Tilgorn

Staff
  • Gesamte Inhalte

    809
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

307 Wahnsinn

31 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Tilgorn

  • Rang
    Strichmännchen3000

Profile Information

  • Gender Male
  • Location bei Hannover / kleve

Star Citizen

  • Golden Ticket Nein
  • Meine Schiffe 85X
  1. Wie wir alle wissen sind aufgrund des Minings die Preise für neuere Grafikkarten viel zu hoch oder die Teile sind nicht lieferbar. Daher würde ich vorschlagen bei Ebay nach einer R9 290 / 390 o.ä zu suchen... Ich habe z.b. http://www.ebay.de/itm/Sapphire-R9-380-4GB-NITRO-OC-w-BP-GDDR5-HDMI-DVI-2-DP-2S-220068-/202013362779?hash=item2f08ef4a5b:g:hKoAAOSwjS9ZiKa8 Generalüberholt für 60€ damit läuft SC auf jeden fall. Es ist richtig das man nicht beim NT sparen soll: https://www.computerbase.de/2017-07/cooler-master-cougar-xfx-zalman-netzteil-test/5/ Das cougar VTX wäre zumindest akzeptabel, aber wenn möglich doch lieber eines von diesen hier: https://www.computerbase.de/2016-05/500-550-watt-netzteile-test/7/ damit solltest du Star Citizen ( vielleicht nicht in voller Pracht ) auf den Monitor zaubern können.
  2. Ich bin auch noch auf der Suche nach einem vernünfigen Tablet fürs Grid... das Hauptproblem bei den billig Tablets ist die Touchfunktion und das WLan ich kenn aktuell kein Preiswertes Tablet bei dem beide Komponenten gut laufen.
  3. Die Katze ist aus dem Sack... https://www.computerbase.de/2017-07/radeon-rx-vega-vorgestellt/ aber wie befürchtet nicht der TI Killer... AMD fehlt in der Grafiksparte ein "Jim Keller" um Nvidia knacken zu können würd ich sagen. Mal sehn wie die Karten sich am Ende bei Tests einordnen werden.
  4. Mir ist durchaus bewusst das Benchmarks eine andere sache sind, zumindest sieht man das die Dinger funktionieren und u.U. auf 1080 Nievau laufen könnten. Aber wie ich schon immer geschrieben habe glaube ich nicht das Vega Kick Ass wird.
  5. Ein funken Hoffnung zur Vega:
  6. Ich würde wirklich gerne in meiner Spielekiste eine AMD haben, alleine schon aus dem Grund weil die Treiber inzwischen hervorragend sind. NVIDIA hat sich in letzter Zeit ja nicht gerade mit Ruhm bekleckert, aber aber ich gestehe jedem Hersteller gerne mal einen "schwachen Moment" zu. Allerdings ist der AMD Treiber in sachen Bedienkomfort denen von NVIDA bei weitem überlegen. http://www.pcgameshardware.de/AMD-Catalyst-Crimson-Grafikkarte-255517/Specials/Radeon-Software-1772-Test-1234086/ AMD macht seit langem soviel richtig wie nie zuvor... ich fände es wirklich schade wenn die es mit Vega versemmeln.
  7. Der 1700er ist auf jeden Fall eine gute Wahl, und der Kühler der mitgeliefert wird hielt die Temperaturen bei mir in angenehmen Grenzen, trotz der Hitze der vergangen Tage. Es würde mich interessieren welches Board du nimmst.
  8. Zumindest wissen wir aus den ATVs das SSD, Kerne und später Vulkan die Technologien sind auf die bei CIG gesetzt wird.
  9. Es gibt zu der Vega einen guten Test bei Toms Hardware: http://www.tomshardware.de/vega-benchmarks-workstation-leistungsaufnahme-gaming,testberichte-242375.html Bei Anwendungen wie SolidWorks oder Creo liegt Vega auf Nivau der 3 x teureren Quatro P6000, für 3D Workstations ist das Teil auf jeden Fall eine Überlegung wert. Die Spieleleistung ist aber unter aller Sau, best case ist etwa GTX 1080 Niveau. Der Leistungsvorsprung einer 1080TI kann schonmal 50% !! oder mehr betragen. Ob ein "Gaming" Treiber mit aktiviertem "Binning Rasterizer oderso" den Leistungsschub bringen wird um Nvidia die Krone vom Kopf zu reissen wage ich zu bezweifeln.
  10. Das einzige Szenario wo die Graka am ehesten nicht Limitiert wäre spielen in 720p....
  11. Wenn ich die TI gegen eine 1080 ersetzte, sehen wir was alle schon immer wussten.... die Grafikkarte ist der Dreh und Angelpunkt.
  12. Ich glaube das CIG in den letzten Monaten/Jahren viel Zeit darauf verwendet hat die Probleme die das Projekt mit sich bringt zu analysieren und eine passende Lösung zu entwickeln. Als Beispiele fallen mir 64Bit Umstellung, Item System 2.0, Netzwerk und Server und Audio ein. Parralel dazu wurden Tools entwickelt die den Designern und Programmierern die Arbeit erleichtern und beschleunigen.
  13. Das ändert nichts daran das für max Spieleperformance der 7700K zur Zeit das Maß aller Dinger ist, und die Ryzen bei Spielen hinten dran stehen. Wer also sowas: https://geizhals.de/asus-rog-swift-pg248q-90lm02j0-b01370-a1450044.html?hloc=de mit 144HZ befeuern will braucht halt ne 1080TI mit 7700K. Bei 60HZ in 1,2 oder 4K reicht auch ein R5 1500
  14. Ich bin der Meinung das mit 3.0 die eigentliche Entwicklung von SC erst richtig losgeht, die Arbeiten am "Delta Streaming" laufen und kommen scheinbar voran, die meisten Tools funktionieren und werden laufend verbesstert, die Engine ist zum grossen Teil an die Bedürfnisse angepasst und Vulkan für die Zukunft anvisiert. Die Probleme von Crytek waren allerdings für uns Spieler eher nicht von Vorteil, ich denke die meisten hätten sich mit dem hier zufrieden gegeben: aber die Jungs von Crytek wussten es ja besser, und Roberts hat alles wieder über den haufen geworfen.
  15. Unumstritten ist der 7700K das schnellste Gerät fürs Spielen. Aber die Architektur von Intel pfeift, wie man in jüngster Vergangenheit gesehen hat, aus dem letzten Loch. Wir wissen das die AM4 Plattform mit Ryzen 2 + 3 noch eine weile erhalten bleibt. (Die Roadmap geht bis 2020) Intel Roadmap hatte ich bisher nur bis 2018 gefunden. Aktuell ist auf lange Sicht die AM4 Plattform der bessere Kauf. Wie andere schon gesagt haben der 1700er mit x370 Brett mit dem Boxed Kühler IMHO der Sweet Spot. Zur Not geht auch ein B350 aber die sind bei der Kühlung der Spannungswandler nicht immer optimal.