Jump to content

Kelshan

Pilot
  • Gesamte Inhalte

    319
  • Donations

    0,00 € 
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Kelshan hat zuletzt am 26. Januar 2013 gewonnen

Kelshan hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

59 Nicht mehr wegzudenken

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Kelshan

  • Rang
    DSC-Mentor
  • Geburtstag 08.11.1981

Profile Information

  • Gender
    Male

Star Citizen

  • RSI Handle
    Chrissinger
  • Abo
    Centurion
  • Meine Schiffe
    Caterpillar
  1. Persistent Universe - und nu?

    So weit es wohl geplant ist wird man - wenn umsetzbar - von der Instantiierung nichts merken. Wenn in einem Gebiet zu viel los ist, wird es grob gesagt automatisch aufgeteilt, wobei die Spieler mit einer bestimmten Logik verteilt werden: Spieler in der Freundesliste hätten z.B. eine gewisse Priorität. Entschieden wird das in dem Moment, wo es zu einer Begegnung kommen würde, mit gewissen Puffern für nachfolgende Schiffe. Es gibt da also auch keine zusätzlichen Ladezeiten oder gar ein manuelles Instanz-Wechseln. Was Freunde angeht ist eher das zeitliche Problem, dass sie erstmal von Jump-Point zu Jump-Point und dann noch durch das System zu dir hin fliegen müssen. Bis dahin sind wohl viele Angriffe schon vorbei, wenn sie nicht eh sehr nahe bei dir waren...
  2. Schadensmodell, Friendly Fire und Kollisionen

    Auf die Frage mit den Asteroiden und was passiert wenn man einen rammt wurde in WH auch schon eingegangen, allerdings kann ich jetzt wirklich nicht sagen wann das war. Ist aber noch nicht lange her. Das Fazit bei der Antwort lautete: Rammt lieber keinen Asteroiden. Ich hoffe schon, dass das auch so richtig schön Schaden gibt, bis hin zur Vernichtung. Gummiball-Effekte, d.h. einfach nur abprallen mit minimalem Schildschaden hatten wir nun schon oft genug. Im Kampf muss nicht jede Schiffskollision direkt zum Tod führen, das würde vermutlich nur frusten, da können also die Schilde gegeneinander gern helfen so lange man welche hat. Natürlich auch abhängig von den Schiffsmassen, wenn ich direkt mit ner 300i in einen Bengal rein rausche sollte da schon auch ein bisserl mehr passieren. Aber gerade bei den kleinen 1-Mann-Schiffen untereinander prallt man in der Eifer des Gefechtes ja gerne mal aneinander (unverschuldet). Aber ich bin da guter Dinge, sie werden das schon gebalanced bekommen.
  3. Grundsätzlich schon zig mal erwähnt: Das Glas wird eh kein normales Fensterglas sein, auch kein Panzerglas nach heutigen Maßstäben. Es ist davon auszugehen, dass es ähnlich stabil ist wie die Metallpanzerung. Auf jeden Fall kein all zu großes Sicherheitsrisiko. Klar, je mehr Schichten man zwischen sich und den Waffen der Angreifer hat, desto größer sind die Überlebenschancen. Insofern wäre es nicht so unrealistisch, dass man das eher nach innen verlegt und quasi durch Rundum-Kameras und Sensoren die Umgebung wahrnimmt (VR-Umgebung halt). Aber wenn man ehrlich ist wäre es vermutlich realistischer, dass solche Schiffe gar nicht mehr durch Piloten gesteuert werden, und wenn, dann eher durch Fernzugriff. Einmannjäger sind ja eh immer so eine Geschichte die als sehr unrealistisch abgetan wird. Wenn man dem folgen würde, so wäre das Spiel wohl ziemlich langweilig, oder zumindest nicht mehr das, was uns allen am meisten Spaß macht. Auch wenn die grundsätzliche Überlegung also Sinn macht, würde ich es nicht generell im Spiel haben wollen. Wirklich nicht. Ich mag es ohnehin direkter, und möchte die Umgebung "mit meinen eigenen Sinnen" erfahren, direkt, und nicht noch durch zusätzliche Schichten von Elektronik und Co. (Im Sinne der Immersion natürlich).
  4. Mining - Eure Erwartungen

    Vielleicht gibt es das ja noch als AddOn: "Spaceball 1 - Verwandelt <Schiff X> auf Knopfdruck in eine riesige Weltraumputze." Na ja, wie gesagt: Deine Steinchen wirst du wohl behalten können...
  5. Mining - Eure Erwartungen

    Das erinnert mich jetzt irgendwie an...
  6. X von Egosoft

    Okay, so wie sich das liest bin ich auf jeden Fall froh, das Spiel nicht schon gekauft zu haben. Ist für mich dann eher etwas, worauf ich zurück komme, wenn es mal im Steam Sale für ein paar Kröten verschleudert wird. Bis dahin sind dann vielleicht auch die gröbsten Bugs gefixt, und ein paar Mods erschienen die das Spiel interessant machen.
  7. Mining - Eure Erwartungen

    So was wie Mining fand ich nicht nur in Weltraumspielen schon immer so ziemlich das Langweiligste, was man dort machen konnte. Ist irgendwo dasselbe wie in anderen MMO(RPG)s irgendwelche Materialien zu farmen. Dabei kann ich tatsächlich während des Spielens einschlafen. (Kein Scheiß, alles schon passiert, und nicht nur einmal.) Ergo mache ich das - wenn ich die Wahl habe - normalerweise nicht. Und wenn ich nicht die Wahl habe, hat das Spiel immer ziemlich schnell verloren. Na ja, zumindest mich als Spieler. Falls CIG das SO interessant hin bekommt, dass es MIR sogar Spaß macht, dann wäre ich mal wieder positiv überrascht und würde mich natürlich auch daran versuchen. Bis dahin gehe ich aber davon aus, dass eine Karriere als Miner für mich in SC absolut nicht in Frage kommt. Und erwarte entsprechend nichts davon. Das ist eine Aufgabe, die ich gern NPCs überlasse, oder von mir aus anderen Spielern die an dieser "Arbeit" eben ihren Spaß haben können. Insofern freue ich mich für diejenigen auch, dass es ein spezielles Schiffchen dafür geben soll. Für mich selbst ist es allerdings erst einmal total uninteressant. Wenn ich stupide Asteroiden zerbröseln will kann ich auch "Asteroids" herunterladen.
  8. Hangar - "PBR"-Update

    Na ja, vielleicht bringen sie dann ja zeitnah auch schon mal ein paar Optimierungen ein, um die eventuell benötigte Mehrleistung auszugleichen. In Hinsicht auf das Dogfighting-Modul müsste da ja eh langsam was am Entstehen sein.
  9. Übergangslos vom Raum in Planetenatmosphäre?

    Na StarCitizen mit Minecraft-Grafik will ich nun wirklich nicht sehen. *lol*
  10. Übergangslos vom Raum in Planetenatmosphäre?

    Ich hab da ehrlich gesagt lieber per Hand designte und dafür wirklich *hübsche* Umgebungen, die dem (von der Grafikqualität) cinematischen Anspruch, den das Spiel eigentlich schon von Anfang an hat, dann auch entsprechen. Das können generierte Voxel-Landschaften (nur um dieses Beispiel aufzugreifen) einfach nicht bieten, und auch sonst nix automatisch Generiertes. Und beides irgendwie nebeneinander einzubauen passt dann auch nicht richtig zusammen. Sowas Generiertes passt besser wenn das ganze Spiel eh irgendwo generiert ist, wie das neue Elite soweit ich weiß. So setzt halt jeder seine eigenen Prioritäten. Für mich sind übergangsloses Landen und vor allem "überall landen" jetzt keine Features, die ich unbedingt haben muss. Nicht, dass ich mich nicht freuen würde, sollte es doch irgendwann so etwas geben. Aber da gibt es definitiv erst einmal wichtigere Dinge für mich. Zum Beispiel, dass das Spiel dann auch erst einmal erscheint bzw. spielbar wird.
  11. 315p evtl. doch nicht als Explorer geeignet?

    Wurde im letzten (?) Wingman's Hangar im Forum Feedback übrigens auch etwas zu gesagt, also zu der Sache mit Gewicht und Volumen. Die Antwort war - wenn ich mich richtig erinnere - dass auch im Spiel Gewicht und Volumen wie in der Realität zwei völlig verschiedene Werte sind. Waren mit einer hohen Dichte sind eben sehr schwer, nehmen aber kaum Platz weg. Davon bekommt man in den 300er locker 8t unter. Waren mit geringerer Dichte brauchen (auf dasselbe Gewicht) dann eben deutlich mehr Stauraum. Somit eignet sich dann auch nicht jedes Schiff so wirklich zum Transport jeder Ware. Macht ja auch Sinn. Auf genaue Werte würde ich da jetzt aber noch nicht schauen, das wird garantiert alles noch stark überarbeitet. Dass die 300i im Mittelgang eine Schlafkapsel hat bzw. ein ausfahrbares Bett war mir bisher auch nicht bewusst, muss irgendwie an mir vorbei gegangen sein. Ist aber cool! Braucht man wohl nur nen Nachttopf. xD
  12. Kommunikation im Spiel

    So cool ich so eine Funktion auch fände - ich halte es auch eher für unrealistisch das auf diese Weise umzusetzen. In Teamspeak setzt man die 3D-Position (eigentlich eher 2D, davon mal ab) im Client, und der mixt Positionen dann auf die entsprechenden Lautsprecher. Das nutze ich ganz gern und das funktioniert auch recht gut. Ist aber etwas ganz anderes, als wenn die Positionen dann auch noch ständig zwischen Spiel und VoIP-Server (da das sicherlich getrennt werden müsste) synchronisiert werden müssen, da die Leute ja im Allgemeinen nicht einfach still stehen bleiben. Ist auch etwas ganz anderes wenn man ein offenes Areal mit wer weiß wie vielen Spielern hat, gegenüber den festen 20/30/100 oder wie viel auch immer Slots im TS3. Das so direkt in ein Spiel zu intergrieren wäre wie gesagt cool, aber dafür kann man eben nicht ohne größeren Aufwand und/oder Bandbreitenprobleme mal so eben die verfügbare Technologie weiter verwenden. Davon ab, dass die meisten am Ende eh wieder ein externes Teamspeak verwenden werden, da eine halbwegs realistische Umsetzung eben auch Nachteile hat, die man mit einem klassischen TS-Raum umgeht. Insofern muss man sich dann trotz aller Coolness fragen, ob der Aufwand am Ende überhaupt lohnt. Cool fände ich es auch schon, wenn man so etwas wenigstens auf Gruppenebene einbaut, dass man also pro Spielergruppe von was weiß ich, 10 Spielern oder so, quasi einen Raum hat, wo dann auch Effekte und Entfernungen etc. mit einberechnet werden können. Und auch mit bestimmten Personen einfach ein "privates Gespräch" beginne kann, etc. Das dürfte den Aufwand und die benötigte Bandbreite auch so weit verringern, dass es mir sinnvoll umsetzbar erscheint, gegenüber einem wirklichen "Freeforall"-Voicechat jedenfalls. Ich bin also zusammengefasst auch schon dafür, dass der Voicechat aus einer externen Lösung wie TS in das Spiel wandert, weil man damit einfach sehr schöne Dinge anstellen kann. Man sollte dabei aber nicht zu viel auf Natürlichkeit und Realismus setzen, das klappt am Ende vermutlich eh nicht.
  13. Eigene SC Server

    Angesagt wurde aber auch schon ganz von Anfang an, dass der private Server in seinen Features/Möglichkeiten gegenüber dem offiziellen Server eingeschränkt wäre, es war nur noch nicht ganz klar in welchen Details genau. Und das ist es vermutlich auch jetzt noch nicht, abgesehen von der Skalierungsgeschichte
  14. Eigene SC Server

    Ich gehe eigentlich davon aus, dass man mit den Modding Tools sein ganz eigenes Universum erschaffen kann. Die offiziellen Daten brauche ich für den Privatserver nicht, wenn ich das offizielle Universum spielen will, dann mache ich das auch auf den offiziellen Servern. Höchstens als Vorlage "wie was gemacht wurde" auf den offiziellen Servern, und dazu dürfte der Stand vom Release so weit ausreichen. Aber wenn sie immer mal die "Serverpakete" aktualisieren oder dafür Content-Updates bieten, dann hätte ich da natürlich auch nichts gegen. Ansonsten hat der private Server nach bisheriger Aussage vor allem einen Nachteil gegenüber dem offiziellen Server: Das Cloud-System bzw. die Server-Farm die dahinter steht wird softwaretechnisch nicht Bestandteil der Privatserver-Software sein, es wird auch keine Lastverteilung auf mehrere Server geben, und somit dürften die Privatserver vor allem beschränkt sein in der Anzahl der verwaltbaren Spieler und ggf. der Größe des Universums. Man wird also ziemlich sicher nie einen wirklichen "Konkurrenzserver" zum Offiziellen bieten können. Finde ich persönlich aber auch völlig in Ordnung.
  15. Natürliche Bedürfnisse?

    Das stimmt natürlich. Tatsächlich hab ich mich schon gefragt was man in der 300i macht, wenn man pinkeln muss. Vielleicht sollte da so eine Tüte/Flasche im Cockpit untergebracht werden, haha.
×