Tilgorn

Staff
  • Gesamte Inhalte

    815
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

315 Wahnsinn

31 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Tilgorn

  • Rang
    Strichmännchen3000

Profile Information

  • Gender Male
  • Location bei Hannover / kleve

Star Citizen

  • Golden Ticket Nein
  • Meine Schiffe 85X
  1. Die neuen CPU´s sind ohne Frage schnell, aber was Intel mit der Plattform macht ist doch totaler Mist. Ich sehe schon die Foren mit Hilferufen: " Meine CPU läuft nicht auf dem neuen Board oder umgekehrt". Da war das Intel Marketing wohl dagegen den Sockel 1151-V2 zu nennen? In absehbarer Zeit kommt der Z390 Chipsatz, was passiert dann? Kommt ein 8 Kerner der nirgendwo draufpasst? Immerhin hat Intel das Thema Kühlung dezent entschärfen können. Intel hätte wahrscheinlich schon vor Jahren mit dem 6 Kerner für den Mainstream kommen können, aber warum mehr Aufwand treiben als nötig? Das Prozessordesign hat inzwischen fast 10? Jahre auf dem Buckel... und ist IMHO ein alter Wein der kurz davor steht zu Essig zu werden. AMD hingegen ein junger Wein dessen Potential sich in den nächsten Jahren zeigen wird ;). Aktuell sind der AMD 1600er und 1700er noch der bessere Kauf, denn der einzige Coffe Lake den ich sehe ist der auf meinem Schreibtisch ;).
  2. Bei Workstations musst du dir ja noch zusätzlich nen Kop machen welche Grafikkarte für deinen Einsatzzweck lohnt, Quatro GTX RadeonPro oder Radeon stehen da zur Auswahl. SolidWorks Blender und Catia z.b. ist die Vega auf Nivau der Quadro P6000 und der Adobe Kram soll da auch sehr gut rennen wegen OpenCL... Ich habe eine Vega Frontier mit einem R7 1800X verbaut und das Ding rennt ganz ordentlich.... alleine bei der Grafik um die 1-2000€ gespart.
  3. Ohne Zweifel wird der 8700K in den Benchmarks wieder vorne liegen... Die Frage ist wozu brauch ich die CPU und krieg die gebotene Leistung auch genutzt? Wenn man sich ansieht das selbst der Ryzen 1400 je nach Auflösung die 1080TI meistens und ein 1600er die Karte immer bis zum Anschlag auslasten kann, brauch man sich um den 8700K doch gar nicht den Kopf zerbrechen . Aber wen wunderts? Die meisten hier wissen doch das man selbst mit einem 2500K ( immerhin 5-6? jahre alt) noch gut unterwegs sein kann. Aus Spielersicht ist der 8700K eigentlich nur interessant weil sich die Preise für die aktuellen CPUs wahrscheinlich noch einmal einen Tick nach unten bewegen werden. IMHO hat man aktuell mit dem R5 1600 und der 1070 (TI evtl?) @ 1440p "best bang for the bucks" Das dürfte einem 1200€ PC entsprechen.
  4. So unglaublich es klingt.... aber Chase reitet nicht umsonst auf der Ereignissanzeige rum. Er hätte vielleicht erwähnen können das die Windows Protokolle mit Rechtsklick gelöscht werden können damit man nicht zigtausend Einträge hat. Hilfreich sind auch Tools wie z.b. WhoCrashed oder BlueScreenView. Ist jetzt nur so ne Idee... aber was weiss ich schon
  5. Ein sehr guter 34er ist z.b. der hier: http://www.lg.com/de/monitore/lg-34UC98-W oder http://www.lg.com/de/monitore/lg-34UC99-W G-Sync kenne ich 2 Acer und 1 Asus Monitor... die Auswahl ist also eher bescheiden: https://www.acer.com/ac/en/US/content/predator-x34-series wer nicht immer alles auf MAX/Ultra/insane oder sonstwas eintellt kann so ein Teil ab einer 1070/Vega 56 mit ausreichend Frames befeuern. Den G-Sync Aufpreis würde ich mir sparen und das Geld in die Grafikkarte stecken.
  6. Wenn es jemand interessiert übersetzt u.a. von Chase und meiner Wenigkeit.
  7. Wie wir alle wissen sind aufgrund des Minings die Preise für neuere Grafikkarten viel zu hoch oder die Teile sind nicht lieferbar. Daher würde ich vorschlagen bei Ebay nach einer R9 290 / 390 o.ä zu suchen... Ich habe z.b. http://www.ebay.de/itm/Sapphire-R9-380-4GB-NITRO-OC-w-BP-GDDR5-HDMI-DVI-2-DP-2S-220068-/202013362779?hash=item2f08ef4a5b:g:hKoAAOSwjS9ZiKa8 Generalüberholt für 60€ damit läuft SC auf jeden fall. Es ist richtig das man nicht beim NT sparen soll: https://www.computerbase.de/2017-07/cooler-master-cougar-xfx-zalman-netzteil-test/5/ Das cougar VTX wäre zumindest akzeptabel, aber wenn möglich doch lieber eines von diesen hier: https://www.computerbase.de/2016-05/500-550-watt-netzteile-test/7/ damit solltest du Star Citizen ( vielleicht nicht in voller Pracht ) auf den Monitor zaubern können.
  8. Ich bin auch noch auf der Suche nach einem vernünfigen Tablet fürs Grid... das Hauptproblem bei den billig Tablets ist die Touchfunktion und das WLan ich kenn aktuell kein Preiswertes Tablet bei dem beide Komponenten gut laufen.
  9. Die Katze ist aus dem Sack... https://www.computerbase.de/2017-07/radeon-rx-vega-vorgestellt/ aber wie befürchtet nicht der TI Killer... AMD fehlt in der Grafiksparte ein "Jim Keller" um Nvidia knacken zu können würd ich sagen. Mal sehn wie die Karten sich am Ende bei Tests einordnen werden.
  10. Mir ist durchaus bewusst das Benchmarks eine andere sache sind, zumindest sieht man das die Dinger funktionieren und u.U. auf 1080 Nievau laufen könnten. Aber wie ich schon immer geschrieben habe glaube ich nicht das Vega Kick Ass wird.
  11. Ein funken Hoffnung zur Vega:
  12. Ich würde wirklich gerne in meiner Spielekiste eine AMD haben, alleine schon aus dem Grund weil die Treiber inzwischen hervorragend sind. NVIDIA hat sich in letzter Zeit ja nicht gerade mit Ruhm bekleckert, aber aber ich gestehe jedem Hersteller gerne mal einen "schwachen Moment" zu. Allerdings ist der AMD Treiber in sachen Bedienkomfort denen von NVIDA bei weitem überlegen. http://www.pcgameshardware.de/AMD-Catalyst-Crimson-Grafikkarte-255517/Specials/Radeon-Software-1772-Test-1234086/ AMD macht seit langem soviel richtig wie nie zuvor... ich fände es wirklich schade wenn die es mit Vega versemmeln.
  13. Der 1700er ist auf jeden Fall eine gute Wahl, und der Kühler der mitgeliefert wird hielt die Temperaturen bei mir in angenehmen Grenzen, trotz der Hitze der vergangen Tage. Es würde mich interessieren welches Board du nimmst.
  14. Zumindest wissen wir aus den ATVs das SSD, Kerne und später Vulkan die Technologien sind auf die bei CIG gesetzt wird.
  15. Es gibt zu der Vega einen guten Test bei Toms Hardware: http://www.tomshardware.de/vega-benchmarks-workstation-leistungsaufnahme-gaming,testberichte-242375.html Bei Anwendungen wie SolidWorks oder Creo liegt Vega auf Nivau der 3 x teureren Quatro P6000, für 3D Workstations ist das Teil auf jeden Fall eine Überlegung wert. Die Spieleleistung ist aber unter aller Sau, best case ist etwa GTX 1080 Niveau. Der Leistungsvorsprung einer 1080TI kann schonmal 50% !! oder mehr betragen. Ob ein "Gaming" Treiber mit aktiviertem "Binning Rasterizer oderso" den Leistungsschub bringen wird um Nvidia die Krone vom Kopf zu reissen wage ich zu bezweifeln.