Jump to content
Sign in to follow this  
goox

Idris - überschätzt und sinnlos?

Recommended Posts

Ich frage mich ganz ehrlich was die Leute mit ner Idris wollen.

Fast jeder von uns kennt ja irgend wen, der sich so einen Pott zugelegt hat. Wir nennen mal keine Namen, ok?

 

Man braucht eine ausreichend große Crew und wahrscheinlich / eigentlich braucht meiner Meinung nach mehrere Besitzer die 24/7 die Kiste am Laufen halten, damit es nicht dauernd abgeknallt wird und man das auch gewinnbringend einsetzen kann.

 

Allein der Spritverbrauch wird sicherlich das Basiseinkommen eines durchschnittlichen Spielers auffressen.

Von den Ersatzteilen mal ganz zu schweigen.

 

Ich bin mal gespannt wie schnell die Leute ohne Clananschluss merken, dass so eine Kiste völlig nutzlos in deren Händen ist.

 

 

Ich möchte folgende Thesen zur Diskussion stellen:

 

1. 1000 bzw. 1250 Dollar für ein Schiff ist absoluter Wahnsinn. Moralisch halte ich den Verkauf von digital kopierbaren Gütern in diesem Preissegment für äußerst bedenklich.

 

2. Jede private Käufer, der so ein Ding ohne Gruppenkasse bzw. Gruppengedanken angeschafft hat, gehört ausgepeitscht.

 

Ja, ich stehe zu meiner Aussage Nummer zwei und würde auch unseren allseits geschätzten ***Name entfernt*** auspeitschen. Dazu würde ich selbstverständlich die ayurvedische Erkenntnispeitsche aus gefilzten Katzenhaarballen und ummagnetisierten Kompassnadeln benutzen.

 

 

goox

  • Upvote 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ding ist fett alleine deswegen lohnt es sich schon das zu kaufen. Ich denke dass der (name entfernt) sich das ding schon mit einem Gruppen Gedanken angelegt hat, es ist ja nicht doof oder so. Und wenn mann 1000 € "über" hat warum dann nicht ? Viele von uns haben Schiffe im Wert von über hunderte von Dollars - das dann moralisch zu verurteilen ist dann doch eher fragwürdig.

Unserer Corp. schadet das mit Sicherheit nicht wenn wir eine idris haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Autsch das tut doch weh Mensch...

 

An sich hast du recht. Als die Idris verkauft wurde war es fast schon verrückt sich das Teil zu kaufen, denn...nun wie du es gesagt hast.

Ohne eine passende Crew läuft da nix.

Mittlerweile würde ich das jetzt nicht mehr unbedingt sagen, denn wer sich eine Idris leisten kann der kann sich bestimmt auch genug Charakter-Slots leisten können, um sein Schiff mit NPC's zu füllen.

Er wird damit zwar eventuell einer mit Menschen besetzten Idris unterlegen sein aber ehrlich gesagt selbst in eine voll besetzten Tali würde ich mich nicht so ohne weiteres ran trauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ja,

 

so eine grosse Summe für virtuelle Gegenstände auszugeben (die einem am Ende ja nicht mal wirklich gehören)  regt schon zum Nachdenken an.

Vor allem, wenn man selbst derjenige ist, der bereit war (oder ist) so viel Knete "zu opfern".

 

Gemessen an dem "Jahresverbrauch" eines ordentlichen Kettenrauchers ist eine Idris allerdings schon wieder ein Schnäppchen.

Ausser, man steht auf geteerte Lunge.

 

Will sagen: alles ist relativ.

Was dem einen seine Sportfelgen sind (die Karre fährt ja damit auch nicht schneller, nur schöner), sind dem anderen halt seine Bits+Bytes.

Natürlich ist ein "elektronischer Gegenwert" gewöhnungsbedürftig. Vor allem für die älteren Register, die nicht mit einem Smartphone Klingeltöne downloaden -, bevor sie laufen konnten.

 

Den wahren "ingame-Wert" einer Idris zu bewerten fällt mir indes recht schwer. Es ist ja noch unbekannt, wie gross der Aufwand eines Unterhalts eines Schiffes dieser Grösse sein wird.

Imho ist die Idris allerdings kein Boot für Solo-Gitarristen. Da gehört eine Kombo rein - am besten eine, die sich gut versteht, damit die Sache auch Spass macht. Und dass das Spass machen könnte, das glaube ich fest. Schon vor Jahrzehnten haben wir (also ich und meine Stimmen im Kopf) darüber philosophiert, wie eine Spiel aussehen könnte, in dem man zusammen in einem Gefährt (ob nun Flugzeug, Raumschiff, oder sonstwas) unterwegs ist und zusammen eine Mission ausführt.

 

Der Spassfaktor (und damit auch die Sinnhaftigkeit) ist zuletzt davon abhängig, wie gut so ein Mehrspieler-Raumschiff funktioniert.

Machen die unterschiedlichen Stationen, die man als PC (Player Char) besetzten kann, Sinn und stellen eine Herausforderung dar (im positiven Sinne), dann steht auch dem Spielspass nichts im Wege.

Aber die Aufgabe wird nicht leicht für CIG. Da ist nicht nur das Balancing, sondern auch die kleinen, feinen Mechanismen der Bedienbarkeit und nicht zuletzt die Erzeugung einer virtuellen Realität, die den Gegenwert des Kaufpreises zu rechtfertigen haben.

Edited by MadMag

Share this post


Link to post
Share on other sites

:-D  :-D  :-D  :-D  :-D

Guter Post, goox ;)

Es ist schon ein gewisser Wahrheitsgehalt dran: Man muss dumm, verrückt, betrunken oder eine beliebige Kombination daraus sein um sich um einen vierstelligen Betrag ein Schiff über das noch nichts bekannt ist in einem Spiel zu kaufen, das noch gar nicht draußen ist.

Aber geil ist es schon und ich würde mich glücklich schätzen mal in (Name entfernt)s Idris einen Platz besetzen zu dürfen!  :happy:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also unter dem Gesichtspunkt des "Drumherums" ist so ne Idris bestimmt einfach nur fett.

Wie MadMag schon schrieb, habe auch ich und meine Freunde schon vor Jahren darüber philosophiert wie es sein würde, wenn wir etwas hätten wie genau das. Aber halt mit allem möglichen Realismus (den wir wohl bekommen werden) - also im Schiff rumlaufen, Stationen besetzen und so.

Dann noch die Geleitjäger, die draußen um so einen Pott für Ruhe sorgen.

 

Unter diesem Aspekt wird das sicherlich großartig. Da würde ich auch mal gerne dabei sein. Aber halt nicht immer denn das wird für die Hauptbeteiligten auch schnell anstrengend, weil man das Teil ja nicht mal eben wo "parken" kann. Und der Verwaltungsaufwand könnte hoch sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist schon richtig. Ich habe auch ewig nach jemanden für eine Session Artemis gesucht. Erfolglos leider...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Mad

Ich war besoffen!!!

 

Eine absolut logische und schlüssige Erklärung.

 

Ich weiß gar nicht, warum ihr noch diskutiert  :)

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also was virtuelle Güter angeht, kann ich nur beipflichten, definitiv jenseits von gut und böse. Ich weiss, dass will immer keiner hören, aber anderen Menschen fehlt am Notwendigsten und hier Zack nen 1000er für "Nichts". Aber .... wo ein Angebot, da entsteht eben möglicherweise auch Nachfrage, daher darf man sich fragen, was verwerflicher ist ... das Angebot oder dessen Annahme?!?

 

Ich denke, dass Schiffe dieser Größe in SC einzig und allein hätten Ingame erworben werden sollen, denn "Verzicht" ist ja keine vernünftige Option. ;-)  Die Schiffe bieten ja gerade Spieler auch die Möglichkeit nach dem Verlust des eigenen Schiffes lukrative "Arbeit" zu finden. Ich bin mir im übrigen auch sicher, dass man seine großen Pötte auch sicher "parken" wird können, würde mich überraschen, wenn Chris dafür keine Lösung findet. Man stelle sich vor, dass hunderte Piraten, dass SC-Universum durchforsten, einer gefundenen Idris stundenlang nachstellen und deren Capitän keine Möglichkeit hat, das Schiff in Sicherheit zu bringen. Nein, es wird entsprechende Docks geben, die die Idris aufnehmen und auch schützen werden. Letztenendes wärs auch gut fürs Balancing, weil Großkampfschiffe so nicht ewig bestimmte Positionen sicher können. Wie ist das bei heutigen Flugzeugträgern? 1:1? Ein Jahr auf See, ein Jahr im Dock? Naja egal, auf jeden Fall wäre es schwachsinnig Grosskampfschiffe immer und überall verlieren zu können. 

 

Möglicherweise darf man auch private Idris für entsprechendes Entgelt an UEE-Einrichtungen andocken, eine Starbase mit Trägerflotte dürfte zumindestens die meisten Bösewichte abschrecken. :devil:

Share this post


Link to post
Share on other sites

1000 Dollar ??? Wirklich ??? Wie kann man nur....bei mir waren es gerade mal 900 Dollar, also wirklich vernünftig, falls es nicht nächste Woche Donnerstag was besonderes gibt^^.

 

Aber mal im Ernst:

 

Wer Geld für wichtig hält (und daher die moralische Keule schleudert), ist entweder jung, arm oder Schwabe.

Ich bin keins von diesen drei Sachen und halte auch 5.000 Dollar für den Space Marshal für sinnvoll.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

die Idris ist bisher das einzige Schiff mit einem fetten Salut Kanone, und einer vollwertigen, und wie auf dem Bengal sphärischen Kommandokonsole, um den perfekten Überblick zu haben

 

als Begleitung für einen Konvoi, oder schlicht für den EInsatz in einer Schlacht, ist dieses Teil für die, die sie haben, sicherlich Wertvoll.

 

@Gule: OK, dann hör ich mal lieber auf zu trinken *g*

Edited by Picollo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer Geld für wichtig hält (und daher die moralische Keule schleudert), ist entweder jung, arm oder Schwabe.

Da ich weder Schwabe bin und wahrscheinlich auch nicht jung im Sinne von "JUNG" - da bleibt wohl nicht viel übrig.

 

Jedenfalls weiß ich jetzt wer sich nichts aus Geld macht und mich und meine Familie finanzieren kann. Melde Dich einfach per PM, dann können wir über die monatlichen Zahlungen sprechen. Ich sag schon mal Danke.

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Idris ist schon verdammt Teuer.

Aber darauf will ich nicht weiter eingehen.

 

Ich bezweifle nur das dieses Schiff sein Geld ''wert'' ist.

Es wurden bereits größere Spielbare Schiffe Offiziell bestätigt.

Daher hätte ich viel zu viel Sorge das dies Schiff am ende gar nicht so relevant ist, weil Fregatten, Begleitträger und Schlachtkreuzer einfach besser sind.

Und die Idris nur eine Treppen Stufe auf dem Weg zu diesen Schiffen darstellt.

Zu viele Fragezeichen für meinen Geschmack, um 1000$ in nur ein Schiff zu stecken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
weil Fregatten, Begleitträger und Schlachtkreuzer einfach besser sind.

 

1000$ in nur ein Schiff zu stecken.

Fregatten, Begleitträger und Schlachtkreuzer wirst du nicht im/am Hangar "parken" können, die sind 24/7 draußen.

 

und die 1000$ kostet kein Schiff, sondern die geben wir Chris Roberts, damit er das Spiel machen kann, von dem wir zumindest glauben, es könnte auch uns gefallen, mehr nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Schiff kostet 1000$ und mehr.

Oder ist dir ein anderer Preis bekannt?

Man muss den Spenden Aspekt auch nicht über belasten.#

Keiner der sich ne Idris kauft, wird das ausschließlich aus uneigennützigen gründen gemacht haben

 

Und ob diese Schiffe 24/7 draußen sind, weißt du doch gar nicht.

Gut möglich das man diesen an Stationen in sicheren Sektoren Fest machen kann.

Wir werden es sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die größeren Schiffe wären dann der Battle Cruiser (Zerstörer) und der Begleitträger. Ich würde wetten, ohne Sphäre

Diese werden dann wohl eher auch nur Befehlsempfänger sein, wobei die Corvette dann als vorgeschobene strategische Basis zu sehen ist.

Weil jedes Schiff wird im SC Universum seinen Zwecke erfüllen.

 

aber nein, 1000$ dafür ausgeben würde ich ganz sicher auch nicht *g*

Edited by Picollo

Share this post


Link to post
Share on other sites

da im vorverkauf alle schiffe einem acc zugeordnet sind seh ich die idris auch eher problematisch. imense anschaffungskosten und alleine wahrscheinlich völlig unbrauchbar. dh das man auch langfristig ein team brauch die zu vereinbarten zeiten gewehr bei fuß stehen. und dieses team brauch einen kapitän der nahezu ausnahmslos zeiten einberäumt in seinem tagesplan an dem das schiff abheben kann. denn rechte zum besteigen von fremden schiffen - wenn deren besitzer nicht online sind- wird es nicht geben laut einem entwickler. bei gildenschiffen siehts da ganz anders aus. da können durch ränge mehrere leute auf unterscheidliche schiffe zugreifen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Man muss den Spenden Aspekt auch nicht über belasten.#

Den Kauf-Aspekt aber auch nicht, sonst fängt nämlich das Finanzamt an, unangenehme Fragen nach der MWSt. zu stellen...

 

Aber um zu Thema zurückzukehren:  Wenn ich mal davon ausgehe, daß ich nächstes Jahr für diese Spiel einen neuen Rechner (man bin ich alt) zusammenbauen werde

(neuste Grafikkarte, Joystick, Oculus Rift, etc.) also alles in allem ca. 3.000 Euro, dann kann ich ruhig 1.500 Euro für das Spiel selber ausgeben -> 600 Euro kann der Chris noch von mir haben (die Idris selber ist aber nicht mein Schiff)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube goox ging es bei dem Thema nicht darum zu erfahren was der einzelne von uns bereit ist zu spenden.

 

Sondern viel mehr ob  1000$ für ein einzelnen Schiff nicht einfach absolut übertrieben sind.

Es ist schwer eine Linie zu ziehen, nur irgendwo ist auch einfach mal Schluss.

 

Da hilft auch nicht die Lahme ausrede das es hier um eine Spende geht, am ende ist es ein klares Geschäft.

Man kauf effektiv eine Wahre, und in aller regel ist es eben die Wahre die den Leuten das Geld aus der Tasche lockt.

Bei mir ist es nicht anders, ich wollte die Schiffe haben, deshalb habe ich mir sie gekauft.

 

Das damit eine Spende verbunden ist an ein Projekt,

das säuselt mir mein Schweinehund ins Ohr damit ich Nachts besser schlafen kann.

Denn als reine Spende hätte ich nicht mehr als den Preis eines Vollpreis Spieles gespendet, soviel Ehrlichkeit muss sein.

Edited by Greys0n

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine geteerte Lunge steht absolut nicht zur Diskusion..das det man klar ist...skandalös, Frechheit, *liebevoll seinen alten rostigen Vorderlader streichel und MadMag mit zusammgekniffen stahlharten Blick mustern während des stopfens von Nägeln in den Lauf*

 

1000 Öken hört sich schon krass an aber ist auch bestimmt relativ, andere gehen an die Sache ganz anders ran, sie haben es, müßen nicht grinden farmen oder sonst was und können das machen was sie eben wollen.

Dauerhaft besetzt muß die Kiste bestimmt nicht sein, auch sie hat Schlafkojen und zumindest landen kann man die Kiste auf Planeten. Bekommt der Hangar eben nen Ausgang und sie steht im freien und rostet sich ein ab wenn die Hangars zu klein sind.  Aber an sich könnt ich mir schon vorstellen so ein Ding mal zu besitzen, solo, 3 Schiffchen rein und man ist für viele Aspekte abgedeckt und kann mal ne komplette Rundreise starten. Irgendwann hat man eh soviel Ingame Schotter das man sich eine aus der Portokasse kauft. Das liegt einfach in der Natur eines solchen Spieles, sodenn man es lange genug zockt.

Edited by Barfly

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es ist schwer eine Linie zu ziehen, nur irgendwo ist auch einfach mal Schluss.

Die Grenze kannst du nur nicht absolut (wasss: 1.000 Dollar ?!), sondern nur relativ ziehen.

 

Z.B. wenn du erst auf dein Konto schauen mußt, ob du noch so viel Geld hast, solltest du es seien lassen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...