Jump to content

Howdy Pilots!

Manche verwechseln das HQ offenbar mit mit ihrem Cloud-Speicherdienst und laden Dateien und Videos mit bis zu 7GB auf unseren Server, anstatt zu verlinken. Wir werden deshalb einiges löschen müssen und evtl. wieder Begrenzungen einführen.

Wenn ein Beitrag von Dir betroffen ist, bitte editieren und extern verlinken. Beschwerden dagegen werden geflissentlich ignoriert... 😬 

Beninblack

Pilot
  • Content Count

    153
  • Donations

    0.00 EUR 
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Beninblack last won the day on December 6 2012

Beninblack had the most liked content!

Community Reputation

20 Gute Ansätze

About Beninblack

  • Rank
    Major General
  • Birthday 04/25/1978

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Walldorf
  • Interests
    Leaving Earth!

Star Citizen

  • RSI Handle
    Beninblack42
  • Golden Ticket
    No
  • Abo
    Centurion
  • Meine Schiffe
    Avenger Warlock

Recent Profile Visitors

1,833 profile views
  1. Beninblack

    Beninblack

  2. (von Picollo): Anfrage von bleachorange an Chris im RSI Forum Original: http://www.robertssp...avigation-info/ @ Chris Wie ist die inter- und in-system Navigation derzeit geplant ? Ich weiß, daß das im jetzigen Stadium noch nicht final geklährt ist. Cloud Imperium Games Corporation Es wird ähnlich wie Privateer / Freelancer sein - Du kannst nicht zu jedem beliebigen Ort im Raum navigieren. Du kannst nur zu bestehenden Orten navigieren - einen Planeten, ein Sprung Punkt, ein Stern, ein Asteroidenfeld etc., die auf Deiner Nav Karte angezeigt werden. Es wird Fälle geben, in denen Du durch herumfliegen in einem Areal zu dem Du navigierst, einen zusätzlichen Raum "Lokation" aufdeckst - sagen wir einen unentdeckten Sprungpunkt. Wenn auf der Durchreise zu diesen Zielen (was durch den Autopilot / Warp eingeleitet wird) der Universum-Server, der eines jeden Standort und Ziel sieht erkennt, daß konkurrierende Gruppen ihre Wege kreuzen, wird es dynamisch eine Schlacht Instanz (bestückt mit einer Weltraumumgebung, wie Asteroiden, einem Nebel und so, passend für den Treffpunkt) erstellen und die Spieler dort einbringen (dies könnte genausogut auch durch NPCs wie Piraten ausgelöst werden) . Sobald der Konflikt gelöst ist kannst Du wieder mit "Auto-Pilot" auf Dein Ziel zusteuern.
  3. Jede Gilde wird ja ihr eigenens Gildenforum haben. Das hier wäre dann eher als Vorstellungsplattform und zum Austausch. Da brauchts keine beschränkten Zugriffsrechte, es sei denn es soll dort nichts kommentiert und wirklich nur von der Gilde gepostet werden. Aber es gibt ja sicher auch Nachfragen, die dannin so nem Gildenforum bzw. -thread beantwortet werden können.
  4. Beninblack

    Die Xi´An

    Die Xi’An – Allgemeine Fragen Wo sind sie lokalisiert? Das Reich der Xi’An, welches sich entlang der Grenze der östlichen Systeme befindet, setzt sich aus wenigstens 14 Systemen zusammen. Die Regierung der Xi´An hat die genaue Anzahl der Systeme, welche sich unter ihrer Kontrolle befinden, nicht offengelegt, aber es wird angenommen, dass sie tiefer im Raum gelegen weiteres Territorium haben. Welche Art von Regierung haben sie? Das Reich der Xi´An ist eine absolute Erbmonarchie. Der Titel des Imperators wird entlang des Familienstammbaumes weitergegeben. Der Imperator hat einen Hohen Rat, zusammengesetzt aus Ratgebern, die jeweils einen Aspekt der Regierung verkörpern. Auf jedem Planeten, der von den Xi´An kontrolliert wird, gibt es einen ähnlich gegliederten Rat, der diese Welt regiert. Diese Ratsmitglieder erstatten ihrem jeweiligen Gegenstück im Rat des Imperators direkt Bericht. Wie ist ihr Militär strukturiert? Militärdienst ist Pflicht. Jede® Mann/Frau ist verpflichtet, in einer der Abteilungen des Militärs eine Dienstzeit (15 Jahre) abzuleisten und wird als Reservist auf Lebenszeit betrachtet. Schätzungen beziffern das stehende Heer der Xi´An auf über 16 Millionen. Dies beinhaltet noch nicht die Zivilbevölkerung, die tatsächlich komplett Gefechtsausbildung besitzt. Sind die Xi’An aggressiv? Bis zu dem Zeitpunkt, als die UEE mit den Xi`An Kontakt aufgenommen hatte, waren sie in keinem uns bekannten Krieg die Aggressoren. Basierend auf Daten, die dem Ark hinzugefügt wurden, ist ihre Geschichte voll von Bürgerkriegen und Machtkämpfen. Im Verlauf der letzten 5 Jahrhunderte haben sich die Xi´An alternative Methoden der Kriegsführung angeeignet, sie ziehen Raffinesse und Manipulation dem offenen Konflikt vor. Analytiker sind zu dem Schluss gekommen, dass die Revolution und der anschließende Sturz von Imperator Messer XIX im Jahr 2792 durch die Einflussnahme der Xi´An Erfolg haben konnte. Ich weiß, dass die UEE nicht die wohlwollendste Vergangenheit mit den Xi´An hatte, hassen sie uns noch immer? In der dunkleren Ära der Menschheitsgeschichte nutzten der Imperator und die Regierung die Bedrohung durch die Xi´An oft als Mittel, ihren eigenen Bürger Angst einzujagen und die Macht des Militärs zu vergrößern. Obwohl sich keine der beiden Seiten den offenen Krieg erklärte, gab es durch Geheimoperationen, Sabotage und Spionage viele Opfer auf beiden Seiten. Aufgrund ihrer höheren Lebenserwartung gibt es Xi´An aus dieser Zeit, die immer noch am Leben sind. Imperator Kray zum Beispiel, der 2789 die riskanten Friedensverhandlungen mit Senator Akari führte, ist immer noch an der Macht. Es gibt ohne Frage Mitglieder der Regierung von Xi´An, welche die UEE mit Argwohn und Mißtrauen betrachten. Der gegenwärtige Imperator hat immer deutlich gemacht, dass unsere Zukunft verflochten ist. Da immer mehr Konzerne der Menschen Technologietransfer mit Unternehmen der Xi´An betreiben sehen sie die Sache wohl genau so. Hilfreiche Ausdrücke (phonetisch vorliegend) Shē’sueren – wörtlich „Hallo und Grüße in Frieden.“ Dies ist die formelle Begrüßung und sollte nur unter guten Freunden oder vertrauten Geschäftspartnern oder in der Hoffnung, eine engere Verbindung herzustellen, verwendet werden. Der Gebrauch dieser Redewendung in einer zwanglosen Art und Weise oder wenn sie an eine Situation mit Spannungen und Doppelzüngikeit herangehen, wird sie in den Augen des Xi´Ans augenblicklich ins Abseits drängen. Man könnte argumentieren, dass es genau so eine Zusicherung von Wahrheit und Ehre ist wie eine Begrüßung. Chac – Ein zwangloses Hallo. Zu gebrauchen unter Gleichgestellten oder Untergebenen gegenüber. Der Gebrauch dieses Ausdrucks von einem Untergebenen einem Höhergestellten gegenüber oder einem Xi´An einer höheren Gesellschaftsschicht als der eigenen wird Anstoß erregen. Athlē-korr - „Sichere Reise“ ein formelles Auf Wiedersehen. Ungefähr das Äquivalent zu „Allzeit gute Fahrt“ aus alten Seefahrertagen der früheren Erde. Gath – zwangloses Auf Wiedersehen. Es scheint, als bestehe ihre Sprache stark aus sozialen Wortgebilden und tonalen Lauten. Was passiert, wenn ich einen Fehler mache? Ein Großteil der Xi´An kann sehr nachsichtig sein, wenn es um geringere soziale Verstöße geht. Sie verstehen in den meisten Fällen, dass es nicht absichtlich geschieht und erkennen die Anstrengung an, ihre Gebräuche zu lernen. Aber wenn sie sich dabei ertappen, wie sie einen Xi´An beleidigen, müssen sie sich keine Sorgen machen. Sie werden nicht ärgerlich werden oder versuchen, sie zu töten. Die Xi´An finden solche Gefühlsausbrüche unreif. Sie werden sich einfach verschließen und kurz angebunden, knapp und störrisch werden. Die meisten dieser Regeln betreffen die ersten paar Zusammentreffen. Sobald ein Band der Freundschaft oder des Vertrauens geknüpft wurde sind die Xi´An sehr entgegenkommen und entspannt. FÜR WEITERE INFORMATIONEN: SPRACHE – DATENBANK #5834BX SOZIALE GEBRÄUCHE – DATENBANK #9934SC POLITISCHE GESCHICHTE – DATENBANK #3485PS MILITÄRISCHE GESCHICHTE DATENBANK #4432ML
  5. Interessant. Wirklich VIEL teurer ist das nicht, die "kurze" Versicherungszeit ist natürlich ein Abstrich. So gesehen kann man es so betrachten, dass die Kampagne eigentlich weiterläuft... fragt sich wie lange? Bei Project Eternity konnte man auch noch hinterher auf der Homepage zuschlagen, aber nur für nen sehr begrenzten Zeitraum. Und zu der "Deluxe Collector´s Edition" - Box denke und hoffe ich einfach mal, dass die regulären pledger diese ebenfalls erhalten werden, und sie nur noch nicht aufgelistet ist. Siehe: Boxes! We’re pleased to announce that Star Citizen will indeed, come in a box! $125 pledges will get a green box while $250-and-above pledges will get a grey box personally signed by Chris Roberts! We have mockup art below:
  6. Hat sich irgendeiner denn eines der Abos gesichert? Und danke fürs Übersetzen!
  7. so long, ich bin unterwegs... stellt nix an, während ich weg bin ;)

  8. http://ueen.net.nyud.net/images/freelancer_option1_nowings.jpg ! make a choice: bird of prey vs romulan warbird Das collste Schiff überhaupt ist sowieso der romulanische Warbird!
  9. Heya, für alle, die es noch nicht gesehen haben, und die sich noch was von den Addons zulegen wollen: http://www.robertsspaceindustries.com/add-ons Good pledging! Ben
  10. Auszüge aus einem Chat mit Chris Roberts (teilweise fehlende Fragen, Text teilweise gekürzt, stichwortartig zusammengefasst) Christopher Roberts: - Man kann nicht ins Schiff eines Freundes „springen“, wenn man sich schon im All befindet. Vom selben Planeten aus kann man gemeinsam starten. -Freunde können ggf. nicht als Person, aber als Künstliche Intelligenz von überall her „zusteigen“ und Steuerungsfunktionen (Geschütztürme, Energieverteilung? Usw.) übernehmen Nihm: Was den Kampf betrifft: Nur Standardwaffen wie Laser, Raketen usw. oder auch Dronen, Sonden oder Peilsender? Christopher Roberts: Breites Spektrum an Waffen/Gegenmaßnahmen, Dronen usw. wird es auf lange Sicht geben, vielleicht nicht gleich zu Beginn. Christopher Roberts: Plan im Moment: Verfolgerperspektive (3rd person) auf Planeten, Egoperspektive (1st person) im All. Eventuell limitierte Egoperspektve auf Planeten. Planeten komplett in detaillierter Egoperspektive zu programmieren/modellieren wäre zu viel Aufwand/zu viel Inhalt (content) Wenn Egoperspektive, dann ohne Kampf und nur in bestimmten Bereichen/Regionen Kikinaak: Wir der Weltraum in Sektoren/Systeme unterteilt wie in Freelancer oder X oder ist es ein kontinuierliches Universum wie bei Evochron oder Armada? Christopher Roberts: Wie Freelancer. Ein kontinuierliches Universum funktioniert für SC nicht, besonders da wir System mit Spungpunkten unterteilen . Lonestar: Ist die cry engine sdk ein guter Anfangspunkt um die Entwicklertools auszuprobieren? Christopher Roberts: Ja, wir werden viele unserer Standard Tools innerhalb Sandbox (dem CrsyEngine Editor) erstellen. (Vermutlich Frage bzgl. der Infobroschüren zu den Schiffen) Christopher Roberts:Es ist etwas mehr als nur artwork, es sind komplette 3D-Modelle, Außen- und Innenansicht. Ryan Church hat aber noch etwas Arbeit vor sich. Dunnlang: Es klingt so, als ob ein Freund, der sich bereits im System befindet, sofort der eigenen Instanz beitreten kann. Muss dieser immer noch zu dieser Instanz fliegen oder wird sein Schiff hinein teleportiert? Christopher Roberts: Es wird nicht augenblicklich passieren. Es wird davon abhängen, wie weit er von Dir im System entfernt ist. Crichton: Ist der Frachtraum der MISC Freelancer vom Rest des Schiffes aus zugänglich? Christopher Roberts: Ja, mein Plan sieht vor, dass man in den größeren Schiffen in seinen Frachtraum laufen kann, um zu sehen/anzuschauen, was man transportiert. (Vermutlich Frage bzgl. Innendekoration/individuelle Cockpits/Farbschemata im Cockpit) Christopher Roberts: Ich denke das wird machbar sein. Das Problem sind mehr eigenständige, unterschiedliche Designs außerhalb am Schiff, da diese für jeden geladen werden müssen. Wenn Du also 100 Leute mit jeweils unterschiedlichen individuellen [selbst entworfenen undnicht vom Server bereitgestellten ???] Schiffdesigns hast wird der Texturenspeicher schnell zu klein werden (plus den Aufwand, die Texturdaten übers Internet zu verschicken). Aber Dein eigenes Cockpit muss nur im eigenen Client geladen werden. Ishist: Wird es mehrere Charaktere oder einen Charakter pro Account auf dem offiziellen (dauerhafte laufenden) Server geben? Christopher Roberts: Noch nicht sicher – ich bin nicht dagegen – wird von einigem Galaxy Server Backend Kram abhängen. Fragen zum taktischen Kommando Christopher Roberts: Im Moment ist es eher ein Konzept, dass richtig ausgearbeitet werden muss. Es wird von mir vielleicht die gleiche Menge an Infos (viel!) dazu geben wie zum Multiplayer Instanzen. (Vermutlich Frage bzgl dem Ende der Kampagne) Christopher Roberts: ich denke wir werden was von Austin, Texas aus machen. Vielleicht von unserem neuen Bürokomplex (den wir im Dezember beziehen werden) Wir hätten eine bessere Zeit auswählen sollen, zu der das endet, da die letzten 24 Stunden von 13 Uhr am Sonntag (in Austin) bis 13 Uhr am Montag sein werden! AmbiguityX: Treibstoff tanken taucht in den Beschreibungen der Triebwerke auf und jetzt dieses Tankschiff. Bedeutet dies, dass Chiffe Treibstoff brauchen, um durch die Gegend zu fliegen Muss ich dem AAA (entspricht ADAC) im Weltraum beitreten oder sogar selbst gründen? Christopher Roberts: Ja – ich möchte Treibstoff zu einem Faktor machen (der eine Rolle spielt). Wasserstoff für die Schubdüsen sowieso. WaspX: Warum Wasserstoff? Christopher Roberts: Du musst etwas nach draußen blasen, dass dich antreibt – es muss nicht Wasserstoff sein – es ist nur in bestimmten Region leicht zu einzusammlen. Juggernaut: Wird es für jemanden mit einem Fracht-orientierten Schiff möglich sein, jemanden mit einem Schiff wie der Hornet zu betanken? Christopher Roberts: Ja, das sollte möglich sein. Crichton: Ich glaube es wurde erwähnt, dass wir die Energie herunterfahren können und uns (dann) verstecken (können). Aber wird dies Konsequenzen für unsere Piloten/Avatare haben? Die Heizung auszuschalten bedeutet abzukühlen/zu unterkühlen. Die Luftfilter/Luftaufbereitung abzuschalten bedeutet den Anstieg von CO2. Christopher Roberts: Gute Idee – ich bin mir aber nicht sicher, ob wir die Simulation so weit betreiben. Wobei wir die Simulation von Fliehkräften bei extremen Manövern simulieren Kikinaak: Da Frachter und Tanker andere Schiffe betanken können, gibt es auch ein entsprechendes Verfahren, und diesen Treibstoff zugewinnen? Christopher Roberts:Ja, Du wirst in der Lage sein in bestimmten Regionen aufzutanken oder Treibstoff zu gewinnen (Abbauen). Din äußeren Rand eines Gasgiganten (Planet) abschöpfen usw. Taran Tatsuuchi: Was wird wirklich Treibstoff verbrauchen? Springen im Weltraum, Schubdüsen, Benutzung der Schubdüsen im Kampf usw.? Christopher Roberts: Noch nicht sicher bezüglich der Sprünge, aber normale Schubdüsen auf jeden Fall Christopher Roberts: Der Raumkampf wird wie bei Wing Commander, Privateer oder Freelancer sein – besonders der „Luftkampf“ im All im Stil von Luftkämpfen wie im zweiten Weltkrieg mit eher „gemächlicher“ Geschwindigkeit und Performanceeinbußen bei bestimmten Manövern, um das Ganze vernünftig spielbar zu machen. [-->freie Übersetzung mit Erklärung] Das ist was viele Sci-Fi Filme machen, Star Wars als bestes Beispiel. Aber dasselbe gilt für viele Sci-Fi erien wie Battle Star Galactica oder Babylon 5 AmbiguityX: Wie siehts mit Geräuschen/Sound im All aus? Christopher Roberts: Ich mag die Idee, realistisch zu arbeiten aber letztlich fällt es in dieselbe Kategorie wie der Luftkampf im All – es geht nicht so sehr darum, was realistisch ist es geht darum, was Deine Phantasie sich vorstellt, inspiriert durch Film und TV. Es würde aber sicherlich billiger sein! [ohne Sound im Spiel] Specter: Wird es in der Squadron42-Kampagne andere fliegbare Schiffe geben außer der Hornet Christopher Roberts: Definitiv – sicherlich um die 4-5 Schiffe. Denk an WC1 oder 2 Christopher Roberts: Wenn Du ein PvPler bist, wird sich der Weltraum voll von anderen Menschen anfühlen und Du wirst genug von fordernde PvP- (Spieler gegen Spieler) und PvE- (Spieler gegen Umgebung/NSCs) Kämpfe haben. Wer mehr PvE möchte, wird ein Universum voller NSCs bekommen, voll echter Leuten zum sich unterhalten (auf Planeten) und den gelegentlichen angsteinflösenden PvPler BusinessMonkey: Was ist Deine Meinug zu Elite, das nun auch über Kickstarter per crowdfunding finanziert werden soll? Christopher Roberts: Ich spielte Elite 1984 auf meinem BBC Micro (Computer) ich war ein großer Fan -- und ich kenne David Braben. Ich habe es mit 300 (englischen) Pfund unterstützt. Ansonsten: - Concept art zur Constellation am Mittwoch oder Donnerstag Christopher Roberts: Es wird mehrere Level von Servern geben: Weltraum, Planet und (gesamte) Galaxie (übersetzt von Beninblack) Quelle: Chatlog: Chat mit Chris Roberts (13.11.2012)
  11. und sie tuns doch ........ Additionally, we’re going to unlock another star system at every $100,000 Hihi, ja... Aber nochmals, dazu Wie gesagt, die Stretch goals bilden für mich keine real benötigten Mengen an Geld ab, die sie brauchen, um zum Beispiel ein neues Sternensystem zu kreieren. Ansonsten würde das ja bedeuten, dass sie real 100 000 $ für EIN Stenensystem berechnen. Die Stretch Goals sind einfach abstrakte Anreize, was ja auch vollkommen in Ordnung ist. Sicher ist, dass sie für ALL die verschiedenen Dinge, die sie in den Stretch goals nennen MEHR Geld gut gebrauchen können und dass sie einiges OHNE dieses Geld erst später oder evtl. nicht umsetzen könnten (wie z.B. professionelle Mod-Tools oder ähnliches).
  12. Ich wollt schon fragen und dachte so bei mir: Sind Mille nicht Tausend? Aber: http://de.wikipedia.org/wiki/Mille Denk trotzdem immer an Tausend. Wegen Dir, Ahlon, wach ich heut nacht sicher schweißgebadet auf nach nem Alptraum: "WAS, Chris hat bisher nur DREI TAUSEND Dollar einsacken können? NEEEEEEIIIIIN, SC scheitert!" Ich frage mich gerade, wie konkret man mit mehr GELD eine bessere Storyline produziert. Naja, kann mir schon ein paar Punkte vorstellen, mehr NSCs, Schauorte usw. Aber trotzdem irgendwie "befremdlich"... Was den Punkt mehr System angeht (40, 50, 100) ist genau dieser Satz entscheidend. Die könnten EIN Strenensystem erstellen mit vielen verschiedenen Orten und Dingen zu entdecken und es könnte groß genug sein oder sie könnten 2000 Sternensystem erstellen und die könnten viel zu wenig und zu schnell erforscht sein. Es hängt so viel davon ab, wie groß ein einzelnes System ist oder auch wie schnell man fliegt, also es durchfliegen kann. Für nen Geparden (schnellstes Landtier?) ist ein Fußballfeld nicht mal ein kleiner Spaziergang, für ne Schnecke ein Universum!! So gesehen würde ich die Anzahl der Sternensystem bei Release als nicht so wichtig nehmen. Gerade das ist auch Content, der sicher so oder so immer mehr erweitert wird, also dass nach und nach Systeme dazukommen. Ich persönlich muss auch nicht gleich zu Beginn die Qual der Wahl haben und von der Fülle der Möglichkeiten "erschlagen" werden. (Wobei sicher nicht alle Systeme gleich zugänglich sind oder manche gefährlicher für nen Beginner) Ich denke Chris will mit den Stretch Goals einfach ein wenig Anreize schaffen und klar mit mehr Geld kann man mehr erreichen, aber allgemein. Ich glaube nicht, dass die pro Sternensystem kalkulieren... noch eines mehr? macht 17,50 zahlen sie bitte an der Kasse oder so in der Art. Die Modding Tools sind für mich zum Beispiel eher ein Ding wo ich sage ja okay, DA muss man sicher wirklich konkret Geld investieren und das ist für mich eher ein nachvollziehbares Stretch Goal. Aber bei allem was ich sage.. ich bin auch kein Experte und hab keinen Blick hinter die Kulissen. Nur Spekulationen und Vermutungen...
  13. yeeeeeah! One of the best game intros ever! http://youtu.be/oXwBXivNawU 40,258
×
×
  • Create New...