: ändern werden wir es so oder so nicht, egal wer welche Argumente/Fakten nennt.

Mehr wollte ich mit meinem letzten Beitrag gar nicht ausdrücken.

 

Darum benutzen wir in diesem Forum auch selten Begriffe wie "Diskussion" oder "Argumente", sondern alles läuft auf ein "gemeinsames Spekulieren" hinaus. :beer:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ist deine Antwort auf mich bezogen?

 

Wenn ja: ich will SC nicht ändern oder  ähnliches, aber all deine Beispiele zeigen, daß das Spiel gut und umfangreich wird. aber die Raumerkundung ist lahm.

 

wozu ne Sternenbasis mit 10 Mann wenn es nur 100 Systeme gibt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

wozu 100000 Planeten wenn 90% der Spieler eh nur auf 20 rumlungern?   man kann dies ewig weiterführen ohne das jemand gewinnt.   frag dich eins: wenn du Gamedesinger bist und ein Erkundungsgameplay integrieren sollst, wo jedoch feststeht, dass es max 100 Systeme gibt,            was würdest du machen, damit es dir gefällt?     also mir spriesen da die Ideen. bin gespannt was SC aus dem Hut zaubert.    skeptisch darf man ja sein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Ich fand dazu immer die Lore-Beit3äge tu den einzelnen Syszemen auf dem alten Crash Academy Cganel bei Youtube interessant.

Die gaben nacheinander je ein geplantes System mit Planeten, Lage im Sprungtor-Netzwerk und dessen Bedeutung und Geschichte im Spiel erklärt - was das angeht hat CIG ja schon viel vorgearbeitet.

 

Da konnte man sich gut vorstellen, was einen wo erwarten könnte und mit welchen Gefahren. Das geht ja so weit, dass manche Systeme teils nur mit bestimmter Ausrüstung/Schilden befliegbar sein könnten, wegen den örtlichen  Bedingungen.

 

Sa wäre eine Endeavor zumindest auch prädistiniert, dort vielleicht recht "ungestört" agieren zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1.4.2021 um 13:03 schrieb Mamenchi:

für mich ist Erkundung mit einem ErkundungsRAUMschiff kein Rummfahren/Laufen auf einem Planeten.

 

Doch, das soll und wird auch dazugehören. Wenn man, auf einem Planeten, eine Ruine einer alten Zivilisation findet, dann muss man vielleicht auch mal umsatteln und dort hin fahren. Genauso wirst du sowas zu Fuss erkunden. Von dem Gedanken "Ich habe ein Raumschiff das als Explorer klassifiziert ist und jetzt möchte ich doch bitte sinnlose drölfmillionen Lichtjahre durch die Gegend fliegen" konnte man sich vor zig Jahren schon verabschieden. Es hat einen Grund warum jedes grössere Explorerschiff beim Kauf einen Rover dabei hatte und ein Shuttle besitzt.

Ich für meinen Teil würde es grausam finden, wenn es auch nur annähernd wie bei Elite wird. Wenn du schon immer erzählst wie doof das doch alles wird, dann bring doch mal eine Alternative wie es in deinen Augen aussehen sollte.

Auch waren die voll begehbaren Sachen darauf bezogen, das es mehr als genug Spielfläche gibt. Weder wird man von Heuschreckenschwärmen gestört, noch werden die Spielerzahlen so hoch sein, das alles überfüllt ist. Klar, für jeden der an Milliarden Copy&Paste-Systemen gewöhnt ist mag das erstmal nach wenig klingen.

 

Man sollte bedenken das man mit den kleinen Outposts noch lange nicht am Ende der Fahnenstange angekommen ist. Es kommen noch viel mehr Ortschaften, die dann auch bewohnt sind. Es wird alles erdenkliche an unterschiedlichsten Planeten geben. Und wenn du auf einem Dschungelplaneten eine Ruine einer alten Zivilisation findest, dann wird die natürlich "erkundet".

Es wird überall Points of Interest geben. Sein es Kolonien, die möglicherweise auch aus einer abgestürzten Javelin bestehen (Wie Turbulents Test welches im ISC gezeigt wurde), Ruinen, verlassene Stationen, Schiffswracks etc. Die Möglichkeiten sind da ziemlich vielfältig.

 

Und wie gesagt, ist Stanton ein relativ kleines System. Es gibt Systeme die 10mal(!) so gross sind, wie Stanton. Wie kommt man überhaupt darauf das sowas klein ist? In Dual Universe gibt es insgesamt nur ein System. Dort steht man sich auch nicht auf den Füssen.

Bei SC will man die Spieler auch viel stärker an einzelne Systeme binden. Das ermöglicht schon sowas wie der Basenbau und das anlegen von Farmen. Im Gegensatz zu Elite soll eine Heimat wirklich eine Heimat sein und nicht nur irgendeine Phrase, weil man auf irgendeiner Station alles an Schiffen kaufen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo habe ich gesagt dass es doof wird? Bitte Quelle

 

Ich habe gesagt: einen Planeten befahren hat für MICH nichts mit einer Erkundung mit meinem Raumschiff  zu tun, egal wie toll und umfangreich der Planet ist.

 

Was ich verändern würde,  fragst du mich?

Ich würde das Universum vergrößern.

 

Man könnte echte Kolonien bauen und diese Besiedeln, alles spielergesteuert.

 

Dazu benötigt man viel Platz.

 

Jede Gilde Ab 50-100 Mann sollten eine Chance drauf haben (Außenposten)

 

Jedes Bündnis ab 1000 Mann sollte ne Chance auf ne Kolonie haben.

 

Diese Punkte /Orte/Planeten muss man erstmal finden.

 

Eine Masse an Sternen wie bei Elite muss dazu nicht sein, aber wieviel hat denn Eve Online?

Bei einem Server und keine Aufteilung auf viele parallele Welten sind 100 einfach mau, egal wie ausgearbeitet sie sind?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Mamenchi

Was @Burton_Gusterschrieb.

Und ich habe das vorher auch schon geschrieben. Basenbau und möglicherweise der Bau von ganzen Städten einer Orga wird es geben. Genauso wie noch etliche PoI kommen. Nicht umsonst gab und gibt es Land Claims, ein Schiff für den Basenbau und die ersten Vorbereitungen für das Feature mit 3.15.

Ich kann mich auch nicht daran erinnern das man bei EVE Planeten begehen könnte, daher ist das kein gutes Beispiel. Das so ein Platz, von annähernd realistisch grossen Planeten und Monden, völlig ausreicht, zeigt sowas wie Dual Universe, was ich auch schon schrieb.

 

Und es ist eben schon wichtig wie gut die Planeten gestaltet werden und inwiefern man gar nicht erst darauf angewiesen ist, ein System zu verlassen. Denn genau das will man erreichen. Es soll genug Content geben damit man sich hunderte von Stunden in einem System berieseln lassen kann. 

Ebenso will man auch die dynamischen Events nutzen um zum Erkunden einzuladen. Da gibt es vieles aber auf eines wirst du dich bei Star Citizen von Anfang an einstellen können. Du wirst bei deinen Expeditionen sowohl laufen als auch fahren müssen.

 

Worum geht es überhaupt? Die Endeavor? Die ist kein dedizierter Erkunder sondern mehr ein Multifunktionsschiff. Truppentransporter, Agrarschiff, Carrier oder Forschungsschiff. Alles möglich.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei 100 Systemen und sagen wir mal 10 begehbaren Planeten pro System hätten wir 1.000 Planeten für 3.000.000 Spieler?

 

Und Ja es geht immer noch um die Endeavor und dass sie als Discovery Neue Sachen discovered.

 

Auch auf die Satellitenschüssel und deren Nutzen bin ich gespannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Mamenchies wird so wie es wird  und es ist besser du gewöhnst Dich an den Gedanken anstelle es immer zu hinterfragen,

und es wird am anfang nicht mal 100 Systeme geben da wird es erst recht kuschlig 😂😂

 

Ich sehe es so das ein System soooooo gross ist das man wirklich unentdeckt bleiben wird wenn man es möchte und die Planeten sind so gross das verliert man sich. Genug Platz für alle 👍

 

da gibt es für die Endeavor genug zu tuen, nach Schrott oder Erzbrocken scannen im tiefen All Drogen anbauen und mit den Infos Geld verdienen und und und

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir haben aktuell nur 1 Planet, 7.875.247.588 Spieler und eine ingamezeit von 300.000 Jahren. 

Und trotzdem wird noch hier erforscht und entdeckt. 

 

Wie man sieht,  man braucht nicht immer Masse,  wenn man es richtig macht.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Deine Zahlen belustigen mich  :)

 

Was wird denn erforscht und entdeckt? Und zum wievielten Male?

 

@Seebo

Also dann ist Hinterfragen böse? Wie du bereits gesagt hast, haben will alle keine Ahnung. Zudem kritisiere ich nicht das Spiel oder seine Entwicklung, sondern stelle nur fest (Und das wird sicherlich erlaubt sein), was ich mir unter Entdecken und Erforschen vorstelle und da wir im Endeavor Thema sind, natürlichauf Raumschiffe bezogen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Mamenchi:

Deine Zahlen belustigen mich  :)

 

Was wird denn erforscht und entdeckt? Und zum wievielten Male?

 

Wenn deine Frage sich zur Analogie von @Kryonocauf den Planeten Erde bezieht, dann eine ganze Menge. Und das zum ersten mal!

 

Frag mal den Grossteil der Spieler, die zum Halloween-Event überhaupt zum ersten mal was von Benny Henge erfahren haben oder noch nie das Javelin-Wrack gesehen haben. Wenn man sich nicht alles bei YouTube anschaut, ist das überhaupt kein Problem zig Orte auf Planeten zu verstecken.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...