Jump to content
mindscout

RSI Mantis und Quantum Drive Jamming

Recommended Posts

ich war mit nem kollegen im TS der mir ein paar interessante abschnitte aus den Artikeln zur Mantis vorgelesen hat (musste warframe dailys machen :p)

 

und ich erinnere mich das er zu mir sagte "ah, wenn man größere schiffe aus dem Quantum ziehen will muss man schon mit mehreren mantis da stehen, ansonsten wird das nichts" 

 

habe derzeit keinen zugriff auf games-seiten d.h. kann ich das nicht gegenprüfen.

 

mfg

Edited by KrawallKraut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dieser Artikel auf mein-mmo.de definiert Mal die Größe der Blase und die Distanz der Mantis zum verhindern des QD.

Weiter steht dass sie tracker setzen kann und man diverse Systeme deaktivieren muss um den Jammer zu nutzen.

 

Wie weit der Artikel stimmt und seriös ist kann ich nicht sagen, klingt aber alles sehr plausibel.

 

https://mein-mmo.de/star-citizen-neues-schiff-traum-weltraumpiraten/

 

Aja, nächste Woche im ptu und ab 10.10 zum kaufen

Edited by Stefan2323

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte ja ein wenig weiter oben auf eine Website verlinkt.

 

Hier mal der Text in unserer Muttersprache, ich habe ihn aber einfach nur durch einen Übersetzer gejagt.

Achtung! Viel Text!!!!

 

Quelle: NEWSGEEK By Christopher Groux On 9/24/19 at 12:00 PM EDT

Spoiler

Star Citizen-Fans haben sich über einen relativ bedrohungsfreien Transport durch ein massives virtuelles Sonnensystem mit Quantengeschwindigkeiten erfreut, aber das wird sich mit der Enthüllung und dem bevorstehenden Teststart des eleganten, breiten, einsitzigen RSI-Mantis ändern. Mit ihrem Debüt bei Evocati Ende dieser Woche und den neuen Features in Alpha 3.7 ist die Mantis das erste und einzige Schiff im Spiel, das einen neuen Funktionsumfang namens Quantum Enforcement unterstützt.

Um zu verraten, wie es funktioniert, sprach Newsweek mit Cloud Imperium Games Vehicle Pipeline Director John Crewe und Lead System Designer Kirk Tome. Während unseres Chats beschrieben die Entwickler die Grundlagen von Quantum Enforcement, wie es ausgewogen ist und wie es sich in den kommenden Wochen, Monaten und Jahren ändern könnte.
Die Grundlagen der Quantendurchsetzung

In seinem Kern geht es beim Quantum Enforcement Gameplay darum, Quantenreisen mit einem Quantum Enforcement Device abzuwürgen. Die Vorrichtung besteht aus drei Ringen, die im Heck des Fahrzeugs untergebracht sind. Wie Tome vorschlägt, gibt es zwei grundlegende Merkmale der Gottesanbeterin, die verhindern, dass Spieler sicher von einem Ende des persistenten Universums zum anderen wechseln: Quantensnare und Quantendämpfung.

"Quantum Snare wird ein Ereignis mit großem Radius wie das Angeln sein, bei dem man Menschen aus dem Quantenverkehr herausholt und sie dort festhält, solange man das Gerät eingeschaltet hat. Quantendämpfung ist, wenn man zu Schiffen aufschaltet und dann verhindert, dass der Quantenantrieb überhaupt aktiviert wird", beschreibt er.

Während frühere Versionen von Star Citizen es der KI ermöglichten, Spieler aus dem Quantenreiseverkehr für Missionen herauszuholen, bietet das Mantis die erste Möglichkeit für Spieler, es selbst zu tun. "Aus der Sicht des Gameplay-Designs ist das kein guter Ort, um dort zu sein, wo man schwächer ist als die KI", gab Crewe zu. "Das war ein Bereich des Spiels, in dem es eine Lücke in der Funktionalität gab."

Im Hinblick auf die neu entdeckten Fähigkeiten fragen sich die Fans vielleicht genau, wie sie Quantum Dampening und Quantum Snare im Spiel auslösen können. Zu diesem Thema ging Tome sehr detailliert vor.

"Die Quantendämpfung wird einen viel kleineren Radius haben, vielleicht irgendwo um die 2.000 Meter. Es wird eine Sofortfunktion sein, in der es einen Einflussbereich um dich herum gibt, der alle anderen Schiffe daran hindert, Quantenreisen durchzuführen. Also schalten Sie im Grunde genommen die Zündung bei allen Quantenantrieben aus, damit sie nicht wegziehen können. Dazu musst du relativ nah bei den anderen Schiffen sein."

"Das Quantum Snare-Ereignis ist ein viel komplexeres Ereignis, bei dem Sie das Gerät zuerst aufladen müssen. Es gibt eine Wartezeit, die derjenigen sehr ähnlich ist, die wir mit dem EMP spielmechanisch haben.

"Wenn Sie die Ladung freigeben, wird sie zwischen 10.000 und 20.000 Metern beginnen. Es erzeugt eine Kugel, die jeden, der zufällig Quanten durch die Sphäre reist, nach außen zieht. Dazu gehören auch die KI und die Spieler. Wenn du sie herausziehst, lässt du das Gerät eingeschaltet. Jeder, der zufällig durch sie reist, während Sie das Gerät eingeschaltet haben, wird ebenfalls herausgezogen. Jeder, den Sie herausziehen, während es eingeschaltet ist, wird seinen Quantenantrieb angebunden haben, so dass er nicht wegfliegen kann", sagte Tome.

Beide Prozesse erzeugen einen Rotton, um den kühlen, blauen Formen der Quantenreise-Effekte entgegenzuwirken. Um den Spieler weiter zu signalisieren, ermöglichen Quantenmarker es Mantis-Besitzern, ihre Beute leicht zu verfolgen und ihr zu begegnen, wenn sie es wünschen.

 

Für Crewe und sein Team sind Quantum Snare und Quantum Dampening nicht nur neue Konzepte. Beide Features eröffnen zudem neue Spielmöglichkeiten auf breiter Front. Mit der Einführung von Alpha 3.7 profitieren die Spieler von den Vorteilen des First-Person-Mining und der persistenten Spielerbestände. So können die Bürger mehr Ladung ernten und lagern als je zuvor. Mit einem Schiff wie der Mantis, das andere während des Transports blockieren und angreifen kann, muss sich die Gemeinschaft anpassen, ob es sich nun um einen Gelegenheitsquantenreisenden oder einen frischgebackenen Vollstrecker handelt. Crewe schlug vor, dass die Wirkung des Gottesanbeters uralte Verhaltensweisen inspirieren könnte.

"Früher kannten die alten Highway-Banditen die gemeinsamen Handelsrouten zwischen den Orten. Du hättest am Anfang eine tolle Zeit für die Kopfgeldjagd, und dann werden alle klug dafür. Also, anstatt nur von Hurston bis ArcCorp zu quantisieren, könntest du zuerst einen Boxenstopp bei einem der Monde einlegen. Dieser kleine Versatz, auf galaktischer Ebene, kann ausreichen, damit du nicht mehr im Netz der Gottesanbeterin gefangen bist.

"Das fördert auch das Gegenspiel dazu. Wenn also eine Gruppe von Menschen mit ihren Gottesanbeterinnen darauf wartet, zu springen, anstatt nur alle in einem Gebiet zu bündeln, beginnen sie sich zu verbreiten, um mehr Dinge in ihrem breiteren Netz zu fangen. Du hast diese beiden Seiten, die gegeneinander kämpfen. Dies ist eine sehr illegale Aktivität in Bezug auf die Überlieferung, also je mehr dieser Schiffe, die sich in einem Gebiet befinden, ihr Ding machen, desto größer ist die Chance, dass die Sicherheitssysteme Sie finden", dachte Crewe nach.
Ausbalancieren eines Giganten

Die Fähigkeit, andere während des Fluges aufzuhalten, ist eine massive Stärke für sich allein, aber es gibt einige wichtige Nachteile von Quantum Enforcement, die sicherstellen, dass Mantis-Besitzer fast immer Unterstützung in der Nähe benötigen. Mit einer kleinen Auswahl an Raketen an Bord könnte das Schiff unvorbereitet auf einige der Fahrzeuge sein, die es aus dem Weltraum herauszieht.

"Wenn man es allein machen würde, könnte man diese Dinge tun, aber man ist nicht auf alle Eventualitäten vorbereitet", warnte Crewe. "Wenn du ein großes Schiff selbst herausgezogen hast und keine Leute bei dir hast, wirst du wahrscheinlich an diesem Punkt in einer wirklich schlechten Situation sein. Weil es eine 890 gegen dich mit zwei kleinen Waffen sein wird. Also ja, sicher kannst du sie davon abhalten zu gehen, aber es wird nicht gut für dich enden."

 

Dies gilt umso mehr, als die Verwendung des Quantum Enforcement Device des Mantis, wie Tome beschrieb, eine enorme Belastung für die Verteidigungsmacht des Fahrzeugs darstellt. "Da die Aktivierung und Vernetzung des Quantum Enforcement Device viel Strom benötigt und viel Wärme erzeugt, müssen Sie andere Systeme abschalten. So werden wir es ausbalancieren, damit du keine vollen Schilde, vollen Triebwerke und vollen Waffen hast." Wenn es einen Trost darin gibt, dann ist es, dass andere in deiner Gruppe über jedes Schiff informiert werden, das du erobert hast.

Dann gibt es noch das Konzept des Quantum Linking. "Quantum Linking ist, dass mehrere Schiffe die gleichen Quantenbewegungen durchführen", erklärte Tome. "Jeder, der sich im Einflussbereich der Quantenschlinge befindet, wird ebenfalls herausgezogen. Also sollten deine Freunde, die mit dir im quantengebundenen Quantenspiel sind, auch mit dir herausgezogen werden." Dies führt zu Fällen, in denen Mantis-Piloten mit plötzlichen Begegnungen mit großen Flotten zu kämpfen haben. In solchen Fällen wirst du sicherlich eine Armee brauchen, die dir zu Hilfe kommt.
Die Zukunft der Quantendurchsetzung

Mit diesen Stärken und Schwächen im Hinterkopf sollte man sich auch daran erinnern, dass die Mantis, wie alles andere in Star Citizen, immer noch sehr stark in der Entwicklung steckt. Es startet im Laufe dieser Woche in hochmodernen Evocati-Tests und wird voraussichtlich irgendwann zum Jubiläum des Spiels am 10. Oktober auf Live-Servern laufen. In den kommenden Monaten hat die CIG daher viele Pläne für die Zukunft dieses Schiffes und seines Markenzeichens.

Ein solches Ziel ist es, beide Mechanismen der Quantendurchsetzung nuancierter zu gestalten. "Ich bin sicher, dass wir in Zukunft von dir verlangen wollen, dass du einen Haufen Gottesanbeterinnen oder andere Schiffe mit Quantum Enforcement Devices hast und sie zusammenziehst, um ein großes Kapitalschiff herauszuholen", schlug Tome vor. "Vielleicht wird es ein Kapitalschiff geben, das dazu bestimmt ist, andere Kapitalschiffe herauszufordern. Aber für diese erste Version werden wir noch nicht ganz zu diesem Ausgleich kommen." Weitere diskutierte Ergänzungen sind UI-Elemente, die die Mantis-Piloten auf stark frequentierte Bereiche aufmerksam machen.

 

Zu Beginn des Tests kapseln diese Bestrebungen zwei der unfertigsten Bits des Mantis. Die Quantendurchsetzungs-Oberfläche wird für das Schiff selbst voll funktionsfähig sein, aber es ist vielleicht nicht ganz klar, wenn sie aus dem Quantenverkehr herausgezogen wird. Wie Crewe zugab, verursacht die schiere Weite des Star Citizen-Universums auch einige seltsame Probleme. "Eine Sache, die die Leute vielleicht als Fehler sehen, ist die Erwartung, dass jedes Mal, wenn man dieses Ding abfeuert, man einen Treffer erzielen wird", sagte er. "Das wird wahrscheinlich nicht der Fall sein. Wir werden versuchen, diese toten Fänge so gut wie möglich zu begrenzen, aber es ist eine sehr situative Sache." Schließlich ist der Raum so groß, dass zielfähige Schiffe nicht immer zur Verfügung stehen können.
Direkt spielbar

Aber solche Mängel sind nur vorübergehende Anzeichen für die Millionen von Geldgebern, die Alpha-Code für ein Early-Access-Projekt wie Star Citizen spielen. Mit der Mantis entfällt die manchmal langsame Tropfenzufuhr von Pipeline-Updates und Entwicklungstagebüchern, mit denen andere Schiffe vorgestellt werden. Es ist in wenigen Tagen fertig, und für die Macher der CIG ist diese Perspektive spannend.

"In der Vergangenheit, als du die Ladung gesichert hast, warst du so ziemlich sicher wie eine sichere Reise. Nun, wir haben gerade einen Schraubenschlüssel reingesteckt", sagte Tome lächelnd, und er kann es kaum erwarten zu sehen, was die Geldgeber mit ihrem neuen Spielzeug machen. Für Crewe ist die Mantis etwas Größeres als ein neues virtuelles Asset. "Es ist nicht nur ein weiteres Schiff. Es ist ein Schiff und eine Funktion, die zusammenkommen und direkt da draußen gestartet werden." Wenn du also in den nächsten Wochen da draußen in den Versen bist, solltest du deine Ladung genau im Auge behalten.

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein interessanter Artikel

Leider wurde nicht darauf eingegangen ob es Schiffe geben wird....die immun gegen " den  "Das Quantum Snare-Ereignis " sind.

Könnte es also passieren...das man Große Schiffe wie z.b. ein Idris....oder gar einen Bengal Träger  damit aus dem QA ziehen kann ?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Frankyb: glaube ich eher nicht. Wird garantiert wie beim EMP. Ich kann mit meiner Raven und Warlock kleinere Schiffe ausschalten. Eine Cat und/oder 890 schüttelt sich nicht mal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Sirch

 

Das EMP funktioniert mal mehr mal weniger bei kleinen und großen Schiffen.

Ich habe mit der Hawk auch schon mehrere Hammerhead gekillt.

Oftmals funktioniert es auch bei kleinen Schiffen überhaupt nicht.

Was es später mal leisten kann bleibt abzuwarten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Butcherbird : danke für Deine Hinweise! :thumbsup:

 

Ich habe gestern Warlock und Raven probiert.

Bucaaneer, Cutlass... kein Problem EMP zeigte Wirkung

Caterpillar, 890 Jump und Coni... nicht ein Kratzer an den Schilden

 

Und natürlich hast Du Recht... wir warten.... wie bei allem.... es kommt ja .... sooooon!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Sirch

 

Ich habe auch manchmal den Eindruck es ist vom Server abhängig.

Ich habe es sehr oft das es gar nicht funktioniert.

Und das eine einzige Hawk eine Hammerhead ausschaltet kann auch nicht gewünscht sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 26.9.2019 um 10:32 schrieb Stefan2323:

@Frankyb, da frag ich mich wie groß und stark das Antiquantenfeld ist?

Wenn ich einen vergleich mit Wasser (Antiquantenfeld) und Feuer (Quantumdrive) darlegen darf:

 

0,25 L Wasser löschen ohne Probleme eine Kerze, eine Fackel, vielleicht noch ein kleines "Feuerchen".

Wenn ich einen Becher mit 0.25 L Wasser in ein Lagerfeuer kippe, zischt es kurz auf, flackert leicht und brennt weiter.

 

Der Vergleich geht ebenso mit Wind und Feuer, ich denke ihr wisst worauf ich hinaus will.

Ich denke es kommt durchaus auf die Kraft des Generators an, eine Mantis holt mir bestimmt keine Kraken aus dem QD...

Es wurde glas klar im Artikel geschrieben! Aktuell 3.7 wirtd die Mantis jedes Schiff rausziehen, später wird sich bis Maximal Conie größe Schiffe abfangen können. Es steht damit also auch schon fest das es größere Jammer geben wird

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich die Star Citizen Roadmap Roundup so lese dann kommt die Mantis nicht direkt mit 3.7 sondern einem 3.7.x Patch. Also was Marketing angeht hat es CIG immer noch nicht verstanden.

Vor einer Woche war ich sehr gespannt auf das neue Schiff, dann wurde daraus ein Hype und jetzt flacht es langsam ab und zweifle ob ich sie überhaupt haben will. Denke das es mehreren so geht und CIG hätte sich einen sehr großen gefallen getan das Schiff gestern in den Sale zu bringen oder eben noch paar Tage zu warten mit dem Puzzle 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um es mit den weisen Worten vom Held der Steine zu sagen "Da sind bestimmt Marketingfüchse am Werk"

Share this post


Link to post
Share on other sites

@QValenDu Zitierst den Held der Steine :beer:

Das war aber dann kein Fuchs, eher ein Blindfisch. Man nutzt den Anfang eines Hypes um so viel wie Möglich zu verkaufen weil es genug Leute gibt die nur aus Lust kaufen....würde ich niiiiiiiiie machen

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich genieße jeden Tag, den wir noch ohne die bescheuerte Mantis Quantum-Traveln können. Die Interdictions durch die NPC allein gehen mir jetzt schon auf die Ketten. Ich ignorier sie zwar, in dem ich einfach mit vmax durch die Jammer-Blase durchfliege und dann den QD wieder anwerfe, selbst die Kontrollen durch die Polente kann man im 3.7 ETF-Build so abkürzen. Aber wenn dann all die nervigen MMO-Typen sowas in die Hände kriegen, ist man vermutlich ohne QD schneller am Ziel....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Macht euch nicht kirre, erstmal muss der Jammer genau auf eurer Route abhängen. Wie hoch mag die Chance wohl sein, wenn man vor dem Sorung paar Kilometer ausschwenkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Alter.Zockerwieso hast du dir eigentlich SC geholt? Ich spiele sehr gerne MMO Spiele, bin also auch "so ein MMO Typ", wie du es hier etwas abfällig durch klingen läßt. Warum holt man sich überhaupt ein MMO Spiel, wenn man MMO nicht mag? Vor allem weil es mit SQ42 eine Singleplayer-Alternative geben wird?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Kentarer:

@Alter.Zockerwieso hast du dir eigentlich SC geholt? Ich spiele sehr gerne MMO Spiele, bin also auch "so ein MMO Typ", wie du es hier etwas abfällig durch klingen läßt. Warum holt man sich überhaupt ein MMO Spiel, wenn man MMO nicht mag? Vor allem weil es mit SQ42 eine Singleplayer-Alternative geben wird?

Sehe ich wie du! Piraterie gehört zum Spiel wie Raumschiffe oder Planeten! 

Das eine solche Mechanik kommt sollte einem jeden von anfang an klar gewesen sein, genau wie es noch viele weitere E-WAR mechaniken geben wird. 

SC ist nunmal ein MMO Spiel wo mehrere Menschen die verschiedene Ziele verfolgen zusammenspielen.

 

Mein Tipp Such dir eine Orga und Spiel in einer Gruppe

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe das ganze gelassen. An dem Schiff hab ich kein Interesse und was das Gameplay angeht, beruhigte mich das letzte ICS.

 

Wie es aussieht wird es ab 3.7 langsam aber sicher für "Kriminelle" schwerer im Verse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von „nervigen MMO Typen“ zu reden war sicherlich sehr pauschalisierend und den meisten, die hier in diesem Forum unterwegs sind sicher ungerecht gegenüber.Ihr habt natürlich recht, was SC und MMO betrifft, trotzdem muss ich es ja nicht mögen. Ich habe in der Tat hauptsächlich an CR gespendet, um SQ42 dafür zu bekommen. Leider gabs aber SQ42 damals nur in Kombination mit SC und leider gibts bisher auch nicht mehr, als das kleine Alpha-PU von SC und eben keine Alpha von SQ42 oder etwas ähnliches für Singleplayer zum testen. Also muss ich mir die Wartezeit auf SQ42 halt mit Testen/herumfliegen im SC-PU vertreiben, und da kommt bei mir als MMO-Geschädigtem halt manchmal Frust auf....

Edited by Alter.Zocker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es war zu erwarten das die Mantis so bald wie möglich ins Spiel kommt, eben um die Reaktion, bzw den Umgang mit ihr und dem damit verbundenen Gameplay, von Seiten CIG, genau zu beobachten und auszugewerten.

Vorarbeitung zu diesem Thema wurde ja geleistet, indem schon vor längerer Zeit gesagt wurde, das das herausziehen eines Schiffs aus dem QD ganz klar als kriminelle Handlung angesehen wird.

 

Wie sie das dann aber umsetzen ist mir ein Rätsel, denn schon alleine die Tatsache, das da jemand mit so nem Ding unterwegs ist, sagt ja alleine schon alles.

 

Deshalb vermute ich, das die Mantis eh nur für solche Leute interessant ist, welche sich später dann mal ausschließlich nur in den unsicheren, von der UEE nicht kontrollierten Zonen, aufhalten und tätig sind.

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Catulus

auch ich werde, wie andere rechtschaffende Citizens, mir die Mantis leisten.

Was sagt den der Besitz dieses Schiffes alles?

 

Ich kaufe sie, weil sie wunderschön ist,

weil mich die Technik interressiert,

ich damit Bounty's und Schurken aus dem Quantum ziehen will.

 

Ich bin gespannt, ob ich für den durch meine Mantis verhinderten Fluchtversuchs eines Bountyauftrags wirklich einen Crime bekomme.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natütrlich nicht, mein lieber Lieblings- @Stonhenge! :thumbsup:

Nur in der Gemeinschaft überleben wir, manchmal ist aber gerade diese für uns der Grund für ein erneutes Erwachen in der Koje! :whistling::lach4:

 

 

  • Haha 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da bin ich echt mal gespannt wie viele wir am Ende wieder sind die eine Mantis haben. 

Allein vom aussehen ist die ein muß. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...