Jump to content

Kinsky

Pilot
  • Content Count

    460
  • Donations

    15.00 EUR 
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Kinsky

  1. Solange die Mauken nicht mit der Wand kollidieren, wird es schon gehen 43 liegt voll auf, denke 1-2 Zoll dürfen der kleine und der müde Joe schon im Freien hängen Oder anders... Bevor du Säge und Skalpell einsaust, erstmal so probieren
  2. Du merkst aber nach 3 Minuten nicht mehr, dass Du nicht ebenerdig bist. Und man muss auch nicht verkrampfen. Meine Füße ruhen ganz normal, kein angespannter Oberschenkel. Durch den verstellbaren und "rollstabilen" Sessel geht es 1A. Ich hatte neben einem Stickyboard (prima flach, wenn auch nicht vergleichbar) ebenfalls CH-Pedale. Die hier sind irgendwie ergonomisch anders. Es ist ein "logisches Körpergefühl" dabei
  3. Ach komm https://www.yogabasics.de/13561/yoga-sonnengruss-anleitung-fuer-yoga-anfaenger/
  4. @DermionBezüglich der Pedale habe ich lange probiert. Am Ende ist es m.E. eine Frage der lebenslang gesammelten Yogastunden. Wenn die verkürzte Muskulatur die Bewegung wieder gelernt hat, spielt es kaum noch eine Rolle wie die Federn stehen und welchen Anstellwinkel die Pedale haben. Sonnengrußprofis wie der Stoni kommen bestimmt gleich klar übrigens müssen die TM-Teile auch angeschraubt werden, falls sie nicht 50 kg wiegen. 4 Schraubenlöcher gibst zumindest....
  5. Ohne Gewe(ä)hr CAM 4 (ist m.E. Lieferzustand, weil ich habe zurückgebaut). Über die Software kannst Du noch die Auflösung (also wie genau/fein) und Sensitivität (wie agil) anpassen. Ich habe auch die geliefert (schwächere) Feder für die Rollbewegung wieder eingebaut. Die andere war mir zu hart. Letztlich musst Du aber probieren. Ich habe 3 oder 4 Tage experimentiert und erst nach einer Woche alles final installiert (angeschraubt). Zum testen kannst Du ein Brett oder irgendwas passendes an die hintere Seite zur Wand bringen. Ich hatte es noch auf so einer Gummi(Fuß)matte. Wenn es nicht rutscht, kippelt auch nix.
  6. @StonehengeIch habe die MFG jetzt so ca. 2 Jahre. Habe sie (als die richtige Position gefunden war!) mit 2 "Mini-Schrauben" am Boden fixiert. Keinerlei Probleme - präzise und alles sehr entspannt. Kann mir auch nicht vorstellen, was da mechanisch selbst bei kräftigen 90iger Oberschenkeln ausfallen könnte. M.E. halten die bis zum Release von Star-Citizen XXI oder anders gesagt - auch deine Enkel können die noch "bespielen"... Du wirst sehen, nach 14 Tagen wirst Du dich fragen, wieso du nicht schon viel früher diese Investition gemacht hast :)
  7. Mal das Gefühl außen vor, dass Hand und Auge koordinierter zusammenpassen, an einem halbwegs brauchbaren Stick (besser 2 und gute Pedale sowie einen Schubregler) kann man alles aber auch alles was SC so an Möglichkeiten braucht einstellen. Und nach seinem persönlichen Gusto (z.B. wenn die Leitung vom Kopf zu linken Hand die bessere ist) :) Kenn jetzt die G18 nicht, aber der "Ministick" an der G13 z.b. hat mit HOTAS nix zu tun. Der bringt auf Grund der Baugröße (und Preisklasse) keine brauchbare Auflösung. Das driften ist entweder falsche Achseinstellung oder Bauart bedingt.
  8. Im Moment bewegst Du nur den Kopf via Track IR. Die Waffen bewegen sich also nicht. Das war m.E. bei der ersten Unterstützung anders. Dann ging ja "Tracken" eine ganze Zeit nicht. Und jetzt eben nur der Kopf. Oder ich habs nicht hinbekommen - wollte aber auch nicht experimentieren
  9. Ganz am Anfang 1.X habe ich mal mit einem Stick und Track IR versucht zu spielen. Ging nicht so viel schlechter im Vergleich Maus/Tastatur. Nun sind zwei Sticks da und der Tracker ist wenn, dann nur noch für den Rundblick an . Ob das mit 2 Sticks und beweglichen Waffen via Track IR funzt? Schon jemand mal versucht? @admin - Bitte löschen! Gerade versucht - ist schade um die Zeit
  10. Prima, dann teste mal. Auf den Bildern sieht der Kosi schon etwas einfacher aus (haptisch) aber dafür bist Du jetzt unser "Gefühl"... Und achte mal darauf, ob der kleine Rand stört beim Hand anlegen
  11. Alles alles Gute auch von mir. Kümmere Dich um Deine Gesundheit und dann kümmer Dich um dich . Der Rest ist nebensächlich
  12. Mir ist deine Frage nicht so ganz klar 16.000M (?) Das Zentrieren passiert primär über die Federn. Die 30iger Cams wirken nur auf das Ansprechverhalten (wie schnell Du bei 100% bist). Wenn Du mit der Zentrierung nicht zufrieden bist, bzw. die stark variiert, schau mal ob die Dämpfer voll aufgedreht (locker) sind. Meine waren marginal angezogen, hat aber schon gereicht um eine Streuung zu verursachen. Lade dir mal DIview runter. Da kannst du schnell sehen, was welcher Controller genau macht. Vor allem bei mehren angeschlossen Geräten sehr sinnvoll. Wenn Du z.B. in die Pedale trittst, kann gut sein das irgendein Stick ein paar Bogensekunden auslenkt. Du hast vermutlich keine Stahlbetonkonstruktion als Schreibtisch
  13. @FhexyDie sehen natürlich auch solide aus und vor allem ein "echter" Linker (nein kein Oskar.... ) Was ich nie richtig gepackt habe, war die Sticks links und rechts zu haben, mit soviel Weg zur Körpermitte. Kam damit nicht klar Da war der Umstieg von rechts/links auf die Z-Achse der Pedale direkt simpel. Rollst du über Z oder über den Stick?
  14. Da ich glaube, dass falls eine Kombi von CIG kommt, diese entweder nichts für die Ewigkeit ist oder eben einen CR/CIG Preis im Bereich 4stelligen USD Bereich haben wird, habe ich mich voriges Jahr schon für VKB und Crosswinds entschieden - damals gingen die Virpils noch nicht über Litauen in die EU . Fliege nun , nachdem der MCG-pro auch da ist ,weiterhin mit 2 Sticks (hatte vorher einen X52pro Stick an links) und bin mehr als zufrieden (VKB legt sehr großzügig Zubehör bei). Kurzum: Ohne die Virpil zu kennen, kann ich VKB uneingeschränkt empfehlen. Nachteil ist allerdings deren Lieferbarkeit - am besten registrieren und schon bei der Pre-Order zuschlagen. p.s. so sieht der Spielplatz aktuell aus
  15. @dstarGlückwunsch! Ich habe die Anlenkwinkel am zweiten Tag gegen die 30iger getauscht und überlege ob ich noch die Federn tausche. Wenn Du eine Custom-Kurve anlegst geht es aber auch so schon ziemlich genau. Ich habe die Deadzonen bei 0,01 - passt. Sei mit der Software ( der VKBconfig) vorsichtig bzw. mach vorab eine Kopie der "Werkseinstellung" . Grundsätzlich reicht aber auch die WIZZO bzw. die Einstellungen in SC. Viel Spass!
  16. VKB Europa war innerhalb von 2 Tagen ausverkauft. Gut das ich registriert war - Sonntag am späten Abend war das meiste schon weg. Die Teile sollen besser wie die Mongoos sein. Persönlich habe ich keinen Vergleich - denke das ist die Intel/AMD Geschichte in "blau"... Nuancenunterschiede....
  17. Da war Deftor schneller
  18. Danke für das Vid. Zeigt mal was so drin steckt. Ich hatte (bzw. habe) ziemlich viele Joysticks (das fängt beim Logishit 3D an und hört beim VKB) auf. Nur VPC hatte ich noch nicht. Und egal welcher Stick es war, bis auf den VKB war immer basteln angesagt. Selbst der X52 (nebst pro) baut nach 20-30 Flugstunden ab. Wenig später kommen die ersten Microtaster. Kaputt sind die nie (also nicht so richtig) aber murksig... Meine Meinung: Wer wirklich Ruhe haben will, der muss das Geld ausgeben. Und ob es dann Mongoos oder Gunfighter sind, spielt vermutlich keine Rolle. Bei Sticks ist der Spruch mit dem "Wer billig kauft...." 200pro berechtigt.
  19. VKB kann liefern. Sind m.E. 5 Varianten verfügbar. Habe einen 1A gepflegten Gunfighter MK II mit KG12 Griff abzugeben. Ca. 100 Stunden SC und DCS Nutzung.
  20. Fu... Nun sind zumindest die Rechtshänder alle Hatte mich gerade zum Kauf durch gerungen, auch weil die Teile in DCS unterstützt werden. Und nun - ausverkauft....
  21. Wer mag, https://virpil-controls.eu/shop.html?cat=27 ich persönlich warte noch 3 Tage ob VKB doch noch online geht.
  22. Aller Anfang ist schwer... auch bei Fortsetzungen Vieles wurde ja schon gesagt. "Filmisch" finde ich es toll. Vom Intro mal ab, ich könnte auch mit langen Laufwegen leben - wenn sie mit Leben gefüllt sind .. Mein uneingeschränkter Respekt gilt allen Mitwirkenden. Ich war bei allerersten Mal auch dabei und mir ist klart, dass 10 Sek. Film 2 Stunden Arbeit bedeuten. Meine ehrliche Kritik... Also: Die Texte nebst Synchro - da geht viel verloren - der ganze Streifen wirkt damit etwas steif. Auf dem Weg zu den Schiffen, durch die Stationen, hätten auch paar Jokes gemacht werden können. So denkt man "oha die untere Verkehrsbehörde hat Beamtenfreigang"... Harry! "Schreib ma den Panda auf - der steht mit der Anhängerkupplung im Halteverbot".... 3. Minuten später ... Wo Heinz, wo? Hat bestimmt keiner gedient. Erst kurz vor dem Ziel wird der Popo zusammengekniffen und die Fre..se gehalten. Kurzum: Da man in solchen Vids ganz schlecht nonverbal Punkten kann, müssen die Texte (inklusive Synchro) und passende Mucke die Atmosphäre herstellen. Das ist denke ich mega schwer. Also nochmal Chapeau ab und viel Erfolg beim nächsten Teil
  23. Danke. Das habe ich schon. Mir schwebte da noch etwas mehr vor (quasi Darstellung / Leistungsumfang analog einem klassischen Hardwaremonitor). @admin - "der unpassende Teil" kann hier gelöscht oder verschoben werden
×
×
  • Create New...