Jump to content

Recommended Posts

vor 6 Stunden schrieb B.J.:

Euch ist - bei all eurer Träumerei - aber schon noch bewusst, dass es vermutlich noch bis _mindestens_ Ende 2017 dauern wird, bis eine halbwegs "finale" Version "1.0" von Star Citizen fertig sein wird?

 

 

Nun genau genommen gehen wir von 2020 aus, für die Eröffnung der Station.

Das würde bedeuten mit der Flottenbildung würden wir irgendwann 2019 Anfangen.
 

Spoiler

 

Das Projekt war je her als Langzeitprojekt konzipiert, weswegen wir uns auch mit der Mitglieder Werbung Zeit lassen, bei all den Konzepten die wir derzeit Ausarbeiten, benötigen wir doch einige Zeit für das Projekt ehe es umgesetzt wird. So entwickeln wir den Crew-Planer den wir nutzen möchten selbst, müssen das Konzept entsprechend Testen und zudem so Vermitteln das auch Leute die zuvor nie etwas von Babylon 6 gehört haben das ganze verstehen ohne Hundertseiten Text zu Konsumieren.

 

Aktuell sind wir in der Planungsphase, wir suchen "neben her" nach neuen Mitgliedern, kurz gesagt also ja, wir sind uns der Tatsache bewusst das dieses Spiel nicht mehr dieses Jahr erscheint und vielleicht auch nicht nächstes Jahr.

 

 

vor 6 Stunden schrieb B.J.:

Außerdem ist es alles andere als klar, ob es in einer ersten SC-Version überhaupt spielerbetriebene Stationen geben wird.

:)

auch das stört uns nicht, wir hatten nie vor mit der Raumstation zu beginnen.

Unser Plan sieht vor das wir (frühestens) ein Jahr nach Erscheinen von Star Citizen eine Raumstation bemannen werden. Die Zeit davor wird in 2 Phasen geteilt sein.

 

Spoiler

1) jede Organisation kann sich selbst frei Entfalten und Mitglieder aufnehmen wie es Ihr beliebt und so handeln wie es Ihr beliebt.

 

2) etwa 6 Monate nach Release werden wir anfangen Personal für die Raumstation zu rekrutieren, also hauptsächlich aus den Beständen der Mitglieds Organisationen, generell ist das Projekt offen für jeden Spieler in Form des Freelancer Jobs. Diese Mitarbeiter des Projekts werden wir im weiteren Verlauf schrittweise erhöhen. Zuerst bis wir eine 24h Aktivität erreichen z.B. in dem wir ein Multi-Crew Raumschiff wie eine Fackel übergeben. (natürlich wird das Schiff auch aktiv genutzt in dieser Phase) Später erhöhen wir diese Daueraktiven Schiffe auf 3, 4, 5, 6 usw. bis wir genug Personal für das Projekt gewonnen haben um die Raumstation zu übernehmen. Dafür benötigen wir mindestens 62 Personen (nach aktuellen Schätzungen), je Stunde rund um die Uhr. Allein das wird vermutlich eine ganze Weile dauern.

 

Doch auch wenn wir das nötige Personal gefunden haben werden wir erst mal die Raumstation auswählen müssen die für unsere Zwecke passt, also eine Station im Äußerem Gebiet die entweder verlassen wurde oder von NPCs kontrolliert wird. (vermutlich) Außerdem muss diese Station groß Genug sein um zumindest, wenn schon sonst nichts, die Ladekapazität zu bieten die wir für das Projekt anstreben.

 

Alles andere, die Quartiere; die Verkäufe; die Reparaturen; die Verteidigung; die Forschung; den Handel, die medizinische Versorgung, all das könnten wir notfalls auch mit Stationierten Schiffen wie der Endeavor, der Genesis, der Cruzible; der Merchantmann oder einem Kampfkreuzer wie der Javelin oder mehreren Idris erreichen. Und sollte es nicht Klappen könnten wir auch die Ladefläche zur Not durch eine Hull E erreichen. In diesem Fall hätten wir auf das Flottensystem gewechselt das als Alternativ Plan bereitsteht.

 

Doch in jedem Fall sieht unser Plan vor das wir sehr viele Schiffe innerhalb einer Instanz zum Gegenseitigen Schutz abstellen, daher bauen wir auf einen guten und soliden Netz Code der so hoffen wir ein Jahr nach Erscheinen von Star Citizen auch gegeben ist.

 

vor 6 Stunden schrieb B.J.:

Und zu guter Letzt, bei aller Liebe zu Ordnung, Regeln und Verträgen, am Ende wird Star Citizen nur ein Spiel sein und Spiele sollen doch in erster Linie Spaß machen.

Vielleicht solltet ihr euch vor diesem Hintergrund überlegen, die Sache mit dem Meta-Gaming ein wenig zu entschleunigen und das alles etwas ruhiger und entspannter anzugehen.


:)

Wir hoffen, dass unser Projekt, sobald es einmal anläuft auch Spaß macht. Nicht um sonst wollen wir sehr viele Unterschiedliche Bereiche anbieten. Ein (wie wir hoffen) gerechte Gewinn Beteiligung bereitstellen. Die Station für möglichst viele Spieler öffnen und über den Normalen (Quest/) Betrieb hinaus Turniere und Flottenmissionen anbieten die das Ganze ein wenig auflockern sollen. Darüber hinaus möchten wir auch versuchen das die Spieler neben Ihren Angestammten Erfahrungen z.B. in einer Piraten oder Kopfgeldjäger Organisation auch Erfahrungen in anderen Bereichen Sammeln können wie Mining, Traiding, Forschung, Medical usw.

Was das Tempo angeht, so denke ich haben wir derzeit einen recht ruhigen Rhythmus wir werben einmal alle 3 Monate um Mitglieder (zwischen durch auch im internationalen Bereich also praktisch alle 1,5 Monate). Erstellen unsere kleinen Videos alle 2 Monate und Pfeilen an unserem Konzept.

:)

Wenn das zu hastig erscheint will ich nicht wissen welchen Eindruck Crash und Merc. bzw. Knusper erwecken die fast täglich irgendwelche Nachrichten und News raus bringen.

Der einzige Unterschied ist das wir damit werben was wir derzeit innerhalb unseres Projekts planen, in dem wir dies offen zeigen und angeben. Die genannten Organisationen hingegen werben damit was CIC macht und nicht was sie selbst ausarbeiten. Daher kann man uns gewiss eine gewisse Selbstverliebtheit unterstellen ^^ aber keine Hastigkeit. :)

 

Edite:

Sorry für meine Ausschweifende Erklärung, mir liegen leider keine kurzen Angaben ich finde sie zu unpräsziese.

 

Edited by Antarius-Angel
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

2016-06-21

  • The accession of Barone Ashura in the Babylon 6 project, we are opening up our friendship with the organization REPUBBLICA STELLARE ITALIANA. This is done in the spirit of future contacts that could eventually lead to an alliance as soon as the station opens.
  • Durch den Beitritt von Barone Ashura in das Babylon 6 Projekt, eröffnen wir heute unsere Freundschaft mit der Organisation REPUBBLICA STELLARE ITALIANA. Dies geschieht im Geiste zukünftiger Kontakte die eventuell zu einem Bündnis führen könnten, sobald die Station eröffnet wird.


  •  

 

2016-06-19

  • The accession of Skillins in the Babylon 6 project, we are opening up our friendship with the organization Rare Fish Trading Co., LLc. This is done in the spirit of future contacts that could eventually lead to an alliance as soon as the station opens.
  • Durch den Beitritt von Skillins in das Babylon 6 Projekt, eröffnen wir heute unsere Freundschaft mit der Organisation Rare Fish Trading Co., LLc. Dies geschieht im Geiste zukünftiger Kontakte die eventuell zu einem Bündnis führen könnten, sobald die Station eröffnet wird.
Edited by Antarius-Angel
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

da unser Projekt ja inzwischen schon ganz schön gewachsen ist und einige neu Einsteiger sicher nicht all den Text lesen möchten, gibt es jetzt mal eine kurze Zusammenfassung. Darüber was das B6P derzeit ist und was es in Zukunft werden könnte. Dies sei besonders für Organisationen gedacht oder Spieler die als Freelancer dem Projekt beitreten möchten.

 

Aktuell

Derzeit besteht das Projekt aus 17 Organisationen, davon sind 14 Organisationen Mitglieder (411 Main Spieler) und 3 Organisationen (1.461 Main Spieler) haben dem Projekt Ihre Unterstützung zugesichert.

Zurzeit arbeiten wir am Konzept des Projekts, an der Mitglieder Werbung, an der Werbung von Verbündeten und einzelnen Spielern.

Es gibt Regelmäßig (etwa alle 3 Monate) ein Treffen der Botschafter (das nicht Pflicht ist) wo man sich unterhält, Meinungen austauscht und über das weitere Vorgehen spricht. Als Botschafter werden die Vertreter der Organisationen bezeichnet, diese werden als Verbindungskanal genutzt und haben die Aufgabe Ihre Organisation auf dem Laufenden zu halten.

Neben diesen Botschaftern gibt es noch die Planer und die Umsetzer die das Projekt voran bringen.

Außerdem gibt es noch eine Reihe von Freelancern, diese wollen bei dem Ergebnis des Projekts mitmachen, werden bei den Planungen jedoch außen vor gelassen.

 

Ziel / Zukunft des Projekts

1) ein Sektor in Star Citizen mit einer Flotte von Schiffen und / oder einer Raumstation zu bevölkern.

 

2) eine Charta von Babylon 6 durch zu setzen, die auf Neutralität Unterstützung und Hilfsbereitschaft beruht

 

3) Ein Sportsystem zu etablieren das es uns ermöglicht Spielern eine Vollzeit Beschäftigung in Star Citizen nach zu gehen die sich nur  mit einer oder vier unterschiedlichen Sportarten befasst. Einschließlich 3 kleinerer und einem Großen Turnier für jede Sportart innerhalb eines Jahres.

 

4) Ein für alle Seiten Vorteilhaftes Wettsystem bei dem man stets seine Einlage wiedererhält und zu dem einen Bonus. (20% wenn man auf das Flasche Team Wettet 60 % wenn man auf das Richtige Team wettet) Dabei wird das System nicht wie bei Pferdewetten funktionieren sondern sich eher an der Mechanik eines stillen Teilhabers orientieren.

 

5) 4 Monatliche Flottenmissionen, die Primär dazu dienen den Mitspielern des Projekts Abwechslung neben der “Routine“ zu bieten. Dabei wird jede der 4 Zeitzonen (in die wir den Tag Theoretisch aufgeteilt haben) einen anderen Aspekt absolvieren. Wobei die Zeitzonen sich bei der Art der Flottenmission monatlich abwechseln. Z.B. Deep Space Mission, Mining Mission, Traiding Mission, Vandul Invade Mission.

 

So hoffe diese Zusammenfassung hat ein wenig euer Interesse geweckt, falls ja schreibt mich ruhig mal an. :)

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss zugeben so eine Große Raumstation wäre garnicht so Schlecht, wenn man mal so Schaut das Alle Spieler einer Instanz Platz finden müssen mit ihrem Schiffen bräuchten wir eine Station so groß wie die bei Star Trak... also nicht die Deep Space Nine sondern die Richtig großen mit 20 Trockendocks wo jeweils die Enterprise E rein passt.

 

Aber das teil Babylon zu nennen, mit dem Plötzlichen Untergang würde ich keine Stadt oder Raumstation so Nennen auch wenn es eine Serie gab mit einer solchen Station.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb KaffeRausch:

Ich muss zugeben so eine Große Raumstation wäre garnicht so Schlecht, wenn man mal so Schaut das Alle Spieler einer Instanz Platz finden müssen mit ihrem Schiffen bräuchten wir eine Station so groß wie die bei Star Trak... also nicht die Deep Space Nine sondern die Richtig großen mit 20 Trockendocks wo jeweils die Enterprise E rein passt.

 

Aber das teil Babylon zu nennen, mit dem Plötzlichen Untergang würde ich keine Stadt oder Raumstation so Nennen auch wenn es eine Serie gab mit einer solchen Station.

 

:) Babylon hat viele interessante Aspekte die man Herran ziehen könnte.

 

1) Es war ein verwaltungs und handels Zentrum

2) Die Stadt wurde oft Angegriffen, erobert und existierte dennoch über einen sehr langen Zeitrum und wurde immer wieder das Zentrum von Machtspielen großer Imperien und Armeen von König Hammurapi I. (1792–1750 v. Chr.) bis Alexander dem Großen 323 v. Chr.

3) Die Stadt war lange Zeit ein Mythos und eine Sagen umwobene Geschichte, mit seinen Hänge Gärten und seinem Turm zu Babylon. (frei interpretiert)

4) Es gab wie du schon Sagtest eine Serie darüber an der wir uns orientiert haben zu beginn als wir mit dem Projekt gestartet haben. :)

 

Zugegeben nicht jeder dieser Punkte ist schlüssig oder auch nur völlig Nachvollziehbar. :)

Doch wir hatten nur 2 Möglichkeiten 1) DS9 und 2) Babylon 5.

Wir hatten uns für das zweite Entschieden weil es das Projekt (zu beginn) gut zusammen gefasst hatte und darüber Hinaus relativ bekannt war. Wichtiger aber noch war, das man über die letztlichen Mechaniken des Betriebs auf DS9 kaum etwas gehört, gelesen oder allg. Erfahren hatte. Da war Babylon 5 wesentlich Detailierter und bot einen größeren Ansatzpunkt an dem man das Projekt erklären konnte. :)

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hört sich alles sehr engagiert und visionär an, aber Babylon 6 ist wahrscheinlich eher mit dem Turmbau von Babel (1.Buch Mose;Gen 11,1–9 ) zu vergleichen! Na wir werden sehen! :confused:

Edited by Drake62

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Drake62:

Hört sich alles sehr engagiert und visionär an, aber Babylon 6 ist wahrscheinlich eher mit dem Turmbau von Babel (1.Buch Mose;Gen 11,1–9 ) zu vergleichen! Na wir werden sehen! :confused:

Das ist natürlich möglich :)Wir hoffen dem entgegen zu wirken in dem wir uns bei allem auf den kleinsten Nenner Konzentrieren.

 

So ist unser Konzept darauf aus gelegt das wir meist auf die Zusammenarbeit von kleinen Gruppen setzen, ähnlich wie Zahnräder in einem Uhrwerk. So arbeitet jedes Team für sich relativ selbstständig und ein Spieler des Teams (in der Regel der Leader) dient als Verbindungs-Position mit einem Spieler der eine Ebene weiter oben Arbeitet. Dieser hat unter sich die einzelnen Leader als sein eigenes Team und seine Aufgabe besteht darin diese zu Koordinieren. Im Fall der Sicherheit wären das die einzelnen Wings und der Wing Leiter, der wiederum Teil der Stations-Verteidigungs-Abteilung ist  was wiederum ein Teil des Sicherheits-Bereichs ist. Was wiederum Teil der Kommando Ebene ist. ^^

 

Auf diese Weise können wir mit zahlreichen kleinen 5 Personen Teams das ganze Projekt Stemmen. (natürlich sind ein paar Teams größer und ein paar Teams kleiner)

 

Wichtig dabei ist das wir das Ganze nicht gleich zu Beginn starten, das würden wir vermutlich wirklich nicht schaffen. Stattdessen wollen wir das Projekt Evolutionstechnisch entwickeln.

 

So werden wir nach Erscheinen von Star Citizen mit 1-2 Spielern anfangen und dann schrittweise mehr Leute in das Projekt investieren. Nach einem halben Jahr etwa fängt dann die Offizielle Pre Phase des Projekts an, wo wir aktiv Spieler für das Projekt werben werden. (zuerst innerhalb der Mitglieds Organisationen und der Verbündeten soweit dies erlaub ist) und dann etwa 6 weitere Monate später werden wir uns dran machen die Station oder zumindest das Flottensystem um zu setzen und das Projekt Starten (releasen). Soweit der Personalplan. :) Wir hoffen also nach 12 Monaten etwa 90 Spieler für das Projekt gewonnen zu haben und nach etwa 8 Jahren können wir (im besten Fall) bei etwa 659 Personen liegen innerhalb des Sektors. :)

 

Doch das ist dann auch für uns das Sprichwörtliche Einhorn dem wir nach Jagen, das Konzept in all seinen Ausweitungen.

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso nicht der Name Atlantis? War auch eine Raumstation und von den Antikern gebaut. Babylon die Hure, hat durch die Bibel ein ziemlich schlechtes Image bekommen.^^

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb chueche:

Wieso nicht der Name Atlantis? War auch eine Raumstation und von den Antikern gebaut. Babylon die Hure, hat durch die Bibel ein ziemlich schlechtes Image bekommen.^^

 

^^ Stimmt Atlantis hätte auch etwas für sich gehabt, aber ähnlich wie bei DS9, war dort die Basis nicht wirklich das Zentrum der Geschichte, so auch bei Star Gate allgemein wenn man hier mal komplett sein möchte. Allein bei Star Gate Univers war der Basis Part etwas ausgereifter was daran lag das sie von dem Schiff kaum weg gekommen sind.

Bei Atlantis ging es zu dem auch eher darum andere Planeten zu entdecken (bzw. bei SG allgemein).

Bei Babylon 5 hingegen war die Station wirklich ein Bestandteil der Handlung, die Wirtschaft, die Politik, die Mechaniken wie das ganze funktionierte waren hier Elementar und wurden in der Serie immer wieder aufgegriffen, genau genommen gab es kaum eine folge wo es nicht darum ging.

 

Außerdem gibt es wesentlich mehr Gemeinsamkeiten mit Babylon 5 als mit jeder anderen SF Serie.

Der Rat der Botschafter

Die Jäger fokussierte Verteidigung

die Idee eines Stations-Sicherheits-Dienstes

die Idee ein neutraler Knotenpunkt für die Organisationen zu sein (ab Staffel 3)

Die Idee das man ein eigenes System aufbaut (ab Staffel 5)

Die Idee das Schiffe zur Verteidigung der Station genutzt werden und dafür gewartet werden (ab Staffel 3)

Die Idee das man gemeinsame Flotten Operationen durch führt (ab Staffel 4, glaube ich)

Die Idee das man den Ort mit Leben füllt und das man versucht unterschiedliche Standpunkte zu vereinen (Piraten & Kopfgeldjäger / Centauri und Naren)

Das man sich gemeinsam gegen einen Feind verbündet (Player Killer) um einen sicheren Hafen an der Grenze des Erforschten Raums zu etablieren (Ab Ende Staffel 2)

*grübel* glaube das waren alle Analogien ^ ^

Edited by Antarius-Angel
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um einen Eindruck von den Aufgabenbereichen im Projekt zu erhalten haben wir eine neue Übersicht erstellt. Die Anzeigt in welchen Bereichen des Projekts die einzelnen Aufgabenbereiche fallen.
http://freie-falken.de/index.php/Attachment/537-Project-Crew-png/

Eine erklärung der Begrifflichkeiten findet Ihr in dieser News:
http://freie-falken.de/index.php/Thread/338-News-30-05-2016/

Edited by Antarius-Angel
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Inzwischen finde ich das dieses Projekt, sollte es wirklich einmal realisiert werden, ein für das Spiel  wirklich gigantische Bereicherung  bedeuten würde.  Nicht nur für Rollenspieler , sondern für jeden,  der eine große Tiefe im  Spiel schätzt. 

Weshalb dann auch der Standort dieser Station sehr gut überlegt werden sollte.

 

Der Name hört sich ebenfalls gut an, ob man diesen jetzt mit dem historischen Babylon in Verbindung bringt, oder mit dieser Serie ist eigentlich Wurst. 

Bzw, wieso soll man den Namen überhaupt mit irgend etwas in Verbindung bringen.

 

Sollte ich Babylon im Spiel dann mal anfliegen, ist es für mich dann eben Babylon in SC, weshalb ich dann die für mich verwirrende und total überflüssige Nr 6 schon mal gleich total ignoriere. 

Ganz einfach desshalb, weil ich in diesem Fall dann vor dem PC sitze und eben nicht vor dem Fernseher oder gerade das Geschichtsbuch aufgeschlagen habe. 

 

Was eigentlich, wenn die Station nach einer möglichen Zerstörung wieder aufgebaut wird?

Wäre es dann Babylon 7, oder würde man diesen Neubau dann Babylon 6 . 2  nennen?

 

Oder wie oder was?

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Catulus:

Inzwischen finde ich das dieses Projekt, sollte es wirklich einmal realisiert werden, ein für das Spiel  wirklich gigantische Bereicherung  bedeuten würde.  Nicht nur für Rollenspieler , sondern für jeden,  der eine große Tiefe im  Spiel schätzt. 

Weshalb dann auch der Standort dieser Station sehr gut überlegt werden sollte.

 

Der Name hört sich ebenfalls gut an, ob man diesen jetzt mit dem historischen Babylon in Verbindung bringt, oder mit dieser Serie ist eigentlich Wurst. 

Bzw, wieso soll man den Namen überhaupt mit irgend etwas in Verbindung bringen.

 

Sollte ich Babylon im Spiel dann mal anfliegen, ist es für mich dann eben Babylon in SC, weshalb ich dann die für mich verwirrende und total überflüssige Nr 6 schon mal gleich total ignoriere. 

Ganz einfach desshalb, weil ich in diesem Fall dann vor dem PC sitze und eben nicht vor dem Fernseher oder gerade das Geschichtsbuch aufgeschlagen habe. 

 

Was eigentlich, wenn die Station nach einer möglichen Zerstörung wieder aufgebaut wird?

Wäre es dann Babylon 7, oder würde man diesen Neubau dann Babylon 6 . 2  nennen?

 

Oder wie oder was?


:)

Aktuell hoffen wir offen gesagt das man eine Raumstation ähnlich wie einen Bengal Carrier nicht "Zerstörern" kann, sondern lediglich soweit beschädigen kann das sie nicht mehr nutzbar ist.

Der Unterschied läge darin das man sie nach einer bestimmten Zeit und mit einer angemessenen Ausdauer wieder aufbauen könnte.

 

Was den Standort angeht so haben wir bis her nur sehr grobe Vorstellungen, da wir uns das ganze vermutlich nicht 100% frei aussuchen werden können.

1) Es sollte außerhalb des UEE Gebiets sein um die Neutralität zu unterstreichen

2) Es sollte in Relativer Reichweite zu den Unerforschten Bereichen liegen, eventuell in der Nähe des Vandull Gebiets. Hier ein Beispiel:

http://freie-falken.de/index.php/Attachment/367-Leir-jpg/

3) Es sollte über mindestens einen großen Sprungpunkt verfügen, Vorzugsweise aus einem neutralen oder einem UEE Gebiet

4) Es sollte die Möglichkeit geben Rohstoffe ab zu bauen um damit das Warenangebot auf der Station regelmäßig auf zu stocken (sonst wären wir hier sehr abhängig von Zulieferern)

 

Alles weitere ist noch nicht entschieden und gibt uns daher einiges an Spielraum für unterschiedliche mögliche Raumstationen. z.B. eine Mining Station:

Aber mir persönlich würde auch eine Alien Raumstation gut gefallen. ^^ Aber solche Gedanken sind müßig wir wissen einfach noch nicht genug über solche spezifischen Details.

Allerdings wenn ich lese das ein Bengal Carrier schon 90 Geschütztürme haben soll, nun da wird noch einiges auf unser Projekt zu kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag Leute,

wir möchten euch hier mit auf einen neuen Beitrag im Inhaltsverzeichnis unseres Projekts aufmerksam machen:

Planungsphase für die Vorbereitung zum Babylon 6 Projekt / Planning phase to prepare for Babylon 6 project
 

Wir haben in diesem Bezug auch unser Englisches Inhaltsverzeichnis erweitert (daher die verlinkung für beides).

 

Ich bin mir sicher jeder der sich diese texte vor augen führt hat so seine Persönlichen Gedankend dazu.

Jede Kritik am System nehmen wir gern an und daher kann sich jeder Spieler gern in unserem Forum registrieren und seinen Senf dazu abdrücken. :)

 

Natürlich könnt Ihr euch auch hier dazu äußern, aber bitte nicht über zahlreiche seiten hingweg. Auch Per PN könnt Ihr mir schreiben was Ihr von dem Projekt oder dem neuen Beitrag im Speziellen haltet. Natürlich nur falls Ihr der Meinung seid das es etwas zu sagen gäbe. ;)

 

Edited by Antarius-Angel

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

In diesem Video möchten wir in Rahmen eines Interviews unseren Crew-Planer Designer zu Wort kommen lassen. Er beschreibt die Möglichkeiten und die Eigenheiten des aktuell noch in Entwicklung befindlichen Crew-Planers.

 

Weitere Informationen zu unserem Projekt findet Ihr hier:

http://freie-falken.de/index.php/Thread/33-Inhaltsverzeichnis-zur-Raumstation-Babylon-6

Und natürlich auf unserer RSI-Seite:

https://robertsspaceindustries.com/orgs/BABYLON6

 

Solltet Ihr unsere früheren Videos noch nicht gesehen haben sind hier auch die Links für die ersten drei Teile:
Teil 1
Teil 2
Teil 3

Edited by Antarius-Angel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, es gibt eine neue News zu unserem Thema:

 

http://freie-falken.de/index.php/Thread/346-News-23-07-2016-Das-Problem-der-Aktivität-Onlinezwang-durch-Gruppen-Dynamik

 

Ältere News bis her:

http://freie-falken.de/index.php/Board/42-News-Bereich/

 

 

2) Neuerung: Szenarien Bereich

 

http://freie-falken.de/index.php/Board/51-Szenarien-Bereich-scenarios-range/

In diesem Bereich werden theoretische Umstände durchgespielt, um auf diese Weise Grundlagenforschung betreiben. Damit sollen Gesetzmässigkeiten geklärt werden, die für das Babylon 6 Projekt wichtig sind. Auch Gäste sind hiermit ausdrücklich dazu aufgefordert, sich an diesem Thema zu beteiligen. ///
In this section theoretical circumstances be played to operate in this way basic research. For laws to be clarified, which are important for the Babylon 6 project. Also guests are explicitly encouraged to participate in this subject.

Edited by Antarius-Angel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ich mich bei dem Projekt schon immer frage: "Wo soll denn die Station her kommen?"

Bauen?

Habe noch nirgends gelesen, daß das möglich sein soll.

Entern?

Andere Spieler werden sich möglicherweise dauerhaft vertreiben lassen, aber wohl nicht die ganzen NPCs.

Grüße.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn alle Stricke reißen (es soll Stationen geben die von Spielern betrieben werden können) kann man auch ein paar Catapillar zusammenstecken, so jedenfalls wurde es von RSI kommuniziert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Lanthan:

Was ich mich bei dem Projekt schon immer frage: "Wo soll denn die Station her kommen?"

Bauen?

Habe noch nirgends gelesen, daß das möglich sein soll.

Entern?

Andere Spieler werden sich möglicherweise dauerhaft vertreiben lassen, aber wohl nicht die ganzen NPCs.

Grüße.

 

Wir gehen aktuell von 3 Möglichkeiten aus:

- Eine Raumstation wird ein Neutraler oder von NPC besetzter Punkt sein der von Spielern erobert oder gemietet werden kann

- Eine Raumstation könnte ein verlassener Ort sein den man mit entsprechendem Aufwand wieder in Betrieb nehmen kann

- Eine Raumstation könnte im Zuge des Ausdehnungsprozesses des Spiels von den Entwicklern eingeführt und von den Spielern erweitert werden

 

Beim letzten liegt die Idee zu Grunde, dass sich die Systeme in Star Citizen in der Tat entwickeln. Wie wir bereits wissen wird man neue Systeme entdecken und benennen können. Es liegt nicht so fern das diese Systeme mit der Zeit auch kultiviert / entwickelt werden. Dies könnte in Form von Patchs passieren oder in Form von Phasen, wie sie in vielen Spielen üblich sind. So könnte ein gänzlich unbekanntes System unterschiedliche Etappen durchlaufen bis es von der UEE oder einem anderen Imperium beansprucht wird. Die Folge könnte sein das dieses Reich, die Planeten terraformt (schreibt man das so?) um es für Kolonisten bzw. Besiedelungen interessant zu machen. So wie zuvor bei vielen anderen Welten.


Die Spieler könnten hierbei als Arbeitskräfte angeheuert werden oder vlt entscheidet man sich auch dafür, dass man die Stationen gänzlich selbst betreiben kann, nach dem Sie von z.B. der UEE (bzw. den Entwicklern) entworfen wurden. Diese Idee könnte zudem bedeuten das sich diese Stationen entwickeln / vergrößern und dabei langsam den Planeten umwandeln und z.B. wie in Genesis lebensfähig machen würden.

 

Nach dem der Planet terraformiert wurde, würde unser obiger 3. Punkt zum Einsatz kommen, die UEE kann nicht überall alte ausgediente Terraforming Stationen betreiben und jede einzelne ab zu reisen wäre auch unsinnig. Stattdessen könnte man diese Stationen an Organisationen vermieten, gegen einige weitere Auflagen, wie etwa den Schutz und die Wartung der Station sowie des nahe liegenden Planeten vor Piraten und Vanduul.

 

Diese Theorie der Entwicklung würde auch erklären warum es zum einen gesagt wurde es gäbe nur wenige von Spieler kontrollierte Stationen und zu einem anderen Zeitpunkt behauptet wurde es wäre möglich das alle Stationen von Spielern erobert werden können.

 

Letztlich weiß niemand wie es ablaufen wird, auch wir nicht. ^^

Doch wir haben unser Konzept so gestaltet das es sehr viele mögliche Entwicklungen unterstützen würde. Selbst eine Basis in Form einer sich bewegenden Flotte, wie bei Kampfstern Galactica wäre möglich.

Letztlich hoffen wir jedoch auf die Raumstationen, da sie das Gefühl einer Heimat wesentlich mehr wiederspiegelt.

 

vor 5 Stunden schrieb Chase Hunter:

Wenn alle Stricke reißen (es soll Stationen geben die von Spielern betrieben werden können) kann man auch ein paar Catapillar zusammenstecken, so jedenfalls wurde es von RSI kommuniziert.

In der Tat haben wir ein alternativ Konzept das rund 32 Schiffe umfassen würde, bestehend aus einer Crew von rund 90 Spielern.

Hierbei würden wir jedoch deutlich mehr Zeit und Mittel in den Betrieb der Flotte investieren müssen, allein was den Treibstoff angeht.

Darum sind wir letztlich mehr an einer Raumstation interessiert als an einem Flottenverbund.

 

Natürlich hätte diese Flotte auch Vorteile, z.B. die Mobilität und auch eine gewisses Star Fleet Gefühl, immerhin wären diese rund 30 Schiffe konsequent am Tag im Betrieb. 

Doch eine Raumstation wäre, letztlich vermutlich die ökonomischere Wahl und bietet zudem erheblich mehr Platz, könnte ich mir zumindest vorstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

wir haben in letzter Zeit drei neue News für Leute erstellt die gern näheres über das Babylon 6 Projekt erfahren möchten. 

 

http://freie-falken.de/index.php/Thread/481-News-25-08-2016-Informationen-zum-Wirtschaftssystem-des-Babylon-6-Projekts/

Übersicht über das geplante Wirtschaftssystem des Babylon 6 Projekts

 

http://freie-falken.de/index.php/Thread/483-News-28-05-2016-Kann-das-B6P-Spaß-machen-can-the-B6P-make-fun/

Informationen über den Umfang und einen Teil der Besonderheiten des Babylon 6 Projekts

 

 

http://freie-falken.de/index.php/Thread/484-News-29-08-2016-A-life-as-New-Project-Member-Das-leben-eines-neuen-Projekt-Mitgl/

Eine in mehrere Teile untergliederte Darstellung dessen wie das Projekt aus der Sicht eines Projekts Mitglieds (Spielers) sich entwickelt.

 

Zudem haben wir in letzter Zeit mit Kostenfreien Überesetzungsprogramen experimentiert um unser  Projekt für eine bereitere Zielgruppe zu öffnen.

Derzeit feilen wir daran noch.

 

Edited by Antarius-Angel

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb Antarius-Angel:

Zudem haben wir in letzter Zeit mit Kostenfreien Überesetzungsprogramen experimentiert um unser  Projekt für eine bereitere Zielgruppe zu öffnen.

Derzeit pfeifen wir daran noch.

 

Ich glaube es muss heißen "Derzeit pfeifen wir darauf noch"

 

Mich interessiert  eigentlich noch, wie viele Torpedos hält so eine Station schätzungsweise aus und wo liegt die optimale Kernschußdistanz :devil:

Edited by Drake62

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Drake62:

Ich glaube es muss heißen "Derzeit pfeifen wir darauf noch"

 

Mich interessiert  eigentlich noch, wie viele Torpedos hält so eine Station schätzungsweise aus und wo liegt die optimale Kernschußdistanz :devil:

 

:) über solche Informationen würden wir uns auch freuen.

Das einzige wo wir uns relativ sicher sind ist das die Raumstation, ähnlich einem Bengal Carrier nicht per se zerstörbar sein wird. Man wird sie viel mehr zu Klump schießen und anschließend wieder reparieren können. Wie es vor einer ganzen weile bereits zum Bengal Carrier gesagt wurde. 

 

Unsere Verteidigungsstrategie sieht jedoch vor das wir es soweit erst gar nicht kommen lassen. Zum einen werden wir drei Sicherheitslinien besitzen (Aufklärung, Sektor- und Stationsverteidigung), zum anderen möchten wir es den Spielern sinnvoller machen daran mitzuwirken als dagegen zu arbeiten. Da das Projekt sehr offen ist und vielen Spielern das Mitwirken ermöglichen wird, lassen lediglich niedere Motive auf eine Aggressive Militärische Operation gegen die Station vermuten. Die Station wird zudem neutral sein und daher für niemanden eine Aktive Bedrohung darstellen. Jede Organisation jeder Spieler wird durch das Babylon 6 Projekt Vorteile erhalten und der einzige Nachteil besteht darin das man in einem von Zahlreichen Sektoren nicht auf andere Spieler schießt. 

Ich denke die Zahlreichen Vorteile werden diesen einen Nachteil bei weitem überwiegen. :)

 

Ach und nur für die Akten, ich meinte feilen, das autokorrekter Programm war da wohl etwas übereifrig. 

 

Edite hier übrigens die Quelle für meine Aussage:

http://www.pcgameshardware.de/Star-Citizen-Spiel-3481/News/Raumstationen-Haftstrafen-fuer-Spieler-1191166/

Edited by Antarius-Angel

Share this post


Link to post
Share on other sites

News-12.09.2016: Ist es möglich eine Raumstation zu verteidigen?

 

Kurze Antwort, Nein.
Eine Raumstation ist ein mehr oder weniger Statisches Objekt. Was bedeutet, dass ein Potentieller Angreifer die Möglichkeit hat den Zeitpunkt des Angriffs zu wählen.
Man kann hunderte wenn nicht gar Tausende von Spieler Organisieren, wenn man genug Zeit hat und dann in einem großen alles verehrenden Angriff die Station überschwämmen.
Hier kommt die einfache Wahrheit zum Tragen das Maße letztlich stärker ist als Klasse.
 
Und doch ist es möglich eine Station überdauern zu lassen.
Nicht mit Waffengewallt, oder mit aktiven Spielern die Rund um die Uhr für den Schutz der Station sorgen. Auch nicht mit Schilden die schier unendlichen Schaden abwehren können.
Sondern mit Logik.
Die einzige Möglichkeit um eine Raumstation Effektiv und Dauerhaft zu verteidigen besteht darin den Sinn eines Angriffs zu negieren. Natürlich wird es Spieler sowie Organisationen geben denen dies herzlich egal ist. Wenn man allerdings die Reputation bei möglichst vielen Spielern besitzt, ist die Anzahl dieser Spieler eventuell vernachlässigbar.
Das bedeutet um die Station zu verteidigen müssen wir den Spielern zeigen, dass es für Sie besser ist die Station zu erhalten, als sie zu zerstören.
Zugleich müssen wir natürlich auch alles dafür tun was wir können um der Station genügend Schutz zu bieten, dass eventuelle Gelegenheitsaktionen von wenigen Dutzend Spielern für Sie keine Gefahr darstellen.
Letztlich läuft es also darauf hinaus, dass es die Mühe und nicht wert ist Babylon 6 zu zerstören.

  • (Berg)Arbeiter, Händler, Piraten und Schmuggler würden einen Handelsplatz verlieren um Ihre Waren zu löschen.
  • Forscher, Kopfgeldjäger und Spione würden eine Informationsquelle verlieren
  • Händler Ihre Sicherheit gefährden und Ihre Handelsspanne beschneiden
  • Söldner / Freelancer und Ladenbesitzer verlören Ihren Standort
  • Soziale Spieler, Scouts und Transporter würden einen sicheren Hafen verlieren.
  • Und Sportler hätten einen Standort im Vers weniger wo sie mit fiebern können.


Wenn man dies bedenkt, erscheint es unlogisch Mittel, Personal und Zeit für einen Angriff auf eine Befestigte und gut bemannte Raumstation zu verschwenden. Insbesondere wenn man bedenkt das man nicht nur die Rund 50 Verteidiger sondern auch alle Neutralen überwinden muss, die sich freiwllig an der Verteidigung beteiligen um Ihre Interessen zu schützen.

Hier eine Grafik zum Schluss die vereutlichen soll, bitte die Daten eher als Plakativ betrachten zur Verdeutlichung (eventuelle fehlende Positionen würden durch NPCs ausgefüllt dies haben wir jedoch nicht zusätzlich beziffert):

 

stationsverteidutpm0ncsaj.png

Eventuell zur Linken Seite noch ein paar erklärende Worte.

 

Oben Links die Starfarrer Gemini, die Crusible und die Endeavor dienen als Support Gruppe um Jäger zu Reparier und auf zu munitionieren und auf zu tanken. Sowie eventuelle verletzte wieder zu beleben.  Zum Schutz dieser Gruppe wurde eine Idris sowie 3 Jäger abgestellt. Diese Gruppe würde nicht direkt an der Front eingesetzt sondern würde sich versteckt am Rande des Systems aufhalten. (dort wäre sie vor Kampf beginn Positioniert worden)

 

Die Retaliator und die V-Harbinger sowie Ihre Eskorte (2 Skrimisher) wären ebenfalls zuvor im System (vlt in einem Asteroidenfeld) in Position gegangen und würden ähnlich einer Kavallerie Attacke den Gegner in die Flanken fallen falls dies Vorteilhaft wäre.

 

Die Saber und die Terrapin, wären als Vorhut vor der Flotte unterwegs gewesen um die Scouts der Station aus zuschalten oder vor Hinterhalten zu warnen.

 

Die Javelin, die beiden Idris sowie die Sentinel und die Super Hornet und die Gladius (xD) wären die Hauptstreitmacht und würden den eigentlichen Angriff durchführen.

Die Redeemer sowie die Cutlas Black oder Blue würden sobald die äußere Verteidigung entsprechend Abgelenkt und die Schilde der Station ausgeschaltet wurden das Infiltration bzw. Enterkommando anführen.

 

Soweit die Idee hinter der Linken Gruppe, der Angreifer.

 

Die Verteidiger hingegen würden sich in unterschiedliche Phasen gliedern.

In der Regel bestünde die Verteidigungsstreitkraft der Station lediglich aus 10 Jägerpiloten (+ einen Koordinationsoffizier).

Im Fall eines Angriffs würde die Reserve (die sonst im Trainingsmodus für die Turniere aktiv währen) um verteilt werden und die Verteidigung unterstützen.

Dabei hätten wir 14 Spieler für den Sektor Schutz und 13 Spieler für Schutz der Station. Wodurch wir rund 55 Spieler für die Verteidigung hätten.

 

Außerdem würde im Falle eines Angriffs Alarmstufe Rot gelten, was bedeutet das es für Zivilisten (Besucher auf der Station) die Möglichkeit gäbe sich an der Verteidigung zu beteiligen.

Hier für würde ein Spezielles Blackboard Prinzip Anwendung finden, generell jedoch würde es darauf hinaus laufen das wir nach dem Kampf (soweit die Station dann noch existiert) Schiffe reparieren und Munition kostenfrei auffrischen würden. Aber ebenso wie die NPCs haben wir auch diese Dunkelziffer in unserer Grafik nicht aufgeführt.

 

Hier noch eine Zweite Grafik, diese Stellt da wie wir uns das Ganze im Vers vorstellen würden:

 

leirp1tcm3gy8r.png

Die Markierungen (Stern mit 4 Zacken) zeigen wo die Kämpfe wahrscheinlich in der Regel stattfinden würden. Die 2. Markierung (Stern mit 5 Zacken) zeigen wo die Kämpfe bei Alarmstufe Rot am wahrscheinlichsten sind.

 

 

 

Edited by Antarius-Angel

Share this post


Link to post
Share on other sites

mmhhh... ich weiß ja nicht ob es unbedingt so klug ist, Verteidigungs-Strategien öffentlich zu posten, auch wenn sie nur rudimentär sind. Aber das ist euer Bier...

 

Was mich viel brennender Interessiert: Was genau sollen (bis auf die fliegende/stationäre Verteidigung und entsprechender Koordinatoren) eigentlich die restlichen Spieler auf der Station machen? Ich meine, es liest sich ja so, als gäbe es einen Dienstplan mit Wechselschicht (gibts eigentlich Nachtzulage?), da müssen doch konkrete Aufträge vorhanden sein. Ihr hab ja hier schon gepostet, was es nach eurer Vorstellung so geben könnte und wo grob deren Aufgabe liegen.

Aber wie wollt ihr die Leute bei der Stange halten?

Ich könnte mir schon vorstellen, dass so ein "Logistiker", der nach 8-9 Stunden Arbeit im RL nun virtuell im Space stempeln geht und 2-4 Stunden seiner Aufgabe als Logistiker nachgehen soll, irgendwann nach ein paar Schichtdiensten die Schnauze voll hat, sich seine Hornet schnappt und einfach wegfliegt...zumal sein Job ja auch von NPCs erledigt werden könnte. Ich kann/will einfach nicht glauben, dass es (viele) Leute gibt, die Geld in ein Spiel investieren in dem es primär ums Fliegen geht, sich einfach 2-4 Stunden / Tag vor den PC setzen und darauf warten, dass sie irgend eine Aufgabe erledigen sollen...zumindest nicht auf Dauer gesehen. ..RolePlay hin oder her...

 

Mir ist schon klar, dass ihr diese Fragen auf Grund der Unkenntnis darüber, was überhaupt tatsächlich möglich sein wird, hier noch gar nicht beantworten könnt.

Aber die Frage der Langzeit-Motivation (insbesondere für das nicht-fliegende Personal) wird sich irgendwann stellen, sollte euer Projekt tatsächlich Erfolg haben...(wofür ich euch die Daumen drücke!)

 

Edited by deftor
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb deftor:

mmhhh... ich weiß ja nicht ob es unbedingt so klug ist, Verteidigungs-Strategien öffentlich zu posten, auch wenn sie nur rudimentär sind. Aber das ist euer Bier...

Dem hier gezeigten fehlen so viele Informationen über die Verteidigungsmechaniken der Station selbst, sowie die automatischen Verteidigungsplattformen, dass wir uns darüber keine Gedanken machen. Nicht einmal das System das wir besiedeln ist derzeit bekannt, Leir weißt lediglich viele Eigenschaften aus die Wünschenswert wären. Insbesondere was die Sprungpunkte angeht. So hat es nur einen großen Sprungpunkt (soweit bis lang bekannt) wodurch die Verteidigung wesentlich fokussierter erfolgen könnte. Letztlich ist all dies aber nur ein Gedankenspiel und für zukünftige Verteidigungen irrelevant. ^^

Zitat

Was mich viel brennender Interessiert: Was genau sollen (bis auf die fliegende/stationäre Verteidigung und entsprechender Koordinatoren) eigentlich die restlichen Spieler auf der Station machen? Ich meine, es liest sich ja so, als gäbe es einen Dienstplan mit Wechselschicht (gibts eigentlich Nachtzulage?), da müssen doch konkrete Aufträge vorhanden sein. Ihr hab ja hier schon gepostet, was es nach eurer Vorstellung so geben könnte und wo grob deren Aufgabe liegen.

 

Einen Nachtzuschlag gibt es nicht, da es Perser nie Nacht gibt. Das Projekt ist darauf ausgelegt das wir in allen Zeitzonen Spieler haben werden für die aus Ihrer Subjektiven Sicht Tag ist. Oder zumindest Spielezeit. Die Aktionen auf der Raumstation variieren betreffend der Alarmstufe. Bei Grün würden die Spielern Ihren Geschäften nachgehen,

  • Händler betreiben Ihre Läden oder kaufen darin ein

     

  • Sicherheitsstreitkräfte Patrouillieren auf der Station und schlichten Dispute

     

  • Forscher Analysieren oder Kultivieren Proben, zuerst aus dem Babylon 6 System später von den regelmäßig stattfindenden Flottenmanövern oder durch Händler auf die Station gespülte Artefakte

     

  • Mediziner verarzten leichtere Verletzungen oder üben sich in der Behandlung von schwer verletzten. etwa das Amputieren und anbringen von Prothesen

     

  • einige Sicherheitskräfte 8 üben sich in der Bedienung der Turmverteidigung in dem sie auf Attrappen zielen

     

  • das Wettbüro koordiniert mit der Supply Abteilung das erzielen von gewinnen

     

  • die Logistik Abteilung repariert und wartet die Station oder upgradet bestimmte Bereiche, etwa wenn ein Geschäftsbesitzer seine Inneneinrichtung umstrukturieren möchte außerdem besorgen sie Rohstoffe für die Geschäfte zum verkaufe

     

Bei Alarmstufe Rot also im Gefecht sieht die Sache schon etwas anders aus.

  • Zivilisten (Händler, Diebe, Kopfgeldjäger usw.) werden in innere Bereiche der Station gebracht, wo sie vor der Dekompression sicherer sind, sollte eines der Äußeren Bereiche Leckschlagen

     

  • Forscher und Mitglieder der ECO Abteilung sichern die Läden der Station in dem sie diese prüfen (ob noch Zivilisten dort sind) und anschließend diese Bereiche versiegeln, anschließend helfen die Forscher in der Medizinischen Abteilung

     

  • die Logistik Abteilung, bringt die Crew der einzelnen Schiffe, sowie eventuelle Zivilisten (Freelancer) auf der Station in Sicherheit und Logt anschließend, soweit möglich die Schiffe aus.
    In den Fällen wo dies nicht möglich ist, werden die Schiffe möglichst nah bei der Station positioniert um Angriffe auf eventuelle Schwachstellen zu reduzieren, bei einer Starfarer z.B. von Unten wo es keine verteidigungstürme gibt

     

  • die auf der Station befindlichen Techniker sorgen dafür das Schäden die während des Kampfes entstehen repariert werden und falls Jäger beschädigt werden müssen auch diese Repariert werden

     

  • die Mediziner kümmern sich ähnlich wie bei den Angreifern um die Behandlung von Spielern die während des Kampfes verletzt werden und ersetzen notfalls fehlende Gliedmaßen
  • Das Sicherheitspersonal schließlich, das nicht an den Geschützen eingesetzt wurde, übernimmt die Verteidigung an Taktischen Standorten, z.B. Luftdruckschleusen, die Kommandobrücke, die Energieversorgung und die Hangarbucht

  • Außerdem wird die Atmosphäre aus den meisten Bereichen der Station abgelassen um explosionsartige Dekompressionen zu verhindern. (hier natürlich der Bereich für die Zivilisten ausgenommen. Die Schwerkraft würde vorerst aktiv bleiben und nur bei bedarf deaktiviert werden. Zudem müssten sich einige Spieler um die Energieverteilung und das Cyberkriegssystem kümmern (offensiv wie defensiv)

 

Zitat

Aber wie wollt ihr die Leute bei der Stange halten?

Ich könnte mir schon vorstellen, dass so ein "Logistiker", der nach 8-9 Stunden Arbeit im RL nun virtuell im Space stempeln geht und 2-4 Stunden seiner Aufgabe als Logistiker nachgehen soll, irgendwann nach ein paar Schichtdiensten die Schnauze voll hat, sich seine Hornet schnappt und einfach wegfliegt...zumal sein Job ja auch von NPCs erledigt werden könnte. Ich kann/will einfach nicht glauben, dass es (viele) Leute gibt, die Geld in ein Spiel investieren in dem es primär ums Fliegen geht, sich einfach 2-4 Stunden / Tag vor den PC setzen und darauf warten, dass sie irgend eine Aufgabe erledigen sollen...zumindest nicht auf Dauer gesehen. ..RolePlay hin oder her...

 

Jeder Spieler kann frei zwischen den Positionen wechseln, muss jedoch entsprechendes Training über sich ergehen lassen um das Grundwissen zur Erfüllung der Aufgabe zu besitzen. Eine Schicht auf der Station kann zwischen 1 und 4 Stunden dauern, vor Dienstantritt wird geklärt wie lange ein Spieler sich daran beteiligen möchte, dies passiert über den Crew-Planer, hier ein Video wo es erklärt wird:

 

Generell möchten wir durch unser abwechslungsreiches System und die Bezahlung die für alle Position gleich sein wird, es den Spielern ermöglichen sich frei zwischen den Posten zu entscheiden. Ausrüstung wird zudem von dem Projekt für die einzelnen Planstellen zur Verfügung gestellt, das bedeutet die Spieler melden sich zum Dienst und nutzen das Equipment für die entsprechende Planstelle.

Allein die Erfahrung eines Spielers sorgt dafür, dass er diese Aufgabe gut oder schlecht ausführt. Um diesen Grad mehr zum Guten hin zu bewegen wird es bei längeren Schichten auch Übungsphasen geben.

Zitat

 

Mir ist schon klar, dass ihr diese Fragen auf Grund der Unkenntnis darüber, was überhaupt tatsächlich möglich sein wird, hier noch gar nicht beantworten könnt.

Aber die Frage der Langzeit-Motivation (insbesondere für das nicht-fliegende Personal) wird sich irgendwann stellen, sollte euer Projekt tatsächlich Erfolg haben...(wofür ich euch die Daumen drücke!)

 

 

^^ Nun wir können nicht sagen ob unsere Antworten realisierbar sind. Wobei wir uns da ziemlich sicher sind, da Equipment nicht Account gebunden ist (soweit bis lang bekannt). Das einzige was wir mit Gewissheit nicht sagen können ist wie die Spieler auf das Angebot des Projekts auf lange Sicht reagieren werden. Da das Projekt generell jedoch nur als Erweiterung der Primären Ausrichtung der eigenen Organisation zu verstehen ist, hoffen wir zumindest das Spieler Ihre lange Freude damit haben werden.

So können Söldner die sonst nur Kämpfen sich hier in einem ganz anderen Zweig ausprobieren ohne dabei selbst etwas investieren zu müssen und zugleich erhalten sie dafür noch eine Entlohnung.

Es ist jedoch durch aus möglich das die Anfänglichen Ränge, also alles unterhalb eines Abteilungsleiters, wechseln werden. Darum arbeiten wir auch mit Planstellen statt mit festen zugehörigen Mitarbeitern bzw. Mitgliedern. Nicht einmal die Zugehörigkeit innerhalb des Projekts ist unumstößlich. Das Projekt ist nicht darauf ausgelegt das Organisation oder Spieler XY daran teilnimmt sondern das eine gewisse Anzahl von Spielern daran Ihren Spaß haben.

Aufgrund der Möglichkeit das jeder Spieler daran teilnehmen kann, solange man sich an die Regelhält keine Spieler zu töten bzw. zu bekämpfen innerhalb dieses einen Sektors, hoffen wir gerade die Wahrscheinlichkeit eines Angriffs auf die Station zu reduzieren.

Edited by Antarius-Angel
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...