Jump to content

Empfohlene Beiträge

James hat im RSI Forum u.a. die aktuellen Entwicklungsstatus der Schiffe veröffentlicht. Darunter auch die Starliner Varianten:

 

  • Genesis Starhunter Large Multi-Crew Design in Progress
  • Genesis Starlifter Large Multi-Crew Design in Progress
  • Genesis Starliner Large Multi-Crew Concept Complete, Waiting for resources to start modeling
  • Genesis Starseeker Large Multi-Crew Design in Progress
  • Upvote 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde die Starhunter interessieren,bzw die Umbauten, da das Basismodell ja kein Kampfschiff ist.

Der Lifter dürfte der reine Transporter sein und die Seeker der Hornet Tracker ähneln.

Interessantes Schiff was sie da auf die Beide gestellt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja werde mir wohl die Hunter  holen später... vielleicht hätte ich mir die Starliner doch zweimal kaufen sollen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ein schlichtes "Concept complete." heißt dann wohl, dass daran aktuell nicht gearbeitet wird. Schade. Aber dafür wird ja wirklich an vielen Schiffen parallel geschraubt.

Btw.: Danke für die Info.! Gute Übersicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seeker könnte aber auch die Variante für die Entdecker sein.

Ansonsten wäre die Star-xyz das erste zivile Schiff mit zwei militärischen Varianten.

Eigentlich finde ich es schade, dass wirklich jede Mühle auch zum Kämpfen taugen muss. Ich verstehe es zwar, dass CIG mit der Modularität prahlen will, aber manchmal sollte man zivil auch zivil sein lassen.

  • Upvote 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja die Seeker als Tracker könnte sich mit den Onboard Systemen bestimmt cool umbauen lassen, da gib ich dir Recht.

Verlassene Vaduul Schiffe orten und erforschen <3 :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seeker könnte aber auch die Variante für die Entdecker sein.

Ansonsten wäre die Star-xyz das erste zivile Schiff mit zwei militärischen Varianten.

Eigentlich finde ich es schade, dass wirklich jede Mühle auch zum Kämpfen taugen muss. Ich verstehe es zwar, dass CIG mit der Modularität prahlen will, aber manchmal sollte man zivil auch zivil sein lassen.

w0rd

Tapatalked

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da schließe ich mich der Allgemeinen Meinung an, man braucht zwar Verteidigung aber nicht in den Maßen wie CIG das Mittlerweile bei jedem Schiff betreibt.

Z.B. (weit hergeholt) Haben die Reeder von Supertankern und Co. Maximal eine kleine Truppe von Söldnern einer Sicherheits Firma dabei. Und das vor Somalia bzw. Afrika, in Asien seltener und in Russischen Amerikanisch und sonstigen Gewässern und der hohen See haben die Vllt. Ihre Feuerwehr Pumpen die mit 20+ bar Seewasser aufs Deck ballern können...

Keine festinstallierten Raketenwerfer, Torpedos, Maschinengewehre oder Masch.Kanonen.

Wo kämen wir hin wenn Hinz und Kunz bewaffnet wäre?

Back to Topic: Ich bin gespannt auf den Innenraum in Natura, habe Sie mir zwar nicht geholt trozdem gefällt mir das an der BMM angelehnte Design recht gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ging mir schon bei der Hull-Serie auf die Nerven, dass es in erster Linie um die Frachtkapazität und in zweiter Linie schon um die Kampftauglichkeit ging. Bei diesem Passagierflugzeug ist es ähnlich. Es nervt einfach.

Dafür hab ich nun mal verschiedene Schiffe und Schiffsklassen und brauche dementsprechend evt. auch Begleitschutz für risikoreichere Routen.

Wenn man sich aktuell die Schiffsstats anschaut muss man sich die Frage stellen, ob man im PU überhaupt in der Lage sein wird, z.b. mit einer SuperHornet ein Schiff wie eine Hull C,D,E oder eine Starliner, Starfarer etc. abzuschießen?

Das wäre so, als ob eine F16 chancenlos gegen ein Boing/Airbus Passagierflugzeug wäre.

Das wäre unpassend designed.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja es macht meiner Meinung schon sehr viel sinn, das die Schiffe bewaffnet sind, man befindet sich im Krieg  und nicht im Frieden... Die USS- Enterprise ist auch ein Forschungsschiff was eine recht starke Bewaffnung hat.. Keiner möchte mit ein Schiff rumfliegen und als pures Opfer darstellen die schon gegen NPC`s keine Changsen haben. 

 

P.S es gibt ja auch mehrer Schiffe die nicht so gut bewaffnet sind, wenn man es mal genau nimmt gibt es so gut wie gar keine Militärschiffe die mein kaufen konnte über ein längeren Zeitraum... Ich kann ja mal aufzählen:

 

1. Vanguard 

 

Es gab nur die Vanguard als Militärschiff zu kaufen laut Beschreibung, die anderen Schiffe wurde alleine für den Zivilen Sektor umgerüstet...

 

also warum soll es denn nicht von der StarLiner eine Militärische Variante geben ist doch nicht schlimm, ist ist ja keine StarLiner mehr sonder eine StarHunter es ist ja so gesehen ein neues Schiff...hat ja nichts mehr mit der StarLiner zutun außer das sie das gleiche Chasie haben...

 

Liege

bearbeitet von Fhexy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Veloc warum sollte einer Superhornet ein Recht großes Schiff alleine bezwingen können... ganz ehrlich ich hoffe sie kommt noch nicht mal durch die Schilder :-) dafür gibt ja die Bomber z.b Gladiator oder Retaliator... aber eine Superhornet ist nicht dafür gemacht.... sie ist ein dogfight  Schiff und nicht dafür da Große Schiffe zu zerstören...

 

Und bitte Vergleich nicht unsere Erde mit den SC Universum das macht keinen sinn... und nervt auch langsam die Vergleiche unseres reallife ran zu ziehen... 

bearbeitet von Fhexy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du grad die USS Enterprise ins Spiel bringst. Sie ist ebenfalls das Flaggschiff der Föderation und absolut für den Kampf gebaut. In dem Verse gibt es aber auch genug Ziviele Schiffe, die auf Schutz angewiesen sind.

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja warum soll denn die StarHunter denn nicht auch ein Militärschiff sein ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn wir schon darüber philosophieren: Wie gefährlich soll das PU denn wirklich werden?

Piraten-Orgas sind im Vergleich zu den Orgas die sich "Sicherheit" aufs Revers geschrieben haben, deutlich in der Unterzahl. Dazu kommen UEE-Patroullien die im UEE Raum für Ordnung sorgen. Das Universum wird zumindest zu Beginn des PU aus weniger als 100 Systemen bestehen und auch wenn die Systeme riesig sind und man 1-2 Stunden braucht sie zu durchfliegen.. es sind eben auch 1-2 Mio Spieler die sich, wenn auch zeitlich versetzt, darauf tummeln wollen. Ich wage sogar mal die Behauptung, dass man zu Beginn Freitag Abend nicht mal im Vanduul Raum oder auf Nul einen Begleitschutz braucht, weil einfach die Hälfte aller Spieler darauf aus ist ein Bösewicht abzuschießen.

 

Ich bin auch gegen Veloc's Vorstellung, dass eine popelige Super-Hornet im Stande wäre eine große Hull oder z.B. die Starliner abzuschießen - jedenfalls nicht auf die Schnelle. Und über die Dauer sind dann doch die S7 Schilder einer Hull-C stärker als die S4 einer Super-Hornet. Um solche Einzel-Attacken abzuwehren muss jedes Schiff schon eine Verteidigung haben. Wobei man evtl. auch sagen muss, dass eine Super-Hornet wahrscheinlich eh nur Schaden anrichten kann, wenn man "langsam" unterwegs ist. Soviel ich weiß verfügt das Schiff über keine Stör-Methoden um andere Schiffe aus dem Quantum-Drive zu holen, oder?

 

Trotzdem finde ich es etwas lächerlich, dass sich einige Beschweren, dass die Starliner schwächer bewaffnet ist als andere Schiffe die Kleiner und Billiger sind. Das Spiel wird nur zu einem Teil aus Kampf bestehen und es gibt einfach Schiffe die sind nicht dafür gedacht. Wer sich eine Orion geholt hat kommt doch auch nicht auf die Idee damit die Vanduul angreifen zu wollen, nur weil da ein (Mining-)Laser vorne dran ist.

  • Upvote 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das glaube ich nicht, da macht der Name nicht ganz so viel sinn, und der soll wenn dann durch Module umgebaut werden können wenn ich es richtig verstanden habe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn wir schon darüber philosophieren: Wie gefährlich soll das PU denn wirklich werden?

Piraten-Orgas sind im Vergleich zu den Orgas die sich "Sicherheit" aufs Revers geschrieben haben, deutlich in der Unterzahl. Dazu kommen UEE-Patroullien die im UEE Raum für Ordnung sorgen. Das Universum wird zumindest zu Beginn des PU aus weniger als 100 Systemen bestehen und auch wenn die Systeme riesig sind und man 1-2 Stunden braucht sie zu durchfliegen.. es sind eben auch 1-2 Mio Spieler die sich, wenn auch zeitlich versetzt, darauf tummeln wollen. Ich wage sogar mal die Behauptung, dass man zu Beginn Freitag Abend nicht mal im Vanduul Raum oder auf Nul einen Begleitschutz braucht, weil einfach die Hälfte aller Spieler darauf aus ist ein Bösewicht abzuschießen.

 

Ich bin auch gegen Veloc's Vorstellung, dass eine popelige Super-Hornet im Stande wäre eine große Hull oder z.B. die Starliner abzuschießen - jedenfalls nicht auf die Schnelle. Und über die Dauer sind dann doch die S7 Schilder einer Hull-C stärker als die S4 einer Super-Hornet. Um solche Einzel-Attacken abzuwehren muss jedes Schiff schon eine Verteidigung haben. Wobei man evtl. auch sagen muss, dass eine Super-Hornet wahrscheinlich eh nur Schaden anrichten kann, wenn man "langsam" unterwegs ist. Soviel ich weiß verfügt das Schiff über keine Stör-Methoden um andere Schiffe aus dem Quantum-Drive zu holen, oder?

 

Trotzdem finde ich es etwas lächerlich, dass sich einige Beschweren, dass die Starliner schwächer bewaffnet ist als andere Schiffe die Kleiner und Billiger sind. Das Spiel wird nur zu einem Teil aus Kampf bestehen und es gibt einfach Schiffe die sind nicht dafür gedacht. Wer sich eine Orion geholt hat kommt doch auch nicht auf die Idee damit die Vanduul angreifen zu wollen, nur weil da ein (Mining-)Laser vorne dran ist.

 

Man darf nicht vergessen, dass wir Spieler ja nur 10% der Bevölkerung ausmachen sollen. Dementsprechend wird es schon genug Gefährdungspotential geben egal wie die Spieler auch spielen werden (dem Sektor entsprechend).

Bin aber gespannt drauf ob man in nem Piratensektor auch reichlich Piraten gegen Piratenangriffe erwarten darf. Dann würden die sich gegenseitig schwächen. Wäre auch witzig :-D

 

Ansonsten seh ich es auch so, dass eine entsprechende Variante kein Problem darstellt. Wäre nur doof wenn ein Schiff alles könnte und damit mein ich gleichzeitig. Wenn man durch umrüsten mit jedem Schiff alles vereinzelt machen kann, wäre doch nicht schlecht. SOlange einige Schiffe das besser können als andere. So hätte man die Freiheit sich für seinen Job auch ein ansprechendes Design auszuwählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Veloc warum sollte einer Superhornet ein Recht großes Schiff alleine bezwingen können... ganz ehrlich ich hoffe sie kommt noch nicht mal durch die Schilder :-) dafür gibt ja die Bomber z.b Gladiator oder Retaliator... aber eine Superhornet ist nicht dafür gemacht.... sie ist ein dogfight  Schiff und nicht dafür da Große Schiffe zu zerstören...

Und bitte Vergleich nicht unsere Erde mit den SC Universum das macht keinen sinn... und nervt auch langsam die Vergleiche unseres reallife ran zu ziehen... 

Weil die SuperHornet eben ein reines Kampfschiff ist und darauf ausgelegt ist einen Kampf zu bestreiten. Dafür hat sie ja auch u.a. die Nachteile, dass sie keine großen Treibstoffmengen tragen kann und daher eine geringe Reichweite hat, keine Fracht und keine Passagiere transportieren kann, einen begrenzten Munitionsvorrat besitzt.

Eine Starliner ist einfach nur ein Passagierschiff, genauso wie eine Hull ein reines Transportschiff ist.

Es ist für mich einfach unsinnig, dass solche zivilen Schiffe schon vom Stand weg so auf bzw. ausgerüstet sind, dass eine SuperHornet nicht mehr als eine Mücke gegenüber einem Elefanten darstellt.

 

Wieso soll ich eine Gladiator oder Retaliator brauchen um so einen Kahn abschießen zu können? Diese Bomber sind dazu gemacht Kampfschiffe oder auch Fregatten zu zerstören, keine popelige Frachtmaschine.

Und wieso soll ich das SC Universum nicht mit der Erde vergleichen? RSI bedient sich doch auch gerne bei den Schiffsmodellen an Vorlagen aus Weltkriegsflugzeugen!?

Außerdem gehts auch weniger darum etwas mit der Erde zu vergleichen, sondern darum ob etwas Sinn macht oder nicht.

 

Und meiner Meinung nach macht es keinen Sinn, wenn man reine Zivilschiffe wie es eine Starliner, die Hulls, Orion sind, so auszurüsten, dass alles was eine Hornet abwärts betrifft keine Bedrohung darstellt (auch eine Scythe nicht, wenn ich im Vanduul-Raum rumschwirre).

Welchen Sinn soll es denn dann beispielweise für mich machen, selber Begleitjäger als Schutz anzuwerben, wenn ich z.b. mit einer Hull C,D oder E unterwegs bin?

Wenn ich unteregs von solchen Schiffen angegriffen werden sollte, kann mir das egal sein, weil die lächerlichen Mücken gar nicht durch meine Schilde kommen. Und sollten mich größere Schiffe (ist eine Freelancer oder Cutlass schon groß genug?) überfallen/abschießen wollen, dann kann ich mir als Begleitschutz auch gleich was größeres anmieten (Redeemer, Retaliator, Conny etc.)

Was dann auch wieder die Frage aufwirft, ob Dogfight außerhalb des Arena Commanders eher eine Randnotiz wird.

Die ganzen Jäger sind dann ja im Grunde genommen relativ nutzlos.

 

Es ist ja auch nicht so, als ob überall Kriegsgebiet wäre. Es gibt ja auch einen relativ großen kontrollierten und sicheren Sektor in dem man mit zivilen Transporten Geld verdienen kann. Man muss also nicht ständig mit Angstschweiß im Cockpit hocken.

Wenn man aber auf größeren Profit aus ist, dann muss das höhere Risiko in einem nicht so sicheren System auch gegeben sein. Und da sollte es eben so sein, dass wenn ich da mit einer Standart-Starliner/Hull unterwegs bin, ich dementsprechend Geld in einen Begleitschutz investieren muss.

Da ist das Risiko oder der Umfang des Schutzes aber eben schon deutlich geringer, wenn das Risiko erst ab der Größe eines Torpedobombers besteht.

Zudem müsste eine Merchantmen oder eine Carrack dann nochmal deutlich besser bewaffnet sein und bessere Schilde haben als eine Starliner/Hull, da diese ja von ihrem Anwendungsbereich gesehen in einem deutlich größeren Radius unterwegs sind und mindestens im Falle der Carrack im unbekannten und damit unsicheren Raum unterwegs ist.

 

Ich habe ja nicht gesagt, dass eine Starliner oder eine Hull beim ersten Treffer einer Hornet platzen soll. Und ich habe auch nichts dagegen, wenn man durch die Modularität eine Standart-Starliner/Hull modifizieren kann, sodass sie überhaupt (oder besser) bewaffnet ist, sie eine bessere Panzerung und Schilde besitzt. Und man sich damit dann auch in gefährlichere Gegenden trauen kann ohne dass man gleich Angst um sein Schiff haben muss. Aber für die Standartausführungen stimmen zum aktuellen Zeitpunkt die Relationen der Schiffs-Specs nicht. Nach meinem Verständnis müssten die von einem Jäger wie z.b. der Hornet geknackt werden können, auch wenn es ein längerer Prozess ist. Und je mehr Jäger dabei agieren, desto schneller dieser Prozess.

bearbeitet von Veloc
  • Upvote 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Super-Hornet ist sicher keine Mücke. Aber auch ein einzelner Löwe wird nur schwer einen ganzen Elefanten erlegen können. Wenn eine einzele Hornet im Stande wäre in 3 Minuten ein großes Schiff wie Starliner oder Hull-C zu erledigen wäre der Kosten:Gewinn Faktor doch etwas überhöht. Ein popeliges Schiff für (keine Ahnung) 150.000 UEC kann mal eben Schiffe und Waren im Wert von ggfl. mehrere Millionen vernichten bzw. plündern. 
Welche Möglichkeiten soll denn dann erst eine Flotte aus Hornets, Gladiator, Reteliator usw. haben? Kurz an einem Sprungpunkt warten, jeder drückt einmal auf den Feuerknopf und schon ist eine Andromeda ein Trümmerhaufen. Fliegen wir mal einen UEC Posten an und die KI kann gar nicht so schnell nachspawnen wie die aus 10 Schiffen bestehende Piratenflotte alles und jeden abschießt.

 

Das ganze sollte schon in einer Balance bleiben und ein einzelner Löwe kann eine Antilope erlegen, aber für den Elefanten braucht es ein ganzes Rudel. 

bearbeitet von DerMudder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub ihr meint beide das Gleiche. Nur kommts mir vor wie etwas aneinander vorbei geredet :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hoffe insgeheim, dass die Seeker durch ihre Modularität zu einer Art Entdecker-Variante umgebaut werden kann.

Das war für mich der Ausschlaggebende Punkt mir die Starliner zu holen.

Bleibt abzuwarten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich weiß soll sie sich ganz gut verteidigen können, wird aber kein Angriffsschiff. In den Schiffs-stats auf der Homepage von RSI steht aber noch nichts konkretes dazu, lassen wir uns überraschen.

Ich denke ihr Trumpf wird wohl die Geschwindigkeit sein, 4 mal TR-7 Triebwerke hört sich doch bei der Grösse und Gewicht schonmal ganz gut an.

 

Und um mal zurück zum eigentlichen Thema zu kommen:

 

Ob die Seeker wohl eher eine Erkunder-variante oder eher in Richtung E-war geht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×